Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
OnePlus 7 Pro: Ist die Zeit der günstigen Preise vorbei?
OnePlus 7 Hardware 2 Min Lesezeit 36 Kommentare

OnePlus 7 Pro: Ist die Zeit der günstigen Preise vorbei?

Nachdem der 14. Mai als Release-Date für das OnePlus 7 mittlerweile offiziell ist, gibt es nun neue Informationen zum Preis der Pro-Version, welche in drei verschiedenen Speicher-Variante erhältlich sein soll. Und es wird nicht gerade günstig ... dreht OnePlus jetzt kräftig an der Preisschraube?

Wie wir bereits berichtet haben, soll das OnePus 7 in diesem Jahr nicht "alleine" erscheinen. Erstmals wird eine Pro-Version sowie möglicherweise ein Modell mit 5G angeboten. Bislang zeichnete sich der Hersteller dadurch aus, High-End-Geräte mit Premium-Features zu einem moderaten Preis anzubieten. So kostete das im Herbst des vergangenen Jahres erschienene OnePlus 6T beispielsweise nur zwischen 549 und 629 Euro, während andere Hersteller bereits an der 1.000-Euro-Marke kratzten. 

oneplus.42 copy
So könnte das OnePlus 7 Pro aussehen. / © Waqar Khan

Dank Android Central und dem bekannten Laker Ishan Agarwal gibt es nun auch erste Infos zu den Preisen des OnePlus 7 Pro. So soll das Modell mit 8 GB RAM und 128 GB internem Speicher in Europa 749 bis 759 Euro kosten, während der Preis für die Variante mit satten 12 GB RAM und 256 GB Speicher auf ordentliche 819 bis 829 Euro steigt. Der Preis für das "kleinste" Pro-Modell mit 6 GB RAM und 128 GB internem Speicher ist noch unbekannt.

Kurz gesagt, Preise, mit denen man sich von Xiaomi oder Honor wegbewegt und näher an Samsung oder Huawei bringt, den teuersten High-End-Smartphones auf dem Markt. Bleibt zu hoffen, dass das OnePlus 7 in der Standardversion nicht die 600-Euro-Marke überschreitet.

oneplus 6T 03
Hoffen wir, dass OnePlus 6T nicht das letzte günstige Smartphone des Unternehmens ist / © AndroidPIT

Und was wird diese Pro-Version bieten, dass sie so teuer ist? Es wird erwartet, dass es ein 6,7-Zoll-Super-AMOLED-Display mit einer QHD+-Auflösung (3.120 x 1.440 Pixel) und einer Bildwiederholrate von 90 Hz besitzt. Hinzu kommt eine Triple-Kamera sowie ein 4.000 mAh starker Akku mit 30W Warp Charge. Es soll in den Farben Mirror Grey, Almond und Nebula Blue erhältlich sein.

Seid Ihr gespannt auf das OnePlus 7? Seid Ihr bereit so viel Geld für ein OnePlus-Smartphone auszugeben oder greift Ihr da lieber zu den "Big Playern" wie Samsung oder Huawei?

Quelle: Android Central

Top-Kommentare der Community

  • Klaus Weidle vor 2 Monaten

    Die Zeit der niedrigen Preise ist jetzt vorbei. Oneplus will auch mal in der Oberklasse Kasse machen. Was ist denn jetzt noch großartig an Oneplus? Keine Klinke, keine IP-Zertifizierung, kein Qi, keine Speicherkarte. Das für 830Euro? Samsung 10+ und Huawei Pro 30 sind auch stark im Preis gefallen. Preisvorteil gibt es nicht mehr. Jetzt kommt irgendwann die Zeit des Umdenkens. Was Brauch ich und was bin ich bereit auszugeben?
    Und beim Oneplus 7 ist im Vergleich zum 6T nicht viel Änderung übrig was eine Ausgabe von 600 Euro gerechtfertigt.

  • Tim vor 2 Monaten

    @Thor217
    Für dich ist es ein Gimmick. DU hast aber faktisch keinen Nachteil, wenn es verbaut ist. Du merkst es schlicht und ergreifend nicht. Ich merke aber sehr wohl, wenn ich es nutzen will, aber nicht kann, nur weil OnePlus mit der so ziemlich dümmsten Ausrede ankommt, um trotz des hohen Preises noch ein paar Cent zu sparen.

    Und dass andere Geräte teurer sind, hat aber nichts mit Qi zu tun. Es gibt auch für 400€ ein neues S8 - ebenfalls mit Qi (sogar mit 15W).
    Diese Spule kostet den Hersteller wenn's hoch kommt einen niedrigen zweistelligen Centbetrag.

  • Nicolas K. vor 2 Monaten

    Ich bin überhaupt nicht mehr bereit soviel Geld für ein Smartphone auszugeben. Und da ist es mir komplett egal, von welcher Marke es denn nun ist.

  • Maximilian HE vor 2 Monaten

    Du übersiehst aber dass die OP Preise in Stein gemeißelt sind.
    Ein P30 Pro ist jetzt schon für 810 zu haben, bei Amazon.
    Ein S10 Plus unter 800.

    Der Preisverfall ist für all diejenigen, die das Gerät nicht an Tag 1 kaufen müssen. Ein Mate 20 Pro ist unter 600 zu haben und bietet auch deutlich mehr als das 1+ hier.

    Ich empfinde es als sehr schade dass 1+ hier so wenig bietet für diesen Preis.

36 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Naja ich finde den Preis doch gerecht. Klar kann man das nicht mit Xiaomi vergleichen, aber die machen ja auch keinen Gewinn mit dem Smartphone an sich, sondern mit der Software (habe ich zumindest gehört). Xiaomi ist ein positives Beispiel, aber deshalb sind die Preise für das 1+ 7 pro für mich trotzdem vollkommen gerechtfertigt. Ich meine ein Quad HD 90 Hz AMOLED display bietet keiner. Auch der Software Support ist gut und wenn sie Mal eine vernünftige Kamera reinpacken, passt für mich auch das Gesamtpaket. Bei dem Preis wird es auch noch im Preis fallen. Also ich verstehe nicht was ihr habt. Hardware wird halt immer teurer.


  • Sollten die Preise weiter hoch gehen, gibt es Alternativen von Xiaomi. Ansonsten auch 6 Monate "alte" Huawei oder Samsung Top Geräte, wenn ich nicht gleich nach Erscheinung kaufen muss.


  • Frk vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ich als eingefleischter Oneplus - Fan kann nur sagen, daß oneplus nun sein Alleinstellungsmerkmal, nämlich gute Ware günstig, verloren hat. Damit sind sie für mich leider raus.


  • Fingerscanner auf der Rückseite und LED statt OLED und es wäre perfekt. Verdammt.


  • Es gibt immer mehr Läden, die in ihre Tische Qi-Charger eingebaut haben. Von daher empfinde ich das als Standard-Feature und echten Mehrwert.


  • Ulmer vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Da so viele immer auf China Geräte schimpfen: One Plus ist nichts anderes. Bedient sich bei Oppo im Teileregal da Sie selbst quasi nichts entwickeln und verkauft es dann für inzwischen viel zu viel Geld.


  • Die Zeit der niedrigen Preise ist jetzt vorbei. Oneplus will auch mal in der Oberklasse Kasse machen. Was ist denn jetzt noch großartig an Oneplus? Keine Klinke, keine IP-Zertifizierung, kein Qi, keine Speicherkarte. Das für 830Euro? Samsung 10+ und Huawei Pro 30 sind auch stark im Preis gefallen. Preisvorteil gibt es nicht mehr. Jetzt kommt irgendwann die Zeit des Umdenkens. Was Brauch ich und was bin ich bereit auszugeben?
    Und beim Oneplus 7 ist im Vergleich zum 6T nicht viel Änderung übrig was eine Ausgabe von 600 Euro gerechtfertigt.


    • Dazu kann ich nur den Werbespruch von von One+ wiederholen: "never settle". Lässt sich ganz gut auf die neueren One+ Geräte beziehen die überteuert an der einstigen Zielgruppe vorbeitaumeln.


    • Habe das 6T und kann dir nur zustimmen. Dann kaufe ich lieber Top Geräte von Samsung oder Huawei ... dafür einige Monate nach Erscheinung und auch deutlich günstiger. Oder eben Alternativen wie Xiaomi.


  • Selbst wenn, solange die Qualität stimmt geht das schon klar. Schließlich hat sich bei One Plus einiges seit dem ersten Gerät getan. Das Design ist immer noch top, selbst mit Notch. Die Performance und deren Softwareanpassungen sind ebenfalls super. Finde die Softwareanpassungen am P30 schrecklich, da liegt Sony trotz weniger Extras meilenweit vorne und auch Samsung liefert mir einfach zu viel Mist mit. Lieber ein sehr solides Gerät ohne wirkliche Besonderheiten als ein Top-Gerät mit unnötigen Extras und vermurkster Oberfläche. War jahrelang mit Sony glücklich und wäre das weiterhin, wenn endlich mal gute Kameras drin verbaut werden und wieder mehr Fokus auf Batterielaufzeit und Soundqualität gelegt wird. Außerdem muss 21:9 weg. Die Breite vom Xperia 10 Plus war ja ganz nett aber es war einfach zu hoch und Apps, hauptsächlich Spiele waren oft nicht drauf angepasst.


