Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 40 Kommentare

OnePlus streicht beim 6T wichtiges Feature - Ihr habt es so gewollt!

OnePlus bereitet sich auf den Start des OnePlus 6T vor, und dabei hat das Unternehmen auch seine Fans im Blick. Ob die aber mit dieser Entscheidung wirklich zufrieden sind? Der Hersteller streicht dem OnePlus 6T nämlich ein Feature aus dem Datenblatt, das viele Nutzer bisher sehr geschätzt haben.

Wie das US-Magazin Techradar im Gespräch mit OnePlus-Gründer Carl Pei erfahren hat, hat sich OnePlus dazu entschlossen, beim OnePlus 6T auf die 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse zu verzichten. Kopfhörer können am OnePlus 6T also nur noch drahtlos über Bluetooth sowie über den USB-C-Port angeschlossen werden. OnePlus legt dem 6T allerdings einen Klinke-auf-USB-C-Adapter mit in den Karton.

OnePlus stützt die Entscheidung gegen die gute, alte Klinkenbuchse auf Umfragen unter seinen Nutzern. Die hatten im vergangenen Jahr noch angegeben, zu 80 Prozent kabelgebundene Kopfhörer zu verwenden. Nun, ein Jahr später, sieht das Stimmungsbild anders aus, denn laut OnePlus sagten in der aktuellen Umfrage 59 Prozent, täglich Bluetooth-Kopfhörer ohne Kabel zu verwenden. Dieser Trend soll sich noch fortsetzen und verstärken, daher reagiert OnePlus nun und verzichtet künftig auf den Kabelanschluss.

Verzicht mit Vorteilen

Laut Pei soll der Verzicht auf die Buchse merkliche Vorteile bringen. Mehr Platz im Smartphone bedeute, dass man mehr neue Technologie verbauen könne, so Pei. "Eines der wichtigsten Dinge, nach denen uns die Nutzer gefragt haben, ist eine längere Akkulaufzeit", so der CEO. Der Unterschied in der Laufzeit sei "substanziell genug, damit die Nutzer ihn spüren". Mehr Details sind nicht zu erfahren.

onplus 6 teardown 2
Raus mit dem alten Kopfhöreranschluss! / © iFixIt

OnePlus 6T kommt im Oktober

Noch gibt es nichts Offizielles zum OnePlus 6T, das Carl Pei im Gespräch nicht mit Namen nannte, zu vermelden. Alles deutet jedoch darauf hin, dass das neue Smartphone der Chinesen im Oktober präsentiert wird. Als Termin steht der 17. Oktober im Raum, wenngleich OnePlus noch keine Einladungen für eine Präsentation des 6T verschickt hat.

Das OnePlus 6 ist eines der besten Smartphones des Jahres und überzeugt im Test vor allem mit seiner rasanten Performance und der gefälligen Optik. Auch das Display ist gut gelungen, die Kamera hingegen kann mit der Luxusklasse nicht ganz mithalten. 

Legt Ihr noch Wert auf eine Klinkenbuchse an Eurem Smartphone?

Quelle: Techradar

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Justus Jonas vor 1 Woche

    „Laut Pei soll der Verzicht auf die Buchse merkliche Vorteile bringen. Mehr Platz im Smartphone bedeute, dass man mehr neue Technologie verbauen könne, so Pei“...na auf dem Foto sieht man den Oschi von Klinke. Da ist jetzt natürlich Platz fürs Brotfach oder den Plattenspieler. Werde morgen mal im Auto die Sitzbezüge rausnehmen, da können wir bestimmt zu acht fahren...dämlicher Trend.

  • Tenten vor 1 Woche

    Schau an, das ach so andere One Plus läuft am Ende auch nur der Herde hinterher. Und versteckt sich dann noch hinter dubiosen Umfragen.

  • Tim vor 1 Woche

    Es geht PROBLEMLOS beides. Die ganzen Hersteller haben die letzten Jahre gezeigt, dass die Klinke dem Wasserschutz nicht im geringsten im Weg steht, allen voran Samsung und LG, die beides nach wie vor anbieten.

