Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 7 mal geteilt 15 Kommentare

Nokia sucht Android-Entwickler: Kartendienst HERE bald im Play Store?

Nokias Kartendienst HERE zählt zu den besten der Welt. Mit Ausnahme des Nokia X ist er aber für Android-Smartphones aktuell nicht verfügbar. Zwei Stellenausschreibungen lassen uns nun hoffen, dass sich das ändern könnte. Erhält Google Maps bald echte Konkurrenz?

Endlich unbeschwert mobil streamen, das wär's!
Stimmst du zu?
50
50
3779 Teilnehmer
nokia here android
© HTC, Nokia, Google, AndroidPIT

Nun, da Nokia sehr bald Microsoft gehört, ist eine große Zukunft als Hardware-Hersteller wohl vom Tisch. Doch in Sachen Software haben die Finnen nach wie vor wertvolles Know-how, was sich unter anderem in seinem Kartendienst HERE (vormals Smart2Go, Ovi Maps und Nokia Maps) zeigt. Einer von mehreren Aspekten, die ihn auszeichnen, ist die vollständige Offline-Verfügbarkeit des Materials.

Wie PhoneArena entdeckt hat, sucht Nokia derzeit via LinkedIn nach Software-Entwicklern, die unter anderem “fortgeschrittene standortbasierte Service-Apps für Android und iOS” entwickeln sollen. Auch der Name HERE fällt in einem der Gesuche explizit.

Es wäre nicht undenkbar, dass Nokia versuchen könnte, sich nun stärker als Software-Anbieter zu etablieren, und HERE wäre kein schlechter Startpunkt. Für das Pseudo-Android-Smartphone Nokia X ist der Kartendienst bereits verfügbar, mit anderen Worten, der grundlegende Schritt in Richtung Android-Portierung ist bereits gegangen (zumal es in der Vergangenheit eine wenig erfolgreiche Android-Version gab). Hoffen wir, dass weitere folgen, denn echte Alternativen zu Google Maps sucht man bisher vergebens. Nicht, dass es dieser unbedingt bedarf. Aber Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft.

Via: PhoneArena

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ei nee.. Nokia ist sowas von hintenan, habens echt verschlafen

  • Skobbler GPS Navigation ist auch sehr gut, auch völlig offline.

  •   51
    XXL 06.05.2014 Link zum Kommentar

    Das würde ich sehr begrüssen. Finde es immer gut, wenn es echte und gute Alternativen zu den Google-Diensten gibt.

  •   28

    Ich mag Google Maps einfach nicht, deswegen wäre es sehr cool, wenn Here Maps bzw Here Drive für Android kommen würde.

  • Gegen die etablierten kostenpflichtigen Offline-Navis wird das schwer, da müsste Nokia das ja schon gratis anbieten und dann würde das einschlagen, aber mit gratis verdient man ja nicht sehr viel ....

    • Vor und nach dem Navigieren wird einfach Werbung eingeblendet oder besser noch mittendrin. :P

    • Die Nokia/Navteq-Karten sind schon nicht schlecht, wenn man die wie tomtom als bezahlversion mit kostenlosen map-updates anbieten würde, würden die sicherlich gekauft.

  • Es gibt zahlreiche sehr gute Alternativen, die mit OpenStreetMap arbeiten. Damit hat man das Kartenmaterial vollkommen legal auch offline kostenlos zur Verfügung. Darüber hinaus sind auch Apps kostenlos verfügbar, die verschiedenste POI in OpenStreetMap integrieren bzw. jene anzeigen.

    Google Maps ist sicherlich relativ simpel (da direkt installiert), aber es als konkurrenzlos zu betiteln ist schon sehr hoch gegriffen. Es integriert viele Dinge in einer App, hat aber auch seine Nachteile.

  •   17

    Fand die Nokia Maps schon immer Hammer, fände es echt gut, wenn sie portiert würden! Google Maps online Zwang ist ein Graus, habe für einmal Navigieren schon wieder 7mb verbrbaucht, obwohl ich die Maps angeblich "offline verfügbar" gemacht habe.

    • Also ich habe mit der offline-Variante kein Problem. Habe mir die Karten geladen und habe testweise wirklihc ohne INternet-Verbindung navigieren können.

      • Die Berechnung der Navigation findet immer auf dem Google Server statt. Offline ist das nicht möglich. Es ist wohl möglich die Navigation bei bestehender Verbindung zu starten und dann ohne Verbindung zum Ziel zu navigieren. Aber für den Start muss eine Verbindung bestehen.
        So kann man im Ausland beispielsweise im Hotel bei WLan die Navigation starten und dann ohne Verbindung zum Ziel navigieren.

      • "So kann man im Ausland beispielsweise im Hotel bei WLan die Navigation starten und dann ohne Verbindung zum Ziel navigieren."

        Aber sowas will man doch eigentlich nicht haben.

7 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!