Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 18 mal geteilt 29 Kommentare

So sozial ist NFC: Die Übertragungstechnik im Alltag

Die meisten besseren Smartphones haben heutzutage NFC-Chips, doch viele wissen noch gar nicht so recht, was man damit überhaupt alles anstellen kann und warten vor allem auf die Einführung von bargeldlosen Zahlsystemen via NFC. Für mich hat sich die Technologie bisher aber vor allem im sozialen Bereich bezahlt gemacht - beim Grillen im Park, beim Netzwerken auf Messen und Presseterminen oder einfach beim Fototausch mit der Verwandtschaft. Ein Erfahrungsbericht.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
650 Teilnehmer
nfc teaser 1
© AndroidPIT

Grillen im Park

Letztens war ich zum Geburtstag einer Freundin eingeladen, Grillen im Berliner Weinbergspark war angesagt. Über ihren kleinen Bluetooth-Lautsprecher mit NFC-Chip wollte ich Ihr mein neues Lieblingslied zeigen und musste nur mein Handy an den kleinen Speaker halten, um die Bluetooth-Verbindung zwischen Box und Handy zu aktivieren. Leider traf mein Song bei der versammelten Feiergemeinde auf wenig Gegenliebe und wurde gleich wieder abgewählt. Trotzdem: Das schnelle Koppeln von Handy und Lautsprecher mittels NFC ging ziemlich leicht und unkompliziert. 

sony nfc
Drahtloses Koppeln von Smartphone und Bluetooth-Speaker geht mit NFC ganz leicht. / © Sony Mobile

Übrigens: Hätten wir alle ein Galaxy S4 gehabt und hätte den anderen mein Lied gefallen, hätten wir gleich unsere Geräte miteinander koppeln und das Lied synchron abspielen können (wie Andreas in seinem Artikel beschreibt) - auch wenn das den anderen Parkbesuchern wohl kaum gefallen hätte. 

Netzwerken auf Messen

Anderer Kontext, gleiche Technologie: Während der IFA gab es zahlreiche Gelegenheiten, neue Kontakte zu knüpfen (zum Beispiel auf Presse-Events wie dem von Asus). Das Mittel der Wahl ist hier nach wie vor die gute alte Visitenkarte, doch ich hatte auch die Gelegenheit, den Profiltausch via NFC zu testen.

IFA 2013 AndroidPIT
Die IFA in Berlin: Perfekter Tummelplatz zum Netzwerken. / © AndroidPIT

Das geht zum Beispiel in der App des Business-Netzwerks Xing ganz einfach: Ich musste nur mein Profil öffnen und mein Smartphone an das Handy meines Gegenübers halten, schon wurden meine Daten übertragen, kurze Zeit später waren wir über Xing vernetzt. Das ging zwar nicht unbedingt schneller als der Tausch von zwei Kärtchen, ersparte mir aber die Arbeit, meine neuen Kontakte Zuhause im Netz zu suchen und sie von Hand zu meinem Netzwerk hinzuzufügen.

Fototausch mit den Eltern  

Auch bei meinem letzten Heimatbesuch erwies es sich als praktisch, dass meine Mutter und ich beide ein Smartphone mit NFC haben. Für sie ist es das erste Android-Handy, und noch muss ich ihr mühsam jeden Schritt erklären. Die Installation einer Messenger-App war schon eine große Sache, seitdem schickt sie mir regelmäßig Fotos. Viel mehr darf ich von ihr aber noch nicht erwarten. Deshalb war es schon recht hilfreich, dass ich ihr die Fotos aus ihrem Schrebergarten von meinem Handy via Android Beam einfach rüberschicken konnte, ohne dass ich ihr erst erklären musste, was Bluetooth ist und wie man andere Geräte in der Nähe sucht und sich mit ihnen koppelt.  

nfc artikel 1
Mit eingeschaltetem NFC entfällt die lästige Such- und Pairing-Prozedur. / © AndroidPIT

Keine Grenzen 

Diese drei Beispiele zeigen, wie ich in letzter Zeit den NFC-Chip in meinem Smartphone genutzt habe. Es stimmt, NFC ist hierzulande noch nicht weit verbreitet, aber man kann mehr damit anstellen, als man zuerst meinen mag. Entscheidend ist für mich hierbei vor allem der Punkt, dass es vieles vereinfacht und den Austausch von Informationen und Daten schneller, intuitiver und unkomplizierter macht.  

Weitere Anwendungsfelder sind zum Beispiel Multiplayer-Games, bei denen sich Nutzer via NFC miteinander verbinden und dann gemeinsam spielen. Auch das gegenseitige Einladen und dann das gleichzeitige Arbeiten in Produktiv-Apps könnte mittels NFC einfach möglich sein. Standortbezogene Social-Media-Apps wie Foursquare könnten auch von NFC profitieren: Die Nutzer checken in Restaurants oder Cafés ein, indem sie ihr Handy an ein NFC-Tag halten. Nicht alle Einsatzmöglichkeiten von NFC sind aber wirklich sinnvoll: In der Ebay-App lassen sich neuerdings Angebotseinträge per NFC von einem Gerät zum anderen schicken. Klingt praktisch, ob man dieses Feature aber wirklich oft nutzt, sei mal dahingestellt. 

Im Grunde ist die Bandbreite der Anwendungsfelder von NFC aber unbegrenzt, nur wird das Potential in Deutschland bisher kaum genutzt. Was glaubt Ihr, wird sich die Technologie noch weiter durchsetzen, oder ist NFC in Deutschland zum Nischendasein verdammt?

18 mal geteilt

29 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ich finde es praktisch hab ein tag im Auto wegen BT Verbindung und Navigation und bin voll zufrieden einmal drüber streichen und los geht's :-)


  • Ich habe bei meinem s4 die Nfc bezahlfunktion mit root rechten gefreezt. Mir ist es zu Risikoreich mein Smartphone als bezahlmöglichkeit zu nutzen. Was ist beim Verlust? Desweiteren können Scanner ein gesetzt werden die z.b unser Verhalten beim Einkaufen analysieren. Schon 2004 als Nfc vor gestellt wurde, schlugen Datenschützer Alarm.


  • @ Dieter M : Du musst die Geräte einfach nur mit der Rückseite aneinander halten. Voraussetzung ist natürlich, dass NFC in deinem Gerät eingeschaltet ist. Du musst nicht mehr koppeln wie bei Bluetooth, das ist ja der große Vorteil.


  •   26

    was aber auch mal wieder verbaut werden könnte in sämtlichen android Geräten wäre ant plus. ne art Bluetooth die weniger strom verbraucht als das normale Bluetooth. wäre vor allem für Sportler interessant. die Reichweite ist zwar nicht so groß aber für brustgurte um den puls zu messen reicht es.sony gat das ja bei vielen xperia Geräten verbaut. obs immer noch so ist keine Ahnung


  •   26

    @tobi
    was sich Apple dabei gedacht hat diesen kleinen chip nicht im Akku zu verbauen weiß ich auch nicht.ware das ios nicht so extrem verschlossen aber naja.warun die Geräte nicht nen bissel mehr können ab werk sowie die Android Geräte geht ma nicht in den Kopf. kannst ja nicht mal nen lied per Bluetooth rüber senden. machst nen jail break ist die Garantie weg. armes Deutschland.


  • ...spätestens wenn das nächste iPhone NFC hat setzt sich das durch;)


  • Also ich nutze NFC zu Hause um mein Profil auf zu Hause umzustellen oder auf gehen oder Fahrrad fahren :)
    Selbst bei Netto mit der App geht es viel schneller als mit EC und Bargeld (vor allem wenn die mit 500€ Scheinen bezahlen wollen) Wenn das irgendwann überall mit NFC gehen würde wär es noch schneller und man kann echt das Fette Portmanai Zuhause lassen :)

    Also ich finds einfach SUPER


  • Richtig. Das geht bei uns auch. Ich brauch die "Börse" dann auch nur noch für die Ausweise. Ich freu mich auf den Fortschritt.
    Bleibt nur noch zu klären, wie man die Geräte verbindet.
    Denn das war ja ursprünglich meine Frage.


  • selbst das zahlen mit NFC auf der EC karte (Giro go bei den Sparkassen) geht ca. 20 mal schneller als per Unterschrift/pin Eingabe. bei uns in der Kantine einfach EC Karte an den Leser halten und in bruchteilen einer Sekunde gehts weiter. ich finde das richtig geil. wenn das jetzt noch aufs Handy kommt, kann ich mein ganzes portmonai zu Hause lassen ;)


  • Ich glaube auch, dass die Karten von der NFC Technik abgelöst werden.


  •   26

    @ thomas
    wo der vorteil sein kann, gegenüber deiner ec karte kann ich dir genau sagen, wie oft hatte ich das problem das meine karte nicht gelesen werden konnte, obwohl der magnetstreifen keinen kratzer aufwies?? die daten von deiner ec karte kann ich mitm alten lese gerät auslesen. dein smartphone welches ja nicht gerade billig ist, hast du immer da wo kein anderer drankommt, wenn ja selber schuld. wie oft ist das portmoney voll mit karten, es platzt aus allen nähten. das leder geht nach der zeit kaput.
    ich gehe mal davon aus, das in den nächsten 10 jahren die ec karte wohl durch die nfc technik abgelöst wird. also ich könnt es mir sehr gut vorstellen.


  •   26

    schon merkwürdig, es ist ja nur nen kleiner nfc chip im akku verbaut, das apple immer noch so blöde ist und das nicht auch einführt, was spräche dagegen?? ich selber habs zwar noch net benutzt nur dieses s beam beim s3 mitm note 2 meiner frau zusammen, aber es sollen ja immer mehr geräte damit rauskommen auch das bezahlen soll in immer mehr läden möglich sein.
    hier hat apple ganz klar mal wieder den zahn der zeit verpennt, die meinen zwar das sie immer erst was rausbringen wenn der markt reif dafür ist, aber diesmal scheint es genau anders rum zu sein.


  • Ich würde auch gerne die NFC Technik nutzen, da wir alle Geräte mit NFC haben. Aber leider wissen wir alle nicht, wie man die Geräte genau miteinander verbindet.


  • Gerade was das bargeldlose Bezahlen an der Kasse anbelangt gibt's das doch schon ewig... man nennt das ec-Karte! Wo soll da der Vorteil von NFC sein?


  • Ich werde NFC solang außerhalb des Hauses nicht benutzen, solang es sich sporadisch, aber regelmäßig deaktiviert und ich NFC über die Einstellungen erst nochmal aus/einschalten muss (S3)


  • Die Türkei war aufgrund der sehr jungen Bevölkerung vor einiger Zeit als Testland für NFC ausgewählt worden ...diese nimmt neue Technik generell besser auf als eine alte Bevölkerung ;)
    Freu mich aber dass es hier jetzt auch voran geht :)


  • Wenn ich das so lese, dann sollte mein nächstes Smartphone unbedingt einen NFC-Chip besitzen.


  •   12

    weil deutschland nicht den arsch hochkriegt und endlich mal schneller macht.
    wenn hier 2025 das frequenzradio abgeschaltet werden soll, dann müssen die sich gewaltig anstrengen um bis dahin so einiges geändert zu haben


  • @Patrick

    genau dieses System haben die Türken und sogar an der Tanke ist das kein Problem. Im Stuttgarter Raum ist das gerade so im Kommen.


  • @ brazzident: Das mit den Fahrkarten und NFC ist hier im Kölner Raum bereits mehr oder weniger möglich, bzw die Technik ist dafür installiert. Mein Jobticket und alle Abotickets sind hier Chipkarten mit NFC. Vorne beim Fahrer an den Scanner halten, oder der KOntrolleur hält es an seinen mobilen Scanner und alles fluppt. Bei den mobilen Geräten in der KOntrolle dauert es allerdings ca 10 Sekunden bis das OK kommt.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!