Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 16 Kommentare

Nokia: 100-Millionen-Euro-Investment für weiteres Wachstum

HMD Global hat von Investoren 100 Millionen Euro eingesammelt, um weiteres Wachstum zu erreichen. Das junge Startup hat ein starkes Premieren-Jahr hingelegt und hat nun neue Investoren angelockt. Die dürften darauf hoffen, dass HMD Global seine hochgesteckten Ziele erreichen kann.

HMD Global hat 100 Millionen Euro von Kapitalgebern eingesammelt. Mit dieser Summe werde HMD Global auf einen Wert von mehr als einer Milliarde US-Dollar geschätzt. In einer Mitteilung nennt HMD Global die Investoren DMJ Asia Investment Opportunity Limited und Wonderful Stars Pte. Ltd., eine Tochterfirma von FIH Mobile Ltd.

Die Finnen wollen mit dieser Summe den weltweiten Vertrieb stärken und das Portfolio an Nokia-Smartphones "aggressiv ausweiten", heißt es weiter seitens HMD Global.

Florian Seiche, CEO von HMD Global, lässt sich wie folgt zitieren: "Wir wollen weltweit zu den Top-Smartphone-Playern gehören und unser bisheriger Erfolg gibt uns die Zuversicht, auch im Jahr 2018 und darüber hinaus weiter auf Wachstumskurs zu bleiben."

Nokia-Smartphones von HMD Gloabl gibt es in 170 Ländern zu kaufen. Im Finanzjahr 2017 hat HMD Global einen Umsatz in der Höhe von 1,8 Milliarden Euro erreicht. Allerdings schreibt HMD Global noch rote Zahlen und gibt einen Verlust von 65 Millionen Euro an.

Erneut betont HMD Global, dass zwei Drittel aller Smartphone-Käufer jünger als 35 sind - will heißen, Nokia ziehe nicht nur Retro-Käufer an. Außerdem sei die Zufriedenheit der Kunden recht hoch - vier von fünf Käufern würden Nokia weiterempfehlen.

Habt Ihr in den vergangenen zwölf Monaten ein Nokia-Smartphone gekauft? Seid Ihr Zufrieden?

23 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Thomas H. vor 2 Monaten

    Ich finde die Versionssprünge haben nicht soviel Reiz wie die Updategarantie der Sicherheitspatches. Solange das Telefon sicher ist, könnte ich sogar mit Nougat leben. Wenn ich ein Telefon 3 Jahre genutzt habe, dann darf ruhig mal ein Neues ins Haus kommen, von irgendwas muss die Industrie ja leben.

    Das einige Hersteller allerdings nach 1,5 Jahren schon anfangen die Reisleine zu ziehen wie Oneplus beim 3er , das kann und will ich nicht mehr akzeptieren, weshalb mein nächstes Gerät bestimmt ein Nokia werden wird.

  • Conjo Man vor 2 Monaten

    Sie lassen produzieren...- klar!
    Sie pappen Nokia dran...- klar!

    Aber das alles ist doch legitim, wenn HMD den "Spirit" von Nokia weiterlebt und entsprechend Produktionsvorgaben umsetzen lässt, damit die Optik, Haptik "Nokia-like" ist

    Ich finde, sie sind auf einem guten Weg mit Android-One etc.

  • Sebo vor 2 Monaten

    Der Name Nokia stand früher für wirklich gute Geräte.
    Viele Nutzer verbinden den Namen heute eben immernoch damit. Auch wenn nur der Name auf dem Handy prangt aber eine andere Firma dahinter steckt.
    Allerdings arbeiten dort viele Nokianer die ihr Know How miteinbringen.
    Die kommen noch weit nach oben.

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Meiner Meinung nach wäre Nokia auf Platz 2 der Smartphone Hersteller, wenn sie sich rechtzeitig Android zugewandt hätten.
    Nun gut, jetzt müssen sie sich umso mehr anstrengen um wieder nach oben zu kommen.


  • Nokia war nicht umsonst damals Marktführer ob sie nun gegen Apple ankommen mag ich mal zu bezweifeln aber sie können gut Samsung den Rang ablaufen wenn sie an der Updatepolitik dranbleiben und eventuell sogar auf 3 Version erhöhen.


    • Ich finde die Versionssprünge haben nicht soviel Reiz wie die Updategarantie der Sicherheitspatches. Solange das Telefon sicher ist, könnte ich sogar mit Nougat leben. Wenn ich ein Telefon 3 Jahre genutzt habe, dann darf ruhig mal ein Neues ins Haus kommen, von irgendwas muss die Industrie ja leben.

      Das einige Hersteller allerdings nach 1,5 Jahren schon anfangen die Reisleine zu ziehen wie Oneplus beim 3er , das kann und will ich nicht mehr akzeptieren, weshalb mein nächstes Gerät bestimmt ein Nokia werden wird.


  • Sie lassen produzieren...- klar!
    Sie pappen Nokia dran...- klar!

    Aber das alles ist doch legitim, wenn HMD den "Spirit" von Nokia weiterlebt und entsprechend Produktionsvorgaben umsetzen lässt, damit die Optik, Haptik "Nokia-like" ist

    Ich finde, sie sind auf einem guten Weg mit Android-One etc.


    • Th K vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Welcher Spirit, welche Haptik, welche Optik von Nokia von vor 15 Jahren soll sich denn bitte auf heutige Smartphones übertragen lassen? Die sehen heute genauso aus, wie die der anderen Hersteller auch. Innen wie außen.


  • Hab mir vor kurzem das Nokia 6.1 geholt. Wäre schön, wenn in einem Update vlt Mal noch die Option verfügbar gemacht wird, die SD-Karte als internen Speicher zu formatieren.


    • Da gibt es einen Trick üner die Konsole am PC per ADB Befehl.


    • Bist Du ansonsten zufrieden, läuft es fehlerfrei?


    • Ich würde diese "Speicherkarte als internen Speicher formatieren" nur dann in betracht ziehen wenn der interne App Speicher ums verrecken nicht reicht ! Die meisten Karten laufen nicht so schnell wie der interne Speicher was schnell zu Lags führen kann. Auch die Karte einfach entnehmen und mal eben im PC einlesen geht nicht.

      Macht die Karte die grätsche, kannst Du alles neu aufsetzen.

      Mein Rat : Fotos, Videos, Musik oder auch Roms von Emulatoren auf die Karte, Apps in den internen Speicher. Was anderes ist es wenn große Games eine Auslagerung auf SD Karte unterstützen um Kontent nachzuladen, dann dürfen auch App-Daten auf die Karte.


  • Dänu vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Nokia überrascht bis anhin positiv, insbesondere weil es schon eine beachtliche Anzahl Geräte gibt. Mit der Nummerierung der Geräte, und insbesondere noch mehr mit der 2. Generation, sehe ich so langsam nicht mehr durch wie sich die Geräte funktionell und preislich positionieren, für mich ist das reinstes Chaos. Wer so viele Geräte updaten muss, wird vielleicht bald auch Prioritäten setzen müssen welche/wann die Updates zeitnah bekommen.....


  • Sebo vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Der Name Nokia stand früher für wirklich gute Geräte.
    Viele Nutzer verbinden den Namen heute eben immernoch damit. Auch wenn nur der Name auf dem Handy prangt aber eine andere Firma dahinter steckt.
    Allerdings arbeiten dort viele Nokianer die ihr Know How miteinbringen.
    Die kommen noch weit nach oben.


    • Ist das so ? Nokia hat selber produziert , was sich in der Qualität widergespiegelt hat . HDM ist einer von vielen der produzieren lässt , das lässt mich zweifeln ! Unterm Strich ist ausschlaggebend in wieweit die grossen SP (vor allem in den USA) "Nokia" ins Programm aufnehmen und was sie bereit zu bezahlen !


      • Sebo vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Ja das hat man gemerkt, Nokias waren technisch gut. Aber die Verarbeitung selbst bei den teuren Geräten war oft grauenhaft. Kaum ein Nokia das nicht geknarzt hat oder ein Slider sich schnell gelockert hat. Die Foren waren damals voll.

        HDM lässt produzieren, pappt aber Nokia dran. Und der Name zieht eben noch an. Die wenigsten wissen ohnehin nicht dass es HDM und nicht Nokia ist.
        Erlebe ich wieder oft genug im Umfeld.


      • Auch Apple lässt produzieren. Sage mir doch mal einen Hersteller, der alles selber baut. Samsung benutzt auch Qualcomm Prozessoren. HMD Global sitzt immer noch in in Finnland, praktisch auf dem Werksgelände von Nokia. Die ehemaligen Entwickler von Nokia sind auch zahlreich an Bord und entwickeln die Geräte in Finnland. Selbst Zeiss ist wieder dabei. Kurzum, es ist Nokia.


    • Th K vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Welches Know-How soll das denn sein? Das der Anfang 2000er? Das aktuell benötigte Know-How für Smartphones findet man mittlerweile überall, bei jedem Hersteller.

      Die Mitarbeiter, die vor paar Jahren noch zu Microsoft mitgezogen sind, sind jetzt im übrigen bestimmt nicht wieder zu HMD rübergewandert.


    • Apple produziert auch nicht. Im Prinzip nichts anderes.

Empfohlene Artikel