Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

1 Min Lesezeit 50 Kommentare

Nokia 2: Video-Impressionen des finnischen Akkukönigs

Mit rund 100 Euro kostet das Nokia 2 nicht die Welt und mit einem großen Akku punktet es obendrein. Jetzt ist das Nokia 2 endlich bei uns als Testgerät eingetroffen. 

Endlich ist das Nokia 2 bei uns eingetroffen. Wir konnten uns natürlich nicht beherrschen und haben ein Hands-On-Video des Nokia 2 produziert. Schaut hier rein und seht, was das Low-Cost-Nokia kann.

Nokia 2 im Video-Unboxing

Das Nokia 2 kostet offiziell 119 Euro, im freien Handel ist es einen Hauch günstiger. Verfügbar ist es in den Farben Schwarz/Grau, Weiß/Grau und Schwarz/Kupfer.

nokia 2
Nokia 2 / © Nokia / HMD Global

Nokia 2: Technische Daten

Abmessungen: 143,5 x 71,3 x 9,3 mm
Akkukapazität: 4100 mAh
Display-Größe: 5 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 1280 x 720 Pixel (294 ppi)
Kamera vorne: 5 Megapixel
Kamera hinten: 8 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 7.1.1 - Nougat
Benutzeroberfläche: Stock Android
RAM: 1024 MB
Interner Speicher: 8 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 212
Anzahl Kerne: 4
Max. Taktung: 1,3 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, Dual-SIM , Bluetooth 4.1

An Bord ist also vorrangig Low-End-Hardware - der schmale interne Speicher trübt das Bild aber doch erheblich: 8 GByte Speicher für Apps, Bilder und das System sind nicht mehr zeitgemäß. Immerhin tröstet ein MicroSD-Steckplatz über den Speichergeiz des Herstellers hinweg. Nokia verspricht, dass das Nokia 2 ganze zwei Tage mit einer Akkuladung durchhalten soll. Ein Update auf Android Oreo ist angekündigt.

Was interessiert Euch am Nokia 2 besonders? Lasst es uns wissen und wir schauen uns das Feature im Test genau an.


Wir haben den Artikel am 7. Februar runderneuert und mit einem Unboxing-Video versehen. Ältere Kommentare beziehen sich auf die Neuvorstellung des Nokia 2.

Quelle: Nokia

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

50 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   20
    Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    2 gb Arbeitsspeicher sollten schon drin sein aber sonst klingt es echt brauchbar für den Preis


  • Nix !


  • Dann lieber ein Zopo z oder p 5000

    5,99 Zoll 18:9 Display ,5000mAh Akku ,64 GB Rom plus 32 GB SD Erweiterung ,4GB Ram ,usb Typ c 2.0 .

    In einem schicken Rot .😍

    Warum werden solche Exoten hier nicht mal getestet ?

    Gibt es bei Alternate zu kaufen für 240€ .


    Zubehör
    vorhanden
    Bildschirmfolie, Schutzhülle, Schnellladegerät, USB-C-Kabel, USB-Typ-C auf 3,5-mm-Klinke-Adapter, SIM-Tool, Anleitung


    • hier ist aber von 120 die rede, dafür bekommst du, das von die besagte Handy nicht.


      • Das würde ich gar nicht wollen ,viel zu schlecht dafür ,da lege ich lieber einen Schein mehr drauf ,für was anständiges .

        Wenn es unbedingt noch ständige Updates erhalten soll ,würde ich lieber zum Nokia 5 ,oder gar zu einem Xiaomi mi a1 greifen .

        Alles besser ,wie solch Abfallschrott .

        Das Xiaomi wäre da ehr mein Favorit bessere CPU Snap 625 ,mit 64GB Speicher ,4GB RAM ,Android 8.0 Oreo und Android one ,Dual Kamera und usb Typ c inklusive schnell laden,3000mAh Stunden Akku .

        Bekommt man im Schnitt schon für 180€ .

        Was soll ich mit solch ein Teil ,wo man nur frustriert ist drüber ,weil der Speicher wieder mal voll ist das Teil nicht mal Projekt Treble oder Android one unterstützt wird und es nur am Stocken ist ,das Olle Dingels bekomme ich nicht mal Wiederverkauft für das Geld und habe so ,sinnlos Geld aus dem Fenster geschmissen ,für unnötigen Elektroschrott ..😳

        Da ich momentan gute Smartphones besitze ,iPhone 7Plus und das SE und auch das besagte Nokia 5 , brauche ich mir auch momentan noch keine Gedanken darüber machen ,das ich mir heute schon etwas Neues besorgen muss .😁


      • Es geht ja nicht nur um dich, für ein Kind oder einer der nicht viel Geld für ein Gebrauchsgegenstand aus geben will, ist es voll ausreichend.


  • So groß darf der Akku bei jedem neuen Smartphone gerne sein! Für den Preis ein recht gelungenes Einsteiger-Device.
    Aber ich stimme zu dass, 8GB ROM und 1GB RAM zu wenig sind für heutige Apps...

    Selbst mit SD Karte haben manche Apps wie WA, Google Apps schnell den kleinen Spiecher vollständig nach 1-3 Monaten Nutzung belegt 📱😒

    Also hätte Nokia lieber nen 20er mehr verlangt und dafür beide Werte verdoppelt!


  • Als Zweithandy optimal.


  • für die Arbeit sollte es reichen!
    Das was ein 8 Jahre altes 3310 kann sollte dieses doch hinbekomme.


    • Ja das Teil sollte eigentlich besser sein sogar ,als das 3310 .

      Aber viele und größere Updates ,dürfen dafür nicht kommen und man muss sparsam mit allen möglichen Apps installieren sein .

      Ob man wirklich alles auf SD auslagern kann weiß man ja ,dass das nicht unbedingt geht ,wie im Falle von WA .


  • "Auch Nokia startet direkt ins Jahr 2012", mit dem Teil nur allzu wahr. 😁


  • Dann doch 129€ und 16 GB. Im Jahre 2018 ein Gerät mit 8 GB an den Markt zu bringen enttäuscht mich doch sehr. Bekommen wir nicht verkauft. Und wir verkaufen sehr sehr viele Geräte.


  • Das einzig interessante an diesem Gerät ist der Akku. Ansonsten beginnt der Countdown zur Entsorgung des Gerätes schon beim Auspacken. Mit solch einem Gerät wird kein Nutzer lange glücklich sein. Wenn alles nur zäh läuft, will keiner solch einen Zustand länger ertragen als nötig.


  • Aries vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Mich interessiert es überhaupt nicht. Mit 1 GB Arbeitsspeicher 8 GB Massenspeicher ist das kein Smartphone. Da hilft auch eine SD-Karte nur teilweise. Selbst Einsteiger dürften innerhalb kürzeter Zeit an die Grenzen stoßen, weil Apps die SD-Karte nicht nutzen oder der Arbeitsspeicher heillos überlastet ist. Von der schwachen CPU ganz zu schweigen. Von allem unterhalb eines Snapdragon 430 sollte man die Finger lassen.


  • Mich interessiert, ob ich die microSD-Karte gleich als internen Speicher formatieren kann. Ansonsten ist das Smartphone ja Insta-Müll.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern