Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
28 mal geteilt 52 Kommentare

OnePlus 3: Alle Infos zu OxygenOS Updates

Update: Community-Build soll Update-Prozess erleichtern

OnePlus hat für das OnePlus 3 ein Firmware-Update auf OxygenOS 3.2.4 veröffentlicht. Leider stößt es in ersten Tests auf heftige Kritik. Es sorge Berichten zu folge für mehr Fehler als es beseitigen soll. Mutige können sich auch die Community-Build OxygenOS 3.5 installieren.

Aktuelle Änderungen hervorheben

Wähle MicroTAC oder Moto Z.

VS
  • 1308
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    MicroTAC
  • 2033
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z

OnePlus 3: Community-Build OxygenOS 3.5 zum Testen freigegeben

OnePlus hat die fehlerbehaftete Version OxygenOS 3.2.4 (siehe unten) noch nicht verbessert, da erscheint für das OnePlus 3 ein Community-Build von OxygenOS 3.5. Dieser bringt nicht das Nougat-Update, dafür aber einige systeminterne Verbesserungen, die künftige Updates erleichtern sollen.

Die Version 3.5 wird einige Verbesserungen an der Benutzeroberfläche erhalten. OnePlus hat außerdem einige eigene Apps verbessert, zum Beispiel die Uhr, den Dateimanager und die Wetter-App. Verbesserungen gebe es außerdem bei der Kamera. Und auch an den Einstellungen habe OnePlus geschraubt, so sollen die Personalisierungsoptionen verbessert worden sein.

Für den Alltag ist die Version aber noch nicht geeignet. Es gebe noch einige Bugs. Zum Beispiel Performance-Probleme, stellenweise sei die Personalisierung nicht möglich oder instabil und beim Update auf OxygenOS 3.5 (Community Build) werden gespeicherte Fingerabdrücke gelöscht.

OxygenOS 3.5 rollt nicht als OTA aus, weil es sich um eine Testversion handelt. Ihr könnt also freiwillig an dem Beta-Test teilnehmen. Wie das geht, erfahrt Ihr im OnePlus-Forum. Wann ein offizielles Update erscheint, geht aus dem Foren-Beitrag nicht hervor.

OnePlus 3: OxygenOS 3.2.4

Das jüngste Update sollte eigentlich wichtige Bugs beseitigen. Anwender erhofften sich vor allem Besserung beim Kamera-Autofokus, den verpassten Benachrichtigungen im Doze-Standby, zufälligen Neustarts oder der Sprachqualität in Anrufen. Stattdessen finden sie Ihr Gerät nach dem 24 Megabyte-kleinen-Hotfix mit mehr Bugs vor als zuvor. Und zu allem Übel wird die QuadRooter-Schwachstelle nicht behoben.

Das Update auf OxygenOS 3.2.4 wurde im OnePlus-3-Forum angekündigt. In dessen Anschluss taten Nutzer ihre Beschwerden zahlreich kund, darunter die oben erwähnten. Hinzu kommen LTE-Verbindungsprobleme und ein Ausfall von Android Pay, wobei letzteres Problem in Deutschland keine Rolle spielt.

OnePlus ist bekannt dafür, seine Updates spät und lückenhaft zu verteilen. Nutzer neigen dazu, die Firmware durch Drittanbieter-Lösungen wie CyanogenMod oder Resurrection auszutauschen, da dies mit den OnePlus-Geräten unkompliziert ist und bei diesem Hersteller keinen Einfluss auf die Garantie hat.

OnePlus 3: OxygenOS 3.2.2

OnePlus rollt ab sofort ein neues Update für sein OxygenOS aus, welches ein paar neue Features hinzufügt, aber vor allem Software Verbesserung beinhaltet. Wie so häufig wird auch dieses Update nach und nach ausgerollt, das heißt es kann unter Umständen etwas dauern, bis alle Besitzer eines OnePlus 3 das Update erhalten.

