Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 20 mal geteilt 13 Kommentare

OnePlus X: Problembehandlung und Akku-Spar-Tipps

Das OnePlus X ist bereits die dritte Smartphone-Generation aus dem Hause OnePlus, doch es handelt sich dieses Mal nicht um ein neues Flaggschiff. Statt die aktuellste Technik im Gerät vorzustellen, stehen beim OnePlus X das Design und die Materialauswahl im Vordergrund. Das soll aber nicht bedeuten, dass es dem Gerät an Funktionen mangelt. In diesem Artikel stellen wir Euch Tipps und Tricks für das OnePlus X vor, aber auch wie Ihr bekannte Probleme behebt. Auf geht's!

Springt zum Abschnitt: 

Tipps und Tricks für das OnePlus X: Akku-Spar-Tipps

Dunkles Wallpaper nutzen

Ja, richtig gehört. Ein dunkles Wallpaper kann Wunder bei der Akkuleistung bewirken, zumindest bei AMOLED-Displays. Und das OnePlus X besitzt ein solches. AMOLED-Displays beleuchten jeden einzelnen Pixel separat, sodass Ihr eine Menge Strom spart, wenn die Pixel nicht aufstrahlen müssen. Ihr müsst nicht unbedingt einen schwarzen Hintergrund verwenden, doch je dunkler der Hintergrund ist, desto mehr Akku spart Ihr.

oneplus x screen 1
Ein dunkler Hintergrund spart Strom./ © ANDROIDPIT

Dunkes Theme nutzen

Wer ein dunkles Theme nutzt, kann ebenfalls mächtig Strom sparen, denn die Einstellungsmenüs haben ab Werk einen hellen Hintergrund. In den Einstellungen unter Nutzer > Anpassung könnt Ihr Modus Dunkel das dunkle Theme aussuchen.

oneplus x dunkles theme
Beim OnePlus X dürft Ihr neben einem hellen Theme auch ein dunkles verwenden. Mit dem dunklen Theme schont Ihr den Akku besser. / © ANDROIDPIT

Helligkeit reduzieren

Wie bereits erwähnt, saugt das Display mächtig am Akku, wenn es die einzelnen Pixel hell beleuchtet werden. So ist Euch geraten, die Helligkeit auf das Maximum zu reduzieren und von dort die Helligkeit hochregelt, bis Ihr genügend auf dem Display erkennt. Denn ein Display auf höchster Helligkeit wird den Akku in Nullkommanix leersaugen.

Tipps und Tricks für das OnePlus X: Problembehandlung

microSD-Karte

Einige Nutzer haben bereits berichtet, dass die microSD-Karte im OnePlus X nicht erkannt wird und keine Daten speichert. Um dem Problem entgegenzuwirken, solltet Ihr Eure microSD-Karte neu ins NTFS formatieren oder reparieren. OnePlus ist das Problem bereits bekannt und wird bald das Update OxygenOS 2.1.3 ausrollen, das vor allem die Probleme mit der microSD-Karte beseitigen soll. Doch bis dahin könnt Ihr es auch anderweitig probieren.

Anleitung: Damit Ihr die microSD-Karte formatieren könnt, solltet Ihr sie in einen entsprechenden Cardreader stecken und dann mit dem Windows-PC verbinden. Klickt nun auf Start > Computer und die microSD sollte dort als Speichermedium auftauchen. Jetzt müsst ihr mit einem Rechstklick das Symbol anklicken und Formatieren auswählen. Im Anschluss erscheint ein neues Menü. Hier wählt Ihr im Drop-Down-Menü (File System) NTFS aus und drückt dann auf Start. Nach kurzer Zeit ist die microSD-Karte formatiert.

oneplus x 15
Das OnePlus X bietet eine Schacht für eine microSD-Karte, doch bei einigen hapert die Integration. / © ANDROIDPIT

Kamera

Andere Nutzer beschwerten sich über die Kamera des OnePlus X. Einige Geräte haben anscheinend ein Problem mit dem Fokussieren der Kamera. OnePlus hat auf die Klagerufe reagiert und prompt ein Update (OxygenOS 2.1.2) ausgerollt. Sollte das Problem aber immer noch auffällig werden, solltet Ihr stets überprüfen, ob ein neues Update für das OnePlus X erhältlich ist. Bis dahin könnt Ihr versuchen, die Kamera noch ruhiger zu halten, während Ihr Bilder oder Videos aufnehmt, aber auch Bildbearbeitungs- und Kamera-Apps können Euch da aus der Patsche helfen. Die besten Apps für bessere Bilder findet Ihr hier: 

andoridpit oneplus x camera focus problem issue
Mit der VSCO-App könnt Ihr Bilder nachträglich schärfen. / © ANDROIDPIT
VSCO Install on Google Play

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Das One Plus X in allen drei Versionen kann heute ohne Invite gekauft werden. Die limitierte Keramik Variante ist jedoch heute auf 1000 Stück im Abverkauf begrenzt

  • Ich mußte die Speicherkarte mit FAT32 formatieren, mit NTFS wurde sie nicht erkannt, die Hama-Karte funktionierte überhaupt nicht, erst eine Sony wurde erkannt.
    Das Update auf 2.13 ist schon unterwegs und wird in den nächsten Tagen OTA verteilt.
    Als Camera App habe ich CameraMX, da hat man genug Einstellungen für die Camera.

    • Das gute, alte FAT 32 ist also des Rätsels Lösung.
      Danke, Ludwig, dein Kommentar ist dann wohl hilfreicher als der Artikel zum Thema :)
      *edit: da es wohl kein Allheilmittel ist, nehm ich alles zurück ;)

      • Bei mir hat das mit FAT32 und der Sonykarte funktioniert, bei Anderen merkwürdigerweise nicht, bei denen funktionierte es mit NTFS, also nicht schimpfen wenn es bei Dir auch mit FAT nicht funktioniert. Aber dubios ist das schon.

    • Am besten wäre Ext4, nur als Windows Nutzer wenn die Karte außerhalb eines Smarthphones bzw Linux Gerät genutzt wird hinderlich.

    •   58

      Wir schreiben das Jahr 2015 und die tolle Firma OnePlus setzt noch auf FAT32 mit all den bekannten technischen Einschränkungen...

      Wow, wie "innovativ" diese Chinesen doch sind, wenn es gilt, einen kleinen zweistelligen Cent-Betrag pro Gerät für NTFS- oder ExFAT-Lizenzkosten zu sparen...

      • Bevor Du hier so einen Blödsinn schreibst, solltes Du mal alles lesen, übrigens, reagiert Samsung auch so schnell? Oxygen 2.13 ist offiziell per OTA erhältlich, ich habe es eben installiert.

      •   58

        Toll. Ehrlich. Oxygen 2.13? Wow! Amazing!

        Fakt ist aber auch, dass OnePLus sich mal wieder um die Einhaltung international verbindlicher Standards einen Scheißdreck schert. Wenn ganz normale Micro SDs (und seien es auch nur Modelle einzelner Hersteller), die anderenorts problemlos funktionieren, nur dann unterstützt, wenn man sie in einem bald 20 Jahre alten Format einrichtet, das für die Größen heute üblicher Speichermedien und Dateien niemals gedacht war (!), dann sind entweder die verantwortlichen Entwickler Stümper (s.a. OnePlus-USB.-C-Kabel) oder die Finanzabteilung des Unternehmens weigert sich, ein paar Cent pro Gerät für Lizenzkosten auszugeben.

  • "Einige Nutzer haben bereits berichtet, dass die microSD-Karte im OnePlus X nicht erkannt wird und keine Daten speichert. Um dem Problem entgegenzuwirken, solltet Ihr Eure microSD-Karte neu ins NTFS formatieren oder reparieren."........in solchen Fällen sollte man die Karte einmal im Gerät formatieren, und nicht extern am Rechner oder Laptop. In der Regel schafft das schon Abhilfe.

  • Wie repariert man eine MicroSD-Karte?
    Auf NTFS formatieren ist ja kein Akt, aber reparieren... wäre nett, wenn ihr das näher erläutert.
    Hammer und Schraubendreher fallen wohl raus, denke ich mal ^^

  • bekannte Probleme ?

    •   58

      Nun ja, die Probleme, der bisher 17 Kunden außerhalb Chinas, die das Gerät bereits erhalten haben, halt.

20 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!