Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

OnePlus 2 im Test: Gut, aber nicht gut genug

OnePlus 2 im Test: Gut, aber nicht gut genug

Das OnePlus One ist das herausragende Android-Smartphones des vergangenen Jahres gewesen. Das Unternehmen bot mit dem OnePlus One ein Highend-Smartphone zu einem günstigen Preis an. Kann das OnePlus 2 an den Erfolg seines Vorgängers anknüpfen? Unser OnePlus-2-Test gibt Aufschluss. Neu: Das Smartphone könnt Ihr seit dem 8. Februar 2016 deutlich günstiger kaufen.

Aktuelle Änderungen hervorheben

Bewertung

Pro

  • Solide Verarbeitung und Design
  • Günstiger Preis
  • Zuverlässiger Fingerabdruck-Scanner
  • Guter Bildschirm und Leistung

Contra

  • Mangelhafte Stromsparmodi
  • OxygenOS unausgereift
  • Kann die Versprechen des Herstellers nicht halten

OnePlus 2: Preis und Verfügbarkeit

Das OnePlus 2 ist bei seiner Einführung in zwei Modellen angeboten worden; eines mit 16 GByte Flash-Speicher und 3 GByte RAM für 339 Euro sowie eines mit 64 GByte Flash und 4 GByte RAM für 399 Euro. Im Februar 2016 hat der Hersteller den Preis des OnePlus 2 mit 64 GByte auf 345 Euro gesenkt. Löblich: Wer das Gerät in den letzten Tagen gekauft hat, soll eine entsprechende Rückerstattung erhalten. 

Wie uns OnePlus mitgeteilt hat, wird das 16-GByte-Modell in Europa und den USA nicht mehr verkauft. Es ist jedoch noch in "aufstrebenden Märkten" wie Indien erhältlich. 

Das OnePlus 2 ist nicht so günstig wie sein Vorgänger, der 2014 in der kleinsten Ausführung für 269 Euro verkauft wurde. Im Vergleich zu einem Samsung Galaxy S6, LG G4 oder auch dem HTC One M9 ist das OnePlus 2 aber immer noch günstig - auch durch die Preissenkung des 64-GByte-Modells. 

Das OnePlus 2 ist seit dem 5. Dezember 2015 ohne Einladung erhältlich. Davor mussten Kunden aufgrund von Lieferengpässen auf Einladungen warten. Auch das OnePlus X, das zweite Smartphone vom chinesischen Smartphone-Hersteller, gibt es seit kurzem ohne Einladung.

oneplus 2 front screen display
In Berlin hatten wir schon vor Verkaufsstart die Gelegenheit, das OnePlus 2 einem Hands-on-Test zu unterziehen. / © ANDROIDPIT

OnePlus 2: Unboxing

Optionale Zusatzversicherung für das OnePlus 2

Seit Anfang November bietet OnePlus optional beim Kauf eines OnePlus 2 eine Zusatzversicherung an. Diese Geräteversicherung deckt sämtliche Schadensfälle, auch selbst verschuldete, ab. Egal ob Display-Schäden oder Schäden, die durch das Eindringen von Flüssigkeiten entstehen, mit dieser Versicherung müsst Ihr Euer teures Smartphone nicht verschrotten.

OnePlus Insurance
Die Versicherung deckt auch Schäden ab, die selbstverschuldet sind. / © OnePlus

OnePlus bietet die Zusatzversicherung in zwei Varianten an. Ein Versicherungsschutz für die ersten 12 Monate kostet einmalig 39,99 Euro. Schließt Ihr eine Versicherung für 24 Monate ab, dann zahlt Ihr 64,99 Euro. Der Versicherungsschutz kann auch 14 Tage nach dem Kauf eines OnePlus 2 nachträglich abgeschlossen werden. 

Da diese Versicherung in Zusammenarbeit mit Simplesurance mit Hauptsitz in Berlin zustande gekommen ist, soll die Abwicklung im Schadensfall unkompliziert und schnell gehen. 

OnePlus 2: Design und Verarbeitung

Das OnePlus 2 unterscheidet sich nicht radikal von seinem Vorgänger, aber dafür ist die Haptik durch den Metallrahmen noch einmal verbessert worden. Insgesamt sollte das OnePlus 2 auch etwas kompakter werden als das OnePlus One, aber das stimmt nur auf dem Papier. Zwar ist das OnePlus 2 in Höhe und Breite um einen Millimeter geschrumpft, aber durch den um 200 mAh größeren Akku hat das OnePlus 2 in der Dicke um einen Millimeter zugelegt und auch das Gewicht ist durch den Akku und den Metallrahmen um 12 Gramm gewachsen.

oneplus 2 headphone jack
OnePlus 2: Der Metallrahmen sorgt für ein hochwertige Haptik. / © ANDROIDPIT

Apropos Metallrahmen: Auf der rechten Seite des Rahmens befinden sich wie gewohnt der Ein- und Ausschalter. Neu ist, dass es auf der linken Seite noch einen zusätzlichen Schalter gibt, mit dem man die Benachrichtigungen ein- oder auch ausschalten kann. Das ist natürlich praktisch, wenn man sich zum Beispiel in einem Meeting befindet oder gerade ein äußerst spontanes, romantisches Dinner mit der Herzdame verbringt. Tatsächlich lassen sich hier sogar drei verschiedene Benachrichtigungsprofile aktivieren, über reines Ein- und Ausschalten geht die Funktionalität also hinaus.

oneplus 2 side 2
Der nützliche Schalter, um die Benachrichtigungen in drei Stufen zu unterdrücken.  / © ANDROIDPIT

Eine Sache, die den OnePlus-One-Nutzern am Design gefallen hat, waren die (kaum erhältlichen) austauschbaren Rückseiten. Diese Möglichkeit wird es auch beim neuen OnePlus 2 geben. Für den neuen Flaggschiff-Killer wird OnePlus künftig auch wieder StyleSwap Cover anbieten. Zur Auswahl stehen dann fünf Varianten namens Black Apricot, Kevlar, Bamboo, Rosewood und Sandstone Black. Diese austauschbaren Rückseiten sind zwar eine sehr schöne Sache, um das eigene OnePlus 2 optisch und auch haptisch zu verändern, aber leider wurden sie im vergangenen Jahr für das OnePlus One angekündigt aber erst viel später ausgeliefert - wenn überhaupt. Hoffentlich gibt es dieses Mal keine Verzögerungen mit den StyleSwap Covers für das OnePlus 2. 

LV1A2098
Insgesamt sollen zum Verkaufsstart vier StyleSwap Covers erhältlich sein (plus Basisvariante). Der Preis soll um 30 Euro liegen. / © ANDROIDPIT

OnePlus 2: Display

Beim Display gibt es kaum Änderungen gegenüber dem Vorgänger. Auch das OnePlus 2 besitzt wieder ein 5,5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung, so ist es auch nicht verwunderlich, dass die Pixeldichte wieder bei 401 ppi landet. Als einzige Neuerung beim Display kann man das Displayglas anführen, denn hier wird nun beim OnePlus 2 Cornings Gorilla Glass 4 eingesetzt.

Wobei, einen Aspekt dürfen wir nicht vergessen: Mit einer Leuchtkraft von rund 600 Nits besitzt das OnePlus-2-Display eine Helligkeit, die die der anderen aktuellen Flaggschiffe übertrifft, was es zum idealen Smartphone in der Sonne machen dürfte. Aber in unserem Test hat sich gezeigt, dass das Display im Praxis-Vergleich nicht signifikant heller wirkt, als die Konkurrenz.

AndroidPIT OnePlus 2 display 1
Das OnePlus-2-Display ist hell und farbenkräftig genug, ohne dabei zu übertreiben. / © ANDROIDPIT

Auch bei der Farbwiedergabe ist das OnePlus 2 nicht brillant. Die Farben wirken wie beim LG G3 eher flach und gedämpft. Persönlich habe ich nichts gegen die eher dezentere Farbwiedergabe, aber mit der lebhaften und brillanten Darstellung eines Samsung Galaxy S6 kann das Display des OnePlus 2 nicht mithalten. 

Während die Farbtemperatur und Helligkeit eine Frage des Geschmacks ist, muss man in Sachen Blickwinkel eindeutig sagen, dass das Display des OnePlus 2 nicht dem eines Flaggschiff-Killers entspricht. Versteht mich bitte nicht falsch, für den Preis in dem sich das OnePlus 2 bewegt, geht die Blickwinkelstabilität vollkommen in Ordnung, nur OnePlus hat mit dem Smartphone den Anspruch eines Flaggschiff-Killers und diesen erfüllt das Display einfach nicht.

oneplus 2 vs oneplus 1 camera
Das  OnePlus 2 (links) erhält sich einige der Stilelemente seines Vorgängers. / © ANDROIDPIT

OnePlus hat sich bei seinem zweiten Smartphone gegen ein QHD-Display entschieden. Zum einen frisst die höhere Auflösung Systemleistung und zum anderen schluckt ein hochauflösendes Display auch mehr Strom. Persönlich bin ich mehr als glücklich mit der Full-HD-Auflösung des OnePlus 2. Außerdem muss man immer im Hinterkopf behalten, dass die Icons, Symbole und auch Videos aktuell schon alle für die hochauflösenden QHD-Displays optimiert sind und es somit keinen wirklichen Vorteil bringt, wenn man ein Smartphone mit QHD-Display ausstattet. Ein QHD-Display im OnePlus 2 hätte auch bedeutet, dass der Preis wesentlich höher ausgefallen wäre. 

OnePlus 2: Besonderheiten

Als Besonderheit besitzt das OnePlus 2 einen Fingerabdruck-Scanner, der, wie bei den meisten Android-Smartphones mit Fingerabdruck-Scanner, bis zu fünf Fingerabdrücke registrieren kann. Das Registrieren geht schnell und zügig von statten, auch wenn bei der Registrierung der Fingerabdrücke der Fortschritt im Scannvorgang voranschreitet, auch wenn man den Finger gar nicht umplatziert hatte. 

Bei der Zuverlässigkeit ist der Fingerabdruck-Scanner des OnePlus 2 mit einer der besten, die mir bis dato auf einem Android-Smartphone über den Weg gelaufen sind und kann es absolut mit dem des Galaxy S6, Note 4 und auch dem Huawei Ascend Mate 7 aufnehmen.

