Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
70 mal geteilt 56 Kommentare

Nokia 6: Smartphone-Comeback mit fest verbautem Akku

HMD Global macht Ernst: Der Hersteller der neuen Nokia-Smartphones hat das Nokia 6 angekündigt. Das erscheint zwar zunächst nur in China, erlaubt aber schon mal einen Blick darauf, wie wir uns künftige Nokia-Smartphones vorstellen dürfen.

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 9102
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 4259
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme

Nokia 6: Comeback-Premiere in China

Nokia (bzw. HMD Global) zielt mit dem Comeback-Smartphone Nokia 6 zunächst auf den chinesischen Markt. Warum? HMD Global wolle User in verschiedenen Märkten ansprechen und der chinesische Markt sei dafür strategisch von höchster Bedeutung. Immerhin erwartet der Hersteller, dass in 2017 in China 41 Millionen neue Smartphone-User hinzukommen.

Das Nokia 6 verfügt über einen Aluminium-Unibody, der besonders aufwändig produziert werde. Nokia-Smartphones sollen mit besonders hochwertiger und vor allem langlebiger Verarbeitung den Markenkern der Vergangenheit wiederbeleben. In der Mitteilung spricht HMD Global davon, dass Dolby Atmos unterstützt werde und ein Dual-Amplifier für hochwertigen und lauten Sound sorgen soll. Laut dem technischen Datenblatt, das uns inzwischen vorliegt, soll das Nokia 6 über zwei Lautsprecher verfügen und somit Stereosound ausgeben können.

Für 1699 CNY (rund 235 Euro) ist das Nokia 6 nur beim chinesischen Händler jd.com erhältlich. Es handelt sich dabei eher um ein Mittelklasse-Smartphone, worauf schon der verwendete Snapdragon 430 hinweist. Mit 4 GByte RAM ist das Nokia 6 üppig ausgestattet. 64 GByte interner Speicher sind in dieser Preisklasse eher selten anzufinden. Die technischen Daten findet Ihr in der untenstehenden Tabelle.

nokia 6 smartphone new
Nokia 6 / © Nokia

Softwareseitig setzt HMD Global auf ein weitgehend unverändertes Android 7.0 Nougat, das fälschlicherweise in der Pressemitteilung als "neuestes Android" bezeichnet wird. Auf dem chinesischen Smartphone sind Google-Dienste offenbar nicht vorinstalliert - ein Umstand, der sich bei Nokia-Smartphones für Europa oder USA wohl ändern wird.

Nokia 6: Technische Daten

Eine ausführliche Tabelle mit sämtlichen technischen Daten liegt zur Stunde noch nicht vor. Die Angaben stammen aus dem JD.com-Eintrag des Nokia 6.

Typ: Smartphone
Modell: Nokia 6
Hersteller: Nokia
Abmessungen: 154 x 75,8 x 7,85 mm
Gewicht: 169 g
Akkukapazität: 3000 mAh
Display-Größe: 5,5 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (401 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel
Kamera hinten: 16 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 7.0 - Nougat
RAM: 4 GB
Interner Speicher: 64 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 430
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 1,4 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, Dual-SIM

Laut dem JD.com-Eintrag verwendet Nokia als Connector einen klassischen MicroUSB-Anschluss und einen Kopfhörer könnt Ihr anstöpseln. Auch zum wechselbaren Akku gibt es eine Angabe: "Nein".

Glaubt Ihr, dass ein Comeback von Nokia-Smartphones gelingen kann? Was sagt Ihr zum Nokia 6? Schreibt Eure Meinung in die Kommentare!

Top-Kommentare der Community

  • Hans-Georg Kluge
    • Staff
    vor 1 Woche

    Ich knipse viele Schnappschüsse mit meinem Smartphone. Auch - und gerade - bei diesen Fotos ist mir eine gute Qualität sehr wichtig.

  • HansDampf vor 1 Woche

    Weil man nicht den ganzen Tag mit eine DSLR herumlaufen will um auf den passenden Moment zu warten.

  • Richard H vor 1 Woche

    Sagen wir mal so, der Name Nokia würde mich jetzt nicht stören. Schön, dass sie die Samsung Auslegung des Bedienlayouts kopiert haben. ;-) Wenn das Teil tatsächlich sogar in Finnland oder wenigstens EU-Land zusammengebaut würde, wäre es sogar eine Überlegung wert. So steht es in Konkurrenz mit einer Reihe namhafter und einer noch größerer Reihe namenloser Hersteller aus den beiden Chinas oder Südkorea, absolut kein Grund es WEGEN seines Namens zu kaufen. Dann könnte man auch eins mit ITT, AEG, Telefunken und anderen seeligen Geistern der Vergangenheit belabeln.

56 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Bitte das Nokia N6 genauso nach Europa für faire 230€ bringen und bei den Händlern zu den ZTE, Alcatel, Medion und Co. stellen!

    Dann wird bestimmt jeder Zweite zum "Nokia" greifen 🗣
    Ist bekannt ob Nokia bei der Hardware wie Kamera mitreden kann oder eher nicht?


    Wenn sich doch Mal endlich die Premium Hersteller eine Speicher-Scheibe von den Chinesen abschneiden würden...

    64GB Speicher müssen alle Flagschiffe 2017 haben sonst eine wirklich peinliche Nummer!

    Wünsche der Marke Nokia einen guten Erfolg am Markt 2017 ff. 🍀

  • Nokia ist als Marke zwar noch bekannt, konnte aber seit einiger Zeit nicht mehr überzeugen. Dass jetzt ein Comeback zu erwarten ist, finde zumindest ich sehr interessant und vielleicht, wenn auch unwahrscheinlich, erobern sie große Marktanteile zurück.

  • hatte Nokia als Handy sehr lange als 2 Handy und war damit immer zufrieden. Als die smartphones kamen hat Nokia es verschlafen und so sind sie nun mal aus dem Rennen, ob das Nokia 6 was daran ändern kann bezweifle ich weil es sieht aus wie jedes andere hat Android wie jedes andere nur das Nokia oben steht.

  • Nokia hätte am besten nach Symbian auf Android setzen sollen. Dann wären sie vermutlich nie weg gewesen, den von der Hardware her hatte Nokia immer gute Geräte gebaut.

  • Mit Nokia verbinde ich mehr als nur den Namen und ein paar Baupläne/Android UI.
    Nokia hat seine fabs an Microsoft abgegeben. Sie haben kein eigenes OS mehr.
    So sehr ich das bedauere. Nokia stand für Qualität und auch für europäische Datenschutz Werte. Ich verbinde Nokia mit besseren Zeiten, als die heutigen mit der allumfassenden Überwachungs- und Datengier. Die digitale Freiheit ist Geschichte, samt Nokia.
    Nur noch Nokia light im besten Sinne mit einer weiteren unnötigen Android UI und seinen Konsequenzen.
    Ein Trauerspiel dass niemand mehr in Europa Konkurrenzfähige Endprodukte liefern kann.

  • Sein wir ehrlich. Die Geschichte um "Nokia" ist vorbei, zumindest als Marke. Der Untergang Nokia's war wohl der Weg zu Microsoft, dort wurde der eh schon angeschlagene Konzern endgültig herunter gewirtschaftet.
    Nokia stand eins für Quallität und gute Geräte, aber sie haben den Anschluss verpasst und haben dann leider auf das falsche Pferd gesetzt. In der heutigen Zeit geht sowas leider sehr schnell und man kann von weit oben, sehr tief fallen.

    Das Neue Gerät sieht nicht schlecht aus, auch die Hardware hätte schlechter sein können, wobei sie auch nicht berauschend ist. Der Weg der hier eingeschlagen wurde, ist erneut nicht der richtige.
    Man baut ein Mittelklasse Gerät und setzt den Namen Noki drauf, früher einmal, vor Microsoft hätte dies sicher auch funktioniert, aber dieser Zug ist abgefahren. Es reicht einfach nicht mehr, nur den Namen "Nokia" auf ein Gerät zu setzen, da muss einfach mehr kommen. Was exklusives, bessere Hardware und ein Alleinstellungsmerkmal, wie anfangs die Kameras von "Zeis".

    Was hat dieses Gerät, welches andere nicht haben? Klar der Preis ist auch nicht schlecht, aber in der Liga gibt es sehr wohl viele gute Alternativen.

    Meiner Meinung nach, geht es so einfach nicht mehr und ich glaube nicht das sich das Gerät so toll verkaufen wird!

    Schönen Abend noch.
    Gruß Niklas

  • Was hat diese neue Nokia-Marke mit der finnischen Ursprungsmarke zu tun? Nichts, genau. Es lebt halt der Name wieder auf. Es handelt sich aus meiner Sicht um Allerweltshandies, halt mit Nokia-Label, aber sicher nicht um eine Traditionsfortsetzung oder gar Wiederaufleben der Marke. Aber das kennt man ja auch von anderen Labels: Gigaset, Alcatel, Motorola...

    • Motorola war schon immer Motorola und heißt jetzt nur Lenovo nach Verkauf, mit Zusatz Moto wie man es von Motorola kennt.

    • Namen stehen halt nicht mehr unbedingt für Qualität. es heißt ja auch nicht mehr "Made in Germany",sondern höchstens "designed in Germany".
      ist halt schwierig,wenn man die ganze Welt zeitnah *bedienen will.

  • Sagen wir mal so, der Name Nokia würde mich jetzt nicht stören. Schön, dass sie die Samsung Auslegung des Bedienlayouts kopiert haben. ;-) Wenn das Teil tatsächlich sogar in Finnland oder wenigstens EU-Land zusammengebaut würde, wäre es sogar eine Überlegung wert. So steht es in Konkurrenz mit einer Reihe namhafter und einer noch größerer Reihe namenloser Hersteller aus den beiden Chinas oder Südkorea, absolut kein Grund es WEGEN seines Namens zu kaufen. Dann könnte man auch eins mit ITT, AEG, Telefunken und anderen seeligen Geistern der Vergangenheit belabeln.

  • Bezweifle, dass Nokia ein Comeback auf dem Smartphonemarkt erreichen wird.

    Gehöre zu den Usern, die nicht gerade scharf auf ein Nokia-Smartphone sind.

    • Liegt dass nur an Namen? Oder an was sonst?

      • Mit solchen inhaltslosen Posts sammelt Edda jeweils 10 Punkte...

      • Mit deiner inhaltlosen Feststellung, dass sein Kommentar inhaltslos ist, leistest du doch auch keinen Beitrag, und sammelst nur Punkte.
        Kommentare sind Meinungen und keine redaktionellen, journalistisch hochwertigen Beiträge wie du dir sie scheinbar von Edda wünscht.
        Er hat eben seine Meinung bekundet, dass er kein Nokia Smartphone haben wollen würde - genau wie ich.

        Nokias Zeiten sind vorbei - ich bleib bei Sony.

      • Jetzt hast Du ja auch nur 10 Punkte gesammelt. Machst es also auch nicht besser ;-) Oder war die Kernaussage Deiner 7 Zeilen letztendlich jene, daß Du bei Sony bleibst?

  • in dieser Preisklasse ist die Hardwareleistung und auch der fest verbaute Akku schon in Ordnung so. Aber es kein "will ich haben Smartphone". Es wird in China produziert, es ist vorerst, oder überhaupt nur in China erhältlich.. so macht das keinen wirklich Eindruck als wollte Nokia wieder durchstarten. Das letzte Nokia Smartphone, das 830er war wirklich gut, und dann wars ja bekanntlich vorbei. Man muss jetzt schauen wie das weitergeht. Ob es auch Highend Smartphone von Nokia gibt mit bekanntlich sehr guter Kamera. Sprich Lumia 1020.

    • Diese Patente alias Nokia Lumia 1020 und der Carl Zeiss Kamera,wird wohl MS vorbehalten sein ,denke ich mal .

  • Snapdragon 430 ruiniert alles ...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!