Wichtige neue Features:

  • Fingerabdrucksensor wird deaktiviert, sobald das Handy in die Hosentasche gesteckt wird
  • Verbesserte Einstellung der Benachrichtigungen im Schlafmodus
  • ein NFC Umschalter wurde den Schnelleinstellungen hinzugefügt

Kleinere Verbesserungen:

  • Bessere Geräuschunterdrückung bei Video-Aufnahmen
  • Ein Fehler beim Lautlos-Modus wurde behoben
  • 4K-Video Aufnahme Codec erhält ein Update

OnePlus 3: OxygenOS 3.2

OnePlus hat ein umfangreiches Update für das OnePlus 3 entwickelt, im Folgenden findet Ihr eine Übersicht über alle neuen Funktionen:

oxygenos32 changelog
Ein Teil des Changelogs, den OnePlus veröffentlicht hat / © Screenshots: werkmannschaft

Wichtige neue Features

  • sRGB-Modus in den Entwickler-Einstellungen ergänzt
  • Verbessertes RAM-Management
  • Bessere GPS-Performance
  • Bessere Qualität der Audiowiedergabe über die Kopfhörerbuchse
  • Verbesserte Bildqualität der Kamera

Kleinere Verbesserungen

  • Neueste Google-Sicherheitspatches
  • Bugfixes in den Apps Galerie, Uhr und Musik
  • Aktualisierte Icon Packs
  • Fehlerbehebungen bei bestimmten Benachrichtigungen

Das Update hat eine Größe von 396 MByte und wird als OTA Update bereit gestellt.

Updates manuell installieren

Falls Ihr das OTA-Update früher haben wollt, könnt Ihr die OTA-Zip-Datei im OnePlus-Forum herunterladen. Anschließend könnt Ihr das OnePlus 3 im Recovery-Modus neustarten und die OTA-Datei als Zip installieren. Das OnePlus 3 darf für diesen Vorgang nicht gerootet sein. In jenem Fall müsstet Ihr das vollständige Image der neuen Version aufspielen oder den im Forum erwähnten Workaround anwenden.


Der Artikel wurde um das 3.2.4er-Update und den Hinweis zur manuellen Installation erweitert.

Quelle: OnePlus Forum

52 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Dänu vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn ich mir das alles so durchlese kann ich nur den Kopf schütteln. Gut gespart an Geld beim Kauf, dafür bezahlt man dann mit Nerven bereits nach dem Kauf, und das Gerät ist ja noch neu, dann kann man sich ja denken wie es läuft wenn das OP4 da ist. loool.

    • 13

      ist ja seit dem OpO so

    • Frk vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Keine Ahnung von nix, Dänu? Updates kommen regelmäßig, bugs werden zügig behoben und man hört auf die community. Das ist mehr, als man von den etablierten bekommt.

    • Also ich habe mein oneplus 3 jetzt seit gut zwei Monaten und habe bisher keinen Hersteller erlebt (kam vom Moto x Style welches auch sehr guten Update Support hat) der so schnell auf userreports aus den Foren reagiert! Bis jetzt hatte ich auch noch nie Probleme und es gab schon in der kurzen Zeit 4 oder fünf Updates!

      Frk

  • 15

    Wenigstens gibt es bei OnePlus regelmässig Updates. Bei meinem Xperia Z5 ist immer noch der Sicherheitspatch vom April 2016 installiert. Hallo Sony! Es ist bereits August, bald September!!!

    Also: Applaus für OnePlus, Ihr macht es richtig.

  • Mein Handy Neukauf steht diese Jahr noch an. Momentan schwanke ich eigentlich zwischen One Plus oder S7 oder S7 Edge. Der Preis und die Hardware des One Plus sind verlockend. Der schlechte Garantie Support und die instabile Software in kombination mit dem schlechten Mic sind aber starke Kritikpunkte. Das S7 ist eigentlich Perfekt. Aber das Preisleistungsverhältnis des One Plus ist eben immer noch unschlagbar. Das wird eine schwierige Entscheidung 😅

    • Torsten vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Ich habe das OP3 jetzt seit erscheinen. Wenn du auf SD Karte verzichten kannst (mit 64GB auskommst), nimm ruhig das OP3. Das Micro ist vielleicht nicht ultra gut aber jetzt auch nicht so schlecht wie manchmal dargestellt wird. Und die Software läuft stabil. Habe auch gerade letzte Woche CayanogenMod 13 getestet, läuft auch prima aber OxigenOS finde ich auf dem OP3 immernoch besser (mit ein paar Anpassungen über xposed).