AndroidPIT OnePlus 2 register fingerprint
Die Registrierung von Fingerabdrücken ist binnen Sekunden abgeschlossen. / © ANDROIDPIT

Aber gegenüber der Konkurrenz, wie dem Galaxy S6 oder auch dem iPhone 6, kann man mit dem Fingerabdruck-Scanner des OnePlus 2 das Telefon aus dem Standby heraus entsperren. Bei Samsung und Apple muss man zuerst das Smartphone aus dem Standby erwecken und erst dann lässt sich das Gerät per Fingerabdruck entsperren. OnePlus hat es also geschafft, den ganzen Prozess des Entsperrens per Fingerabdruck auf einen Schritt zu reduzieren und das finden wir spitze. 

Die weiteren Besonderheiten, wie den Benachrichtungsschalter und den USB-Typ-C-Anschluss, haben wird schon in der Sektion Design erwähnt. Aber eine Sache müssen wir hier bei den Besonderheiten auch noch erwähnen: Dem OnePlus 2 fehlt NFC. 

AndroidPIT OnePlus 2 dual SIM tray 2
Schade, dass das OnePlus 2 ohne NFC ausgeliefert wird. / © ANDROIDPIT

Wenn man es gewohnt ist, seine zahlreichen Bluetooth-Geräte per NFC zu koppeln, dann werdet Ihr das Fehlen von NFC beim OnePlus 2 als irritierend empfinden. Aber wer bis dato keine NFC-fähigen Geräte besitzt, der wird dieses Fehlen überhaupt gar nicht bemerken. Trotzdem muss man gerade wegen des Slogans "Never Settle" (übersetzt heißt das "Gib dich nie zufrieden") fragen, warum OnePlus diesen kleinen Cent-Chip nicht eingebaut hat.   

Auch in Hinblick auf Android Pay, das in wenigen Monaten mit Android 6.0 Marshmallow kommen wird, muss man sagen, dass das OnePlus 2 hier eine Zukunftstechnologie verpasst, vor allem, wenn man bedenkt, dass die Integration eines NFC-Chips kostenseitig nur ein paar Cent ausgemacht hätte. Schade, mit dem OnePlus 2 wird man also künftig wegen fehlendem NFC-Chip nicht per Android Pay seinen Kaffee bei Starbucks bezahlen können. Natürlich muss man das nicht zwangsläufig als echte Schwäche betrachten, wie mein Kollege Stephan dargestellt hat:

AndroidPIT OnePlus 2 dark theme settings
Akzentfarben und der Dark Mode sind ein nettes Feature für Individualisten. / © ANDROIDPIT

OnePlus 2: Software

CyanogenMod für das OnePlus 2: Kommt Marshmallow?

Bislang müssen sich Nutzer mit Oxygen 2.0 auf dem OnePlus 2 abfinden. Wer aber lieber einen CyanogenMod auf seinem Gerät nutzt, darf jetzt auf Großes hoffen. Die Vorteile dabei sind klar: Bessere Update-Politik und mehr Anpassungsmöglichkeiten bietet CyanogenMod. Auf der offiziellen GIT-Datenbank von CyanogenMod sind bereits Einträge vom OnePlus 2 für CM 13 und CM 12.1 gesichtet worden. So scheint das CyanogenMod-Team sowohl an einer Lollipop- als auch an einer Marshmallow-Version zu arbeiten, die für das OnePlus 2 konzipiert sind. CM 12.1 soll dabei auf Android 5.1.1 basieren und CM 13 auf das neue Marshmallow-Update. Wann genau, die Updates erscheinen sollen, ist bislang unklar.

Oxygen 2.0

Das OnePlus 2 wird mit dem hauseigenen Oxygen OS 2.0 ausgeliefert. Unser Testgerät mussten wir aber vor dem Test noch mit der finalen Version im Recovery Mode flashen, aber diese steht mittlerweile auch als OTA zur Verfügung. 

Auch das Oxygen OS ist wieder so eine kleine Sache beim OnePlus 2, die das Smartphone so besonders macht. Es fühlt sich für mich etwa so wie mein erstes Nexus an, und das ist gut so. 

Im Grunde handelt es sich beim Oxygen OS um eine geringfügig modifizierte Version von Stock-Android. Optisch erinnert die OnePlus-Software sehr stark an Googles Nexus oder Motorolas Android-Version, aber OnePlus hat einige neue Features implementiert. 

Zu den eigenständigen Features von Oxygen OS zählen die systemweiten Themes, wie zum Beispiel das Dark Theme, der Audio Tuner, um Klangeinstellungen zu verändern. Es ist in Oxygen OS auch möglich, die Benachrichtigungs-LED zu konfigurieren. Die Softkeys können frei belegt oder gar durch On-Screen-Tasten ersetzt werden, Gesten für den schnellen App Zugriff können definiert werden und natürlich gibt es noch die Anpassung der App-Berechtigungen in den Einstellungen. 

AndroidPIT OnePlus 2 quick settings arrange
Schnell kann man die Schnelleinstellungen den eigenen Bedürfnissen anpassen. / © ANDROIDPIT

Statt Google Now gibt es im Oxygen OS ein Derivat Namens Shelf. Man kann Shelf während der Installation aktivieren und wenn man das getan hat, dann erreicht man Shelf, wie Google Now, immer links vom Homescreen. Im Moment ist Shelf aber noch sehr einfach gehalten und es lassen sich dort nur Wetter-Informationen, ein paar Widgets, die am häufigsten genutzten Apps und die wichtigsten Kontakte abrufen. 

OnePlus kommuniziert ganz offen, dass Shelf sich noch in einer Beta-Testphase befindet und fordert die OnePlus-2-Besitzer auf, Feedback einzusenden, damit künftig mehr Funktionen implementiert werden können. Shelf kann also künftig durch das Feedback der OnePlus-2-Nutzer zu einem mächtigen Instrument anwachsen, aber aktuell ist es in seinen Funktionen und Möglichkeiten noch sehr eingeschränkt. 

AndroidPIT OnePlus 2 shelf
Shelf ist steht noch am Anfang seiner Entwicklung und hat einige Luft nach oben. / © ANDROIDPIT

Anpassungsfähig ist Oxygen OS aber. Alleine, dass man schon einen Dark Mode implementiert hat, den nicht mal Stock-Android hat, zeigt das. In den Einstellungen lassen sich auch Akzentfarben für das Einstellungsmenü und die Quick Settings setzen. 

Die Benachrichtigungs-LED lässt sich auch noch konfigurieren, wobei aktuell die Möglichkeiten noch eingeschränkt sind und nur die Möglichkeit besteht, Benachrichtigungen und Batterie-Ladezustand einzustellen. 

AndroidPIT OnePlus 2 display 2
Das OnePlus 2 fühlt sich an, als ob es mit Stock-Android läuft. / © ANDROIDPIT

Typisch für ein Smartphone aus dem Reich der Mitte ist die Möglichkeit, per Gesten auf dem ausgeschalteten Display des Smartphones Apps zu starten. So lässt sich per Double Tap auf dem Bildschirm das OnePlus 2 aufwecken und per Geste die Kamera, die Taschenlampe oder auch der Audio-Player steuern. Auch wenn all die Gesten einwandfrei im Alltag funktionieren, habe ich die Funktionen kaum in meinem Alltag verwendet, aber es ist nett zu wissen, dass ich das könnte, wenn ich es doch mal will. 

Wie sieht es mit Android 6.0 Marshmallow für das OnePlus 2 aus? Ich habe versucht, OnePlus zur Update-Politik Informationen zu entlocken, aber es blieb bei dem Versuch. Persönlich denke ich, dass ein Update noch in diesem Jahr anvisiert ist. Aber es bleibt nur meine persönliche Vermutung. Allem Anschein nach hat in dieser Sache OnePlus gelernt, wann man Informationen preisgeben kann und wann nicht. Eilig wird es OnePlus nicht haben, denn schließlich hat man mit dem Dark Mode, dem Fingerabdruck-Scanner und der Verwaltung von App-Berechtigungen drei Highlight-Features von Android 6.0 Marshmallow schon implementiert. 

oneplus 2 dark mode
Viel kann man aktuell noch nicht dem eigenen Geschmack anpassen, außer Dark Mode und Akzentfarben auswählen und die Benachrichtigungs-LED konfigurieren. / © ANDROIDPIT

OnePlus 2: Performance

Im OnePlus 2 sitzt, wie auch schon im Sony Xperia Z3+, Xiaomi Mi Note Pro, HTC One M9 und dem LG G Flex 2 ein Qualcomm Snapdragon 810. Aber im Unterschied zu der Konkurrenz werden alle acht Kerne des Snapdragon 810 im OnePlus 2 mit 1,8 GHz getaktet. Die Konkurrenz taktet den 810er Prozessor mit maximal 2 GHz. 

OnePlus wird nicht müde zu behaupten, dass der verbaute Snapdragon 810 im OnePlus 2, ein sehr "cooler" Vertreter seiner Art ist, aber während des Testzeitraumes mit einigen Asphalt-8-Sitzungen und zahlreichen Benchmarks hat sich gezeigt, dass das Smartphone schon sehr warm wurde, aber es wurde nicht heiß und es kam auch zu keinen Abstürzen.

AndroidPIT OnePlus 2 top edge headphone jack
Der heißeste Punkt am OnePlus 2 in unserem Dauertest war der obere Metallrahmen. / © ANDROIDPIT

In meinem OnePlus-2-Test kam es zu keinem Zeitpunkt, wie beim Sony Xperia Z3+, zu hitzebedingten Abstürzen. Dafür konnte ich aber eindeutig einen Abfall der Leistung nach starker Systembelastung bemerken. Zum Beispiel bemerkte ich, dass die Benchmark-Ergebnisse um 30 Prozent geringer nach einer 10 minütigen Gaming-Session oder nach dem Abspielen eines 1080p-Videos ausfielen. Dabei war auch festzustellen, dass die Wärmeentwicklung sich am oberen Metallrahmen und auf der Rückseite zwischen Kamera und der Lautstärke-Wippe konzentrierte. So warm gelaufen stürzten zwar keine App ab, aber in Spielen merkte einen leichten Abfall in der Framerate.  

AndroidPIT OnePlus 2 AnTuTu benchmark
Im kühlen Zustand ist das OnePlus 2 zu beachtlicher Leistung im Stande. / © ANDROIDPIT

Mit Benchmark-Werten lässt sich der Leistungsabfall am besten belegen, nach anfänglich guten 62.000 unter AnTuTu fiel der Wert nach einigen Minuten intensiven Spielens und Videos Schauens auf Werte um die 44.000 Punkte ab. Hier merkt man, dass der Snapdragon 810 auch im OnePlus 2 in der Leistung je nach Temperatur schwankt, aber im Alltag werdet ihr nicht sehr viel bemerken, da Multitasking oder das Wechseln von einer App zur anderen schnell und stabil vorgenommen wurden. 

Alles in Allem macht Oxygen OS einen recht guten Eindruck, wenn man das noch sehr frühe Stadium berücksichtigt, in dem es sich noch befindet. Definitiv kann man von Oxygen OS noch nicht erwarten, dass es so flüssig läuft wie ein Stock-Android, aber OnePlus hat in seinem mobilen Betriebssystem schon Features vorausgenommen, die Google erst mit Android Marshmallow implementieren wird. Gebt OnePlus also noch etwas Zeit, dann wird auch die Geschwindigkeit noch kommen. 

oneplus 2 usb c
Es sieht aus, als ob das OnePlus 2 über Stereo-Lautsprecher verfügt, aber das ist leider nicht so. Nur hinter dem rechten Grill steckt auch ein Lautsprecher. / © ANDROIDPIT

OnePlus 2: Audio

Im unteren Rahmen des OnePlus 2 sind zwei Lautsprechergitter eingelassen und man könnte denken, dass sich hier Stereolautsprecher verstecken, dem ist aber nicht so. Nur hinter dem rechten Lautsprechergitter dringt Sound zum Nutzer. Leider dringt nahezu kein Sound mehr zu einem durch, denn man bei Spielen dieses mit der Hand verdeckt. 

AndroidPIT OnePlus 2 Audio Tuner
Der Audio Tuner im OnePlus 2 ist sehr praktisch, wenn man gerne den Sound anpassen will. / © ANDROIDPIT

Das OnePlus 2 ist in der Lage, einen beeindruckenden Schallpegel durch den einen Lautsprecher herauszudrücken, auch wenn es schwer fällt, den Unterschied zwischen halber und voller Lautstärke wahrzunehmen. Die Klangqualität ist überdurchschnittlich, aber natürlich kein Vergleich mit der Qualität von HTCs BoomSound. Aber für ein Smartphone dieser Preisklasse hält sich das OnePlus 2 im Test sehr gut. 

Wer gerne selbst noch am Klang Hand anlegen will, der kann dieses im vorinstallierten Audio Tuner des OnePlus 2 tun. Neben Standardeinstellungen für Filme, Spiele und Musik kann man aber über diesen Tuner den Klang des OnePlus 2 seinen eigenen Geschmack anpassen. Wenn Ihr also mehr auf Bass steht, dann könnt Ihr das über den Audio Tuner selbst einstellen. Auch wenn nicht jeder OnePlus-2-Nutzer sich die Mühe machen wird, bis ins Detail die Audioeinstellungen zu verändern, so ist die Möglichkeit, es doch irgendwann tun zu können, ein willkommener Bonus. 

AndroidPIT OnePlus 2 sandstone back camera
Die 13-MP-Kamera mit Laser-Autofokus ist gut, aber nicht spitze. / © ANDROIDPIT

OnePlus 2: Kamera

Wenn man sich die reinen technischen Spezifikationen des OnePlus 2 anschaut, dann kann man meinen, dass OnePlus hier einfach die Kamera des Vorgängers genommen und in das OnePlus 2 transferiert hat. Das Fokussieren wird jetzt nicht mehr über Kontrastwerte im Bild bestimmt, sondern es kommt, wie beim LG G4, ein Laser zum Einsatz.

Fotos schießt die Kamera des OnePlus 2 mit maximal 13 MP, dabei nutzt die Kamera eine Optik mit einer Blende von f/2.0 und ein optischer Bildstabilisator sorgt für gute Bilder trotz zitteriger Hände. Ansonsten wird die Kameraoptik umrahmt von einem Dual-LED-Blitz und dem Laser-Autofokus-System. Videos zeichnet die Kamera in 4K auf, wobei dann die Aufnahmezeit auf 10 Minuten begrenzt ist. Länger kann man in Full HD oder HD aufzeichnen. 

AndroidPIT OnePlus 2 camera app
Die Kamera-App erinnert stark an die Google Kamera-App. / © ANDROIDPIT

Die Kamera-App vom OnePlus 2 erinnert stark an die von Google, nur dass hier ein paar Features mehr zur Verfügung stehen. Zum Beispiel kann man hier auch Zeitlupenaufnahmen in HD-Auflösung mit 120 Bildern pro Sekunde, Zeitraffer-Videos und auch Panorame-Fotos schießen. 

Im HDR-Modus erzeugt die Kamera sehr ansehnliche Fotos, aber die Qualität zählt nicht zu den besten. Auch ohne HDR schießt die OnePlus-2-Kamera sehr ansehnliche Bilder ohne dabei zu brillieren. Die Kamera ist im HDR-Modus schnell und schießt Bilder mit guter Sättigung, aber den Modus sollte man nicht bei schnell beweglichen Objekten nutzen. 

Im Clear-Image-Modus schießt das OnePlus 2 eine kleine Serie von Bildern in schneller Folge und kombiniert diese zu einem besseren und klareren Bild. Der erzielte Effekt ist dabei gut, aber es benötigt mehr Zeit und auch somit eine ruhige Hand. Da hier mehrere Bilder zu einem zusammengefügt werden, steigt auch die Dateigröße an. Für sehr detailreiche Bilder ist die Funktion sehr nett, aber im Alltag wird man es nicht häufig nutzen. 

Der Laser-Autofokus des OnePlus 2 hat uns im Test Kopfschmerzen bereitet. Zum einen versuchte die Kamera im Video-Modus permanent, unterschiedliche Punkte zu fokussieren, sodass nie wirklich ein scharfes Video entstand. Auch im Foto-Modus schien die Kamera ständig den Fokuspunkt zu verlieren, sodass sie leicht verwirrt schien. Da das Laser-Autofokus-Sytsem des LG G4 nicht mit solchen Problemen zu kämpfen hatte, bin ich mir sicher, dass das Problem ein Software-Problem ist. Hoffentlich bekommt es das OnePlus mit künftigen Software-Updates in den Griff. 

AndroidPIT OnePlus 2 removable StyleSwap cover
Das Backcover kann man zwar abnehmen, aber der Akku ist fest integriert. / © ANDROIDPIT

Die Kamera-Hardware des OnePlus 2 ist technisch sehr potent und auch die Software ist im Grunde in Ordnung, wenn man mal von dem Fokusproblem absieht. Man darf nur nicht den Fehler begehen, eine Kamera vom Schlage eines Galaxy S6 oder LG G4s zu erwarten, aber in seiner Preisklasse zählt das OnePlus 2 zu den besten.  

OnePlus 2: Akku

Ohne Strom kann kein Smartphone funktionieren. Beim OnePlus 2 ist es erfreulich, dass der Hersteller die Akkukapazität im Vergleich zum Vorgänger gesteigert hat. Nicht viel, aber immerhin gibt es 200 mAh mehr. Die 3.300 mAh sollten das OnePlus 2 locker über einen ganzen Tag mit Strom versorgen können, vor allem auch, weil das Display nur mit Full HD auflöst. Schade ist aber, dass das OnePlus 2 weder eine Schnellladefunktion hat, noch über kabelloses Laden verfügt. Letzteres ist noch zu verschmerzen, aber gerade die Schnellladefunktion wäre wünschenswert gewesen. 

AndroidPIT OnePlus 2 battery usage
Die Akkulaufzeit ist gut, aber leider fehlt es an Energiesparoptionen. / © ANDROIDPIT

Ein großer Akku ist aber nicht das Allheilmittel, denn in der Software sollten Energiesparoptionen zur Verfügung stehen, um ein Maximum aus dem Akku herauszubekommen. An diesem Punkt scheitert aktuell das OnePlus 2 noch, denn ein ausgefeiltes Energiemanagmentsystem fehlt in Oxygen OS. Aktuell bringt der Akku das OnePlus 2 einen solide über den kompletten Arbeitstag, aber wenn man unterwegs öfters mal ein Video schaut oder das eine oder andere Game spielt, dann ist das Smartphone schnell leer gesaugt. Will man jetzt sein OnePlus 2 wieder aufladen, dann sollte man das USB-Typ-C-Kabel am Mann haben und auch eine Portion Geduld mitbringen, denn ohne Schnellladung kann es nun eine Zeit lang dauern, bis das OnePlus 2 wieder für einige Stunden einsatzfähig ist. 

AndroidPIT OnePlus 2 USB Type C connection 2
Fluch und Segen zugleich: Nehmt lieber immer das USB-Typ-C-Kabel mit. / © ANDROIDPIT

OnePlus 2: Technische Daten

Abmessungen: 151,8 x 74,9 x 9,85 mm
Gewicht: 175 g
Akkukapazität: 3300 mAh
Display-Größe: 5,5 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (401 ppi)
Kamera vorne: 5 Megapixel
Kamera hinten: 13 Megapixel
Blitz: Dual-LED
Android-Version: 5.1 - Lollipop
RAM: 3 GB
4 GB
Interner Speicher: 16 GB
64 GB
Wechselspeicher: Nicht vorhanden
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 810
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 1,8 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, Dual-SIM , Bluetooth 4.1

Vorläufiges Urteil

Auf den ersten Blick sieht das OnePlus 2 wie eine sinnvolle und auch gute Weiterentwicklung mit neuen Features seit dem Vorgänger, dem OnePlus One, aus. Die Integration des Fingerprint-Scanners und des physischen Homebuttons mögen den einen oder anderen stören, aber es ist im Alltag aus meiner Sicht ein sinnvolles und sehr praktisches Feature. Punkten kann das OnePlus 2 in Sachen Haptik und Anmutung, denn der Metallrahmen sorgt dafür, dass das OnePlus 2 sich sehr viel wertiger anfühlt als der Vorgänger.

AndroidPIT OnePlus 2 display 3
Hätte das Marketing von OnePlus sich im Ton moderater Verhalten. / © ANDROIDPIT

Insgesamt ist das OnePlus 2 ein großartiges Smartphone, das aber an zwei wesentlichen Dingen leidet: Zum einen die notwendigen Einschränkungen, damit das OnePlus 2 weiterhin erschwinglich bleibt. Und zum anderen die vollmundigen Marketingsprüche, die einem einen Flaggschiff-Killer 2016 versprachen. 

Hätte OnePlus nicht ständig in die Welt posaunt, dass man mit dem OnePlus 2 ein Killer-Smartphone auf den Markt bringt, dann hätte man über das noch in Teilen unfertige Betriebssystem, fehlende Energiesparoptionen und das Autofokusproblem hinwegschauen können. Doch im Kontext all dieser lauten Versprechungen, erblasst das OnePlus 2 etwas.

Aber wenn man das ganze Marketing-Gewäsch einfach mal weglässt und sich das OnePlus 2 zu dem Preis von 399 Euro betrachtet, dann ist es ein tolles Smartphone und eine sehr gute Weiterentwicklung gegenüber seinem Vorgänger, dem OnePlus One. 

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Timm Stenderhoff 31.07.2015

    Weil sie es wagen auch Smartphones zu bauen? Unverschämt. Apple hätte auf Smartphones ein Patent anmelden sollen... Ach ne, mom.... gab ja vorher auch schon welche.

  • DiDaDo 31.07.2015

    Schreibfehler, Es heißt "Schreibfehler", nicht "Schreib Fehler". ;)

  • Laurent G. 01.08.2015

    Wenn wir Deiner Logik folgen, dann ist das OnePlus 2 genau ein Flagship killer. Denn er beraubt jeden Flagship von seinen besonderen Differenzierungsfaktoren, und macht sie wieder gewöhnlich:
    1. Mute Button von Apple
    2. Laser Autofokus von LG
    3. Schnelles Entsperren durch Fingerprint Scanner im ausgeschalteten Display-Zustand von HTC und Huawei
    4. Display Qualität vom S6 oder iP6
    5. Style Swaps von Motorola
    6. Dünne Ränder von Huawei, Meizu und Xiaomi
    7. Akku-Kapazität von Huawei und Akku-Freundlichkeit des Displays (keinen QHD Unsinn)
    8. 4GB DDRAM von Asus und Note 5
    9. Ultrapixels von HTC

    Er nimmt diese Differenzierungsfaktoren und kombiniert sie in einem einzigen Gerät. Kein anderes Gerät kombiniert so viele dieser Differenzierungsfaktoren wie das Oneplus 2. Gerade weil er sich nicht über nur einen Differenzierungspunkt verkauft, ist er ein Flagship Killer.

    Was unter den beliebten Funktionen fehlt:
    QuickCharge (wird später durch Typ C Charger angeboten)
    NFC (in Deutschland weniger relevant und von Apple erst dieses Jahr angeboten)
    Wireless charging (die wenigsten bieten es an)
    High Quality front facing Lautsprecher (HTC...)

  • Tenten 01.08.2015

    Ja, du hast natürlich absolut Recht. Wer braucht schon NFC oder Quickcharge, wenn nicht einmal du es benötigst. Alle sollten sich wirklich ein Beispiel nehmen an deiner Bescheidenheit.

  • Brikz83 18.08.2015

    Am Ende bestätigt sich für mich, mit dem 810er hat sich Qualcomm selbst ins Knie geschossen. Ich werde mir definitiv kein Phone kaufen in dem dieser Prozessor verbaut ist.

193 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Neun Danke


  • Die wichtigste News ist auf jeden Fall, das die neuen OP´s doch eine Cyanogen Rom bekommen und somit die Geräte in Zukunft wieder interessant werden. Von Preis / Leistung sind die OP Phones überjeden Zweifel erhaben, vom (Software) Support machts leider keinen Unterschied ob ich Samsung oder OP mit deren Oxygen kaufe.
    Wenn ich so die letzten 17 Monate mit meinem Oneplus One Revue passieren lasse, muss ich aber gestehen : Ich war selten zuvor mit einem Smartphone so zufrieden wie mit dem OPO ( Das mich die Verkaufsstrategie, Supportstrategie etc. des Herstellers nicht glücklich machte , steht auf einem anderen Blatt ). Ich nannte davor Samsung S2, S3 , Iphone 4S und Samsung Note 2 mein Eigen und muss wirklich sagen , das OPO in Verbindung mit Cyanogen war für mich die ganze Zeit das Optimum.
    Als es hies OP kocht sein eigenes Süppchen war der Laden für mich tot. Hoffe das ändert sich wieder und bleibt bis zum erscheinen des OP3, denn vorher werde ich eh nicht wechseln.


  • Kann der Fingerprint-Sensor in Sachen Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit auch mit jenen des Nexus 5X und 6P mithalten?


    • Nein kann er "noch" nicht , da die eingene Unterstützung von Oxygen Os leider nicht so ausgereift ist wie die Variante in Googles Marshmellow. Das wird sich allerdings mit dem Update ändern, so heisst es.


    • ja kann er !! seit dem update geht er immer und genau so schnell wie der von iPhone 6 .


  • Sehr schöner ausführlicher Artikel aber ich bleibe bei meinem OPO1, welches für mich ein super Teil ist und warte auf das OPO3.

    Udo


  •   31
    Gelöschter Account 26.11.2015 Link zum Kommentar

    Könntet ihr eventuell noch ein Artikel vom S4 nochmal rausbringen? würde mich echt freuen


  • warum wurde wieder dieser Artikel hoch gesetzt ?

    dolos


  • Kann man rein theoretisch die Schnell-Lade-Funktion als update nach reichen?


    •   24
      Gelöschter Account 04.12.2015 Link zum Kommentar

      Denke das ist eher Hardware bedingt.


  • Ein Contra Punkt fehlt. - Schlechter Kundenservice (siehe allein deutsches offizielles Forum)


  • Und immerhin, der Fingerabdruck Sensor.... Ist ein Killer Sensor. :-)


  • Ist das ein update?


  • Ich liebäugele immer mal wieder mit dem OnePlus Two und würde gerne wissen, ob es sich lohnt vom Nexus 5 (2013) umzusteigen? Evtl. gibt es ja hier jemanden, der den Vergleich hat?

    Bin mit dem Nexus 5, insbesondere nach dem Marshmallow-Update (besonders wegen "Doze"), nach wie vir sehr zufrieden und es ist ja meines Wissens nach noch nicht klar, wann Oxygen OS auf Marshmallow aktualisiert wird, oder?

    Auch die 0,5" an Zuwachs in Sachen Displaydiagonale stimmen mich noch skeptisch.

    Freue mich über ein Feedback.

    THX!


    • lohnt sich auf jeden Fall: hatte auch ein ein N5 und bin voll zufrieden. und wer jetzt kommt mit Oneplus ist scheiße weil invite und so kake: zur Zeit bekommt fast jeder der ein opt gekauft hat, min. 3 sherable invites! wer da noch rumnörgelt weil er nicht an ein invite rankommt ist...


    • Würde noch warten auf die nächsten Honor, Projekt Ara und eben OnePlus Produkte.


  • 64 GB sind schön, aber ein Card Slot wäre besser. Daher ist die Datenübertragungsgeschwindigkeit des USB-Anschlußes enorm wichtig, wenn ich Songs löschen und andere Musik draufladen möchte. Das Note 3 hat nen USB 3.0, der funzt! Laden kann ich es mit nem normalen Micro-USB Ladegerät, welches mittlerweile bei fast jedem vorhanden ist. Auch wenn ich jetzt noch über den Tag kommen würde, irgendwann hat der Akku nur noch 70 % und dann muß man es halt doch zwischendurch laden! Leider ist das mit der Datenübertragungsgeschwindigkeit des USB-Anschlußes noch nicht bei den Testern durchgedrungen, weshalb auch kein Samsung mehr einen USB-3.0 Anschluß aufweist, obwohl der interne Speicher steigt.


  • kein nfc... muss man nicht verstehen oder?


  • -


  • Ohne NFC ? Geht ja mal garnicht!


  • Habe das one plus one. Bin mit dem Vorgänger voll zufrieden. In Zukunft wird es bei mir aber wieder ein kleineres Smartphone sein.


  • Also ich habe es gestern von TradingShenzhen.net bekommen und eigentlich ist es ein tolles Teil, was aber stört ist erstens geht über O2 überhaupt kein LTE mehr und der Fingerprintbutton funktioniert nur sporadisch...geht aber Hauptsächlich wegen dem LTE wieder zurück:-(


  •   9
    Gelöschter Account 23.08.2015 Link zum Kommentar

    Sehr guter Testbericht!
    Was sagen denn die ersten stolzen Besitzer zur Kamera?
    Die ist angesichts der rasanten Entwicklung der Handykameras für mich ein sehr wichtiges Kriterium und was Shu oben geschrieben hat, ist ja doch ziemlich enttäuschend.
    NFC und Schnellladefunktion erscheinen mir unwichtig. Bis die Bezahlerei mit dem Handy sich durchgesetzt hat, vergehen noch mindestens zwei Jahre und da, wo ich mich bewege, stecken überall Ladekabel in der Steckdose. Und wenn's denn wirklich mal absehbar eng werden könnte mit dem Saft, nehme ich halt mal ein Powerpack mit.


  • Der Test von GIGA spiegelt so ziemlich meine bisherigen Erfahrungen wieder.

    www.giga.de/smartphones/oneplus-2/videos/oneplus-2-und-der-snapdragon-810-im-benchmark-stresstest-video/


  • Also ich hab das EU Gerät 64GB also 4GB RAM heut erhalten (privat neu und eingeschweißt aus ebay Kleinanzeigen).. Ich bin mehr als begeistert.. Das galaxy s6 edge und nexus 6 wurden deutlich wärmer bzw sogar heiß.. Jetzt mit dem OPT bin ich echt verwundert wie es sogar unter last nur warm wird.. Nach 4 Benchmark Durchläufen wurde die Leistung von (antutu) 61k auf 48k runter gedrosselt.. Aber auch da wurde es nur warm.. Beim letzten wurde es sogar wieder kälter.. Also hat OPT mit der 1,8 GHz taktung und dem Metallrahmen der die Wärme gut ableitet wirklich sehr gute Arbeit geleistet...
    Ich habe viele Geräte in letzter Zeit probiert (galaxy s6 edge, s6, nexus 6, xperia z3, iPhone 6...) und muss sagen für mich ist das OPT das beste was ich je besessen hab.. Ist sicher Geschmackssache aber es tut was es soll und ich habe es um ehrlich zu sein wirklich schlimmer erwartet.. Die Software läuft rund (soweit ich es nach 4 Stunden dauernutzung nun beurteilen kann) es fässt sich unglaublich geil an, ist super handlich und es rennt.... Wüsste gerade nicht gegen was ich tauschen würde.. Zur Zeit für mich persönlich wirklich das beste Gerät auf dem Markt und ich würde es jedem empfehlen... Mal schauen ob die neuen nexen da ran kommen werden oder ob ich beim OPT bleibe..


  • Also für mich ist das Teil ein NoGo. Es fehlt NFC und Qi laden. Sonst hätte ich mir es ernsthaft überlegt... Schade


  • Absolut hässliches Phone, und dieses Invite - System ist totaler Schwachsinn!


  • Ich würde das Gerät sofort kaufen, man hat alles was man braucht und das zu einem super Preis. Jedoch schrecken mich die Geräteabmessungen und das Gewicht ab. Wieso muss es unbedingt ein Phablet sein?


    • Weil 5.5 Zoll das sind, was vor 2 Jahren 5 Zoll waren. Standard.


      •   9
        Gelöschter Account 23.08.2015 Link zum Kommentar

        👍
        Was für eine Frage? Wer's klein haben will - bitte. Dann kaufst Du halt was Kleines.


  •   24
    Gelöschter Account 19.08.2015 Link zum Kommentar

    Bei einem iPhone reicht es ebenfalls nur den Finger auf den Homebutton zu legen. Das ist also nichts neues was das One Plus 2 hier kann...


  • Ganz ehrlich? Nicht geschenkt will ich es haben.... Dieser künstlich erzeugte Hype mit den Einladungen geht mir sowas von auf den.... Körperteil, den ich nicht habe :D

    Schon allein deswegen ein absolutes No-go!


    • A. K.
      • Mod
      19.08.2015 Link zum Kommentar

      Die brauchen kein teures Marketing in den Medien zu betreiben und die Einsparungen werden auch an den Kunden weitergegeben (natürlich nicht 1:1). Was genau ist daran schlecht?


  • Ich hab es mir heute gekauft, trotz meiner bisherigen Kritik und Skepsis, der Preis und die dafür gebotene Ausstattung überzeugt. NFC, hab ich bisher nie genutzt, werde ich also nicht vermissen. Fast Charge, interessiert mich nicht die Bohne, mein Handy lade ich Nachts. Im Gegenzug stehen voller Rechte Zugriff, Fingerprintsensor der offensichtlich perfekt funktioniert, gut umgesetzter schneller Zugriff auf den nicht stören Modus, USB OTG und bezahlbaren 64GB Speicher, aktuelles Android, welches auch später leicht selbst aktuell gehalten werden kann, nahezu pures Android welches lediglich um wirklich nützliche Funktionen verbessert wurde und mehr. Somit, für den gebotenen Preis, ein Top Smartphone. Ich hoffe es kommt noch diese Woche ;-)


    • Wie hast du es bestellt? Invite schon erhalten?


      • TradingShenzhen.net zwar ohne Band 20, das stört mich persönlich aber nicht, ansonsten ist ja alles gleich.


      • wird es denn eine andere geben? Ich dachte 1+ hat bisher gar keine andere als die einheimische Variante gebracht


      • Soweit ich weiß, kann mich aber auch irren, gibt es eine Internationale Version die auch Band 20 unterstützt. Berichtigt mich wenn ich falsch liege.


      • Gibt es ich habe eine EU Version.. Netzteil ist EU statt UK und die Beschriftung auf der Folie welche ums Gerät zum Schutz ist ist statt chinesisch auf englisch.. LTE B20 ist mit drin und dualsim geht... Soll angeblich aber nun doch auch beim China Modell gehen wo es erst hieß dual sim geht beim China Modell außerhalb Chinas nicht


      • Geht auch bei dem Chinesischen Modell, gibt es mittlerweile dss ein oder andere Review wo es gezeigt wird. Wie gesagt, der einzige Unterschied wird das fehlende Band 20 sein. Das hab ich aber vorher gewusst und stört mich daher auch nicht weiter.


      • Es gibt neben der CN und der EU Version auch eine WW Version. Es ist sicherlich nur noch eine Frage der Zeit bis es, wie bei anderen Smartphones auch, die Modems zum nachinstallieren als zip über die recovery gibt.
        Ich besitze selbst gerade ein Smartphone ohne Band 20 und in Städten hat man damit überhaupt kein Problem, ist also kein Beinbruch.


  • @Shu
    Ich finde, dass dir dein vorläufiger Testbericht sehr gelungen ist und einen guten Eindruck über das OnePlus 2 vermittelt. Gute Arbeit!


  • Wie hier mega Blödsinn geredet wird. Das Teil kostet knapp 350€ und ihr bewertet fehlenden Schnelllademodus und unausgereiftes OS als Negativpunkt? Jedes Kind weiß, wie man das Opt nutzen soll und welch' starke Community dahinter steht.


    •   58
      Gelöschter Account 19.08.2015 Link zum Kommentar

      Ende des Werbeblocks.


      • Schwachsinn, ich würde mir kein OPT kaufen, aber die Argumente sind einfach totaler Bockmist. Das Teil kostet 350€ also knapp die hälfte aller High-End Geräte auf dem Markt. Wer sich ein wenig auskennt, weiß, dass hinter Oxygen OS das ehemalige Paranoid-Android Team verbirgt. Dazu kann man sicher auch sicher sein, dass selbst das OnePlus One ein Update auf Android 6.0 erhalten wird. Und dann sind AP die ersten, die anfangen zu kritisieren.
        Man kriegt hier schon sehr viel für sein Geld, ob es nun reicht, das muss jeder selber wissen.


    • Das ist natürlich völliger Unsinn, was Sie da vom Stapel lassen!! Ich überlege schon ob ich die Feuerwehr rufen soll, damit man Sie wieder einfängt. 1.Eine Schnellladefunktion ist auf dem Weg zum Standard und höchst Kundenorientiert.
      2. Wenn die OS nur noch nervt, dann ist das nun mal ein Kontra.sowas möchte keiner haben.


      • 90% der Smartphone Besitzer laden ihr Gerät über Nacht, da interessiert es keine Sau ob der Akku nun in 1 1/2 oder 3 Stunden voll geladen ist. Warum entwickelt sich Fast Charge denn zum mainstream? Weil die Hersteller schlichtweg zu blöd sind einen ordentlichen Akku zu verbauen der einen locker über den Tag bringt. Das OPO2 hat damit keine Probleme, somit ist fehlendes Fast Charge nur ein schwaches Argument. Und wo das OS nerven soll erklärst du mir mal bitte etwas genauer, mein OPO2 ist heute morgen gekommen und bisher nervt absolut gar nichts, es läuft Butterweich, ist nahezu pures Android und hat lediglich ein paar nützliche Zusatz Funktionen. Selbst das “Problem“ mit dem Autofokus, ist in Vergleich zu dem was in Test von Shu dargestellt wurde, nur marginal. Wenn du das Gerät schon nicht in der Hand hattest und selbst testen konntest, empfehle ich dir mehr als nur das eine Review hier zu lesen, in Netz gibst du mindestens 5 Tests welche ausführlicher, objektiver und qualitativ um einiges besser sind. Wenn dir lesen zu anstrengend ist, es gibt auch mehr als genug Video Tests ;-)


  •   58
    Gelöschter Account 18.08.2015 Link zum Kommentar

    Der für mich geilste Satz: "Außerdem hat uns OnePlus versprochen, dass Sie 30 bis 50 Mal so viele Exemplare vom OnePlus 2 auf Lager haben wie noch beim Vorgänger."

    Hmmm... "30 bis 50 mal"? So genau wissen die es wohl nicht? Wie kann man als nach Ernsthaftigkeit strebender "Fach"-Journalist solch einen Unfug nur unkommentiert übernehmen?


    • Ich glaube auch nicht, dass sie die Menge der OnePlus 2 gezählt haben. Gut, vielleicht OnePlus selbst. Aber selbst das finde ich natürlich zu hoch gegrifffen.


  • Am Ende bestätigt sich für mich, mit dem 810er hat sich Qualcomm selbst ins Knie geschossen. Ich werde mir definitiv kein Phone kaufen in dem dieser Prozessor verbaut ist.


    •   25
      Gelöschter Account 18.08.2015 Link zum Kommentar

      Seh ich genau so. Ich hoffe das Nexus hat einen vernünftigen Qualcomm oder den extras drin


  • A. K.
    • Mod
    18.08.2015 Link zum Kommentar

    "romantisches Dinner mit der Herzdame verbringt."

    Du meinst Herzensdame, die Herzdame ist eine Spielkarte und da kann ich mir nur schwer ein Dinner mit vorstellen ;) es sei denn es handelt sich dabei um einen Fetisch oder ne Essstörung.


  •   31
    Gelöschter Account 18.08.2015 Link zum Kommentar

    (kein) Nfc ist auch ein Contra Argument, oder?


  • Los, starten wir den Androidpit Bullshit-Bingo: Flagschiff, iphone/pad-Killer, Rooten, sd-karten-slot, austauschbarer akku, Handschmeichler, apple-Jünger, quadcore.

    Oh man, geht doch mal raus spielen, kleine picklige Jungs!!


  • Wie kriegt man ein Invite ?


  • Ihr seid mir auch solche Killer ...

    Ein Killer ist in meinen Augen ein Handy, das mindestens ein absolutes Alleinstellungsmerkmal hat. Das sehe ich beim one2 überhaupt nicht. Im Gegenteil: mit fest verbautem Akku und fehlendem SD-Slot ist das m.M.n. ein Rückschritt. Was sind denn heute noch 52GB freier Speicher? Vielleicht bezieht sich ja eure Killermentalität auf das invite-System und auf das Kribbeln (wie bei einer ebay-Auktion), ob man den Zuschlag bekommt?

    Ich bin gespannt, welche Killerapplikationen ihr bei dem Test ans Licht bringt. Bis jetzt sind die Daten 08/15.


    • A. K.
      • Mod
      18.08.2015 Link zum Kommentar

      Ih glaube, Flagschiff Killer bedeutet einfach, dass es die Funktionen bietet, die die Masse braucht, in Flagschiff Qualität, und dabei günstiger ist.
      Ist aber nur meine Interpretation des Wortes anhand der mir vorliegenden Artikel und Kontexte.
      Also kein Hitman in Smartphone Form.


  • Schon der Vorgänger war optisch und technisch ansprechend, wenn auch nicht das Gerät das ich mir geholt hätte.
    Aber auf Grund des Invite machen es für die breite Masse uninteressant und eben auch eher unzugänglich.
    Leider ist es das Problem vieler chinesischer Hersteller, das häufig immer noch von "Chinahandys" gesprochen wird, was das Interesse vieler User weiter dämpfen sollte.

    Außerdem wie kann es ein Flagschiff Killer sein, wenn es selbst das Flagschiff von One Plus ist?


  • Bei trading Shenzen gibt es das OP2 (64 GB Version) temporär für 399 €. Allerdings ist das dann ohne Band 20.


  •   24
    Gelöschter Account 13.08.2015 Link zum Kommentar

    Flagschiffkiller wird es nie werden und war es auch nie.


  • Wann kommt dann der "ausführliche"(!) Test? In 12 Stunden?


  •   25
    Gelöschter Account 13.08.2015 Link zum Kommentar

    Lasst drei mal hintereinander antut laufen und schaut wie warm der Chip wird


  • Hammer geiles Smartphone. Und genau an den richtigen Stellen eine Weiterentwicklung. Einzig die Kamera hat sich nicht wirklich verändert. Ich hätte hier die 21 MP Einheit von Sony erwartet. Beim Moto Droid Turbo spielt die Einheit fast jede gute Digitalkam vom Markt. Nun, mit so einer Cam hätte das OPO2 auch für 2016 der Killer sein können.
    Da die Cam immer wichtiger für den Smartphone Käufer ist, kann diese Einschränkung für den Killer der Killer werden...

    Ich bleibe wohl beim OPO1 und schlage dann beim OPO3 zu ;-)

    Cress


    • Es muss ja nicht immer die beste Kamera sein. Klar sie kommt aber nicht an die eines S6 oder G4 ran, aber besser als die des M9 ist sie alle mal.


    • Sehe ich auch so, die Kamera ist essenziell, das sieht man bei Samsung und Apple.


    • Du hast ganz offensichtlich noch nie ne richtige Kamera mit einer entsprechenden Optik benutzt, sonst würdest du nicht so einen Käse erzählen. Eine gut Kamera kommt primär von gutem Glas und erst dann von einem besseren Sensor. Und in eine Handy Knipse (und mehr sind die Dinger nicht) passt kein Glas.


      • Ja, es ist nicht nur der Chip. Aber der Chip ist schon die Grundlage, dass die Bilder wenig rauschen und nicht körnig wirken. Auch steuert der Chip weitere Rahmenbedigungen wie FPS, Helligkeit, ...
        Mit 21 MP sollte man auch nicht mit 20 MP Auflösung arbeiten. Da bieten sich Auflösungen unterhalb von 10 MP an...


      • Natürlich passt da Glas rein. Das s6 hat 6 Glas Linsen hintereinander.
        Was nicht heißen soll das es an eine gute Cam ran kommt, aber an eine normale Kompaktkamera alle mal.

        Von Knipse kann man da auch nicht mehr sprechen finde ich.


  • Bei CHIP hat das oneplus 2 sehr gut abgeschnitten


  • Fassen wir zusammen: Ihr wisst gar nichts und wollt den "ausführlichen Test" die Tage nachreichen.


  • Shu du musst mehr Videos machen 😁


  • Ich muss sagen, mir gefällt das OnePlus 2 wirklich ausgesprochen gut. Vor Allem der Preis ist tatsächlich wieder einmal eine Kampfansage. An die Legende des "Flagshipkillers" hingegen kann ich nicht ganz glauben. Dafür ist einfach das Prestigewertgefühl von uns Europäern viel zu groß. Aber hätte ich nicht bereits wieder mein perfektes Smartphone für die nächsten zwei Jahre gefunden, wäre das OnePlus 2 tatsächlich eine interessante Alternative gewesen.


  • Wenn ich in dem Video schon wieder sehe, wie super der Fingerprint-Sensor funktioniert, dann sehe ich die gleichen Probleme wie beim Vorgänger. Die Probleme liegen keinesfalls in der Hardware, sondern in der Software. Ich hatte noch NIE so viele Bugs in einem Handy, wie in diesem. Ständig stürzt irgendwas ab, muss neu gestartet werden usw.
    Ich glaube man ist dann besser bedient, wenn man sich ein ausgereiftes Gerät kauft.


  • In meinen Augen wird das OP2 niemals ein Flagshipkiller werden. Das Gerät ein einfach zu gewöhnlich. Es kann vieles was viele können ohne sich irgendwo deutlich von der Masse abzusetzen. Einige Dinge machen andere besser, das eine oder andere auch schlechter. Aber in keinem Punkt ist das OP2 jetzt für mich die Offenbarung mit Alleinstellungsmerkmal. Der Preis ist nice, aber auch da wird der Vorsprung von kurzer Dauer sein. Ein gutes Smartphone ist es sicher, aber viel mehr sehe ich nicht. Einen Grund mein One abzugeben sehe ich persönlich nicht. Die Sensation die das One war , konnte das 2 leider nur etwas aufwärmen.

    Gelöschter AccountGelöschter Account


    • Wenn wir Deiner Logik folgen, dann ist das OnePlus 2 genau ein Flagship killer. Denn er beraubt jeden Flagship von seinen besonderen Differenzierungsfaktoren, und macht sie wieder gewöhnlich:
      1. Mute Button von Apple
      2. Laser Autofokus von LG
      3. Schnelles Entsperren durch Fingerprint Scanner im ausgeschalteten Display-Zustand von HTC und Huawei
      4. Display Qualität vom S6 oder iP6
      5. Style Swaps von Motorola
      6. Dünne Ränder von Huawei, Meizu und Xiaomi
      7. Akku-Kapazität von Huawei und Akku-Freundlichkeit des Displays (keinen QHD Unsinn)
      8. 4GB DDRAM von Asus und Note 5
      9. Ultrapixels von HTC

      Er nimmt diese Differenzierungsfaktoren und kombiniert sie in einem einzigen Gerät. Kein anderes Gerät kombiniert so viele dieser Differenzierungsfaktoren wie das Oneplus 2. Gerade weil er sich nicht über nur einen Differenzierungspunkt verkauft, ist er ein Flagship Killer.

      Was unter den beliebten Funktionen fehlt:
      QuickCharge (wird später durch Typ C Charger angeboten)
      NFC (in Deutschland weniger relevant und von Apple erst dieses Jahr angeboten)
      Wireless charging (die wenigsten bieten es an)
      High Quality front facing Lautsprecher (HTC...)


      • Stimme dir soweit zu. Dazu kommt der Preis, der eben all diese Features, sei mal dahingestellt wer sie "erfunden" hat, bezahlbar macht. Ein großer Teil dieser Funktion sind in Geräten jenseits von 500€ und mehr verbaut. Aber wie meinst du das mit QuickCharge via Typ C Charger? Es ist ja nur eine Typ C Optik und ein 2.0 USB steckt dahinter. Wenn da mehr Strom durch ginge und das Gerät mehr annehmen könnte, würde OP ja direkt nen stärkeres NT mitliefern. Abgezockt wäre natürlich wenn 1.000.000 Geräte draußen sind, ein optionales SuperNT anzubieten. Direkt zusammen mit nem NFC und Wireless Charging Backcover. ;)


      • Kann mir kaum vorstellen, dass OnePlus die Ladezeit ohne Hintergedanke durch 2.5 (3:10?!!) multipliziert. Wobei mittlerweile OnePlus mit 2:10 wirbt, was ähnlich zum OnePlus One ausfällt (mit 2A Charger) und dem QC 1.0 Standard entspricht. Kein QC 2.0 aber es reicht für Notfällen. Mit 30 Minuten Aufladen erreicht man 1:15 Screen-on Time. Es ist ausreichend.
        NFC wurde aufgegeben, weil die Antenne dafür in dem Backcover verbaut werden musste, was mit Produktionsschwierigkeiten, mehr Dicke und somit höhere Kosten verbunden war. Ein NFC+Wireless Charging Backcover wäre vorstellbar, dann würde die Mehrheit nicht für die Minderheit diese Kosten tragen.


      • Bin gespannt, was die ersten unabhängigen Test mit der finalen Software und dem offiziellen Ladegerät ergeben. Auf einmal hört man ja, dass oft herangezogenes erste HandsOn direkt nach dem Launch und der über 3 Std Aussage auf einem Chromebook Ladegerät beruht. OP selber hat ja mit "unter 3:20" geworben. Nun wird eben behauptet 2h 90%, 2:11h 100%. Das wäre ja nun mal auch sehr schnell. Habe nun keine Lust Vergleichswerte heraus zu suchen und gegen zu rechnen.. z. B. vom neuen Moto und dem S6 oder so. Bewahrheiten sich die 2:11 wäre ich restlos zufrieden. Und sehe das mit dem NFC und Wireless Charge ähnlich. Besser optional, als 500 € Phone und erzwungene Features die keine Sau braucht.... Habe zwar NFC Tags hier liegen, aber eingepackt seit SGS3 Zeiten.... nie eingesetzt.


      • 3h10 möglicherweise mit dem Standard Charger. 2h11 vermutlich mit 2A Charger. 5 USD verlangt OnePlus für einen Typ C Kabel. Damit könnte ich schon meinen QC2.0 Charger verwenden und in den Genuß der schnellen Ladezeiten kommen.
        QC 2.0 wäre immer noch 30% schneller, aber 1 Stunden Screen on Time mit nur 24 Minuten auflauden reicht für Notfälle! LG G4 oder S6 brauchen dafür nur 15 Minuten. Ein unwesentlicher Vorteil


      • Wo hat es Ultrapixel? Und du hast den Metallrahmen des Lumia 930 und 830 vergessen. Mich hat das gerät ehrlich gesagt enttäuscht und bis jetzt läuft mein one plus one 1a! Für mich macht ein Flaggschiff Klaus wenn es viele features in sich birgt und trotzdem zu einem günstigeren Preis zu haben ist. Mir fehlen NFC, eine Schnellladefunktion, kabelloses Laden, SD, austauschbarer Akku,denn wenn man schon einer abnehmbare Rückseite verbaut sollte man den Akku auch austauschen können. Nicht zu vergessen Wasserdichtigkeit und dass das mit einer abnehmbaren rückseite geht beweist das Moto g 3 Generation und zu guter Letzt Frontlautsprecher.

        Tim


      • Das Display des op2 wird wahrscheinlich ordentlich sein. An die Qualität eines s6 oder ip6 wird es aber ganz sicher nicht rankommen. An der Kamera eines lg g4, s6 oder ip6 ebenfalls nicht. Dazu noch so ein Flopprozessor. Dann bleibt nur noch der Fingerabdruckscanner übrig.

        Tim


      •   58
        Gelöschter Account 19.08.2015 Link zum Kommentar

        Du sagst genau das Richtige:

        Hier ist alles, wirklich alles nur bei den Topmodelle anderer Hersteller geklaut. Keine Innovation, keine besonderen Materialien kein auch nur im geringsten aus der Masse hervorstechendes Design. Langeweile pur. Dazu noch ein unbedacht ausgewählter Prozessor, fehlende Top-Features und ein unfertiges OS. Ach ja: Das Invite-System...

        Toll!!


  • Warum ist im Bild zu Performance ein Theme auf den Oneplus 2?


  • Echt schönes Teil. Aber bescheuert das Back Cover ist abnehmbar, warum dann der Akku fest verbaut ist, ist mir ein Rätzel.

    600 Nits ist ein super Helligkeitswert, aber das es andere Flagschiffe übertrifft, stimmt so nicht ganz. Das S6 liegt auch bei 600 Nits.


    • Das S6 hat 600+ nits aber nur bei Bildinhalten die wenig weiss beinhalten (das heisst mit niedrigem Average Picture Level, kurz APL). Beim Webbrowsen oder Texten sind es zum Beispiel weniger als 500cd/m2 in der Sonne....


  • Es ist ein super Gerät, keine Frage, aber...Warum diese dämlichen invites? Kann mir das jemand rational erklären?


    • Ja, das kann man sehr gut erklären. Invites erlauben die Abwesenheit von Lagerungskosten. Darüber ist das Einladungsystem teil eines "evangelist marketing", das heisst, OnePlus nutzt die OnePlus überzeugten als missionarische PR-Vertreter, um andere zu konvertieren. Dadurch dass sie andere dazu überreden, sich zu registrieren, bekommen sie einen höheren Platz auf der Warte-Liste. Ich bin zum Beispiel auf Platz 22,000 von 1,800,000. Vor meinen Anstrebungen, andere anzuwerben, war ich auf Platz 50,000! Erst dadurch ist OnePlus in der Lage, ein Gerät zu solch niedrigen Preisen anzubieten. OnePlus erspart sich dadurch nämlich die riesigen Marketing-Budgets, die andere Brands für die Promotion Ihrer Flagships aufwenden müssen.
      Die Meisten Nutzen wollen lieber auf Invites warten, ehe sie für riesige marketing Kosten (und Lagerungskosten) mitzahlen müssen. In dem Fall von OnePlus sind Endkunden wie kostenlose PR-Mitarbeiter.
      Und es funktioniert. Bald 2,000,000 Registrierungen für eine Einladung. 3,700,0000 Hits auf GSM Arena (>20,000,000 für Apple und Samsung). Mit einer Fraktion des Budgets von Samsung und Apple kommen sie auf eine wunderbare Sichtbarkeit im Markt.


      •   58
        Gelöschter Account 19.08.2015 Link zum Kommentar

        "Die Anwesenheit von Lagerungskosten..." Sorry, aber das ist doch Unfug. Natürlich fallen auch bei diesen Wundergrräten Kosten für die Lagerung an, oder meinst Du, die fertigen, verpacken und versenden jedes Smartphone erst nach Auftragseingang?

        Das Invite-System dient eher dazu, Planungssicherheit für Auftragsvergabe und Produktion zu erlangen. Es sorgt somit aber auch zwangsläufig für längere Lieferzeiten.


    • Außerdem, sprichst du darüber das nen S6 in jedem Laden steht? Nein. Aber alle sprechen über dieses Handy da, dass man nur auf Einladung bekommt. Ob negativ oder positiv ist egal. Man spricht darüber. Dazu kommt im gewissen Rahmen eine Art Exklusivität. Schön früh auf Invites hoffen, in Foren rumackern um einen zu bekommen, links klicken. Täglich Webseiten checken, und und und..... Lange Zeit war es übrigens Gang und Gäbe, dass sämtliche Hersteller inkl. Apple künstlich limitiert haben und man dann gerne mal 6 Wochen und mehr auf sein neues Gerät gewartet hat. Du meinst doch nicht wirklich, Apple oder Samsung und wie sie alle heißen, haben nicht die Kapazität einen weltweiten Launch komplett zu meistern. Schaffen sie jetzt ja auch. Und wie Laurent schon sagte, Geräte die quasi direkt aus der Produktion zum Kunden wandern, kosten nicht einen Cent Lagerhaltungskosten. Außerdem ist bei 1.000.000 Reservierungen ja bereits ein enormer Absatz quasi gesichert. Hier werden zwar nicht alle dann wirklich zuschlagen, aber man ahnt schon mal, dass man keinen Lagerhüter baut. Das Risiko bestand ja beim OPO nun wirklich noch. Microsoft soll auch mal Geräte gebaut haben, die dann keiner wollte... so Musikdinger ;)


  •   54
    Gelöschter Account 01.08.2015 Link zum Kommentar

    Schon ganz rational gesehen, ist es sehr fraglich, ob das One Plus Two ein Flagship-Killer wird, aufgrund des dämlichen, viel kritisierten Invite-Systems.


  • Und schon fängt one plus wieder an unsympathisch zu werden. Nachzulesen heute bei androidmag und den dortigen Links.


    •   54
      Gelöschter Account 01.08.2015 Link zum Kommentar

      Danke für den Hinweis.
      Werde die erwähnten Seiten ansteuern zum Lesen.


  • Die Ansätze sind meiner Meinung nach völlig richtig.
    Vor allem das es "nur" Full HD ist finde ich total gut weil es die Akkudauer um Meilen länger macht.
    Nur Schade das wo der Backcover schonmal abnehmbar ist nicht der Akku direkt mit ausgetauscht werden kann,das hätte ich mir wirklich sehr gewünscht.Ansonsten Top Gerät


    • A. K.
      • Mod
      13.08.2015 Link zum Kommentar

      Im Bild sieht man eine verschraubte Backplate unter dem Backcover, ich vermute darunter wird sich der Akku befinden. Vielleicht ist er nicht ganz so fest verbaut.


  • Also ich bin sehr gespannt , ein großer Akku ,dualsim slot, Fingerabdruckscaner und kein großer Hersteller !


  • NFC? Wer nutzt das, von hundert Usern einer? QuickCharge? Wer braucht das? Besitzer von Smartphones die mit einer Akkuladung nicht über den Tag kommen, OnePlus User jedoch nicht. Quick Charge geht auf die Lebensdauer des Akkus, ist kein Muss, lieber großen Akku verbauen, da hat OnePlus das Richtige gemacht. Was zählt ist der Preis, die Haptik, da ist das OnePlus One Samsung ja schon meilenweit überlegen. Es ist und bleibt ein Flaggschiffkiller, weil der Preis einfach zum Angebot passt, das ist das A und O.


    • Ja, du hast natürlich absolut Recht. Wer braucht schon NFC oder Quickcharge, wenn nicht einmal du es benötigst. Alle sollten sich wirklich ein Beispiel nehmen an deiner Bescheidenheit.


      • NFC Zahlungen über Android Pay kommt erst 2017 nach Deutschland. Es ist gerade in Deutschland unwesentlich und wird sogar bald in SIM Karten integriert.
        QuickCharge ist auf jeden Fall nützlich, selbst wenn die Akku-Laufzeit groß ist. Beim OnePlus One ist es mir oft passiert, dass ich über Nacht nicht aufgeladen habe, weil das Gerät 2 Tage hielt. Dann aber war ich vor einer Abreise etwas tief und war froh, dass ich mit 30 Minuten nur 2 Stunden Laufzeit haben durfte.

        Aber ich glaube nicht daran, dass Quick Charge nicht angeboten wird. Ich glaube es handelt sich viel eher um eine Taktik, die es darauf abzielt, Typ C Quick Charge Geräte zu verkaufen. So macht sich OnePlus profitabler. Mal ehrlich, wer glaubt, dass OnePlus bewusst Ladezeiten von 2.5 mal länger als die des OnePlus One anbietet?

        Frk


    • Und unter 100.000 OP2 Usern nutzt es nun ... genau keiner. Also schade für 1000 Leute, die sich für das Op2 interessiert hätten.


    • NFC habe ich in meinen Smartphones seit 2012 und kein einziges mal genutzt weil ich einfach keinen Anwendungszweck gefunden hatte. Bezahlen will ich mit meinem Phone auch nicht.

      Was die Akkudauer und das Laden angeht: Meine Frau hat das OnePlus One. Sie nutzt es wirklich viel (keine Games, aber surft viel, telefoniert auch viel und nutzt sämtliche Messaging-Apps). Sie kommt damit locker über den Tag hinaus und wenn es sein muss, reichen 2 Tage auch aus. Wir haben unsere beiden Phones (Xperia Z1 und das One) bei 0% Akku an ein 2A Ladegerät angeschlossen und das One ist nach etwas mehr als 2 Stunden voll voll, während mein Z1 gerade mal 75% hat. Wenn das mal kein QuickCharge ist :)

      Und auch was @Laurent G. weiter oben gesagt hat und zusammengefaßt hat trifft zu 100% zu. Viele Features von anderen zusammengefaßt in ein Gerät.

      Viele andere Dinge sind dann wohl persönlicher Natur. Ich brauche keinen Wechselbaren Akku - habe nie einen wechseln müssen. Es gibt gute und billige Akku-Packs. Damit kann man dann auch andere Geräte aufladen. NFC ist auch so eine persönliche Sache. Auflösung ist vollkommen ausreichend. Wer braucht auf einem "Fernsprechapparat" 4K?

      Das einzige was mich bei dem OP2 interessiert ist die viel kritisierte CPU (Snapdragon 810). Man hat einen Ferrari und drosselt den Motor auf das Niveau eines Golf VR6 (oder wie die neuen R32 Teile auch heißen mögen), damit der Motor nicht warm wird... Da bin ich gespannt, was die Community mit Custom Kernels und Custom ROMs auf XDA so schaffen werden.

      Ich werde es sicher nehmen, wenn ich denn eine Einladung bekommen werde. Bin nun auf Platz 30,861 von 1,588,567


  • Klingt doch sehr interessant das ganze. Habe es eh nicht eilig, und knappe 300.000 oder so Käufer vor mir. Warte eh noch die endgültigen Tests ab, aber nett das ganze schon mal näher und unabhängiger gesehen zu haben, als beim Launch. Wie OnePlus auf 2016 kommt, kann ich mir auch nicht so ganz erklären, aber gut. Werbung is eben alles. Und da gibt es schlimmere Übertreiber. In aller Munde ist dieses Gerät jedenfalls schon mal. Und wenn ich lese, wer solle dieses Gerät denn kaufen, dann wundern mich die über 1.000.000 Interessenten schon irgendwie. NFC habe ich ca. 10x genutzt und lade das Gerät wahrscheinlich eh jede Nacht, aber kann mir wohl endlich wieder sicher sein locker über den Tag zu kommen. Und am PC habe ich auch nur USB2.0, da brauche ich keine größere Version. Nach anfänglicher Enttäuschung morgens um 4, ist eben doch nicht sooo der Killer, freunde ich mich immer mehr mit dem Gerät an. Hoffe die Rückseite schmilzt nicht beim Benchmark-Test und die Leistung ist auch entsprechend hoch. Ach und habe nun nicht alles genau gelesen, aber im Video wird nur von "dicker und schwerer, weil dickerer Akku" geredet. Aber habe ich nicht irgendwo auch was von Kupferplatte zur Hitzeableitung gelesen. Könnte ebenso ein Grund sein, warum nun ein paar g und ein bisschen mehr Stärke vorhanden sind.


    • S810+1080p läuft kühler als S808+QHD. Das HTC One M9 hat dementsprechend eine bessere Bewertung bei den Temperaturen erhalten, als zum Beispiel das LG G4 (siehe entsprechende Tests von Notebookcheck). Selbst bei den Akkulaufzeiten trotz kleinerem Akku!
      Demnach darf man auf das OnePlus 2 sehr gespannt sein!


  • Alle machen Apple nach wie lächerlich.


    • Weil sie es wagen auch Smartphones zu bauen? Unverschämt. Apple hätte auf Smartphones ein Patent anmelden sollen... Ach ne, mom.... gab ja vorher auch schon welche.


    • Du solltest mal darüber nachdenken wer für Apple die Chips herstellt "Herr Apple Fanboy" klar Apple hat alles erfunden und alle machen Apple nach. Tzz eine Behauptung das das One 2 ein Cover von Apple ist, ist wohl eine frechheit.


    • Ja, und verlangen für bessere Geräte nur halb soviel Geld, eine Frechheit.


      • Für bessere Geräte? LOL
        iP6 Plus hat eine schlechtere Kamera, einen knapperen Akku, schlechtere Leistung und 3 mm breitere Ränder bei gleicher Displaygröße (68% Screen to Body ratio vs. 73.3% beim Oneplus 2) und inkompatibles geschloßenes System
        Und verlangen das Doppelte, da hast Du Recht.

        Genau deshalb geht OnePlus viral - sie verkörpern die Rache der kleinen gegenüber den gierigen Riesen...

        Schon unglaublich eigentlich. Wenn die Riesen, die erhebliche Gewinne machen, sich Patzer erlauben, werden sie trotzdem von jedem gerühmt. Und wenn der kleine keinen NFC oder Quick-Charge anbietet, ist es trotz des geringen preislichen Verlangen sofort ein Skandal...


  • JAJA so gehen die Meinungen auseinander ich finds super:)


  • Wenn die es mal hinkriegen im o2 Netz zu funken was die lte Frequenzen betrifft


  • Das hört sich auf den ersten Blick gar nicht mal schlecht an...bin gespannt auf die ausführlichen Tests. 👍


  • Erstaunlich wir hier der Muteschalter als nützlich bezeichnet wird, aber ein anderer Kollege von AP übelst drüber ablästert und andere an macht, wenn sie ihn in den Kommentaren als nützlich bezeichnen.


    • Außerdem stellt der Schalter ein unnötiges mechanisches Bauteil dar, das kaputt gehen kann.


    •   13
      Gelöschter Account 01.08.2015 Link zum Kommentar

      Naja das sind halt persönliche Meinungen... Der Eine findet ihn nützlich der Andere überflüssig, so ist das halt.


    • Android Police sind Anti OnePlus und hatten den Apple Droptest gefaked. Sie reden den OnePlus 2 seit dem Launch schlecht und hatten sogar behauptet, OnePlus habe von 3Stunden 10 Minuten Ladezeit gesprochen, was diese ganze Debatte über Quick-charge überhaupt provoziert hat.
      Mittlerweile wurde es von OnePlus verneint. 131 min braucht das OnePlus von 0% auf 100% Ladung, was genau dem QC 1.0 Standard entspricht.
      Wegen dieses Blödsinns von AP haben viele Leute Zeit mit unnötigen Debatten viel Zeit verloren.
      Ich werde für meinen Teil definitiv von AP Abstand nehmen.


  • Ohne SD-Karte, ohne Wechselakku, ohne Schnelladefunktion, ohne NFC, ohne IP Zertifizierung mit dem QSD 810.......
    Da wird das One Plus 2 im besten Fall ein Flaggschiff Killer 2015, aber niemals für 2016.


  • Wieso schreibt ihr einen Artikel in dem ihr am Ende selber feststelllt das er nicht fertig ist bzw. noch ergänzt werden muss? Mich würde ein "sofort" vollständiger Artikel mehr freuen. Ansonsten interessiert mich beim OPT besonders Oxygen OS.....wird spannned was OnePlus da auf die Reihe gebracht hat.


  • Schreib Fehler. Es heißt Euro am Anfang nicht Eiro


  • Für mich uninteressant,ist langsamer im Benchmark als der Vorgänger. Und ohne NFC haben sie sich ins Aus geschossen.


    • seh ich genauso, warum zum f*** kein NFC? ich wollte es mir kaufen, aber das ist das einzige, was mich an dem Handy stört, also sorry Oneplus, aber da bin ich etwas enttäuscht..
      vor allem hab ich extra ne box gekauft (JBL Flip 2) mit NFC obwohl es mejn altes wiko nicht hat, aber ich dachte, wenn ich mir ein neues handy kaufe, hat es sicher NFC, so wie alle dann.. ! naja, schade..
      aber liebes Android pit Team! könnt ihr vllt mehr über huawei und honor Smartphones berichten und generell über Smartphones, die man überhaupt in Deutschland kaufen kann, also malso eine Liste erstellen, wie die der China Smartphones!!


      • Also wenn du dir extra ne Box gekauft hast mit NFC, dann würde ich von OnePlus ne Entschädigung verlangen.

        Was denen auch einfällt deine Box nicht zu berücksichtigen....


      •   31
        Gelöschter Account 31.07.2015 Link zum Kommentar

        Schande über denen! :D


      •   25
        Gelöschter Account 01.08.2015 Link zum Kommentar

        Nfc wird wahrscheinlich nachrüstbar sein


      • Gerade bei der Konkurrenz noch "eingesehen" in die OPT Materie.... die haben was unter dem Backcover gesehen und einfach mal gefragt. Da sind kleine Anschlusspins. Antwort von OP: "Das ist noch geheim." Deutung der anderen Seite entsprechend "Wireless Charging Cover". Und NFC wäre eben genauso denkbar. Wer sowas dann braucht. Beim "Nur Material-Cover" sind wa ja schon mit knapp 30€ dabei. Mit Tech denke ich wird das mindestens bei 50 € losgehen. Aber finde sowas dann doch noch besser, als direkt 500 € fürs Phone zu nehmen und dann eben Funktionen zu haben die man nicht unbedingt braucht. Die sind eben auch stolz auf ihren Type-C Port, da wollen die erstmal gar kein Wireless ;)

        Gelöschter Account


      • Ich sehe das ähnlich. Mich interessiert in wiefern dieses Gerät den Titel Flagschiffkiller verdient hat und nicht zum Beispiel das P8 oder das für den üblichen Verbraucher sinnvollere P8 Lite, welche meines Erachtens nach deutlich besser qualifiziert sind für diesen Titel


    • Langsamer? Sicher nicht, es gibt fast keine Benchmarks von fertigen Geräten, angeblich schafft es ca. 63700 bei Antutu, such nach "phonearena.com oneplus 2 antutu 63,719" bei google.
      Es wird sich auch ohne NFC wie warme Semmeln verkaufen, wieso sollte man sich ins Aus schießen, das betrifft nur wenige potentielle Käufer, die Nachfrage ist und bleibt größer als das Angebot.


      • Absolut. Und selbst wenn man die Leistung nicht braucht kann man sie reduzieren und noch mehr Akku genießen als. Beim 1+1!


  • Flaggschiff Killer. Wie ich dieses Wort mittlerweile hasse.


  • "Das Fokussieren wird jetzt nicht mehr über Kontrastwerte im Bild bestimmt, sondern es kommt, wie beim LG G4 ein Laser zum Einsatz."

    Das ding fokussiert hundert Pro immer noch über die Kontrastwerte, weil der Laserfokus wahrscheinlich genauso wie beim G3/4 nur ein paar Zentimeter weit reicht.. beim g3 z.B. hatvder Laser nur auf etwa 40cm funktioniert...


    • Das denk ich auch. Am Smartphone macht ein Kontrast Autofokus sowieso Sinn. Aber für den Nahbereich könnte der Laserfokus durchaus nützlich sein wenn dadurch unnötiges Pumpen vermieden wird.


  • Nur full HD? Reicht doch! Ach ihr Schreiberlinge...Immer das selbe.


  •   17
    Gelöschter Account 31.07.2015 Link zum Kommentar

    Muss man immer vorher den Button vorm aktivieren des Fingerscanner drücken?


    • der Homebutton lässt sich nicht drücken ^^ das ist nur eine kapazitive Taste.
      Finger drauf legen und es wird entsperrt, ohne Drücken, wie beim Mate 7


  • Das ist doch kein Test!?


  •   25
    Gelöschter Account 31.07.2015 Link zum Kommentar

    Ein Benchmark wäre interessant. Allein schon wie heiss es dabei wird weil beim Benchmark der Chip auf hochtouren läuft


  • Was mich noch interessieren würde... Dual MicroSim, dual Nano oder Mix?


  •   29
    Gelöschter Account 31.07.2015 Link zum Kommentar

    Das wird doch wieder nix....wär kauft das überhaupt


  • Was man nicht direkt kaufen kann wie gut kann es sein. Einziege pluspunkt USB C sonst alles Sammelsurium.


    • USB C ist für mich eher Sammelsurium als der Rest. Der Anschluss ist lediglich für beidseitiges Laden und nicht für schnelleres Laden. (Wobei 2 A beim jetzigen OPO für mich schon vollkommen ausreichen, 1 h laden und das Ding ist voll)


  •   29
    Gelöschter Account 31.07.2015 Link zum Kommentar

    na dann warten wir mal auf was Aktuelles bzgl Prozz


  • Das LG G Flex hat nicht den QSD 810...sondern das G Flex 2 :)
    Edit: Wurde wohl geändert ;)


    •   15
      Gelöschter Account 31.07.2015 Link zum Kommentar

      Genau..! Und das Z3 hat auch nicht den 810...sondern das Z3+ ;-)


      • Hey Leute, ich weiß nicht was für eine Version ihr des Artikels gesehen habt, aber ich weiß mit Sicherheit, dass da G Flex 2 und auch Xperia Z3+ stand.


      • Zuerst stand da LG G Flex, als ich das dann in die Kommentare geschrieben habe wurde es nach 3 Minuten verändert ..


      •   15
        Gelöschter Account 01.08.2015 Link zum Kommentar

        Im Video hast du z3 gesagt .. Ist ja nicht schlimm, kann passieren. ;-)

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!