Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 10 Kommentare

Oppo Find X: Mit Samsung-Edge-Display und rekordverdächtiger Schnellladetechnik

Nach Xiaomi hat auch Oppo den europäischen Smartphone-Markt im Visier. Damit das gelingt, plant der chinesische Hersteller mit dem Find X einen großen Auftritt. Noch vor der Präsentation am 19. Juni gibt Oppo die ersten Informationen zum Top-Smartphone bekannt, wobei zwei Features hervorstechen: die Schnellladetechnik und der Einsatz von Samsungs Edge-Display. 

Oppo macht ernst und will mit dem Neustart in Europa auch die eigene Find-Serie wieder neu auflegen. In der Vergangenheit zeichnete sich Oppos Find-Serie vor allem durch Innovationen aus, die teilweise so erfolgreich waren, dass diese auch in OnePlus-Smartphones Einzug hielten. Bestes Beispiel ist die Schnellladetechnik VOOC, die bei OnePlus Dash Charge genannt wurde.

Super VOOC - Schnellladetechnik auf Steroide

Mit Super VOOC soll der Nachfolger der immer noch schnellsten Smartphone-Ladetechnologie im Oppo Find X Einzug erhalten. Mit Super VOOC wird binnen von 15 Minuten ein Akku mit 2.500 mAh vollständig aufgeladen. Diese Technik hatte Oppo schon 2016 auf dem Mobile World Congress in Barcelona demonstriert, aber bisher fand die zweite Generation von VOOC noch nicht in Serien-Smartphones Einzug. Mit dem Oppo Find X, das am 19. Juni 2018 in Paris vorgestellt wird sich das ändern. 

Trickreicher optischer 5x Zoom

Auch bei der Kamera wird das Oppo Find X eine Technik beinhalten, die schon während eines MWC-Auftritts  demonstriert wurde. 2017 zeigte Oppo auf der Messe einer fünffachen optischen Vergrößerung, die mit Hilfe eines um 90 Grad gedrehten Kameraaufbaus und einem vorgelagerten Prisma erreicht wird. Durch diesen Aufbau gewinnt Oppo den Platz, der für das Teleobjektiv benötigt wird. Es könnte einen positiven auf den Kamera-Buckel haben, denn wir vermuten, dass Oppo beim Find X den ungeliebten Buckel reduzieren kann. 

Super AMOLED mit Dual Edge von Samsung 

Das Gerücht hält sich schon seit einigen Wochen: Angeblich wird das Oppo Find X als eines der ersten Nicht-Samsung-Smartphone über ein gebogenes Super AMOLED wie beim Galaxy S9 verfügen. Die letzten Gerüchte besagen zwar, dass Oppo tatsächlich bei Samsung entsprechende Display bestellt hat, aber diese sollen erst ab Juli 2018 ausgeliefert werden. Nach dem Teaser-Foto und der doppeldeutigen Überschrift der neusten Pressemitteilung gehen wir aber davon aus, dass das Find X doch schon mit dem aus dem Galaxy S9 und S9+ ausgelieferten Infinity Display ausgestattet sein wird.

Oppo Find X teaser 11 06 2018
Wird das Oppo Find X tatsächlich das erste Nicht-Samsung-Smartphone mit dem Infinity Display des koreansischen Marktführers? / © Oppo

Was haltet Ihr von den drei Highlight-Features des Oppo Find X? Welches der drei interessiert Euch am meisten? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare. 

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • mich würde mal der Vertrieb interessieren, auch ein wichtiges Feature


  • Ich habe seit guten 2 Jahren ein Oppo r7s und lade es immer mit der schnellladefunktion auf.

    Die Akku Leistung ist nach wie vor Top und hält locker einen Tag durch.


    • Oppo Find 7, 4 Jahre, Akku nicht mehr top, aber hält noch recht gut durch den Tag. Ausserdem regelt das Telefon selbst ob's schnell lädt oder nicht, jetzt die Tage bei der Hitze war an Vooc nicht zu denken


  • Nach 15 Minuten voll nach Dreimonaten schrot.


    • Da weiss einer nicht wie Akku's funktionieren !


      • Th K vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Er hat doch recht. Vielleicht nicht schon nach 3 Monaten, aber Schnellladen ist auf lange Sicht das schlechteste, was man dem Akku antun kann.

        Ist aber natürlich ein super Geschäftsmodell der Hersteller, müssen so die Kunden doch noch früher ein neues Gerät kaufen.

        Tim


      • gute Absatzmittel der Hersteller
        - Super Schnellladetechnik
        - kein Wechselakku

        :-)

        Tim


      • Wäre gut wenn man es per Klick deaktivieren könnte, dann muss man kein alternatives langsames Ladegerät parat haben. Glaube bei S7 ging das zumindest im Akku Menü


      • Beim S8 und A5 geht's bei Samsung auf jeden Fall


    • Als Oneplus Besitzer muss ich mal Einspruch erheben ! Die Schnell-Lade-Technologie hatte/hat so einen schlechten Ruf, weil früher ( heute ist es auch nicht mehr so schlimm ) die Akkuzellen beim laden extrem heiss wurden was der Zelle nicht bekommt. Diese mögen weder extreme Hitze noch extreme Kälte.

      Oneplus und Oppo haben deshalb die Technologie direkt in die Ladegeräte gebaut und nicht ins Phone. Daher merkst Du schon beim Oneplus 3 im Dashcharge erwärmt sich das Gerät nicht.

      Der Akku meines Oneplus 3 ist noch immer absolut in Ordnung. Es gibt sicher Dinge die man an OPO oder OPPO bemängeln kann, aber ganz gewiss nicht deren Dash Charge Technologie. Die ist perfekt.

      Nerdy

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern