Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
41 mal geteilt 28 Kommentare

Zu heiß fürs Zocken: Bei diesen Nvidia-Shield-Tablets besteht Brandgefahr

Nvidia hat einige seiner Shield-Tablets offiziell zurückgerufen, da es passieren kann, dass sie -kein Witz! - Feuer fangen. Welche Geräte konkret betroffen sind und wo Besitzer sie umtauschen können, sagen wir Euch hier.

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 6771
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 9767
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody

Es ist nichts ungewöhnliches, das Android-Geräte mitunter überhitzen und deswegen nicht richtig funktionieren. Ein aktuelles Beispiel hierfür ist das Sony Xperia Z3+. Neu hinzugekommen in diesen “heißen Kreis” ist das Shield-Tablet von Nvidia. Das kann laut Hersteller so stark überhitzen, dass eine “Brandgefahr” besteht. Betroffen sind die Nvidia-Tablets, die zwischen Juli 2014 und Juli 2015 verkauft wurden.

Nvidia hat auf der offiziellen Website alle Besitzer der betroffenen Geräte aufgerufen, sich mit Ihnen in Kontakt zu setzen, damit die Tablets ausgetauscht werden. Dort erfährt man auch, ob das eigene Nividia-Shield-Tablet zu den fehlerhaften Geräten zählt.

ZweitesShieldTablet
Bestimmte Shield-Tablets können leider abfackeln - sagt Nvidia. / © Nvidia

Wir besitzen eines der betroffenen Geräte, uns sind aber noch keine Überhitzungsprobleme aufgefallen. Hattet Ihr bislang mit besagten Schwierigkeiten zu kämpfen und wurde Euer Tablet vielleicht unverhältnismäßig heiß? Sagt es uns in den Kommentaren!

Quelle: Nvidia

Top-Kommentare der Community

  • VanO 03.08.2015

    Sprichwörtlich ein heisses Teil. :)
    Aber gibt das kein Ärger mit Amazon..? Die haben auf "Fire" bestimmt ein copyright. :D

28 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Verkaufen die im Moment gar keine Shield Systeme mehr da ich mir doch eigentlich gerne eins kaufen wollte.

  • Aufgefallen ist mir das schon zimlich lange das es so heiß wurde das ich es erstmal in ruhe lassen oder mit cleanmaster abkühlen musste passiert öffters wo kann ich dieses zurück schicken ?
    wäre nett für eine Antwort

  • Mir ist bis jetzt keine Hitzeproblem aufgefallen, über ein neues Tab freu ich mich trotzdem :D

  • Neues Tablet :) yes :) - Machtwort gesprochen... Machtwort gesprochen..! :P

    P.S. Vielen Dank für die Info, ich hätte das sonst vollkommen übersehen... ;) - ach ja zur Wärmeentwicklung? Ja das wird mehr als warm, aber nachdem ich nicht spiele, war das bisher für mich nicht relevant.

  • "Nvidia hat einige seiner Shield-Tablets offiziell zurückgerufen, da es passieren kann, dass sie -kein Witz! - Feuer fangen." Ist nicht euer Ernst, oder? Kennt ihr den Zündpunkt von Kunststoffen? Er liegt etwa zwischen 200°C - 300°C. So heiß wird das Tablet niemals, weil es sich schon weit vorher abschalten würde! Da kann nichts Feuer fangen! Veralbern könnt ihr sonstwen - aber bleibt hier bitte bei den Fakten. Akzeptabel wäre die kühne Behauptung, dass man evtl. Hautschädigungen davontragen könnte.

    • Das wird heiß, aber bevor ich meine Pfoten verbrennen würde, hätte ich das Ding einfach aus der Hand gelegt. Wird ja nicht gleich von 0 auf 100% gehen. Ich glaube nicht, dass es über 100Grad kommt. Never.

      • Einzelne Komponenten in der Elektronik können durchaus heiß genug werden, dass sie einen Schwelbrand im Inneren auslösen. Dazu müssen der Kunststoff des Gehäuses nicht mal so heiß werden, dass man es sich extrem unangenehm anfühlt.

        Akkus, die sich entzünden gibt es in seltenen Fällen auch. Da löst einen chemische Reaktion den Brand aus, das kann innerhalb von wenigen Sekunden passieren.

      • Die Komponenten, die so heiß werden können (CPU, GPU und theoretisch auch der Akku) haben Temperaturfühler. Wird an gewisser Stelle eine maximal zulässige Temperatur überschritten, schaltet sich das Gerät ab - oder wenn der Prozessor hot-plugging fähig ist, werden einzelne Kerne abgeschaltet. Wären die Vorkehrungen nicht getroffen worden, dürfte das Gerät hier nicht verkauft werden (Stichwort CE-Kennzeichnung).

    •   16

      Überhitzung kann auch am Akku entstehen, und der Zündpunkt für einen Akku, kann deutlich niedriger liegen, dafür ist nur eine geringe Aktivierungsenergie von Nöten, den Rest kann der Akku schon selbst besorgen. Außerdem sind die Kosten für Nvidia enorm, sie werden schon ihre Gründe haben, all ihre verkauften Geräte zurückzuordern.

      • Auch der Akku hat einen Temperaturfühler und das Gerät muss sicherstellen, dass der Akku wegen zu hoher Temperatur eben nicht in Flammen aufgeht (z. B. durch Abschaltung, Stromunterbrechung, usw.), sonst wäre die CE-Kennzeichnung dahin.
        Ich vermute eher, man ruft die Geräte zurück, weil diese tatsächlich sehr warm werden können und je nachdem dem Nutzer oder dessen Kleidung Schaden zuführen können. Bevor man sich da auf Klagen einlässt, wählt man den Weg, den man von renommierten Herstellern erwartet.

      •   16

        Schonmal daran gedacht, dass die hohen Temperaturen dafür sorgen könne, das es zu Fehlfunktionen der Hardware kommen kann und wenn der Akku ein Fehler produziert, dann bringt auch der Temperaturfühler nichts. Es wird wegen Brandgefahr zurückgerufen und nicht wegen ein bisschen Überhitzung. Ein Sony Xperia Z3+ erreicht auch unter Leistung 45°C Gehäusetemperatur, was nicht mehr angenehm ist. Würde es Überhitzung sein, dann könnte Nvidia mit großer Sicherheit per Softwareupdate was machen und wenn es Throttling bedeutet, sowie es Qualcomm mit dem 810er gemacht hat. Darauf wird auch Nvidia gekommen sein, denn ein Softwareupdate ist deutlich günstiger als eine Rückrufaktion. Also wird es schon was an der Hardware sein, welches sich nicht so einfach beheben lässt.

      • Welche hohen Temperaturen meinst du? Wo entstehen die? Welche Komponenten sollen Fehlfunktionen auslösen können, die zu hohen Temperaturen führen? Wenn man Komponenten neben den Akku verbaut, die heiß werden können und damit den Akku zum Brand führen können, dürfte das Gerät hier erst gar nicht verkauft werden.
        Beim Sony Z3+ ist es der Prozessor und der hat einen Temp.-fühler. Und wenn dort die Temp. zu hoch wird, werden Kerne des Prozessors abgeschaltet.

    • Solche Geräte können wirklich brennen. Das hängt in der Regel mit den Lithium-Akkus zusammen. Die Energiedichte dieser Akkus ist sehr hoch, und wenn es durch Defekte zu Kurzschlüssen im Akku kommt, kann der sich sehr stark aufheizen, auch ein paar hundert Grad. Wenn elementares Lithium an die Luft kommt, kann es wegen der hohen Reaktivität ebenfalls zur Selbstentzündung kommen.
      Der Temperaturfühler am Akku kann gegen Kurzschlüsse innerhalb des Akkus gar nichts ausrichten, bei externen kann er den Stromkreis unterbrechen.
      Niemand verkauft so was absichtlich. Werden Akkus mit Produktionsfehlern verbaut, fällt dies mitunter erst spät auf.

      Nachtrag: Auf anderen Seiten kann man lesen, dass sich der Akku während des Spiels überhitzt. Da ja dann der Akku Temperaturfühler abschalten müsste, kann man vermuten, dass der Akku ab einer bestimmten Temperatur thermisch "durchgehen" kann. Es kommt zusätzlich zu einem inneren Kurzschluss, der sich dann extern nicht mehr kontrollieren lässt. Ist, wie gesagt, nur eine Vermutung.

      Nachtrag 2:
      Aus üblichen Lithium-Akkus kann wohl kein metallisches Lithium austreten, das ist Quatsch, aber der Elektrolyt brennt dafür bei relativ niedrigen Temperaturen.
      Bei den Nvidia-Tablets ist wohl auch gar kein Brand tatsächlich aufgetreten, nur hat in verschiedenen Fällen der Akku derart überhitzt, dass ein thermisches Durchgehen nicht mehr ausgeschlossen werden konnte. Warum es zur Akkuüberhitzung kommen konnte und keine Notabschaltung erfolgt ist, habe ich noch nirgends finden können.
      Generell kommt es aber bei Handy- und Tabletakkus extrem selten zu Bränden. Ursachen dafür können u.a. fehlerhafte Akkus, beschädigte Akkus, überhitzte Akkus, Akkus ohne Sicherheitsschaltung (Fälschungen?) und Kurzschlüsse sein.

    • Das ist tatsächlich so dass das Gerät feuer fangen kann. Hab's selber gesehen und erlebt.

  • Ach du grüne Neune...

    Neben die betroffenen Shield--Tablets müssen Feuerlöscher gestellt werden...

    Der Verkauf der betroffenen Tablets muss gestoppt werden.

  • Habe eines der betroffenen Tablets, kommt mir aber recht da meines schon ein paar physische individualisierungen erleiden musste. Also neues shield for free :P

  • Große Sonder-Aktion: Nvidia Shield-Tablet mit gratis Feuerlöscher. :D

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!