Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Normalerweise sind Live Wallpaper ja keinen Test wert, aber es gibt Ausnahmen. Eine davon ist „Notification Bubbles WALLPAPER“! Denn dieser Hintergrund kann weit mehr, als nur gut auszusehen. Was genau das Wallpaper bietet, könnt ihr im Test lesen!

 

Ich lese diesen Artikel, weil mir auf der Arbeit langweilig ist.
Stimmst du zu?
50
50
22417 Teilnehmer

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.12 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Testgerät
Samsung Nexus S
Android Version: 2.3.4
Root: Nein
Modifikationen: Nein

Details zur App:
Verwendbar ab: Android 2.1
Apps2SD: Nein
Verlangt Berechtigungen: Ihre Nachrichten, Ihre persönlichen Informationen, Anrufe, Netzwerkkommunikation

Die sogenannten „Live Wallpaper“ haben mit Android 2.1 Einzug gehalten. Im Grunde sind es nur Hintergrundbilder, die animiert sind: Ein Teich, dessen Oberfläche kleine Wellen bildet, Grashalme die im Wind hin- und herwippen oder ein Sternenwirbel sind unter den Live Wallpapers, die Android bereits mitliefert. „Alles schön und gut, aber vielleicht kann man ja noch weiter gehen?“ werden sich einige Entwickler gedacht haben und so gibt es immer mehr Live Wallpaper, mit denen man auch interagieren kann. Das Nexus S liefert sogar so eines mit: Beim Wallpaper „Microbes“ kann man durch Tippen auf den Bildschirm Mikroben füttern. Nett, aber nicht nützlich!

Nett und nützlich hingegen ist Notification Bubbles WALLPAPER (NBW). Dieses Live Wallpaper legt sich auf Wunsch über ein normales Hintergrundbild und blendet Seifenblasen ein, die langsam von Unten nach Oben schweben. Der Clou dabei: Verpasste Anrufe und SMS tauchen in den Seifenblasen auf – tippt man dann diese Seifenblase an, platzt sie und man gelangt direkt in die Anrufliste oder zum jeweiligen SMS. Hat man beim Anrufer ein Foto eingespeichert, wird dieses sogar in der Seifenblase angezeigt! Aber NBW kann noch mehr: Auch Facebook, GMail und Twitter Nachrichten erhalten eine Seifenblase. Damit ist man mit einem Klick in der passenden Anwendung! Voraussetzung ist natürlich, dass man die offiziellen Facebook, GMail und Twitter Apps installiert hat.

Natürlich stellt all diese Benachrichtigungen auch die Android Benachrichtigunsleiste dar. Aber: Das NBW sieht einfach gut aus und so mancher Nutzer blendet die Benachrichtigungsleiste auch standardmäßig aus (das geht etwa mit dem LauncherPRO) – dafür ist Notification Bubbles WALLPAPER dann eine tolle Ergänzung! Um zum Wallpaper zu gelangen, muss man am Startbildschirm länger auf eine freie Fläche tippen oder über die Menütaste drücken und danach „Hintergrund“ auswählen. Unter „Live-Hintergründe“ ist dann auch schon der Eintrag „Bubbles“ zu finden. Hier kann man die Anzahl der Seifenblasen festlegen, ein Geräusch beim Zerplatzen ein- und ausschalten und auswählen, ob überhaupt Benachrichtigungen angezeigt werden sollen.

Fazit: Natürlich lässt sich über den Nutzen der App bzw. des Wallpapers streiten, ich finde aber dass es den Homescreen um ein paar nützliche Details verbessert. Wer die Benachrichtigungsleiste sowieso eingeblendet hat, wird in NBW wohl weniger Nutzen sehen. Die Bewertung ist daher recht schwierig; ich vergebe in dieser Kategorie drei Sterne.

 

Bildschirm & Bedienung

Die Bedienung besteht hauptsächlich daraus, eine Seifenblase anzutippen und ist daher denkbar einfach. Im Menü findet man sich sofort zurecht und hat im Nu alles eingerichtet. Das Notification Bubbles WALLPAPER sieht zudem wirklich nett aus.

 

Speed & Stabilität

Am Nexus S läuft das Notification Bubbles WALLPAPER auch mit 15 Blasen flüssig und das Wechseln der Homescreens ruckelt in der Regel fast bis gar nicht. Nur ab und an kann man feststellen, dass die Animation etwas weniger flüssig ist. Damit liegt NBW aber auf Augenhöhe mit den mitgelieferten Live Wallpapers.

 

Preis / Leistung

Notification Bubbles WALLPAPER ist kostenlos im Android Market verfügbar. Es wird nur eine Blase eingeblendet, die auf die kostenpflichtige Version hinweist – aber die muss man einfach nur zerplatzen lassen und sie taucht nicht mehr auf. Daher gibt es in dieser Kategorie volle 5 Sterne! Die kostenpflichtige Version macht knappe 0.80€ aus und bietet mehr Farben und einen Zähler, wie viele Seifenblasen man bereits zerplatzt hat, beides Dinge ohne die man auch leben kann.

 

Screenshots

Notification Bubbles WALLPAPER Notification Bubbles WALLPAPER Notification Bubbles WALLPAPER Notification Bubbles WALLPAPER

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • kann ich problemlos meine Fb und Mail Daten angeben, damit mir auch diese News in der blase angezeigt werden oder was machen die mit meinen Daten?


  • Ich habe die heute mal ausprobiert und bin ansich damit sehr zufrieden. So sieht man auf Anhieb, ob ne Nachricht oder ein Anruf eingegangen ist. Das Symbol in der Statusleiste ist ja leicht mal zu übersehen. Ich habe es so konfiguriert, dass standardmäßig keine leeren Bubbles zu sehen sind. Ist dann später eine zu sehen, heisst das also ... Anruf oder Nachricht eingegangen.
    Einen Wermutstropfen gibt es aber, die Bubbles füllen sich bei mir nur bei SMS und nicht, wie angegeben auch bei MMS.
    Dennoch für mich eine gelungene App, vielleicht gibt es ja auch noch ein Update.


  • Ich finde die Idee wirklich nett, aber das Design sieht unfertig und billig aus.


  • ich hab den fireflys Hintergrund. der ist einfach der coolste.


  • mag sein, dass es nicht sehr akkufreundlich ist, aber die idee find ich cool und wenn ich weiß, dass ich längere zeit ohne stromquelle unterwegs bin, kann ich's ja ausschalten... so wie ich andere ''dienste und funktionen'' auch ausschalte, die viel akku saugen... also is das wohl kein problem :-)


  • denke mal is nich so akkufreundlich so ein wallpaper. für mich irgendwie etwas sinnfrei


  • @Jens: Die App BRAUCHT diese Berechtigungen


  • woher weiss der nun ob ich die bubble anklicke oder die app die hinterlegt ist?


  • Es gibt Sinnvollere wallpapers die auch ohne besondere Berechtigungen zurechtkommen. Was will so ein App mit meinen Daten?


  • mich würde auch interessieren, wie sich so ein live-wallpaper auf den accuverbrauch auswirkt.


  • Werde das mal ältesten.
    Danke für den Blog


  •   14

    Bei LIVE-Wallpapern wäre auch eine Angabe über Akkuverbrauch nicht schlecht.

    Ansonsten reizt mich das alles schon.


  • nee, das ist nichts für mich.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!