Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
27 mal geteilt 53 Kommentare

Nintendo Switch: Die Spielekonsole zum Mitnehmen kommt am 3. März

In der vergangenen Nacht hat Nintendo endgültig die neue Konsole, die man auch mitnehmen kann, vorgestellt und den offiziellen Verkaufsstart für den 3. März 2017 angekündigt. Wir haben alle Informationen zu der neuen Hybrid-Spielekonsole für Euch zusammengetragen und auch die zahlreichen Videos inklusive der über 90 Minuten dauernde Präsentation.

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 6007
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 8679
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody

Mit der neuen Hybrid-Konsole beschreitet Nintendo einen neuen Weg. Statt zwei separate Geräte, einem für das heimische Wohnzimmer und einem für Unterwegs, zu produzieren, übernimmt die neue Switch-Konsole beide Aufgaben. Das hat den großen Vorteil, das Ihr ein Spiel Zuhause am Fernseher beginnen könnt und es unterwegs in der Bahn oder dem Bus einfach fortsetzen könnt. Wie das praktisch aussieht, hat Nintendo nun schon vor über zwei Monaten anhand eines Videos gezeigt, das Ihr Euch hier noch mal anschauen könnt.

Spielekonsole und zugleich Mobile Handheld

Das praktische an der Konsole ist, dass es ein Hybrid ist. Die ganze Technik steckt in einem 6,2 Zoll großem Tablet mit kapazitivem Display. Dabei vertraut Nintendo auf die Technik von Nvidia, denn im inneren steckt Nvidias Tegra X1 Chip. Ist das Tablet in der Dockingstation eingesteckt, arbeitet die GPU mit vollen 768 MHz. Zieht man das Tablet heraus und nutzt es als mobile Spielekonsole, dann schaltet der Grafikkern herunter auf 307,2 MHz, was ca. 40 Prozent der Taktrate im eingedockten Zustand entspricht. Der Hauptprozessor soll in beiden Zuständen aber mit 1.020 MHz takten. 

Eine weiterer „Einschnitt“ ist, dass sich die Auflösung von Full HD im eingedocktem Zustand auf HD verringert. Aber da man mobil auf einem 6,2 Zoll großem Display zockt, fällt sicher der sichtbare Unterschied nur gering aus. Ausgedockt läuft das Tablet selbstverständlich im Akkubetrieb. Dieser soll laut Nintendo, je nach Spiel, zwischen 2,5 Stunden und 6 Stunden Spielzeit gewährleisten. 

Technisch gesehen basiert die Nintendo Switch also auf der Technik eines Nvidia Shield TV der ersten Generation. Zwar handelt es sich um Nividas schnellstem mobilen Prozessor, aber Nvidia soll schon am Nachfolger arbeiten, dessen Grafikeinheit dann nicht mehr auf der Maxwell-Technik basiert, sondern schon auf der neuen Pascal-Architektur setzt. Das wäre zu vergleichen mit einem Sprung von einer Nvidia GeForce GTX 950 auf eine GTX 1050. Nintendo setzt also eigentlich auslaufende Technik ein, aber solange die Software und die Spiele darauf flüssig laufen, sollte dies kein Hindernis darstellen.

Nintendo Switch: Preis und Verfügbarkeit

Bis heute Morgen war aber noch nicht bekannt, wann nun die Nintendo Switch auf den Markt kommen wird. Diese Frage hat Nintendo während der Produktpräsentation heute Morgen in Tokio gelüftet. Ab dem 3. März 2017 soll die Hybrid-Spielekonsole im Handel erscheinen und 299,- US-Dollar kosten. Im Lieferumfang der Nintendo Switch für diesen Preis wird die Docking-Station, das Handheld selbst, zwei Mini-Controller Namens Joy-Con mit Handgelenk-Schlaufen und einem Joy-Con-Grip enthalten sein. 

Selbstverständlich gibt es auch noch Zubehör, darunter auch das klassische Nintendo Gamepad, der Nintendo Switch Pro Controller (69,99 Dollar) und zwei Lenkräder, in die Ihr je einen Joy-Con einklinken könnt (2er Set 14,99 Dollar). Wenn Euch die mitgelieferten Joy-Cons nicht reichen, kann man diese im Doppelpack in den Farben Grau, Rot, Blau oder Rot-Blau für 79,99 Dollar erwerben oder einzeln, dann aber nur in Grau für 49,99 Dollar. Ein Ersatz oder gar ein zusätzliches Dock, um zum Beispiel auch am Schlafzimmer-Fernseher die Switch nutzen zu können, kostet 89,99 Dollar.

Immerhin ist positiv zu erwähnen, dass Nintendo die Konsole ohne Region-Lock verkauft, so dass man zur Not auch eine Switch aus anderen Ländern importieren kann. 

Diese Spiele kommen für Nintendo Switch

Eine Konsole ist nur so gut wie die Spiele, die auf dieser laufen werden. Laut Nintendo selbst sollen sich aktuell mehr als 80 Spiele in der Entwicklung für die Switch befinden. Während der Präsentation wurden unter anderem folgende Spiele schon angekündigt: 

  • "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" zum Release am 03.03.2017
  • "1-2-Switch" zum Release am 03.03.2017
  • "Just Dance 2017" zum Release am 03.03.2017
  • „Skylanders Imaginators“ zum Release am 03.03.2017
  • "Arms" kommt im Sommer 2017
  • "Splatoon 2" kommt im Sommer 2017
  • "The Elder Scrolls V: Skyrim", Herbst 2017
  • "Super Mario Odyssey" kommt zu Weihnachten 2017
  • "Fifa", noch kein Datum
  • "Xenoblade Chronicles 2", noch kein Datum
  • "Super Mario Kart 8 Deluxe", noch kein Datum
  • "Sonic Mania", 
  • "Super Bomberman“
  • "Dragonball Z“
  • „Minecraft"
  • "Fire Emblem Warriors“
  • "Rime" 
  • "NBA 2K18"
  • "Has Been Heroes"
  • "Ultra Street Fighter II"
  • "Snipperclips"

Weitere Spiele werden sicher in der nächsten Zeit noch angekündigt und Nintendo wird die Liste der Switch-Spiele auf der eigenen Webseite erweitern. 

Multiplayer-Funktion nur gegen Bezahlung

Alleine spielen ist langweilig, deshalb wird es für die Switch auch einen Multiplayer-Modus geben. Dieser Multiplayer-Modus wird bis Herbst 2017 kostenlos sein. Danach wird für das Online gegeneinander zocken leider kostenpflichtig. Leider hat Nvidia aktuell noch keine Details dazu veröffentlicht, wie man die Preise gestaltet. Will man ein monatliches, halbjährliches oder gar jährliches Abo-System anbieten? Statt Preise zu nennen hat Nintendo aber angekündigt, dass jeder der für den Multiplayer-Modus zahlt, pro Monat ein altes NES- oder SNES-Spiel und eventuell Rabatte auf andere Games bekommt.

Das Konzept der Nintendo Switch hört sich durchaus interessant an, denn die eigenen Konsolen-Spiele immer und überall auch Unterwegs zu spielen, ist ein kleiner Traum eines jeden Gamers gewesen. Wie Nintendo das Konzept in der Realität umgesetzt hat, ist noch fraglich, aber wir werden schon bald die Gelegenheit haben die Switch für Euch auszuprobieren und Euch unsere Hands-on-Eindrücke zu vermitteln. Bis dahin könnt Ihr in den Kommentaren über Sinn und Unsinn einer solchen Hybrid-Konsole mit uns diskutieren. Wie steht Ihr zu der Nintendo Switch? Ist es ein Traumprodukt oder doch eher ein Albtraum? 

Top-Kommentare der Community

53 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Irgendwie würde ich mir schon gerne eine kaufen,P da Splatoon 2 und Fast Racing Neo tolle Spiele sind/werden.

    Naja mal sehen.

  • Nintendo hat die besten Spiele. Aber die Hardware ist leider oft Müll und im Vergleich weit zurück

  • Ich habe zwei aktuelle Handhelds und dennoch spiele ich die meiste Zeit an meinem Smartphone. Das Besondere an Nintendo Konsolen ist, dass wenn viele Freunde eine haben der Ehrgeiz und Spielspaß enorm ist, da man lokal zusammen spielen kann. Wenn ich jedoch alleine zocke werde ich von Spielen enttäuscht, weil sie zu einfach und monoton sind. Also ich werde nicht 500,- für 2 Spiele (inkl. Konsole, Tasche) bezahlen.

    • Wer am Smartphone "spielt" (sofern das überhaupt möglich ist), ist ohnehin nicht die angesprochene Kundengruppe.

  • Für 300 Euro bekomme ich mittlerweile eine PS4 mit BD Laufwerk diversen Media App wie Netflix , Amazon etc. Gut auf das Mobile Teile müsste man verzichten. Das Ding wird floppen.

    • Da muss Nintendo sich dumm anstellen um das Teil zum Floppen zu bringen. Denn das ist Handheld und Heimkonsole in Einem.
      Die Nintendo DS-Reihe ist auf Platz 2 aller meistverkauften Konsolen und in den Top 12 ist Nintendo 7x vertreten (alle aktuellen Konsolen außer dem DS (also PS4, XBOX One und Wii U) sind übrigens nicht dabei.
      Hinzu kommt, dass in den Top 10 der meistverkauften Spiele ausschließlich nintendo-exklusive Games vertreten sind.
      Also nochmal für dich: Bei Nintendo ging es nie um Leistung, sondern nur um Spielspaß! Das ist eine Konsole und kein Media-Player.

  • Das Konzept ist Mega interessant. Und wenn ich keine so negativen Erfahrungen mit Vorbestellungen gemacht hätte, dann würde ich sie mir schon jetzt sichern.

    Nur fragt sich, wie es sich auf dem neuartigen Controller Konzept spielen lässt, wie (Un)kompliziert das "switchen" ist, was für Varianten noch rauskommen und wie langlebig die Konsole wohl ist. Auf dem mobilen Sektor werden so Riesen Schritte gemacht. Andererseits ist die Zielgruppe und deren Erwartung an Nintendo eine vollkommen andere, da kann es schon sein, dass die Konsole 6-7 Jahre durch hält.

    Abwarten und Tee trinken!

    Nachtrag: Von den Daten her vergleichbar mit einer GTX940M, fraglich, ob das Teil ein Konsolenleben hält. Wenn aber die Spiele so viel Fun bringen, wie die der Wii damals, dann ist sie gekauft. Lokal Multi-player ist viel zu sehr vernachlässigt worden in den letzten Jahren, da kommt die gerade richtig.

    Ich warte das Weihnachtsgeschäft ab.

  • " Leider hat Nvidia aktuell noch keine Details dazu veröffentlicht, wie man die Preise gestaltet. " Die Arbeiten aber äußerst eng mit Nintendo zusammen 😇🤣

  • Hab die Alte Wii U da und die PS 4 Pro und wie es aussieht bis jetzt, wird wohl die WiiU aushalten müssen,bis sie nicht mehr geht .

    Die NX ist mir nicht mehr atraktiv genug , zumal man nun auch noch fürs Online Gamen bezahlen soll schade .

    Die Server einiger Spiele sind so schon nicht wirklich stabil bei Online Games und brechen des öfteren gerne Mal ab ,wie bei Call of Duty Black Ops 2 für die WiiU .

    Splaton war ganz nett Online ,aber dafür jetzt was zu bezahlen ,nee nicht wirklich.

    • Ich hab vorerst die gleichen Gedanken.
      Hab etwas mehr erwartet Richtung ps4.

      • Mehr wird wohl nicht gehen ,abwarten was die Scorpio von MS bringen wird .

      • Bei Nintendo ging es nie um Leistung, sondern um Spielspaß.
        Für mich ist die PS4 wertlos, wenn die ganzen JRPGs nicht mehr den Westen erreichen. Dafür war eine PS sonst immer klasse. Und Microsofts Konsolen haben nicht einmal attraktive Spiele.

      • Klar hast du da recht. Aber ein optisches Laufwerk für BluRay und mehr Multimedia für den TV hätte ich gern drinnen gehabt. Die WiiU hat zwar ein Laufwerk, aber es ist nicht freigegeben um Filme am TV zu sehen.
        Ich habe die WiiU damals eigentlich nur wegen den exklusiven Nintendo Spielen gekauft. Aber im nachhinein hätte ich gern so machen Blockbuster der großen SpieleStudios auf der Wii-U gehabt. Eine zweite Konsole lohnt aber für mich und meinem Spielekonsum nicht.
        Was die Nintendo exklusiv Titel betrifft habe ich natürlich keine Klagen. Was die multimediale Anbindung betrifft hat Nintendo einfach zu wenig um stabil neben den großen zwei zu bestehen. Nintendo reduziert sich selbst auf Kinder und Nosgalgiker wie mich.
        Nintendo verbaut meist die Hardware, die nötig ist um ihre Comic-Style Spiele zu spielen. Aber sie reduzieren gleichzeitig die Bandbreite dadurch für andere populäre Spiele. Und so sind bei der Wii-U die großen Studios ausgestiegen bei Nintendo. Was eigentlich nicht im Sinne des bestehens der Firma ist.
        Bin gespannt wieviel Euro die NX dann kostet.

  • Das ist aber nicht die NX Konsole oder ?
    Dazu wird entschieden ob die großen Studios die Plattform wieder unterstützen. Daran leidet ja die WiiU bis heute. Mein erster Eindruck ist leider der eines besseren Gameboy.
    Ich lasse mich mal überraschen und schaue sie mir im örtlichen mm an. Dann kommt es noch auf den Preis an in Europa.

    • Nick vor 5 Tagen Link zum Kommentar

      Doch, das ist die NX Konsole. Außerdem wurde schon eine Liste von einiger Third Party Entwicklern veröffentlicht.

  • Alter SOC und dann wohl ein Preis über 200€ das ist zu teuer für die gebotene Hardware 😤😖

    Habe im Dezember die Xbox One S für 200€ inkl. Game gekauft, also sollte die Nintendo nicht zu teuer werden!!!

    Just my 2 Cent... 😬

    • Nick vor 5 Tagen Link zum Kommentar

      Also bitte, wir reden hier von einer Konsole, die erst dieses Jahr rauskommt, während die andere 3 Jahre alt ist. Und nein, die Xbox One S kann nicht als komplett neu angesehen werden, da sich die Hardware (fast) gar nicht verändert hat. Dann waren die 499€ für die Xbox One damals auch viel zu teuer.

    • Normalerweise sind alle Konsolen SOC. Oder kannst du bei der XBox One S den RAM erweitern?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!