      Preisleistung TOP.

      Für S7 (normal oder Note) spricht die SD Karte, das Display, die marginal bessere Kamera. Dagegen spricht der Preis und die Reparierbarkeit. Ich habe aber S7 und OP3 schon vergleichen können (Kumpel hat das S7). Am Display selbst bei normaler Nutzung (VR habe ich nicht getestet) fällt mir der Unterschied in der Auflösung nicht auf. FullHD ist für mich ausreichend und optimal. Die Kamera macht mal hier und da ein besseres Bild aber das OP3 muss sich da auch nicht verstecken. Ein Fun-Faktor ist die Wasserfestigkeit. Wenn wir mit den Kids im Freibad sind, entstehen meist tolle Bilder.

    • Das S7 kriegst du doch mittlerweile für 500€. Das sind 100€ mehr als für das OP3. Das "Mehr" kann man beruhigend ins S7 investieren

      • Frk vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Aber nur, wenn man mit der Bloatware leben kann, für mich ein No Go.

      • Bloatware war für ihn doch eher nicht ein Thema, denke ich. Am Rande... Samsung hat bei den aktuelleren Fones schon ziemlich ausgedünnt, was Bloatware betrifft oder habe ich da die ganze Zeit falsche Informationen gelesen?!

  • Ist diese "doze Standby" Problematik dafür verantwortlich, dass mein Wecker (externe app) nicht oder mit erheblicher Verzögerung funktioniert?
    Hatge noch nie vorher Probleme mit der "Alarm clock plus" app. Kann ich diesem Fehler manuell entgegen wirken?
    Insgesamt muss ich sagen, dass ich mit cyanogen auf dem opo zufriedener war als mit dem oxygen jetzt auf dem op3. Ist die cyanogen rom fürs op3 ausgereift? Oder habe ich dadurch irgendwelche Einschränkungen?

    • Torsten vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Ich fand die Kamera bei CM13 für das OP3 nicht so gut wie im OxigenOS. Ansonsten lief CM stabil und ohne Einschränkungen (Sogar Dash-Charge funktioniert). Bin trotzdem zurück zu OxigenOS. Die Kamera ist mir zur Zeit wichtig.

      Mit der Alarm App (ich nutze Gentle Alarm/Sanfter Wecker) habe ich keine Probleme (obwohl ich es nicht explizit von der Energiesparfunktion ausgeschlossen habe).

  • Ben vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Sorry, man kanns bald nicht mehr lesen was diese Op Hater von sich geben. Man schießt in der Überschrift um dann im Artikel Klammheimlich zurück zu rudern da ja Android Pay bei uns nicht läuft und die anderen "Fehler" auch nicht so Felsenfest validiert sind. Zumal man Op nicht vorwerfen kann das sie nichts tun. Allerdings muss man auch sehen dass das op3 wie eine Bombe eingeschlagen hat und sich sicher nicht vor den Total überteuerten aktuellen Galaxys/iphones verstecken muss. Da wird auch gerne mal verschwiegen dass die Galaxy S Modelle durch die Bank gerne mal unvermittelt lagen und das oft nicht schlecht. Und die ständigen Verschlimmbesserungen an Apfels IOS finde ich deutlich schlimmer den es betrifft da jedes neue Update. Allen Unkenrufenbzum trotz, Oneplus wird seinen Weg gehen und sicher immer mehr User finden die Klasse Hardware mit hervorragenden Design und fairen Preisen schätzen.
    Die Marginalen Updateprobleme werden sicher bald gelöst und es werden auch Monatliche Updates kommen. Kann man ja auch nicht von den großen immer erhalten, ist meist eher spärlich.
    Nach meinem iPhone und sieben Galaxys bleibe ich bei, meinem nun dritten, Oneplus. Kaufempfehlung !

  • Ich hab das OPO.... nie wieder ein Handy von diesem Hersteller.... nee Danke... hab nur Probleme mit

  • Also habe keine der oben genannten Probleme. Läuft alles wie geschmiert

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!