  • Tim vor 1 Woche

    Wenn OnePlus die Klinke streicht, ist mMn dieses "Wir hören auf die Community"-Gebrabbel keinen Pfifferling mehr wert.

    59% ist zudem eine sehr schwache Umfragebasis. Das sind nicht einmal zwei Drittel und bedeutet das allein unter den Unfrageteilnehmern noch mehr als vier von zehn Nutzern kabelgebundene Kopfhörer nutzen oder nutzen wollen.

  • Ulmer vor 1 Woche

    Oh One Plus.....Euch geb ich nimmer lange. Irgendwie entwickelt sich das alles nur noch ins negative....

40 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Als Hörgeräte-Träger wundert es mich schon, dass sich Menschen freiwillig dieses Ding in den Gehörgang drücken. Ich gäbe was darum, dies nicht tun zu müssen.

    Wenn diese Leute, die man kaum ohne "Stöpsel" sieht, mal ein zwangloses Gespräch mit einem Hörgeräte-Akustiker führen würden, begänne, aber auch nur eventuell, ein kleiner Nachdenkprozess.

    In gleichem Maß, wie Arbeitssicherheitsleute den Arbeitenden in lauter Umgebung einen Gehörschutz vorschreiben, setzten sich viele Menschen in ihrer Freizeit freiwillig einer stundenlangen Belastung ihres Gehörs durch direkte Musikbeschallung via Ohr-/Kopfhörer aus.

    Wenn ich von Hörgerätefachleuten erfahre, wie die Schwerhörigkeits-Altersgrenze kontinuierlich in frühere Lebensdekaden sinkt, wünsche ich diesen potenziell Gefährdeten eine feines finanzielles Polster, damit sie sich diese Tools ( natürlich zusätzlich zu einem tollen Smartphone gg ) mindestens alle 5 Jahre leisten können.

    Ich wünsche all denen vollen Musikgenuss ohne späte Reue ( mit oder ohne Klinkenstecker )

    Gruß vom Rudolf


  • Die Klinke ist die beschissenste unstabilste Kabelverbindung die die Menschheit je erfunden hat! Keine Ahnung wie viele auxkabel und Kopfhörer mit Wackelkontakt ich hier rumliegen hab. Vermutlich Myriaden! Dazu kommt daß selbst meine 200 Euro teuren AKG inears während der Bewegung kaum zu benutzen waren weil der Kontakt des Kabels mit dem Reißverschluss einer Jacke Geräusche über die Kopfhörer produziert!
    Ich Weine diesem Dreck mit Sicherheit nicht eine Träne nach und kann beim besten Willen nicht verstehen daß das andere tun!

    Mr. N


  • OP werde ich mir eh nicht mehr antun. Ich hatte leider kein gutes Händchen beim OP5.
    Bei meinem iPhone 7 funktioniert der mitgelieferte Adapter aber auch nicht gleich gut wie beim Apple Kopfhörer. Habe dann ziemliche Knack und andere Geräusche. Unbrauchbar.


  • Seltsame Haltung zu der Umfrage. Wenn 59% demnach aktuell Bluetooth Kopfhörer verwenden, dann verwenden immer noch 41% Kabelkopfhörer. Das bedeutet auch 41% der Kunden werden nicht zufrieden sein. Würde man den Kopfhöreranschluss lassen, dann hätte man in diesem Bereich 100% Kundenzufriedenheit. Das sollte ja auch das Bestreben jedes Unternehmen sein.


  • Der Verweis auf eine Kundenumfrage ist m. M. n. nur eine Ausrede um günstiger fertigen zu können.


  • Ich bin froh das die klinke weg ist, unnötiges Loch im Smartphone. Benutze BT Lautsprecher und habe meine klinke schon seit Jahren nie gebraucht.

    Benny


  • Bla bla bla...

    Gebt euch alle die Klinke in die Hand.


  • Ohh Mein Gott! Die Welt geht unter, der nächste Hersteller verzichtet auf klinke.


  • Verstehe ich zwar die Aufregung nicht ganz.

    Ob nun mit oder ohne Klinke, tut der Performance des one plus keinen Abbruch .