    • Dafür, dass die Preise so gestiegen sind, hat sich nicht genug getan. Abgesehen vom Prozessor und RAM (und dem schlanken OS) ist es durchschnittlich ausgestattet, leider ohne Wechselspeicher und mittlerweile auch ohne Klinke.
      Da kann man auch zum Poco oder, wenn einem das zu billig ist, zum Mi9 greifen und kommt immer noch deutlich günstiger weg.

      Tim


    • Eben, "teuer" ist relativ und Vergleiche mit anderen Herstellern anhand gerade passender Kriterien helfen dabei auch nicht.

      Zum Verdeutlichen mach ich das mal anders herum:
      * Will ich das Gerät evtl. später mit einem Custom ROM versehen?
      Ja -> Huawei weg, Honor weg, Apple weg
      * Will ich vielleicht auch mal abseits des Playstore Software installieren?
      Yes -> Apple weg
      * Will ich ein Loch im Display (oder ein Notch)?
      Nö -> ungefähr alle Hersteller vom Tisch :)
      * Will ich mir jede Menge Bloatware aufzwängen lassen?
      Nö -> Samsung weg, Huawei/Honor vermutlich mittlerweile auch
      * Will ich zeitnahe Updates?
      Jo -> Laut Warentest (gabs hier die Tage auch einen Artikel dazu, oder?) steht 1+ AFAIR an 3. Stelle der besten Versorger ;)
      * Will ich möglichst pures Android?
      Klar -> Samsung weg, Huawei weg, Apple weg ;)

      ...und schon stehen "die großen" gar nicht mehr so vorteilhaft da :-P

      Ich will 1+ damit nicht verteidigen, aber das vorschnelle Gemeckere (der Preis der Basisversion mit 6/128GB ist noch gar nicht bekannt) nervt dann schon auch immer ein wenig.

      Bevor ich mir zu Preis/Leistung eine Meinung bilde, warte ich lieber ab bis es
      a) überhaupt definitive Preise
      b) aussagekräftige/vertrauenswürdige Tests zum Gerät
      gibt.

      Um noch Kritik am Gerät zu ergänzen:
      * Die fehlende Klinke finde ich auch doof, die meisten Kunden werden sich aber mittlerweile schon mit qualitativ minderwertigem Bluetooth abgefunden haben und sich daran nicht stören.
      * IP86 hätte ich auch gerne, ist mir aber nicht derart wichtig das Geräte deshalb von meiner Liste verschwinden
      * SD-Card ist mir persönlich eher egal, ich verstehe aber das manche Kunden Bedarf dafür haben
      * Induktives Laden könnte mir unwichtiger nicht sein, ich hab absolut kein Problem damit, mein Phone ab und zu mit einem Kabel zu verbinden (siehe auch "Klinke")
      * Ein 90Hz Display würde ich schon gern mal ausprobieren, mal sehen was die Tester nach der Veröffentlichung zu sagen haben
      * Da ich kein Selfie-Typ bin, ist mir die verstecke Front-Cam recht, optisch auf jeden Fall schicker als ein Loch (Samsung) oder Hörner (Apple), die Alu-Hut Fraktion sollte erfreut sein ;)


      • @San Blarnoi: Von wegen Bloatware: offensichtlich hast Du schon lange kein Samsung mehr in der Hand gehabt.


      • Ach? Samsung Geräte kommen nicht mehr mit nem eigenen Kalender, den man nicht deinstallieren und auch nicht deaktivieren kann?
        Kein eigener Mailer, kein eigener Browser, keine eigene Telefon & SMS Apps etc. mehr, die man vielleicht umgehen, aber nicht loswerden kann?
        Ich meine eigentlich, erst kürzlich einen Artikel über genau diesen Umstand gelesen zu haben (bezugnehmend auf die S10 Geräte).


      • Jeder hat natürlich seine eigenen Vorlieben.
        Vergleiche mit anderen Herstellern muss sich auch OnePlus gefallen lassen, genauso wie Samsung, Huawei und Co.


      • Du also Meizu hat mit dem 16s ein schönes notchfreies und preiswertes Smartphone rausgebracht. es gibt auch Slider, aber ich denke die willste nicht, sonst hättest du die erwähnt. Aber bei Meizu ist die Software halt so eine Sache . Aber man kann ja ich flashen


  • Ich bin als dummer Kunde mal so dreist und sagte bevor ich für so viel Geld irgendwas kaufe was keiner kennt kauf ich eher für mehr Samsung Apple oder huawei aber keine so unbekannte Marke.
    Ach ja und die Marke ist unbekannt, wenn man sich nicht in tech Sachen auskennt.


    • Im Premium-Segment (ab 400 $) ist Oneplus Weltweit auf Rang 5 der Verkaufszahlen, in Westeuropa glaube ich sogar Platz 3.

Zeige alle Kommentare