Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 14 Kommentare

Ausgepackt: OnePlus 6T im Unboxing-Video

Die Gerüchte haben ein Ende und OnePlus hat das 6T endlich der Öffentlichkeit präsentiert. Wir haben das Smartphone bereits in der Redaktion und beschäftigen uns beim Auspacken mit der Frage: Wie sinnvoll ist das Update und was unterscheidet das neue Modell vom Vorgänger.

Das OnePlus 6T ist da und soll wieder aktuelle Highend-Hardware mit einem kleinen Preisschild vereinen. Knapp ein halbes Jahr nach dem Release des Vorgängers stellt sich allerdings wie so oft die Frage, ob das Update wirklich sinnvoll ist. Dieser gehen wir in unserem Unboxing nach, wo wir das Smartphone aus der Verpackung pellen.

Wie im Video zu sehen, sind ein größerer Akku, die winzige Notch und der Fingerabdrucksensor im Display die größten Highlights des OnePlus 6T. Was man nicht sieht, ist das Innenleben des OnePlus 6T. Hier dient der auf 2.8 GHz getaktete Snapdragon 845 mit bis zu 8 GByte RAM und 256 GByte Speicher als Antrieb und ein 3.700 mAh großer Akku als Energiespender.

Viel geschraubt hat OnePlus an der Software und sich dabei vor Allem die Kamera vorgenommen, die in den vergangenen Jahren immer einer der Knackpunkte war, mit denen die Smartphones des chinesischen Herstellers der Konkurrenz noch hinterher hinkte. Außerdem verspricht OnePlus eine noch bessere Performance und längere Akkulaufzeit als beim Vorgänger.

Wir werden das OnePlus 6T die kommenden Tage über in unseren Testparcours schicken und anschließend in unserem ausführlichen Test unsere Eindrücke schildern. Habt Ihr Fragen, die wir in unserem Test beantworten sollen? Dann schreibt sie uns in die Kommentare!

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

Empfohlene Artikel