    Ja es gibt immer noch Smartphones komplett aus Plastische Materialien,die haben sogar zwei Sachen ,Klinke und Wechselakku und sind zudem Wasser dicht und gegen Staub geschützt .

    Würde ich mir gerne von vielen Herstellern wieder wünschen,so etwas .


    • Und seit wann geht es bei der Klinke bitte um die Performance des Geräts?
      Die Klinke lässt die Nutzung von kabelgebundenen Kopfhörern ohne bekloppten Adapter zu, sorgt dafür, dass man beim Musik hören über Kabel nicht den einzigen Port benötigt und er sorgt zudem dafür, dass man nicht noch ein Gerät spätestens nach zwei Tagen an die Steckdose hängen muss.

      Und die Geräte, die du meinst, sind in der Regel absoluter Billig-Quark. Sorry, dass ich nicht gewillt bin, bei ALLEM anderen auch noch Abstriche zu machen, nur weil ich diese uralte und schnöde Klinke nutzen möchte.


      • Der billig Quark hat Android 8.1 ,Experince 9.5 und August Patch bekommen,hat nicht mal das S8 bisher und wenn es so billig ist wie du hier behauptest, würde es solche Geräte auch nicht geben und diese versorgt werden .

        Nicht jeder braucht ein Gerät für 1000€ ,nur um damit WA und FB zu betreiben.

        Ich habe dafür aber Klinke,einen Akku welchen ich Wechsel kann und mein Gerät ist gegen Staub und Wasser geschützt ,ein paar neue Features hat mir Samsung auch schon spendiert,die bei anderen erst mit Android 9 kommen .😁

        Sorry aber ich halte deine Meinung in diesem Punkt,für ziemlich überheblich,zu wissen welche Bedürfnisse und Anforderungen,ein jeder an ein Smartphone stellt und diese ihm ausreichen oder nicht .

        Ob nun ein Klinkenanschluss da ist oder peng ,wayn interessiert das noch ,ausser dir ?

        Deswegen machen die Hersteller trotzdem keinen Halt davor,diesen einfach weg zu rationalisieren ,die gehen wie jeder andere Hersteller eben mit der Zeit .

        Jeder hat doch nun auch schon die Notch kopiert von Apple und keiner wollte sie ,doch plötzlich sagen fast alle,das ist ja cool😎


      • > Ob nun ein Klinkenanschluss da ist oder peng ,wayn interessiert das noch ,ausser dir ?

        Mich!


      • Gut sind es schon zwei, Realitätsverweigerer ,macht auch nichts. 😁


      • Drei!


    • Kannst Du mal kundtun, welches Smartphone Du meinst/nutzt? Das wäre auch für mich interessant. Das Einzige, das ich noch kenne ist das Galaxy J7 Duo 2018. Das soll angeblich einen Wechselakku haben. Oder meinst Du die shiftphones?


      • Das x Cover 4 hat einen Wechselakku Hmm...hat die neue Experince 9.5 erhalten, samt Android 8.1 und August Patch.

        Das sogar aktueller momentan ,als das S8 Flaggschiff von 2017 .

        Wozu sollte man sich dann noch ein High End Gerät kaufen, lohnt schon so gut wie gar nicht mehr.

        Beim j7 habe ich bisher noch nichts lesen können ,das es einen Wechselakku hat.

        Ich warte mal und hoffe, das vom xCover,noch ein robuster Nachfolger erscheint .


      • Soweit ich weiß hatte das J7 2016 den letzten Wechselakku. Danach wurde leider auch billiger verarbeitet, Rückseite verklebt aus Glas.


  • „Laut Pei soll der Verzicht auf die Buchse merkliche Vorteile bringen. Mehr Platz im Smartphone bedeute, dass man mehr neue Technologie verbauen könne, so Pei“...na auf dem Foto sieht man den Oschi von Klinke. Da ist jetzt natürlich Platz fürs Brotfach oder den Plattenspieler. Werde morgen mal im Auto die Sitzbezüge rausnehmen, da können wir bestimmt zu acht fahren...dämlicher Trend.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern