Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Nokia-Smartphones senden Daten nach China
Nokia 7 Plus Hardware 2 Min Lesezeit 67 Kommentare

Nokia-Smartphones senden Daten nach China

Nokia hat uns offenbar ausspioniert. Zumindest sieht es bei einigen Nokia-Handys so aus. Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass vertrauliche Daten vom Nokia 7 Plus an einen Server in China gesendet wurden. Nun untersucht die finnische Datenschutzbehörde den Hersteller HMD Global auf mögliche Verstöße gegen die Datenschutz-Regeln.

Nach einem Bericht des norwegischen öffentlich-rechtlichen Rundfunks NRKbeta, in dem die Medien behaupteten, Beweise dafür zu haben, dass Nokia-Smartphons private Informationen nach China schickte, schrillten die Alarmglocken. HMD Global hat zugegeben, dass eine Charge seines Nokia 7 Plus Daten nach China gesendet hat, doch man habe den Fehler im Januar vergangenen Jahres mit einem Software-Update behoben, das die meisten Benutzer bereits installiert haben. Außerdem sagte das finnische Unternehmen, das den Namen Nokia besitzt, dass Smartphones keine persönlichen Daten senden, die ihre Besitzer identifizieren könnten.

AndroidPIT nokia 7 plus 5038
Das Nokia 7 Plus und seine Zeiss-Kamera-Funktion / © AndroidPIT von Irina Efremova

Tatsache ist, dass die nordische Datenschutzbehörde jetzt ins Spiel gekommen ist und daran arbeiten wird, zu beurteilen, ob es "Datenschutzverletzungen im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten gegeben hat und ob es dafür eine rechtliche Begründung gab", sagt Reijo Aarnio von der finnischen Behörde gegenüber Reuters.

Benutzer entdeckt Datenverlust nach China

Henri Austad, Besitzer eines Nokia 7 Plus, kontaktierte die finnischen Medien, um über seltsames Verhalten auf seinem Smartphone zu berichten. Als er den Datenverkehr auf seinem Gerät überwachte, entdeckte er, dass es ein Datenpaket an einen fremden Server schickte, einen Server mit Sitz in China. Ihm zufolge, und später durch mehrere Berichte bestätigt, enthielten die vertraulichen Daten seinen Standort sowie die SIM-Kartennummer und die Seriennummer des Telefons.

Anders als früher sind Nokia-Smartphone heutzutage keine "finnischen" Produkte mehr, selbst wenn HMD Global direkt neben der Nokia-Zentrale seinen Sitz hat. Die Produktion findet ausschließlich in China statt.

Via: engadget Quelle: NRK

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Mr. Android vor 2 Monaten

    Jedes moderne Handy telefoniert/sendet nach Hause zum Hersteller!

    Huawei, HMD, One Plus, Xiaomi, Motorola, Apple, Samsung, LG, HTC, Google usw...

    Daran ist tatsächlich gar nichts neu... 😞

    Dies kann man lediglich mit ner Custom-Rom umgehen, aber diese kommen auch aus dem "bösen" Internet und sind womöglich noch schlimmer!

    Brain "ON" und nur die wenigstens Daten auf dem Smartphone hinterlassen! 📱😉

  • Karl E vor 2 Monaten

    Ich bin da ganz entspannt, denn wie immer wenn es um Daten geht, reagiert die Presse vollkommen übertrieben. Man sollte das prüfen und kucken was wirklich in China ankommt bzw. ankam und dann erst urteilen.

    Ergänzung nach dem Lesen von einigen Kommentaren: Ihr wundert euch oder denkt schlecht über HMD Global? Warum? Nutzt ihr ein Samsung oder sonst was? Glaubt ihr ernsthaft, die senden nichts irgendwohin?
    Neu ist das nicht, neu ist nur der Medienhype, die eben nichts anders tun, als Themen aufzublasen, mit denen man Quote machen kann .... ich halte von all dem nichts und ich weiß und wusste schon immer, unsere Daten sind nur im Kopf sicher (und nicht mal da bin ich mir noch sicher) Wenn ihr euch sorgen macht um eure Daten, dann ist das gut, aber wenn nicht, ist es erst mal auch kein Beinbruch, außer ihr seit vom Geheimdienst und/oder habt sicherheitsrelevante und staatstragende Daten auf eurem Gerät, der Rest ist einfach nur das Gefühl, durchschaubar und gläsern zu sein und das ist verständlich, das liegt in der Natur des Menschen.

    Natürlich sollte sich jeder um seine Daten kümmern und sie schützen, doch wer macht das schon, die Mehrheit sicher nicht, die regt sich nur darüber auf, verlässt vielleicht FACEBOOK und glaubt damit wäre alles gut. Wer keine Daten rausgeben will, der darf maximal ein Einfachhandy haben, das er mit einer unregistrierten Prepaidkarte nutzt... ups, das geht ja gar nicht mehr... also dann, raus aus der technisierten Welt, ab in den Wald, das ist auch gut für die Gesundheit.
    Aber jetzt mal im Ernst, man kann es nicht verhindern, nirgends, man kann nur reduzieren, so wenig wie möglich preis geben und dabei entspannt bleiben. Hier gibt es sicher Leute die das so machen.....

  • Karsten 🍩😋🥛 vor 2 Monaten

    Auch Apple mit seinen Geräten.

  • Thomas Polster vor 2 Monaten

    Eigentlich kann man doch HMD gar keinen Vorwurf machen. Einem Hersteller, der offenkundig nicht in der Lage ist, überhaupt ein entsprechend vollumfänglich funktionstüchtige (Kamera-) Software zu entwickeln und auszurollen, kann es doch schon mal "passieren", dass er dann noch "versehentlich" eine Spy-Software auf den Geräten mit installiert. 😜
    So langsam wird das Bild über HMD Global "rund". 😎

  • Joshua S. vor 2 Monaten

    Jedes andere Smartphone macht genau das Gleiche! :)

67 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Und Google schickt alle Dateien in die USA...


  • Windows telefoniert in anderen Ausmaßen. Google bestimmt auch. Weshalb soll es tragischer sein, nur weil nach China gesendet wird?


  • Wir Menschen sind sogar so „ Blöd“ und senden Nachrichten ins All damit Aliens uns besuchen und vernichten. Wenn die kommen dann können wir uns mit den Atombömbchen die wir haben und dem ganzen Spielzeug nicht verteidigen.


  • Jedes andere Smartphone macht genau das Gleiche! :)


  • Ich bin da ganz entspannt, denn wie immer wenn es um Daten geht, reagiert die Presse vollkommen übertrieben. Man sollte das prüfen und kucken was wirklich in China ankommt bzw. ankam und dann erst urteilen.

    Ergänzung nach dem Lesen von einigen Kommentaren: Ihr wundert euch oder denkt schlecht über HMD Global? Warum? Nutzt ihr ein Samsung oder sonst was? Glaubt ihr ernsthaft, die senden nichts irgendwohin?
    Neu ist das nicht, neu ist nur der Medienhype, die eben nichts anders tun, als Themen aufzublasen, mit denen man Quote machen kann .... ich halte von all dem nichts und ich weiß und wusste schon immer, unsere Daten sind nur im Kopf sicher (und nicht mal da bin ich mir noch sicher) Wenn ihr euch sorgen macht um eure Daten, dann ist das gut, aber wenn nicht, ist es erst mal auch kein Beinbruch, außer ihr seit vom Geheimdienst und/oder habt sicherheitsrelevante und staatstragende Daten auf eurem Gerät, der Rest ist einfach nur das Gefühl, durchschaubar und gläsern zu sein und das ist verständlich, das liegt in der Natur des Menschen.

    Natürlich sollte sich jeder um seine Daten kümmern und sie schützen, doch wer macht das schon, die Mehrheit sicher nicht, die regt sich nur darüber auf, verlässt vielleicht FACEBOOK und glaubt damit wäre alles gut. Wer keine Daten rausgeben will, der darf maximal ein Einfachhandy haben, das er mit einer unregistrierten Prepaidkarte nutzt... ups, das geht ja gar nicht mehr... also dann, raus aus der technisierten Welt, ab in den Wald, das ist auch gut für die Gesundheit.
    Aber jetzt mal im Ernst, man kann es nicht verhindern, nirgends, man kann nur reduzieren, so wenig wie möglich preis geben und dabei entspannt bleiben. Hier gibt es sicher Leute die das so machen.....


  • Ich denke mal das die chinesischen Handys oftmals so preiswert sind weil die Hersteller sich die Handys zum Großteil durch Daten bezahlen lassen.


    • H.E. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Ein Gedankengang den man bei seiner Entscheidung was neues sich zuzulegen im Hinterkopf haben sollte. Und sich nicht von den Medien und den Preisen blenden lassen.


    • Es sind 99% aller Handys "China Handys".
      Es werden nur eine Hand voll Modelle außerhalb Chinas gefertigt, und von denen kommen die meisten Teile aus China. So wird es schwer werden keins aus China zu bekommen


      • Also Samsung baut nicht so viel in China.
        Damals kam viel aus Korea nun mehr aus Vietnam.
        Ein bisschen wird auch in Europa produziert.
        13 Punkte China
        Und 26 Punkte an anderen Standorten., drei davon hat Europa.


    • Ganz sicher sogar, nur dass dies jeder Hersteller macht, direkt oder indirekt und die Preise der Chinageräte sind ehr der Grund für die geringeren Kosten. Dann gibt es da ja auch noch Geld für Bloatware, die dann sicher Daten nachhause schickt.


  • Jedes moderne Handy telefoniert/sendet nach Hause zum Hersteller!

    Huawei, HMD, One Plus, Xiaomi, Motorola, Apple, Samsung, LG, HTC, Google usw...

    Daran ist tatsächlich gar nichts neu... 😞

    Dies kann man lediglich mit ner Custom-Rom umgehen, aber diese kommen auch aus dem "bösen" Internet und sind womöglich noch schlimmer!

    Brain "ON" und nur die wenigstens Daten auf dem Smartphone hinterlassen! 📱😉


  • Ich bin bin seit 2010 Android User und es war immer klar das Android Geräte anfälliger sind weil halt jeder sein Süppchen kochen kann. Ich denke den besten Schutz hat man noch mit Apple Geräten. Die waren zwar auch schon in der Kritik aber die Apps gehen durch ein Prüfprozess. Klar, manchmal langen die auch daneben aber als ganzes IMO vertrauenswürdiger als die ganze Android Welt.

    Ich bin gerade daran ein neues Handy zu evaluieren. Mein OP macht seit dem Android 9 Update auch seltsame Sachen aber das ist nicht der Hauptgrund weshalb ich wechseln möchte. Erstmals seit 7, 8 Jahren mache ich mir nun ernsthaft Gedanken zum iPhone zu switchen.


    • Das sicherste OS war und ist das OS10 von Blackberry und deren Vorgänger. Nur leider interessierte das kaum jemanden.


    • @danny Kinda
      Ich bin mir da schon lange nicht mehr so sicher ob das bei Apple tatsächlich anders ist. Dort ist es nur schwerer nachzuweisen weil das System ziemlich abgeschottet ist.
      Wozu macht Apple wohl so viel Aufwand um die Health Funktionen wenn sie mit den Daten angeblich nichts weiter machen als dem User tolle Gesundheitsfunktionen zu verkaufen.
      Egal ob Apple, Google, Microsoft oder sonst wer, es geht immer nur um unsere Kohle. Die Kollegen sind alle nicht von der Wohlfahrt.😉


  • Lenovo und Moto wohin senden die unseren Daten oder andere Marken.


  • Es werden vermutlich noch andere Modelle und Hersteller betroffen sein. Nokia/HMD Global nimmt ja keine Änderungen an der Software vor und die Hardware steckt auch in anderen Geräten


  • Eigentlich kann man doch HMD gar keinen Vorwurf machen. Einem Hersteller, der offenkundig nicht in der Lage ist, überhaupt ein entsprechend vollumfänglich funktionstüchtige (Kamera-) Software zu entwickeln und auszurollen, kann es doch schon mal "passieren", dass er dann noch "versehentlich" eine Spy-Software auf den Geräten mit installiert. 😜
    So langsam wird das Bild über HMD Global "rund". 😎


    • H.E. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Natürlich müssen dann solche Produkte gehypt werden, das ist doch klar oder sehe ich das falsch? Und all die anderen Hersteller aus China, und bewusst werde ich keinen direkt angreifen, aber jeder sollte doch mal selbst darüber nachdenken was heute so in der neuen schönen digitalen Welt alles möglich ist.


      • Sicher ist das so, und letztendlich nehmen die sich alle nichts. Das, was "möglich" ist, SOLLTE eigentlich auch jedem Einzelnen bewußt sein. Derzeit "schießt" man sich in dieser Richtung vor allem auf HUAWEI ein, einem Hersteller, dessen Geräte mittlerweile (auch und vor allem) in der Spitzenliga "mitspielen" (nun ja, an ihrer Update-Politik müssen sie sicher noch arbeiten).

        Nun aber (gerade) HMD Global? DIE, die gerade DAS "Saubermann-Image" für sich beanspruchen und behaupten, DER Hersteller zu sein, der (eigentlich) "besser ist als alle anderen" und aufgrund der Verwendung von "Pure-Android" Updates schnell(er) und VOR allen anderen Herstellern zur Verfügung zu stellen.

        Dieses "Märchen" hat sich ja nun schon lange überlebt. Die Realität "spricht" dabei Bände (Updates kommen jetzt beispielsweise bei Samsung Tage, wenn nicht Wochen vor HMD Global auf den Markt (zumindest, was ihre "Flaggschiffe" betrifft)). Und, was im übrigen die durch HMD verwendete (und entwickelte (?)) Software betrifft, erspare ich mir weitere Ausführungen. Hier ist ein Blick in die entsprechenden Foren (beispielsweise die "Nokia Community") mehr als hilfreich.

        Und jetzt DAS mit der" versehentlich" eingebauten Software, die dann ungefragt Daten an den chinesischen Surver weiterleitet. 😜😀😀😀

        HMD Global ist jedenfalls dabei, das VERTRAUEN, aber auch die Erwartungen/ Hoffnungen, die sich durch die "Verwendung"/ den Kauf des Markennamens "Nokia" ergeben haben, ENDGÜLTIG ZU "VERSPIELEN". 😪👎


      • Und, da seit dem 21.03. 2019 klar bzw. bekannt ist, dass nicht nur das 7 Plus betroffen ist, sondern die entsprechende Datei auch auf dem Nokia 3 und dem Nokia 5 zumindest installiert ist (bei weiteren Modellen ist das noch offen), stellt sich schon die Frage, inwieweit HMD Global das überhaupt noch mit seiner "Google"-Zertifizierung in Einklang bringen kann, da der Hersteller (und der Benutzer) ja so (zumindest teilweise) überhaupt keinen Einfluß auf die Datenübertragung hat.
        Bin "gespannt". 😎


    • pepe vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Sonderbar, daß Nokia seinen Namen dafür hergibt.


      • Ein "Schelm, der Übles dabei denkt". 😎😎😎


      • Und, RICHTIG, "Nokia" ist NUR ein NAME.

        Auch wenn "man" eigentlich darauf Wert legt, (angeblich) ein "finnisches Unternehmen" zu sein.

        Die "Quellen"/ Wurzeln von HMD Global liegen nun einmal in CHINA.

        Und, BIS AUF DEN NAMEN hat das, was JETZT abgeliefert wird, mit dem Nokia "von früher" ABER AUCH ÜBERHAUPT NICHTS MEHR GEMEIN! Ist leider so, hatte mir auch mehr versprochen. 😪


  • H.E. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Man kann gerne jede Technik nutzen, sollte sich auch immer vor Augen führen das es bei jedem und ich wiederhole mich gerne bei jedem Hersteller so etwas ganz normal ist. Z.B. werden Diagnose Daten gesendet um eventuelle Produkt Schwächen im normalen Betrieb zu analysieren damit diese in den nächsten Produkten vermieden werden können. Egal wie toll oder ausgereift ein Produkt für den Endkunden im ersten Moment aussieht, Fehler können sich über all einschleichen. Natürlich berechtig das ganze nicht dazu das persönliche oder private Daten gleich mit abgegriffen werden, oder gar Passwörter unverschlüsselt gespeichert werden. Nur mal so zum Nachdenken.


  • Tja, wären die Daten in die USA gegangen... Aber lassen wir das. Verstecken kann sich eh keiner mehr. Sind ja nicht nur die bösen Handys und Apps. Am besten wir leben unterirdisch und werden wieder selbst Versorger. So entfliehen wir dann eventuell auch den ganzen Spionage Satelliten. Keine Angst, wir werden in Zukunft noch viel mehr Überwachung bekommen. Ob wir das nun wollen oder nicht


  • HMD Global hat zugegeben, dass eine Charge seines Nokia 7 Plus Daten nach China gesendet hat, doch man habe den Fehler im Januar vergangenen Jahres mit einem Software-Update behoben


    "Fehler" 🤣🤣🤣


  • "Ekel Alfred" würde jetzt sagen "Das kommt raus wenn man alles an die Chinesen verkloppt". 😁


  • Guantanamo... wie wärs mit Millionen von Menschen im Umerziehungscamps. Wie kannst du sowas vergleichen in welcher Welt lebst. Lerne mal deine Freiheit zu schätzen


  • Dieser Bericht hat mich ehrlich gesagt nicht gewundert da ich den Verdacht schon bei vielen Smartphones hatte, egal ob Huawei, Honor, xiaomi, selbst iPhone. Auch Apps machen das unbemerkt.Fast jeder Hersteller hat seine Fabriken in China. Auch Mobilfunkanbieter senden Daten nach China. Von da aus hat man einen guten Blick auf die Welt.


  • pepe vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Wir sind ja selbst schuld an dieser Misere. Deutsche Hersteller gibt es nicht mehr und die einzige Alternative ist Apple. Wer aber deren OS nicht mag steht auf dem Schlauch. Mir fällt noch Shift Phone ein. Ist ein deutsches Unternehmen, lässt aber auch in China produzieren.


    • Gigaset ist teilweise noch Made in Deutschland.


      • Da läuft doch sicher auch Android drauf. Damit nützt es nichts wenn das Gerät in DE produziert wird.

        Mal davon abgesehen ist Gigaset schon lange keine Qualität mehr. Das war zu Siemens-Zeiten noch anders.


    • Ein Trugschluss. Auch deutsche Hersteller würden heute in Asien produzieren und zwar nicht nur weil es dort günstiger ist zu produzieren sondern weil die ganze Infrastruktur für Hardware dort steht.


  • Spielt Trump doch wieder voll in die Karten . Jetzt auch Nokia . Wird bestimmt klar machen wollen ,daß Technik aus dem asiatischen Raum spioniert.


  • Trage mich mit dem Gedanken, komplett auf's Smartphone zu verzichten. Gar nicht so einfach, da es kaum mehr vernünftige Handys gibt. Ich probiere jetzt mal das Motorola Razr aus, welches es offenbar noch immer als Neugerät gibt.


    • Ich kann deine persönlichen Beweggründe verstehen. Mit so einer Entscheidung schießt man sich aber auch zum Stück selber ins Aus. "Sorry, ich habe kein Whatsapp, du musst mir ne SMS senden." Oder "Nein, du kannst keine kostenfreie Videotelefonie mit mir machen, du musst mich unter der Handynummer anrufen."
      Du schreibst ja auch E-Mails und nutzt einen PC. Obwohl mit dem hoffentlich vorhandenen Wissen, dass Deine E-Mails mitgelesen werden können und dein Internetzugang an allen Ecken auf der Welt Spuren hinterlässt.


      • Telefonate sind eigentlich kein Problem. Die meisten haben ja eine Flatrate. Und bei der SMS ist es doch auch so. Ich fühle mich mittlerweile einfach überfordert mit dem ganzen Kram. Ständig liest man von irgendwelchen Sicherheitslücken und Spionage-Apps. Das ist alles so 1984 (Big Brother). Ich stelle bei mir fest, dass ich mich nicht mehr wohl fühle. Liegt sicher am Alter (52). Meinem E-Mail-Provider (posteo) vertraue ich; daheim benutze ich einen Mac; ich surfe nicht auf fragwürdigen Websites. Mehr kann ich eigentlich nicht machen.


    • Nimm ein Nokia 6230(i). Die Dinger gibts bei eBay wie Sand am Meer. Dafür gibt es sogar noch neue Akkus von Duracell! Und die Teile sind einfach nur zuverlässig. Meins läuft schon seit fast 14 Jahren mit kleinen Pausen.


  • Ohne Datensammelwut wäre das Internet aber auch wesentlich weniger informativ und hilfreich. Ist ja nicht so das es nur dem Missbrauch dient. Also immer schön auf dem Teppich bleiben und nicht bei jedem Datenentzug gleich in die Luft gehen. ;-)


    • Das stimmt allerdings. Fraglich wird es halt wenn Daten ohne Einverständnis des Besitzers weitergegeben werden.


    • O.S. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Naja


    • Weniger informativ? Was geht den Rest der Welt die SIM-Kartennummer und die Seriennummer meines Gerätes an? Niemand auf der Welt hat einen Anspruch darauf diese meine Daten zu kennen. Auch mein Aufenthaltsort geht niemanden etwas an, nicht einmal der NSA.

      pepe


      • Richtig. Da bekommst Du von mir ein uneingeschränktes Ja. Aber ich glaube Du hast das mit dem "informativ" falsch aufgefasst. Ich denke da war eher die Datensammelwut für frei zugängliche Daten gemeint. Ohne Datensammelstellen wie z. B. Wikipedia wäre das Internet weniger informativ.


    • pepe vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Sorry, das Schnüffeln am Arsch der User hat nun auch gar nichts mit dem Angebot im Internet zu tun.


  • Wirklich verwundert dürfte doch keiner über eine solche Meldung sein, in der Daten ungefragt irgendwohin gesendet werden. Gut nur das es Leute gibt die sowas überprüfen und aufdecken.


  • Wenn man anonym bleiben möchte hat mein kein Smartphone, kein Internet, kein WhatsApp, Google, Facebook usw. In der Hinsicht ist längst alles aus dem Ruder geraten.


  • Und facebook und Googles Sammelwut ist ja nicht so schlimm. Die Asiaten dürfen das nicht, aber wenn es amerikanische Unternehmen machen ist das OK! LOL


    • Ich glaube andersrum passt es besser: bei Facebook regt sich jeder (zurecht) auf, aber wir in Europa sind die Guten. Und Nokia ist sowieso klasse. Da passt das LOL mindestens genauso gut.


    • @Dirk Kleie. Ja dürfen sie nicht! Denn im Gegensatz zu China herrscht in der USA eine Demokratie und außerdem zwingen in der USA keine Gesetze Unternehmen mit dem Militär zusammenzuarbeiten.


      • Also gibt die tolle amerikanische Demokratie ihnen das Recht Daten zu sammeln ? Ergo darf auch jede andere Demokratie hemmungslos und ungefragt Daten ueber andere sammeln ?
        Niemand hat das Recht ungefragt irgendwelche sensiblen Daten zu sammeln !


      • Ja schon das ist außer Zweifel. Man kann aber trotzdem beide Länder nicht miteinander vergleichen. Menschenrechte? Minderheitenrechte? Freie Religionsausübung? Meinungsfreiheit? Unabhängige Presse? Unabhängig Gerichte? Usw usw usw


      • Die USA treten Menschenrechte ebenfalls mit Fuessen, siehe Guantanamo. Minderheitenrechte werden dort auch suuuuper umgesetzt. Du glaubst tatsaechlich an eine freie Presse ? Respekt !
        Es geht auch nicht darum, diese Laender zu vergleichen. Es geht darum, dass egal wer eine solche Datensammlung unberechtigt anlegt, einfach nur unrecht handelt !


      • So unabhängig ist unsere Presse auch wieder nicht. Da wird teilweise auch digtiert.


      • Und wie würdest Du den "Patriots Act" dann bezeichnen?


    • pepe vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Facebook und Google Schnüffeln genauso. Diese Woche einen Bericht im Fernsehen gesehen über Amazon in welchem über 2 Familien berichtet wurde. Erschreckend, wie abhängig die sind und völlig überrascht, das Alexa auch ohne Keyword schnüffelt und "nach Hause" sendet.


      • Du meinst sicher diese: "Hat Amazon die Kontrolle verloren". Es war eine typische offentlich rechtliche Reportage über die bösen Konzerne. Das die Familie, welche ein Ulephone für € 89.00 kauft angeblich bei Amazon nicht sehen kann bei welchem Händler sie kaufen..... Verkauf und Versand durch.... steht bei jedem Artikel. Steht da etwas anderes als Amazon heisst es aufpassen. Aber das kann man dem mündigen Bürger nicht zumuten. Und Alexa sendet nichts ohne Keyword, dies wurde ja nun mehrfach gemessen, geprüft und geschrieben. Ich habe ein Problem mit der deutschen Angst, mit dieser Pampersgesellschaft. Aber mit dem Finger auf andere zeigen ist halt einfacher als selbst etwas in die Hand zu nehmen.


      • pepe vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Es wurde durch einen IT Fachmann definitiv nachgewiesen, daß dieses Teil ohne Keyword aufgezeichnet und gesendet hat.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern