Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kein Underdog: Dieses kunterbunte Smartphone ist ein Gaming-Monster

Kein Underdog: Dieses kunterbunte Smartphone ist ein Gaming-Monster

Smartphone-Hersteller Nubia hat mit dem neuen RedMagic 5G ein neues Smartphone vorgestellt, das vor allem für aufwendige mobile Games konzipiert wurde. So kommen ein 144 Hz-Display, ein Snapdragon 865 sowie Wasserkühlung zum Einsatz. Das außergewöhnliche Handy könnte preislich eine attraktive Alternative zu Huawei- oder Samsung-Smartphones sein. 

Nubia RedMagic 5G: Power-Paket um 500 Euro

Wer ein Smartphone sucht, mit dem er in der Öffentlichkeit definitiv auffällt, sollte sich das neue RedMagic 5G einmal genau ansehen. Die Pressebilder zeigen ein sehr farbenfrohes Backcover-Design mit auffälligem »RedMagic«-Schriftzug und symmetrischen Mustern. Mittig befindet sich eine Triple-Kamera auf schwarzem Grund. Ebenso charakteristisch für Gaming-Handys wie das auffällige Design, kommen die Schultertasten im Gehäuserahmen daher. Frontal setzt Nubia auf ein großes 6,65 Zoll großes AMOLED ESports Display, das eine Bildwiederholfrequenz von 144 Hz bietet. Hierfür setzt Nubia auf eine Kooperation mit dem chinesischen Bildschirm-Hersteller Visionox und eine 650-GPU von Adreno. 

Im Inneren des Smartphones arbeitet der High-End-Chip Snapdragon 865 von Qualcomm, der theoretisch auch Verbindungen mit 5G-Netzwerken erlaubt. Satte 12 GB RAM garantieren einen flüssigen Gaming-Genuss, eine günstigere Version des neuen RedMagic 5G hat mit 8 GB RAM immer noch ausreichend Arbeitsspeicher zum Zocken. Der verbaute Akku fasst 4.500 mAh Strom und lässt sich wohl sehr flott mittels 55 Watt-Netzteil aufladen. Ebenfalls charakteristisch für viele Gaming-PCs und Handys: das Nubia RedMagic 5G kommt wie sein Vorgänger mit Flüssigkühlung und dem Lüfter Turbo Fan 3.0. 

RedMagic 5G Red 2
Das Nubia RedMagic 5G kommt in Rot, Blau und Schwarz. / © Nubia / RedMagic

Die Kamera ist bei einem Gaming-Smartphone wohl eher Nebensache, trotzdem verbaut Nubia einen 64-Megapixel-Hauptsensor von Sony (IMX686), ein 8 Megapixel Weitwinkel-Objektiv sowie einen 2 Megapixel Tiefensensor. Frontal steht eine 12-Megapixel-Kamera zur Verfügung. 

Preise und Verfügbarkeit

Gute Nachrichten für Nubia-Fans: Das RedMagic 5G kommt auch nach Europa. Die Preise können wir allerdings vorerst nur umrechnen. So erscheint das Smartphone in drei Farben und zwei Versionen: Mit 12 GB RAM und 265 GB internem Speicher kostet es 4099 CNY (520 Euro). Die 8-GB-RAM-Version kommt mit 128 GB internem Speicher und kostet 3799 CNY (480 Euro). Das sind durchaus attraktive Preise für die Oberklasse-Ausstattung.

Empfohlene Artikel

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • https://youtu.be/oNTo6ONFqU4

    Achtung voll Chinesisch. Aber die Bilder und Zahlen sprechen für sich.

    Geiles Teil mit Shoulderbuttons. Für Mobilegamer sehr interessant und erschwinglich. Wird bestimmt gut verkauft werden.


  • Nein danke, das Nubia Red Magic Mars war furchtbar, die UI war einfach unterirdisch und vieles war beschnitten. Ist ja interessant aber nachdem ich deren alte Gaming-Smartphone gesehen habe würde ich persönlich die Finger davon lassen. Mein Tipp: Wartet auf erste Reviews, nicht das sich das Desaster wiederholt.

    Tim


  • Super Gerät, so rein optisch. Leistungsangaben sind für den Preis auch super. In Europa müssen wir aber schon mit 100 € mehr rechnen, ungefähr. Nur die Updatepolitik von nubia ist soweit ich das erfahren habe bisher ehr mau gewesen, das sollte man auch wissen. Vertrieben wird es dann aber wohl wieder ehr nur Online .... Cyperport hatte nubia Geräte mal, soweit ich mich erinnere, doch ausgestellt hatte diese Dinger nie gesehen.


  • Wie ist das eigentlich : Die 5G Technik gilt ja als Akkufresser. Wenn man logischerweise in Deutschland kein 5G hat und somit die Funktion abschaltet ( ich gehe mal davon aus das geht ) , habe ich keine Einbußen in der Laufzeit oder ist das ganze Chipbedingt und lässt sich nicht komplett vermeiden ?


  • Und dieses Smartphone gibt's mal wieder nicht bei uns....

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!