Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 33 mal geteilt 36 Kommentare

Nokia Normandy: Prototyp gesichtet, Pressebild zeigt Homescreen

Letzte Woche zeigte uns Leak-Spezialist evleaks Bilder der Benutzeroberfläche des Normandy, dem Android-Smartphone, von dem es trotz der bevorstehenden Übernahme Nokias durch Microsoft stetig Lebenszeichen gibt (zur Meldung). Diesmal gibt es einen Prototyp des Gerätes zu sehen. Update: Über den spanischen Twitter-Account des Leak-Spezialisten @evleaks wurde jetzt auch ein vermeintliches Pressebild verbreitet, das die verschiedenen Farben sowie den Startbildschirm des Normandy zeigt.  

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 19648
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 14054
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
evleaks nokia normandy
© @evleaks

Trotz der Schutzhülle ist die Übereinstimmung mit den bisher bekannt gewordenen Bildern zu erkennen. Besonders auffallend ist der Back-Button unterhalb des Displays, der auf allen bisherigen Bildern zu sehen war.

Das Nokia Normandy soll mit einer eigenen, angepassten Android-Version laufen, deren Benutzeroberfläche Elemente von Windows Phone und der Asha-Reihe vereint. Wie auch im Fall der Kindle-Reihe von Amazon wird der Google Play Store daher wohl nicht auf dem Normandy zur Verfügung stehen.

nokia normandy prototyp
Wiedererkennungswert trotz Case: Das Nokia Normandy, hier als Prototyp mit Nokia-Startscreen zu sehen. / © @seamissu / Nokia

Sollte das Normandy nicht von Microsoft gestoppt werden, dürfen wir auf den Mobile World Congress im Februar gespannt sein und können auf eine Vorstellung durch Nokia hoffen.

[Update: 14.01.2014, 08:57 Uhr]

Der spanische Twitter-Account von @evleaks zeigt jetzt ein vermeintliches Pressebild des Nokia Normandy, auf dem nicht nur zahlreichen Farben sichtbar sind, in denen das Smartphone erhältlich sein soll, sondern auch der Startbildschirm, der stark an die Windows-Phone-Oberfläche Metro UI erinnert. 

nokia normandy press evleaksES
© @evleaksES
33 mal geteilt

36 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   32

    Ich hab das Asha im Saturn angeschaut. Totaler Billigramsch.
    Und über was redet ihr hier? Dieses gerät basiert nur open source Android. Es ist soweit verändert das es nicht PlayStore tauglich ist. Es ist ein totales budgetphone das keine Norm der 3 großen OS erfüllt.
    Nokia mobile ist MS ! Es wird kein Android Phone geben wie wir es gern hätten. MS wird nie Marktanteile über das eigene Haus verlieren.

  • Ich habs irgendwie geahnt, dass Microsoft hinter dem steckt. Die Oberfläche wird dem Metro sehr ähnlich sein (so wird es auch). Sie wollen die Android benützer über die Metro Oberfläche überzeugen lassen, mit dem Ziel irgendwann auf WM umzusteigen. Meiner Meinung nach wird Microsoft mit dem Idee erfolg haben.

    • Nokia/Microsoft kann froh sein, wenn sie überhaupt ein paar Geräte verkaufen. Ist doch völliger Quatsch, dass jetzt alle Leute millionenfach dieses Low-End Smartphone kaufen, davon total überzeugt sind und dann auch noch millionfach extra wegen der UI auf ein Windowsphone umsteigen.

  •   30

    Das wäre doch mal was nein Nokia von früher,mit den spez.von heute....würde ich mir sport kaufen

  • So wie es abgebildet ist mit Homescreen, niemals, evtl zum testen bzw ein Einsteigergerät, aber ähnelt sehr Windows Phone.

  • Der Aufbau sieht eher nach einer Weiterentwicklung von Symbian (Clara oder Donna) aus, als nach Android.

  • Endlich schwenkt Nokia zu Android. Nur denke ich dass der Zug für Nokia wie seinerseits Siemens abgefahren ist. Ich kann mich irren. Nur irre ich mich sehr selten.

  • Nokia hat den Zug einfach verpasst und versucht nun händeringend auf dem Markt noch Fuss zu fassen. Der Markt wird aber von Android und iOS dominiert, da spielt Windows eine sehr untergeordnete Rolle.
    Sorry Nokia, Chance vertan.

  • Nokia ist weder dumm noch haben die etwas falsch gemacht!
    Egal welches Nokia Phone ich in die Hand nehme, es hat noch einen gewissen wert...

    Nokia hat vielleicht im Handy Segment keine Mörder Umsätze gemacht, aber müssen die auch nicht, denn auch ohne MobilePhones können die Prima von deren Patenten leben.

    Schön wäre es schon wenn ein weiterer Global Player bei Android mitmischen würde.... so passiert fast nichts mehr.

  • Nokia muss sich echt anstrengen um nicht ganz zu Grunde zu gehen. Mut Windows ist es ja nicht gut gelaufen wenn sie keine Top Model bringen mit Android ist es vorbei denke ich. Ein N97 mit Android 4.4 wäre doch was Tolles :-)

    • Stimmt nicht, bei 8 Millionen verkauften Nokia Lumnia geräten sind wir weit von "nicht gut gehen" :D

      aber die haben ein klassisches Marketing Problem... die prahlen nicht mit ihren Erfolgen :)

  • Hm wobei der Back-Button förmlich nach Sailfish OS schreit ^^

  • Nokia wäre auf jeden Fall der einzige Anbieter, der mich von Samsung anbringen könnte... sofern die Hardware passt. Ich bin gespannt.

  • nee nicht mit diesem design, bleibt bei wp, das könnt ihr! Grauenvoll!!

  • und dadurch ist es für Windows User der frühen Stunde nicht mehr interessant. MS hat verkackt

  • Also ich finde die Nokia Teile schon nett, würde da aber Windows vorziehen... für Android gibt es genug Auswahl :) und ganz ehrlich, gerade auf Mittelklasse Geräten läuft Windows sehr viel besser, als Android... jedenfalls auf den Phones, welche ich bis dato gesehen habe :) und für den Business Einsatz kann ich mein tolles von der Firma bereitgestelltes Samsung S3 Mini schlicht in die Tonne treten :(

  • Nokia hat so viele Fans, und die meisten würden Android bevorzugen, statt Windows Mob. Nokia ist einfach eine Marke die man noch kennt, und hat daher Potential um sofort Platz 3 oder 4 bei Android-Herstellern zu werden. Es müssen natürlich schon zumindest Mittelklasse-Phones werden. D.h. sie müssen wieder Power hinter diese Entwicklung setzen. Ob sie das schon dürfen ist die Frage. Ich glaube nicht. Vertraglich haben die bestimmt 1-3 Jahre Sperrfrist von Microsoft bekommen.

  • Wird da nicht Microsoft was dagegen haben? Glaube nicht, dass Nokia noch mal die Kurve mit dem Ding kratzt. Warum sind die ihrem Symbian nicht treu geblieben?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!