Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 14 mal geteilt 30 Kommentare

Nintendo hat keinen Bock auf Android!

Wer neue oder alte Abenteuer mit Super Mario, Link, Kirby und anderen Nintendo-Helden erleben will, muss sich eine Nintendo-Konsole oder Handheld zulegen. Ob es jemals auch Android-Versionen beliebter Nintendo-Spiele geben wird, darüber äußerte sich Nintendo-Präsident in einem Interview.

Androidpit
Mario und Bugdroid sind noch keine Freunde. / © Nintendo, ANDROIDPIT

Von einer Krise bei Nintendo zu sprechen, ist wohl etwas übertrieben, wirklich rund läuft es beim japanischen Traditionsunternehmen aber definitiv nicht. So liegt die aktuelle Konsole Wii U bei den Verkaufszahlen hinter denen der großen Konkurrenten Microsoft und Sony zurück (die Wii U hat sich weltweit bislang 9,1 Millionen verkaufte, Xbox One 11,3 Millionen Mal und von der PS4 wurden bislang 18,9 Millionen Einheiten abgesetzt) und mittlerweile haben sich große Publisher wie Electronic Arts vom Wii-Nachfolger zurückgezogen. FIFA 16 wird für die Wii U also vorerst nicht erscheinen. 

Absage an Android - Nintendo will den 3DS stärken

Damit Nintendo wieder zu alter Stärke zurückfindet und um neue Märkte zu erobern, wird von Analysten-Seite immer wieder die Öffnung zum Smartphone- und Tablet-Markt ins Gespräch gebracht. Super Mario und die Abenteuer von Link (Zelda-Serie) könnten dann also auch für Android erscheinen.

Regelmäßig tauchten in den vergangenen Monaten auch Gerüchte auf, laut denen Big N bereits an Android-Versionen beliebter Game-Boy- und Super-Nintendo-Spiele arbeitet. Von offizieller Seite gibt es hierzu noch keine Infos und in einem aktuellen Interview mit der Tech-Webseite Nikkei.com erteilte Nintendo-Boss Satoru Iwata solchen Plänen indirekt eine Absage.

Nintendo1
Nintendo-Präsident Satoru Iwata / © Nintendo

Demnach wird sich Nintendo mehr darauf konzentrieren, Spiele von Smartphones für den Handheld Nintendo 3DS umzusetzen. Außerdem sollen alte Spiel für wenig Geld auf dem Handheld angeboten werden. Zu Umsetzungen für Smartphones und Tablets äußerte sich Herr Iwata nicht.

Es ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass es irgendwann auch Nintendo-Spiele für Android-Plattformen geben wird, Nintendo versucht sich aber anscheinend erst an einem anderen Geschäftsmodell, um die eigene Plattform (in diesem Fall den 3DS) zu stärken.

Via: Kotaku Quelle: Nikkei, VGChartz

14 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Mugendon 09.02.2015

    "Nintendo hat keinen Bock auf Android!"
    "Absage an Android - Nintendo will den 3DS stärken"

    "Zu Umsetzungen für Smartphones und Tablets äußerte sich Herr Iwata nicht."

    Finde den Fehler ^^ Das Weglassen eines Kommentares zum Thema als Absage zu interpretieren und mit dieser Interpretation dann auch noch den Titel des Beitrags zu garnieren, ist mal wieder ganz großes Kino :)

  • Valentin 09.02.2015

    ich finde, das ist ein großer Fehler. denn die heutige erwachsene Smartphone Szene ist aus den nintendokids gewachsen. Nostalgie pur und zahlungsstarke Kundschaft wären sie.
    ich wäre so jemand. ich will aber nicht mehrere Devices in meiner Tasche herumtragen müssen. das Smartphone kann all dies unterbringen. kommt es nicht auf mein Smartphone, werde ich keine zusätzliche Investition tätigen. gut gemacht Nintendo. ihr habt somit aus einem freudigen, potentiellen Kunden einen überzeugten nichtkäufer gemacht.

  • Björn N. 09.02.2015

    Ich finde es gut das Nintendo sich weiterhin strikt gegen Smartphones stellt. Die Spiele wären vermutlich seelenlos und austauschbar, oder nach 2 tagen von schlechten Kopien überrannt.
    Die vorhandenen Ressourcen sollten lieber genutzt werden um 3DS und Wii U zu stärken.

  • Denis 09.02.2015

    Währe sicher kein schlechtes Produkt im Playstore.....

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Irgendwo verständlich, wenn auch strategisch durchaus fraglich. Das eigentliche Problem liegt doch viel mehr in den Konsolen, die der N64 folgten, allen voran der Wii und ihrer verkac**** Steuerung samt mieser Grafik. Eine SNES ähnliche Konsole, mit SNES ähnlichem Controller, die aktuelle Optik u.a. in Form von alten bzw. aufgefrischten Games wie Megaman, Contra/Super Probotector und Co. bietet, das wäre's doch? Wäre sofort gekauft!!

  • gute Entscheidung von Nintendo...vorerst

  • Schlechte Entscheidung, wenn sie unbedingt Hardware verkaufen wollen, dann könnten sie ja die Spiele an einen speziellen Nintendo Controller koppeln, mit Touchscreen kann man diese Spiele ohnehin nicht gut spielen. Aber wie hier schon gesagt wurde werde auch ich nicht noch ein Gerät mit mir herum schleppen. Zumal das 3DS noch aussieht wie ein Kinderspielzeug aus dem letzten Jahrtausend, peinlich.

  • Nintendo hat kein Bock ... OK
    Mario und Co in Lizenz freigeben macht erst Sinn, wenn BigN total KO ist.
    Ich bin seit C64 dabei und liebe aus Nostalgie casual gaming. Natürlich am besten auf Nintendo.
    Was sonst. 👍
    Falsch...Nicht C64 sondern Atari 2600 war mein Beginn. Oh jede. Die Eltern am Rande des Wahnsinns damals...vor 30 Jahren !

    Warum Nintendo es nicht gebacken bekommt für die großen Spielehersteller eine attraktive Konsole zu bauen ? Keine Ahnung. Schade.
    Nintendo ist Kultur

  • Nintendo wird mir mit den Jahren irgendwie immer Unsympathischer... Nicht das ich den Schritt Android nicht zu versorgen für Falsch halte, aber so einige andere Aussagen und Taten stellt Nintendo für mich aufs Abstellgleis

  • Ist doch super. Hab den Drastic Emulator für Android . was soll ich denn da noch von Nintendo, mir so einen kindischen DS kaufen und dann mit in die S-Bahn setzten.

    • Der DS ist also kindisch aber die Spiele dafür nicht? Klingt schon logisch

    • Jap in der Sbahn sitzen und Candy Crush spielen auf dem Smartphone ist ziemlich erwachsen. Ein durchdachtes Spiel mit komplexer Story und 50 bis 100 Stunden Inhalt auf einem Gerät das sich auch zum Spielen eignet ist kindisch.

  • und nun??? einen der vielen emulatoren installieren, dass jeweilige spiel installieren & ab dafür :-) da brauche ich keine extra android apps für. insgesamt würde nintendo gut daran tun - sich zu öffnen. sieht man ja an der entwicklerfirma SquareEnix, die für die Final Fantasy Reihe verantwortlich ist. Diverse Teile wurden bereits auf IOS & Android portiert und beschehren dem Hersteller seit gut 3 Jahren zusätzliche Gewinne. Die bereuen den Schritt sicher nicht. Höhere Streuung bedeutet hier tatsächlich zwangsläufig mehr Kunden.

    Dachte Nintendo ernsthaft mal an die Verbreitung der Playstation ranzukommen???
    ;-)

    • Square Enix war von jeher ein Softwarehaus. Für Nintendo ist die Position eine gänzlich andere. Nintendo bietet nicht einfach nur Software an sondern ein durchdachtes Gesamtkonzept. Schon immer ging die Software einher mit der Hardware und gerade das macht die Qualität von Nintendospielen aus.

      Ja die Verkäufe sind zur Zeit zumindest wenn es um die WiiU geht nicht berauschend, die durchweg guten Bewertungen und Kritiken für über 90% der Spiele sprechen jedoch eine deutliche Sprache. Wenn Nintendo den weg geht denn grad alle Publisher gehen werden sie früher oder später ihre Marke komplett zerstören. Sega ist auch von Hardware auf Software gegangen und man sieht wie viel es ihnen gebracht hat. Mittlerweile ist das nur noch ne Ramschmarke.

      Und was soll das heißen "Dachte Nintendo ernsthaft mal an die Verbreitung der Playstation ranzukommen"?
      In der letzten Generation hat sich die Wii über 100 miollionen mal Verkauft, das haben weder PS3 noch Xbox360 geschafft. Sogar der 3ds hat über 50 mio verkaufte Exemplare, was gut 5 mal soviel ist wie bei der PS Vita.

      Auch wenn Nintendo gerade am schwächeln sind, fahren sie die denke ich nachhaltigste Strategie.

  • Eine vernünftige Entscheidung von Nintendo. Mario für Android würde bedeuten, das man die komplette 3DS Hardware Reihe zukünftig einstampfen könnte. Weiterhin wären richtigen Fans der Reihe InAppKäufe kaum zu vermitteln und würden die Maske langfristig schädigen.

  • Der Abgesang auf Nintendo tönt seit Jahren und ist noch lächerlicher als die Untergangspropheten die Samsungs Untergang herbeiprophezeien.

    Nintendo hat in den letzten Zahlen zwar schlechter abgeschnitten als die Konkurrenz, allerdings benötigt Nintendo auch nicht so viele Verkäufe um profitabel zu bleiben. Zumal man die Zielgruppen gar nicht vergleichen kann. Die Wii ist eine Konsole für Nintendo-Fans die Spiele wie Mario, Zelda & Co lieben und zeitgleich eine Familienkonsole. Für die klassischen Zocker gibts halt die PS4 und X1, nebenher noch als Multimedia-Center.

    Es ist generell nicht unklug sich so zu entscheiden. Die Kosten und der Aufwand für Smartphones zu entwickeln ist massiv. Ebenso wie es auf Smartphones zu leicht ist über root Games jeder Art ohne großen Aufwand als Raubkopie zu nutzen. Da wird sonst zu viel Geld verbrannt.
    Und nichts ersetzt den richtigen Handheld. Sorry, ich zocke auch gerne aufm Handy, aber ein Emulator ist einfach nicht das gleiche. Ein Steuerkreuz lässt sich nicht gut emulieren - man braucht als Zocker was zum fummeln :D

    • Da geb ich dir Recht, hab auch noch ein DS und zock damit die guten alten Games, nur für unterwegs ist es einfach lästig den auch noch mit rumzuschleppen und da kommt halt der Emu ins Spiel. Nichts ist besser als ein richtiges Steuerkreuz, aber an der Haltestelle oder im Zug eine kleine Runde Mario hat durchaus auch seine Reize. :D

  •   21

    Es gibt Emulatoren und Roms dafür

  • Na ich weiß ja nicht.. Ich würde für eine vollwertige Umsetzung zB der 3DS Pokemon Spiele inkl. multiplayer auch den Preis eines DS Spiels bezahlen

    • Und wie willst du das porten? Ein DS hat ja 2 Bildschirme. Das Gameplay kann man nicht so einfach auf ein Smartphone übertragen. Außerdem wäre die Steuerung grausam.

      • Schaut halt schrecklich unübersichtlich aus und ist auch kaum vergleichbar mit einem DS. Das Mag ja bei Spielen wie Pokemon noch gehen. Da kommt es nicht auf Schnelligkeit etc an. Aber versuch mal ein Metroid oder ein Zelda auf deinen Emulator zu spielen. Also die DS Teile versteht sich. Da wünsche ich dir viel Spaß.

      • Ich finde jeder sollte es vorher mal selber probieren um sich über solche Emulatoren eine eigene Meinung bilden zu können und so lahm wie früher sind die schon lange nicht mehr, Big N könnts auch nicht besser lösen.

      • Ich spiel halt auch auf Emulatoren. Aber halt nur GBA Spiele. Aber bei Spielen mit Tastenkombinationen hast du am Emulator einfach keine Chance. Und wenn dann noch die Touchscreenelemente vom DS mit dazu kommen stelle ich mir das unglaublich kompliziert vor.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!