Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

nswPlayer spielt alle gängigen Medientypen ab, also MP3, Video und Fotos. Ob diese „All-in-one“-Lösung wirklich gut funktioniert, erfahren Sie in unserem Test.

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 20446
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 14587
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
≤ 1.2.2 2.0.6

Funktionen & Nutzen

Nach dem Start von nswPlayer befinden Sie sich im „AutoScan“-Mode, d.h. alle Medientypen werden gescannt und angezeigt. Zwischen den verschiedenen Medien können Sie über drei „Reiter“ am oberen Bildrand wechseln. Über „Menü“/“Explorer Mode“ können Sie dies umstellen, und dann durch Ihre Ordner auf der Speicherkarte navigieren. Am oberen Rand haben Sie dann ein „Zurück“ und ein „Home“-Symbol. Die Menüführung, sowohl im „AutoScan“- als auch im „Explorer Mode“, ist einfach und selbsterklärend.

Sie können leider nicht für einen Medientyp „Autoscan“ und für einen anderen „Eplorer“-Mode auswählen, was ein großer Vorteil des Programms wäre. Wenn Sie nämlich im Autoscan Mode Bilder betrachten wollen, wird das dadurch etwas schwierig, dass nswPlayer auch wirklich alle Bilder scannt und anzeigt. Sie sehen also auch diverse Icons und Pics von Programmen, was die Übersicht über Ihre Bilder erschwert. Für Videos ist der Autoscan Mode hingegen übersichtlich, wenn Sie nur einige Clips auf der SD-Karte haben. Die einzelnen Medientypen starten Sie durch simples Anwählen, wobei für jedes Medium ein anderer Player zuständig ist.

Jede Funktion, die nswPlayer bietet, hier ausführlich zu beschreiben, würde den Rahmen sprengen. Wenn Sie „Ihren“ Lieblings-Player noch nicht gefunden haben, sollten Sie sich nswPlayer einmal näher ansehen.

Bildschirm & Bedienung

Sehr praktisch ist die Möglichkeit, Ihre Medien auch im „Explorer“ zu „durchforsten“, vor allem im Vergleich zu den meisten Mediaplayern, die Ihre vorhandenen Medien meist komplett anzeigen. Leider ist dies nicht bei allen Medien praktisch und nur „Global“ einzustellen. Die Möglichkeiten und Einstellungen bei nswPlayer sind vielfältig und bedürfen einer gewissen Einarbeitungszeit. Sehr praktisch ist die gut gestaltete Hilfe („Menü“/“Help“), die anschaulich die Bedienung jedes Players zeigt. Sehr gut gefiel uns auch die Möglichkeit, „Auto-Rotate“ einzuschalten („Menü“/“Settings“), dies funktioniert insbesondere bei Videos und Bildern sehr gut. 

- Movieplayer

Der Movieplayer spielt H.264/AVC-, MPEG4- und 3GPP-Files ab. Alle Videos auf unserem G1 wurden problemlos und ohne Ruckeln abgespielt. Hier ist die „Auto-Rotate“-Funktion sehr praktisch. Um „spulen“ zu können, müssen Sie erst unter „Menü“/“Display“  „Seek“ einstellen, um danach einen Balken am unteren Bildrand zu erhalten, über den Sie an eine bestimmte Stelle im Clip springen können.

- MP3 Player

Auch der MP3 Player spielte problemlos alle Lieder ab, die sich auf unserem G1 befanden. Die Bedienung ist (fast) selbsterklärend. Sehr praktisch ist die Tatsache, dass sich der MP3 Player in der Infoleiste „einnistet“, Sie können ihn jederzeit, auch aus anderen Anwendungen heraus, wieder aufrufen. Allerdings sollten Sie ihn auch wieder stoppen, wenn Sie z.B. einen Film-Clip abspielen wollen, denn sonst spielt Ihr MP3 im Hintergrund weiter.

- Picture Viewer

Der Bildbetrachter stellt, zumindest aus unserer Sicht, die Schwachstelle des Programms dar. Wenn Sie ein Bild geöffnet haben, müssen Sie, um das nächste Bild betrachten zu können, immer wieder einen Schritt zurück gehen, können also nicht direkt mit dem Finger zum nächsten Bild gelangen. Auch hier ist die „Auto-Rotate“-Funktion nützlich, aber es fehlt die Möglichkeit, direkt aus dem Bild heraus auch zum nächsten Bild zu gelangen.

Fazit:

Durch die Vielzahl von Funktionen und Einstellmöglichkeiten müssen Sie sich zwar einen Moment mit nswPlayer beschäftigen, aber wenn Ihnen bei Ihren aktuellen Playern etwas fehlt, werden Sie hier vielleicht fündig. 

Als „All-in-one“-Lösung hat uns nswPlayer zwar nicht überzeugt, dies aber nur aufgrund der (noch) nicht vorhandenen Möglichkeit, seine Bilder komfortabel zu betrachten. Wenn mit weiteren Updates auch dies verbessert wird, könnte nswPlayer wirklich zur „All-in-one“-Lösung werden. 

Speed & Stabilität

nswPlayer spielt alle Medientypen gut, aber vor allem schnell und flüssig ab. Es gab keinerlei Abstürze.

Preis / Leistung

nswPlayer kann kostenlos über den Android Market bezogen werden. 

Direkter Download aus dem Android Market (funktioniert nur aus dem Android Browser heraus). 

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!