Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 10 mal geteilt 11 Kommentare

Oculus Rift: Virtual-Reality-Headset für Android-Geräte geplant

Virtual Reality auf dem Smartphone könnte schon bald Wirklichkeit werden, zumindest wenn es nach den Plänen von Oculus VR geht. Firmenchef Brendan Iribe gab gestern auf der Spiele-Konferenz GamesBeat 2013 überraschend bekannt, das beliebte Virtual-Reality-Headset Oculus Rift auch für Android-Geräte verfügbar zu machen.

ocukus rift android teaser
Könnte Oculus Rift für Android das mobile Gaming revolutionieren? / © Oculus VR

Das Ziel ist, die mobile Version zeitgleich oder (zumindest zeitnah) mit der PC-Version auf den Markt zu bringen, ein genauer Termin wurde aber nicht genannt. Das Android-Headset soll leichter sein als die Variante für Desktop-PCs und sich den Prozessor des Smartphones oder Tablets zunutze machen. Eine iOS-Version sei problematisch, entsprechende Pläne wurden nicht veröffentlicht.

Oculus Rift machte erstmals Ende 2012 Schlagzeilen als Kickstarter-Projekt: Die Idee der Virtual-Reality-Möglichkeiten für PC-Spiele gefiel den Fans so gut, dass 2,5 Millionen US-Dollar an Crowdfunding-Kapital zusammenkamen. Die Anwendung ist natürlich nicht nur auf Spiele beschränkt: gerade in der mobilen Version ist es vorstellbar, virtuelle Rundgänge oder ein "begehbares Handbuch" für komplexe Maschinen oder Vorgänge realisieren zu können.

Was haltet Ihr von der Idee, mit Oculus Rift auch auf dem Smartphone oder Tablet Virtual-Reality-Spiele und Anwendungen zu nutzen?


Link zum Video.

Quelle: Venture Beat

10 mal geteilt

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!