Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 24 mal geteilt 48 Kommentare

Nexus 7 im Vergleich: Alt gegen neu - das sind die Unterschiede

Gestern hat Google das neue Nexus 7 vorgestellt. Was uns erwarten würde, war größtenteils schon vorher bekannt, die große Überraschung ist ausgeblieben. Was sich beim Nexus 7 der zweiten Generation geändert hat und mit welchen Neuerungen Google den Erfolg seines ersten Nexus-Siebenzöllers wiederholen will, zeigt mein Direktvergleich der beiden Tablets.

new nexus 7 promo
© Google

Design

Anstelle der strukturierten Textur hat das neue Nexus 7 eine glatte Rückseite, die handschmeichelnde Soft-Touch-Gummierung der ersten Generation wurde aber beibehalten. Größter Unterschied zum Vorgänger ist die rückseitige Kamera, die in der linken oberen Ecke platziert ist. Auch die Dual-Stereo-Lautsprecher sind beim zweiten Nexus 7 neu. Das Gehäuse ist zwei Millimeter dünner, wiegt 50 Gramm weniger und hat einen etwas schmaleren Rand um das Display.

Display

Das Display des neuen Nexus 7 bietet bei gleicher Bildschirmdiagonale eine höhere Auflösung als das 2012er-Modell. Der 7-Zoll-Bildschirm löst in  Full HD (1.920 x 1.200 Pixel) auf, die Pixeldichte ist mit 323 ppi deutlich höher als beim HD-Display des ersten Nexus 7 (216 ppi). 

Hardware, Ausstattung

Im neuen Nexus 7 ist kein Chipsatz von Nvidia verbaut. Während Asus im 2012er-Modell noch einen Tegra 3 verbaut hat, kommt das neue Nexus 7 mit einem Snapdragon S4 Pro von Qualcomm. Der Quad-Core-Chipsatz taktet mit 1,5 Gigahertz, 2 Gigabyte Arbeitsspeicher stehen ihm zur Seite.

Der Akku ist mit 3.950 Milliamperestunden deutlich geschrumpft, der Vorgänger hatte noch eine Kraftzelle mit 4.325 Milliamperestunden. Im Zusammenarbeit mit dem S4 Pro sollte die Laufzeit des Akkus aber mindestens ähnlich gut sein. Das neue Nexus 7 untersützt zudem das drahtlose Aufladen per Induktion nach dem Qi-Standard. Der interne Speicher ist je nach Ausführung 16 oder 32 Gigaybte groß, einen Steckplatz für microSD-Karten gibt es auch beim neuen Nexus 7 nicht. Das neue Nexus 7 aber noch einen Pluspunkt: Die Stereo-Lautsprecher mit Surround-Sound ersetzen den Mono-Lautsprecher des ersten Nexus 7.

Kamera

Die Frontkamera löst bei beiden Generationen mit 1,2 Megapixeln auf. Neu ist beim 2013er-Modell die Rückkamera, die Fotos mit einer Auflösung von 5 Megapixel schießt. Eine Rückkamera fehlt beim ersten Nexus 7 komplett. 

new nexus 7 8
Schicker Rücken: Die glatte gummierte Rückseite und die Kamera-Linse sind die deutlichsten Erkennungsmerkmale des neuen Nexus 7. / © Google

Software

Google hat das neue Nexus 7 zusammen mit der neuen Android-Version 4.3 vorgestellt. Das Tablet ist das erste, welches ab Werk die neue Software bekommt, ältere Nexus-Geräte werden aber zeitnah ein Update bekommen, die Verteilung hat bereits begonnen. Beide Tablets laufen dann mit der gleichen Software.  

Konnektivität

Das neue Nexus 7 kommt wie sein Vorgänger auch in einer WLAN-Variante und in einer Mobilfunk-Ausführung. Neu ist jedoch die LTE-Fähigkeit, das erste Nexus 7 unterstützt den schnellen Funkstandard nicht. Entgegen anders lautender Vermutungen wird das Nexus 7 wohl auch in den deutschen LTE-Frequenzen funken können. 

Preis

Noch ist das neue Nexus 7 nicht im deutschen Play Store zu haben. Für die US-Version wurden gestern Preise zwischen 229 und 349 Dollar genannt, je nach Ausstattung. Für den deutschen Markt ist mit den gleichen Preisen in Euro zu rechnen. Damit ist die teuerste Variante (32 GB, LTE) 50 Euro teurer als das 2012er-Modell mit 32 GB und 3G (299 Euro im Play Store).  

nexus 7 2012 2013
© Google/AndroidPIT

 

  Nexus 7 (2012) Nexus 7 (2013)
System Android 4.3 (Update) Android 4.3
Display 7 Zoll, 1.280 x 800 Pixel, 216 ppi 7 Zoll, 1.920 x 1.200 Pixel, 323 ppi
Prozessor Nvidia Tegra 3, Quad-Core, 1,2 GHz Snapdragon S4 Pro, Quad-Core, 1,5 GHz
Arbeisspeicher 1 GB 2 GB
Interner Speicher 16 / 32 GB 16 / 32 GB
Kamera 1,2 MP (Front) 1,2 MP (Front), 5 MP (Rück)
Konnektivität WLAN, Bluetooth, NFC, HSPA+ WLAN, Bluetooth 4.0, NFC, LTE
Akku 4.325 mAh 3.950 mAh, unterstützt Qi 
Abmessungen 198,5 x 120 x 10,45 mm 200 x 114 x 8,7 mm
Gewicht 340 g 290 g (WLAN), 299 g (LTE)
Preis 199 € (16 GB, WLAN), 249 € (32 GB, WLAN), 299 € (32 GB, WLAN + 3G) 229 $ (16 GB, WLAN), 269 $ (32 GB, WLAN), 349 $ (32 GB, WLAN + 4G)

Fazit

Der Vergleich zeigt recht deutlich, dass es Google gelungen ist, einen würdigen Nachfolger für das Nexus 7 zu präsentieren. Auch wenn das alte Nexus softwaretechnisch schnell auf dem gleichen Stand sein wird, ist das neue doch in allen Bereichen einen entscheidenden Tick besser. Der geringe Aufpreis lohnt sich also durchaus, zumindest, wenn Ihr über die Anschaffung eines Siebenzöllers nachdenkt. Ob sich ein Upgrade vom alten aufs neue Nexus 7 lohnt, ist dagegen Ansichtssache. Das 2012er-Modell ist jetzt nicht plötzlich veraltet, aber ich denke, dass es einigen Nexus-7-Enthusiasten angesichts dieser gelungenen Neuauflage in den Fingern juckt. 

Was denkt Ihr zum neuen Nexus 7? Lohnt sich die Anschaffung, und würdet Ihr wechseln?

24 mal geteilt

48 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Hab das Nexus 7 ( 32 GB ) der 2012 er Reihe mit der Android 4.3 Version ! Kann bisher nichts negatives feststellen..... Bin mit dem Gerät mehr als zufrieden.....

  • Bisher sind mir 2mal die Lautsprecher kaputt gegangen. Wie im Netz zu lesen ist, bin ich nicht der einzige. Ich werde mir garantiert kein Nexus Tablet mehr kaufen. Wäre gut, wenn Ihr bei den Rezensionen euch auch die kritischen Bauteile wie in diesem Fall die Lautsprecher näher anschaut.

  • "am Schlimmsten ist Standby < 20 Stunden"

    Kann ich nicht nachvollziehen. Mein Gerät hat in 10 Stunden Standby bei aktiviertem W-LAN nicht mal 1 % Akku verloren. Zur Zeit läuft es1 Tag 22 Stunden, bei 55 % Akku. Und ich hab einige Stunden gedaddelt.

    "nach meiner Erfahrung von 2 Monaten"

    Ich hab das Nexus 7 schon seit Weihnachten 2012 und hab brav jedes Update gemacht. Und hatte nie solche Probleme.

    Update:
    Inzwischen hat mein Nexus 7, 36 Stunden drauf und noch 50 % Akku.
    BatteryBot Pro mein dass der Akku noch 4 Tage halte.
    Okay das ist vielleicht etwas übertrieben, aber von 20 Stunden Standby kann keine Rede sein.

  • Nexus 7 3G und = Asus würde ich nie wieder kaufen!
    Kurz googeln und jeder siehe die zig- Mängel z.B. am Schlimmsten ist Standby < 20 Stunden

    Weder Google noch Asus zeigt irgendeine Absicht die Fehler zu beseitigen.

    Nexus 7 = ist der letzte Dreck am Markt nach meiner Erfahrung von 2 Monaten (fix ist auch nicht in 4.3 enthalten...)

  • @mapatace
    Ach so und dass dein PC in der Ecke liegt ist für die Allgemeinheit als von mehr Relevanz?

    Und benutzt ihr als technische Zeichner Android-Tablets statt PCs?

  • Ach, nur weil du ja immer alles weiss, ein Beruf von mir ist technischer Zeichner. Keine Ahnung ob dir bekannt ist, mit was einer wie ich arbeite. Kannst ja mal googeln.

  • @Peter Show.... mal wieder langeweile?? Was du mit deinem PC machst oder nicht, ist alleine deine Sache. Über meinen brauchst du dir keinen Kopf machen. Es interessiert auch keinem.... ist dir sonst doch immer so wichtig !! ob das interessant ist, was ich oder wie, ob oder ob nicht...... das ist mir einfach zu blöd.

  • Was willst du mit der Kamera am Tablet? Das ist wirklich das letzte was ich brauchen könnte. Der einzige Sinn ist wohl dass das Nexus 7 zu Navigon kompatibel ist.

  • Ein schönes Teil, aber für mich macht es nicht viel Sinn von meinem "alten" Nexus 7, der gerade mal ein halbes Jahr alt ist, zu wechseln. Die "Upgrades" sind für mich noch nicht so entscheidend. Rein theoretisch überlegt, bin ich mir nicht sicher, ob ich die höhere Pixeldichte erkennen werde. Eine Version mit dem Mobilfunkmodul brauche ich nicht. Also, einzig und allein wäre die Kamera auf der Rückseite interessant. Aber auch nur sie... Und allein vom optischen Eindruck gefällt mir die Rückseite beim alten 7er besser. Also, warte ich die nächste oder, wenn Google jetzt jährlich neue Modelle präsentiert, die übernächste Generation ab. Hätte ich jedoch noch keinen 7-Zoll Tablet, hätte ich zugegriffen

  • "Mein PC.. da würde es zutreffen."

    Dein PC liegt in der Ecke? Bei mir liegt weder PC noch Tablet in der Ecke. Der PC ist und bleibt mein Arbeitstier, da ist und wird ein Tablet keine Alternative zu werden. Trotzdem ist ein Tablet ganz Spaßig: Zum Spielen, Fun, Surfen wenn der PC aus ist, News lesen etc.

    Wer den PC in der Ecke lässt, wegen eines Tablets der hat nie ernsthaft mit dem PC gearbeitet.

  • @Frank K.: von den Graphisch interessante ... hmmm ... 60-70%? zumindest was THD Versionen angeht. Pur , also gar keine noTegra Version vorhanden ,schätz ich aber auch auf ca. 10%.

    Ich mein wir sprechen hier bitte nicht von irgend einen Steinchen verschieben und Tetris Clon oder so. Dafür brauch ich kein 7" HD Quad Core Spiele Konsole.

  • Also ich habe im google play support nachgefragt, die meinten es kommt nicht vor ende september in Deutschland raus

  • @Marcus, bei mir liegt das Tablet sicherlich in keiner Ecke. Frage mich, wie jemand zu der aussage kommen kann. Mein PC.. da würde es zutreffen.

  • Die Aussage der Tegra Spiele, kann ich schon nachvollziehen. Es sind zwar nicht viele die nur auf einen Tegra laufen, aber wenn auch nur ein einziges Spiel das einem gefällt, nicht geht, dann nervt es. Die Erfahrung musste ich durch einen ungewollten Wechsel, selbst machen. Das ist bis heute nicht angepasst.

  • So ein Teil liegt nach ner Zeit eh in der Ecke rum :P

  • @Alex Wieser: Danke, ist korrigiert!

  • @Jürgen Ofner:

    Wie viele Spiele sind Tegra-exklusiv? 0,1%?

  • Wie schon mehrfach gesagt ... solang sich der Snapdragon nicht als Tegra tarnen und von den Tegra erweitertet Spiele akzeptirt wird -> Sinnlos für so ne Spiele Konsole. Kann man an die Wand Nageln, einzig sinnvolle Anwendung.

  • Wie sieht es mit Miracast aus? Unterstützt das neue Nexus7 es jetzt?

  • das einzige was mich noch stört ist das das neue einen kleineren Akku hat, ich mein WTF? bei Handys kann man es ja noch verstehen das sie Dünner seien sollen, eben um in eine Hosentasche gut reinzupassen usw. aber bei Tablets ist das doch schwachsinnig, ich bleib sowieso bei meinem Acer A701, 7 Zoll sind mir dann doch zu klein und gegen den 9800 mHa Akku stinken sowohl das neue als auch das alte Nex 7 ab.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!