Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 mal geteilt 1 Kommentar

OI File Manager - Minimalistischer und praktischer Dateimanager

Nicht jedes Gerät bringt einen eigenen Dateimanager mit und so lohnt es sich im Falle des Falles immer, einen Blick auf die Alternativen zu werfen. Ob der OI File Manager alle Funktionen mitbringt, die man benötigt, um sich in den Ordner- und Dateitiefen des Smartphones oder Tablets zurechtzufinden, lest Ihr hier in meinem Testbericht.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
2136 Teilnehmer

Bewertung

Pro

  • Übersichtlich und praktisch
  • Einfacher Zugriff auf SD-Karte
  • Ver- und Entpacken von ZIP-Dateien

Contra

  • Liest nicht alle Datei-Formate
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Samsung Galaxy S2 4.2.1 Ja 2.0.2 2.0.5

Funktionen & Nutzen

Um die App zu nutzen, müsst Ihr nach der Installation zuerst die EULA-Berechtigungen (Endbenutzer-Lizenzvertrag) akzeptieren. Der OI File Manager macht auf den ersten Blick gleich einen guten Eindruck: Sauber, aufgeräumt - ohne Schnickschnack oder Werbung. Auffallend ist außerdem: Es gibt ein Extra-Symbol für die externe SD-Karte in der fortwährend eingeblendeten Navigationszeile. Dort erreicht Ihr Inhalte, die Ihr auf die Speicherkarte ausgelagert habt. Alle anderen Ordner und Dateien könnt Ihr im internen Speicher einsehen. Über das Lupen-Symbol durchsucht ihr Euer Smartphone nach Dateien. Habt Ihr die Suchzeile angetippt, lädt Euch das Mikrofon ein, den Google-Sprachassistenten zu nutzen, was auf Anhieb gut funktioniert.

bild1 oi file manager
Praktisch: Suchen auch per Sprachbefehl. / © AndroidPIT

Um einen neuen Ordner anzulegen, tippt Ihr die Menütaste auf Eurem Smartphone an und wählt die Option dort aus. Bei Tablets erscheint das Ordner-Symbol mit dem Plus übrigens direkt oben in der Menüleiste. Ebenso einfach löscht Ihr auch wieder ganze Ordner oder Dateien. Per langem Fingerdruck wählt Ihr so einzelne oder mehrere Objekte aus und könnt diese über das Mülleimer-Icon entfernen.

Tippt Ihr auf die drei kleinen Punkte oben rechts, gelangt Ihr in ein Kontextmenü. Neben den klassischen Funktionen wie Umbenennen, Kopieren oder Ausschneiden, könnt Ihr die Datei oder den Ordner mitsamt Inhalt auch komprimieren, eine Verknüpfung anlegen oder ein Lesezeichen setzen. Die Lesezeichen erreicht Ihr gleich vom Startbildschirm aus über das Bookmark-Symbol oben in der Leiste. Weiter lassen sich über das Kontext-Menü Details zur Datei anzeigen.

bild2 oi file manager
Alle Funktionen erreicht Ihr über das Kontextmenü./ © AndroidPIT

Wollt Ihr den kompletten Dateipfad eines Ordners oder einer Datei sehen, tippt einmal lange auf den grauen Reiter in der Navigationsleiste. APK-Dateien lassen sich übrigens direkt aus dem Datei-Manager installieren, falls Ihr keinen APK-Installer auf dem Androiden habt. Praktisch ist außerdem: ZIP-Dateien können direkt aus dem File-Manager heraus entpackt werden.

bild3 oi file manager
APK-Dateien einfach und schnell aus dem Dateibrowser installieren. / © AndroidPIT

Was übrigens auch gut funktioniert: Ihr könnt eine ausgewählte Datei direkt aus dem File-Manager per E-Mail versenden. Ebenfalls ist es möglich, Dokumente direkt in Google Drive hochzuladen. Der OI File Manager unterstützt viele Formate, aber längst nicht alle.

In den Einstellungen der App könnt Ihr Eure Dateien nach unterschiedlichen Kriterien sortieren lassen, wie beispielsweise Größe oder dem letzten Änderungsdatum. Ihr könnt zudem zwischen einem hellen und einem dunklen Design wählen und den Suchverlauf löschen. Für den OI File Manager gibt es übrigens zahlreiche Erweiterungen wie OI Shopping list, OI Notepad oder OI Safe.

Bildschirm & Bedienung

Der OI File Manager präsentiert sich sehr minimalistisch und praktisch im schicken Holo-Design. Alle Optionen sind direkt anwählbar, die Navigation ist simpel und selbsterklärend. Praktische Funktionen wie Entpacken von ZIP-Dateien und APK-Installation bringt der Datei-Manager selbst mit. Zusätzliche Anwendungen sind hier nicht notwendig.

Speed & Stabilität

Im Testzeitraum lief der OI File Manager sehr flüssig, es gab keine Ladezeiten oder Abstürze.

Preis / Leistung

Der OI File Manager ist kostenlos und enthält keinerlei Werbung. Die Berechtigungen sind auf ein Minimum reduziert.

Abschließendes Urteil

Insgesamt ist der OI File Manager ein zuvorkommender Dateibrowser mit vielen nützlichen Funktionen. Überzeugend ist vor allem die einfache und intuitive Bedienung. Zudem kann die App viele - aber leider nicht alle - Dateiformate lesen. Ebenfalls als Pluspunkt kann der einfache Zugriff auf die SD-Karte gewertet werden. Wer einen minimalistischen Datei-Browser mit praktischem Funktionumfang sucht, kann hier nichts falsch machen.

2 mal geteilt

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!