Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 33 Kommentare

Nokia 6.1 Plus: Schickes Notch-Smartphone für Europa

Heute hat HMD Global in China ein weiteres Nokia-Smartphone vorgestellt. Das Nokia 6.1 Plus ist baugleich mit dem Nokia X6 und bietet ein Notch-Display, Mittelklasse-Hardware und pures Android.

Als Nokia vor Kurzem das Nokia X6 in China vorgestellt, wurde bereits vermutet, dass das Smartphone möglicherweise unter anderem Namen in anderen Länder verkaufen würde. Das scheint sich jetzt mit der Vorstellung eines Nokia 6.1 Plus zu bestätigen. Heute wurde das Smartphone in Hong Kong vorgestellt und wird bereits auf der englischsprachigen Webseite von Nokia geführt.

Wie beim Vorbild steckt auch im Nokia 6.1 Plus Mittelklasse-Hardware in einem soliden Gesamtpaket. Das 19:9-Display des Smartphones misst 5,8 Zoll in der Diagonale und löst mit 2.280 x 1.080 Pixel (FHD+) auf. Eine Besonderheit gibt es dabei am oberen Displayrand. Hier verbaut Nokia eine Notch, welche die 16-Megapixel-Frontkamera (f/2.0-Blende), die Hörmuschel und weitere Sensoren beherbergt. Am unteren Ende gibt es wie bei anderen Smartphones mit der markanten Einkerbung ein breites Kinn. 

Nokia 6 1 plus press hmd global 03
Das Nokia 6.1 Plus in Blau und Weiß / © HMD Global

Auf der Rückseite des Nokia 6.1 Plus befindet sich eine Dual-Kamera. Diese setzt sich auf einem RGB-Sensor mit 16 Megapixel (f/2.0) und einem Monochrom-Sensor mit 5 Megapixel (f/2.4) zusammen. Darunter ist der kreisrunde Fingerabdrucksensor zu finden. Was die Beschriftung auf der Rückseite auch sofort preisgibt: Als Betriebssystem kommt Android 8 Oreo als Teil der Android-One-Initiative zum Einsatz. 

Nokia 6 1 plus press hmd global 02
Die Dual-Kamera des Nokia 6.1 Plus / © HMD Global

Das Herz des Nokia 6.1 Plus

Als Antrieb dient im Inneren mit dem Snapdragon 635 ein etwas stärkerer Prozessor als im kleinen Nokia 6.1, der auf 4 GByte RAM und 64 GByte erweiterbaren Speicher zugreift. Den versorgt ein 3.060 mAh großer Akku mit Energie, der über den USB-C-Port auf der Unterseite des Nokia 6.1 Plus geladen wird. Zu den weiteren Features gehören WLAN ac, LTE Cat. 4, GPS, Bluetooth 5.0 und ein 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss.

Informationen zu einem Marktstart in Europa gibt es bislang nicht. Dass das Nokia 6.1 Plus bei Baugleichheit zum Nokia X6 aber ebenfalls nur für China gedacht ist, ist eher unwahrscheinlich. 

Via: Caschys Blog Quelle: Nokia

Top-Kommentare der Community

  • Aries vor 2 Monaten

    Die Überschrift lautet "Schickes Notch-Smartphone für Europa". Ohne Fragezeichen. Der vorletzte Satz lautet "Informationen zu einem Marktstart in Europa gibt es bislang nicht."

    Was nun?

    Eure Quelle, Caschys Blog", formuliert es klar als Vermutung und lässt nie etwas anderes beim Leser aufkommen.

  • Klaus Trofob vor 2 Monaten

    Ich hab die Überschrift gelesen und wußte sofort, wer den ersten Kommentar geschrieben und welchen Inhalt dieser hat :-D

33 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Nokia ein nettes Handy. Es ist aber nicht möglich leichte Reparaturen wie Kameraglas bei Dienstleister durchführen zu lassen. Also nur einschicken möglich, was eine zu lange Wartezeit bedeutet. Daher nie mehr ein Smartphone von Nokia...


  • "HMD Global, which makes Nokia-branded phones, also removed NFC in the Nokia 6.1 Plus and did not unveil the blue variant of the device in Hong Kong."

    Und durchgefallen. Sind die wirklich genau so doof wie Xiaomi. Schade, hätte mir durchaus gefallen das Phone.


  • Blue7 vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Hat das Gerät auch eine LED-Benachrichtigungsleuchte?


  • Sieht wie das iPhone X aus - nur günstiger und mit Android. Mochte Nokia schon immer - egal ob zu Symbian, Lumia oder HDM Globel Zeiten. Ich hoffe sie kommen bald wieder zurück an die Spitze


  • Notch hin oder her- wie wäre es mal mit dem Blick auf´s Wesentliche:
    AndroidOne ohne Bloatware, verlässliche Nokia Update- und Upgradepolitik, vernünftiges Preis-Leistungsverhältnis, gute bis sehr gute Verarbeitungsqualität...
    Und auch Nokia wird ab 2019/2020 ruhiger was das Portfolio anbelangt: als Newcomer mussten/wollten sie den gesamten Marktbereich vom Billig/Einstiegstelefon bis zur Premiumklasse bedienen- und das international mit allen technischen/rechlichen/politischen Erfordernissen. Und dann heißt ein Nokia X6 für China eben anders als ein abweichend ausgestattetes X6 für Europa und hört auf X6.1

    NilsD


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Und wieso sollte Nokia 2019/20 damit aufhören? Das werden sie eh nicht machen. Hat Huawei auch nicht getan und die sind mittlerweile Schwankend zwischen Platz 2 und 3... Sie bringen wieterhin (zusammen mit Honor) jeden Monat 17 neue Geräte... Ebenso bei Samsung und Xiaomi...


      • Ich glaube gelesen zu haben, dass Nokia plant NACH Etablierung am Markt "jährliche" Fortentwicklungen des "bestehenden Portfolios" anzustreben... mit anderen Worten: wenn Nokia 1 bis 10 an allen Märkten etabliert ist und man die Serien definiert hat (die "X-Series" mit Notch soll angeblich nicht primäre Designsprache bleiben), sollen die Gerätesparten nur noch jährlich erneuert werden... Würde Sinn machen... Aber Du hast Recht- Worte und Taten sind zweierlei und alles ist Spekulation!


  • Das größte Problem des Phones wird der Preis sein. Wenn ich mir die UVP des "kleinen" 6.1 so ansehe, wird für das Teil sicher irgendwas um 350 Euro veranschlagt werden. Und schon ist das Teil noch so interessant wie ein Sack Chinareis.


  • Ich kann mich noch daran erinnern als alle Welt über die Typ Bezeichnung von Sony gelästert hat und das man da nicht mehr Durchblickt.
    Und was macht Nokia? Die Produktpalette von denen ist inzwischen total undurchsichtig. Gefühlt kommt jeden Monat ein neues Gerät auf den Markt. Aber woran unterscheiden die sich eigentlich so richtig? Was kann ein N6 besser als ein N3 oder N5? Sind doch alles Mittelklassehotel Phones. Warum gibt es die X-Modelle? Was macht diese besonders? Ich Blicke da nichtmehr durch!


  • Timbo vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Notch hin oder her, könnte man endlich mal aufhören die Kamera so heraus stehen zu lassen? Die ersten Kratzer beim Hinlegen wandern dann direkt dort hin. Gehäuse dürfte ruhig dicker sein, passt gleich mehr Akku hinein.


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Naja, ehrlich gesagt verhindert man Kratzer gerade dann, wenn die Linse heraussteht...
      Wenn die Kamera heraussteht, liegt das Smartphone nicht flach auf und das einzige, was aufliegt, ist der untere Rahmen um die Kamera.
      Ist die Kamera hingegen flach im Gehäuse verbaut, dann kann sie schnell verkratzen, sofern es kein Saphirglas ist.


  • Das Nokia 6.1 Plus ist ein getarntes Huawei P20 (lite), nur etwas hübscher. Hübscher, habe ich Hübscher gesagt? Nokia, warum nur musst du diesen albernen Notch-Trend auch aufgreifen, warum nur? Hoffe bloß, dass die Nokia X-Serie nicht nach Europa kommt! Gibt schon genug dieser hässlichen Glassandwichraketen.


  • Aries vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Die Überschrift lautet "Schickes Notch-Smartphone für Europa". Ohne Fragezeichen. Der vorletzte Satz lautet "Informationen zu einem Marktstart in Europa gibt es bislang nicht."

    Was nun?

    Eure Quelle, Caschys Blog", formuliert es klar als Vermutung und lässt nie etwas anderes beim Leser aufkommen.


    • Das ist leider immer noch so bei Apit, viele Artikel wirken fahrig und in Hektik hingeschludert und schlecht recherchiert. Da schleichen sich Fehler ein, die eigentlich nicht passieren sollten, würde man sich nur 20 Minuten mehr Zeit nehmen für einen Artikel. Die Qualität auf Apit wird zwar immer besser, aber solche Fehler sollten eigentlich nicht passieren. Gerade wenn man mal die Größe eurer Redaktion und euren Output in Relation setzt, sollte da doch mehr Zeit pro Artikel zur Verfügung stehen?


  •   9
    Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Das Teil oder besser gesagt Nokia, schaut aus wie gewollt und nicht gekonnt. Was hat sich HMD Global dabei gedacht? Wenn die Notch so ausschaut wie auf den Bildern mit dem Loch als Hörmuschel -Sorry, das ist Schei... und sieht Schei... aus.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel