Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 11 mal geteilt 18 Kommentare

Nokia Normandy: Nokias Android-Smartphone läuft mit KitKat

Die Zukunft eines Android-Smartphones von Nokia ist weiter ungewiss, Tippgeber evleaks veröffentlicht aber geradezu regelmäßig Bilder des Gerätes. Nachdem Ende des letzten Jahres sich das Normandy gleich zweimal und in verschiedenen Farben zeigte (zur Meldung), gibt es jetzt Bilder der Benutzeroberfläche zu sehen.

Ich würde bestimmt auch super ins AndroidPIT-Team passen!
Glaubst du das auch?
50
50
10863 Teilnehmer
evleaks nokia normandy farben
Das Nokia Normandy in seinen sechs bunten Farben. / © @evleaks / Nokia

Immer mehr zeichnet sich ab, das es sich beim farbenfrohen Nokia Normandy um ein Gerät für Einsteiger und die Märkte in Schwellenländern handelt. Ein AnTuTu-Benchmark zeigt technische Details des Gerätes mit dem Code-Namen A110: Die Auflösung des 4-Zoll-Displays ist mit 480 x 854 Bildpunkten angegeben. Verbaut sind außerdem ein Snapdragon-Prozessor (dessen genaues Modell nicht bekannt ist) und eine 5-Megapixel-Kamera. Frühere Leaks zeigten das Gerät mit Dual-SIM und Dual-Standby-Funktion.

nokia normandy antutu screenshot kitkat
Das Nokia Normandy mit Android 4.4.1 KitKat. / © evleaks

Das Design spricht die Formensprache des Nokia Asha und Lumia, das Normandy hat nur einen kapazitativen Button unterhalb des Displays. Leak-Spezialist evleaks spricht von “virtual buttons”.

nokia normandy android kitkat screenshot evleaks
Die Oberfläche von KitKat auf dem Nokia Normandy mit Kalender-Widgets, Telefonie-App und Skype. / © Weibo

Auf dem Nokia Normandy läuft Android 4.4.1 KitKat. Auf den Screenshots ist ein Kalender-Widget zu sehen, Skype und die Telefonie-App. Interessant sind hier die Optionen Regular Call und Call Transfer, ein möglicher Hinweis auf Integration von Skype-Funktionen, immerhin gehören sowohl Nokia als auch Skype zu Microsoft. Das Weiterleiten eines Anrufes an Skype auf dem Smartphone oder auch Desktop-Rechner (und umgekehrt) wäre eine praktische Funktion.

Nach wie vor bleibt abzuwarten, was Microsoft mit dem Android-Smartphone Normandy vorhat, oder ob es zu einer Veröffentlichung vor der abgeschlossenen Übernahme kommen wird. Was meint Ihr zum Nokia Normandy mit KitKat?

11 mal geteilt

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • stimmt thomas r. :) die handy/smartphone sparte :)


  • @Dennis Loh tut mir leid das du es nicht weißt aber Microsoft hat Nokia bereits gekauft genauso wie Google Motorola gekauft hat.Aber letztendlich macht Microsoft trotzdem geld weil sie von Google wegen patenten jede menge Geld bekommt achja es geht um patente für Android ;)


  • Die hatten mal ein drittes OS auf Lager: Maemo/Meego. Die Volldeppen haben es nur viel zu früh abgestoßen.


  • Ich würde es mir kaufen. allein schon wegen der Nostalgie ;)


  • Mir hat das tolle Design von NOKIA in den letzten Jahren immer mehr gefallen - leider konnte ich nie etwas mit Windows Phone anfangen und musste deswegen auf andere Hersteller zurückgreifen.
    Wenn ein Androide nun doch Wirklichkeit werden sollten, dann bin ich sofort am Start!!


  • Ein Fehler kann das nicht sein!
    Nokia hätte dann ein drittes OS auf Lager und könnte damit eine neue Reihe begründen (Lumia und Asha gibt es bereits).


  • @Jakob: Die Telefon App auf dem mittleren Bild gehört zu dem Viber Messenger. Dort kann man zwischen Internet und normaler telefonie auswählen.


  • Endlich gibt es solide Nokia Hardware mit Android! Sobald die was hochwertiges machen, haben sie mich als Kunden zurück.


  • nox 09.01.2014 Link zum Kommentar

    Für Microsoft garnicht so unlogisch. Schön das Billigteil mit Android aufsetzen und sagen wenn du was richtiges willst, dann nimm ein Windows Phone.


  • Mir ist neu, dass Nokia zu Microsoft gehört. Wenn, verkauft Nokia die Handysparte an Microsoft, dass ist aber noch lange nicht in Sack und Tüten. Nokia selbst wird nicht von Microsoft gekauft sondern bleibt als eigenständiges Unternehmen erhalten. Egal in welcher Konstellation. Der Satz müsste also korrekt heißen: "immerhin gehören sowohl Skype und bald Nokias Handysparte zu Microsoft."


    • Nokia bleibt als Namen erhalten aber wird unter Nokia nur noch im IT-Bereich (Router etc.) vorhanden sein.

      Die handy-Marke Nokia gehört MS, und dieser Deal wurde mittlerweile von allen Seiten abgesegnet.
      Auf Bloomberg haben damals als es soweit war beide Seiten auch bestätigt, dass handys mit namen Nokia nur noch von MS gebaut und vertrieben werden dürfen.

      Also wenn alles unter Dach und Fach ist (laut Bloomberg im Frühjahr) dann sind Nikia-handys eben genaugenommen MS-handys und haben mit dem ursprünglichen Konzern was die Leitung angeht nichts mehr zu tun.


      • Allerdings müssen immer noch die Aufsichtsbehörden zustimmen. So pauschal unter Dach und Fach ist das also nicht, nur wenn Microsoft und Nokia den Deal abgesegnet haben. Das heißt weiterhin gehört die Handysparte zu Nokia selbst.

        Die Namensrechte an Nokia sind auch noch nicht klar. Wenn der Deal durch ist, werden die Geräte wohl einfach nur "Microsoft" heißen, z.B. wie bei den Surface Geräten.


      • Die Aufsichtsbehörden haben bereits zugestimmt. Lizenzrechtlich sieht es so aus, dass Nokia (der Konzern) weiterhin Produkte im Bereich IT oder andere bauen und vertreiben darf. Mit der Ausnahme von handys. Diese Sparte wurde komplett von MS gekauft.

        Vor kurzem haben die beiden Pressesprecher auf CNN bestätigt, dass der Deal jetzt in trockenen Tüchern ist aber abgeschlossen eben erst Frühjahr. Da geht es jetzt noch um Abwicklung und die bei solchen Deals üblichen Details zu Übernahme-Prozedere der Produktionsstätten etc.


  • das sieht aber scheiße aus wenn es ein lumia 920 oder 925 wahre wahre es cool aber das ding hast du ja gut hin gekrigt nokia


  • Laut einem Update des entsprechenden Artikels bei xda sind die beiden oberen Screenshots mit den Specs wahrscheinlich Fakes.

    http://www.xda-developers.com/android/nokia-working-on-android-kitkat-powered-smartphone/


  • Naja aber Hauptsache sie schaffen noch den Sprung vor dem Abgrund, war vorraus zu sehen, dass Windows Mobile, bzw Phone nichts wird. Daher könnten sie noch eben umlenken auf Android, was sie aus der Kriese schaffen könnte, nur dann müssten sie noch etwas am Design des Handys tun, damit es besser verkauft wird, aber ich schätze mal, dass es gut an die Business Leute kommt, wenn sie das so machen, wie damals.


    • Ich glaube nicht das es Nokia noch aus der Krise schaft. Bei Android hat Nokia erst recht keine chance. Ich würde bei Windows bleiben, da verkauft Nokia eh die meisten Smartphones.


  • Das erste Nokia mit Android wird ein Billigteil :-D wenn das mal kein Hit wird

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!