Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Min Lesezeit 17 Kommentare

Oppos Find X: Über Paris zurück nach Europa

Update: Vorstellung am 19. Juni

Kennt ihr eigentlich den chinesischen Elektronik-Konzern BBK? Nein? Solltet Ihr aber, denn neben der Smartphone Marke Vivo und vermuteten Verbindungen zu OnePlus, hat BBK mit Oppo noch ein dritte Smartphone-Marke im Sortiment. Nach knapp einem Jahr Abwesenheit, wird in dieser Woche Oppo mit dem neuen Top-Smartphone Find X die Rückkehr auf dem europäischen Markt verkünden. Und dieses Smartphone begeistert schon vor der offiziellen Vorstellung am 19. Juni die Smartphone-Fans rund um den Globus

Spring zum Abschnitt: 

Nur eine Woche nach dem Smartphone-Highlight der Schwester-Marke Vivo, präsentiert Oppo am 19. Juni in Paris das Find X und feiert mit höchster Wahrscheinlichkeit mit diesem Top-Smartphone das Comeback auf dem europäischen Smartphone-Markt. 

Oppo find x invitation
Kehrt der chinesische Hersteller nach einem Jahr mit dem Find X zurück auf die europäische Smartphone-Bühne? / © Oppo

Gewaltiges Smartphone mit gewagten Design-Merkmalen

Wenn man sich die letzten Spekulationen und auch einige Teaser aus China zum Oppo Find X anschaut, dann wird das Smartphone definitiv nichts für Nutzer mit kleinen Händen sein. Immerhin wird das Display satte 6,4 Zoll groß sein und über 93 Prozent der Frontseite des Find X bedecken.

oppo find x screen to body
CAPTION – REPLACE ME! / © PocketNow

Unterhalb des Displays an der Front soll ein Leuchtband integriert sein, dass wahrscheinlich als Benachrichtigungs-LED genutzt werden kann. Eine Notch ist, wie man in dem nachfolgenden Video zu sehen ist, nicht zusehen. Wenn eine Notch beim Oppo Find X nicht vorhanden ist, dann stellt sich die Frage wie der die Schwestermarke von Vivo die integration der Sensoren des Lautsprechers und der Kamera an der Front umsetzen wird.

Spektakulär soll wohl auch die Rückseite des Find X werden, denn der Großteil dieser soll wohl sich nach unten verschieben lassen, so dass diese die Dual-Kamera bei Nichtgebrauch schützt und auch zum schnellen aktivieren genutzt werden kann. Die ausziehbare Rückseite soll vermutlich auch die Frontkamera beinhalten. Da aber der Schieber nach unten gezogen wird, wird spekuliert, dass die Frontkamera dann im unteren Teil des Schiebers platziert wird. Selfies könnten somit wie auch schon bei der Xiaomi Mi MIX-Reihe aus einer ungünstigen Froschperspektive geschossen werden, der sich nur beheben lässt, wenn man das Smartphone für Selfies auf den Kopf stellt. 

find x again 640x479 triangle
CAPTION – REPLACE ME! / © SlashLeaks

Dual Kamera mit einem gewissen Knick

Auf dem MWC 2017 präsentierte Oppo schon eine neue Möglichkeit ein Kameramodul zu bauen, das quasi um die Ecke knipsen kann. Mit dem Oppo Find X soll die von einem Periskop abgeschaute Technik nun in ein Smartphone einziehen. Diese Konstruktion ist gerade für das Find X wichtig, da es erlaubt trotz einem fünf-fach-optischen Zoom die Kamera plan zum Gehäuse zuversenken. Erst dadurch ließ sich wohl Oppos Schieber-Rückseite realisieren. Die Daten der Kamera lauten ansonsten: Bildsensoren mit 16 und 20 Megapixel mit einer Blende von f/2.0. Die Frontkamera soll laut den aktuellsten Gerüchten mit 25 Megapixel und einer Blende von f/2.0 aufwarten. 

Technische Ausstattung ähnlich zum OnePlus 6 und Vivo NEX S

Die technischen Spezifikationen zeigen, dass mit Qualcomms Snapdragon 845 SoC, 8 GByte RAM und 256 GByte Flashspeicher zu rechnen ist. Hinzu kommt noch ein satter 4.000 mAh Akku, der mit Hilfe der neuen Variante des hauseigenen Schnellladetechnik Super VOOC rasant geladen werden soll. Diese Schnellladetechnik soll binnen von 

 3D-Gesichtserkennung eher nicht

Eine 3D-Gesichtserkennung von Oppo könnte im Hinblick auf die Frontkamera-Konstruktion im Schieber schwer zu realisieren sein. Deshalb gehen wir davon aus, dass dieses Feature in dem Oppo Find X genauso wenig Priorität genießt wie das beim Vivo NEX der Fall war.

Was das Oppo Find X noch alles so an Highlights mit sich bringen wird, dass erfahren wir am morgigen Abend. Unsere Kollegin Jessica Murgia ist beim dem Event in Paris mit dabei und wird uns von der Präsentation des Oppo Find X berichten. 


Dieser Artikel wurde am 18. Juni komplett überarbeitet, so dass Kommentare älteren Datums aus dem Zusammenhang gerissen sein könnten.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Finde ich sehr interessant... Hätte gerne mal die Möglichkeit er in den Händen zu halten.


  • Auf GSM Arena ist es bereits zu sehen, sieht optisch sehr beeindruckend aus und die Kameras (alle 3) poppen hoch, es hat keinen Fingerscanner und sieht sehr gut aus, aber es hat einen Samsung-ähnlichen gekrümmten Screen..... ich bin auf Preise und so gespannt, auch ob es eine Speichererweiterung haben wird und ggf wasserdicht sein wird .... Klinke hat es wohl nicht ... schade... Aber es gibt eine Zukunft ohne Notch, schon das zweite neue Geräte ohne ... juhu.


    • Cario vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Wen wir die Xiaomi Mi Mix Reihe noch dazu nehmen, sind es bereits 3 Geräte von 3 verschiedenen Herstellern (Interessanterweise alle 3 aus China oder?) Finde diesen Trend auch super als die Notch...


    • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Wasserdicht ist es nicht ^^


  • Cario vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    bei Mobile Geeks sieht man das Handy bereits in Aktion, muss sagen: GEILL... noch besser und cooler als das VIVO NEX, ohne Notche und soll sogar nach Europa Kommen.
    Endlich habe ich einen Nachfolger für mein LG G6 gefunden der mich Reizt und ich nicht importieren muss.
    Für meine Bedürfnisse braucht es nur noch einen Wireles Charger und dann ist der Traum perfekt =))))


  • Haha, wir glauben gesehen zu haben..... am Ende kommt es dann wie bei Lenovo.

    Dieser Wunschtraum alle Funktionen integriert zu haben und doch keine Notch und kein Rand kann doch gar nicht funktionieren.
    Irgendeine Schiebemechanik wäre mir unsymphatischer als jede Notch , wenn sich das Ding dann mit Staub und Fusseln zusetzt und die Kameralinse verkratzt und anders ginge es einfach nicht.

    Tim


    • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      noch nicht ^^ Irgendwann wird es schon noch möglich sein, das alles unter das Display zu packen. Aber eben jetzt noch nicht


  • Abgesehen von Huawei kommt mir kein Chinese mehr ins Haus. Ich bin eigentlich fest entschlossen in Zukunft bei den renommierten Marken zu bleiben. Warum? Ich habe mir das ZTE Blade V8 64 GB gekauft. Knapp 250€ wurden dafür aufgerufen. Bei der Ausstattung ging der Preis in Ordnung. Aber! Stand heute der letzte Sicherheitspatch vom April 2017. Ja kein Scherz. Und ganz ehrlich kann ich mir nicht vorstellen das da Firmen wie Oppo, Xiomi und wie sie alle heißen verantwortungsvoller handeln. Wie gesagt das war es erst einmal für mich mit China Phones. Eventuell kommt noch HMD global in Frage. Aber erst mal abwarten wie da der weitere Verlauf so ist.


    • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      ZTE war noch NIE für einen auch nur Anstazweise guten Support bekannt. Xiaomi hingegen ist es.
      Und wenn Sicherheits-Updates der Grund für deine Skepsis sind, dann müsstest du Huawei auch dazuzählen... die sind bei Updates auch nicht besser.

      PS: HDM Global kommt nicht aus China


  • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Ich sage wieder: 93.8% wird das Ding mit Sicherheit nicht haben :D bisher hatte noch nie ein Hersteller, der die Screen to Body Ratio beworben hatte, auch die die Wahrheit gesagt... meistens lag diese WEIT vom Beworbenen entfernt...


  • Ich hoffe sie bringen wie auf dem Render-Bild wieder die Notification Leiste unter dem Display, fand ich beim Find 7 schon Klasse, aber wurde leider seitdem nicht mehr verwendet...


  • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    "Da es sich um ein globales Launch-Event in Paris handelt, kann man davon ausgehen, dass Oppo neben dem Produktlaunch auch die schon seit einiger Zeit spekulierte Rückkehr auf den europäischen Markt verkünden wird."
    Muss nicht sein. Erinnert euch an das LG V20. Das wurde unter anderem hier in Deutschland, in Berlin vorgestellt und was war? Das Ding kam nie nach Europa.
    Wäre wahrscheinlich auch kein Verlust. Mit Sicherheit auch nur ein langweiliges Notch-Design mit mehr oder weniger Standard-Specs. Klar, 256GB und 4000 mAh sind super, aber sonst? Wird wahrscheinlich auch mit Glasrücken aber ohne Qi-Laden kommen, die Klinke fällt vielleicht auch weg.


  • Die Frage ist: fällt der Softwaresupport so "großartig" wie beim Find 7/ 7a aus? Das war beim Find 7 eine Katastrophe. Nicht mal ein Android 5.0 haben die offiziell auf die Reihe bekommen. Das Find 7 war technisch super; ist immer noch ein performantes Gerät und dank Wechselakku auch langlebig. Aber ob ich mir nach den Erfahrungen mit dem Find 7 nochmal ein Oppo gönne ist fraglich. Da muss ich erst mal die ersten teardowns abwarten (Wechselakku wird es wohl nicht geben) und dann mal schauen, wie schnell die custom ROMs dafür auftauchen.


    • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Ich fand am find 7 Vor allem die Multishot-Funktion cool, mit der man aus 5 13MP-Bildern ein 50MP-Bild machen konnte. Das hat sehr gut funktioniert und macht Dinge wie einen Pseudo-Optischen Zoom mehr als unnötig. Schade, dass sonst niemand von den "bekannteren" Herstellern sowas eingebaut hat. Wäre für mich interessanter, als irgendein Food-Mode oder ähnliches.


  • Ich FIND niX besonders an dem Teil soweit man das bis jetzt beurteilen kann .... aber wenn die Gerüchte stimmen würden und ein MicroSD-Kartensteckplatz drin wäre, ein Klinkenanschluß und keine Notch, dann wäre es sehrinteressant (für mich)


  • da bin ich ja mal gespannt, was da kommt mein Find7 tut's zwar noch, aber was Neues wäre nach all den Jahren langsam mal fällig

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern