Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
35 Kommentare

So lässt sich die Verschlüsselung des Nexus 6 deaktivieren

Das Nexus 6 verschlüsselt standardmäßig alle Daten auf dem internen Speicher und ist somit ein gutes Stück sicherer, jedoch sorgt diese Verschlüsselung auch für Performance-Einbußen. Wir erklären Euch, wie Ihr sie deaktivieren könnt.

Ich würde bestimmt auch super ins AndroidPIT-Team passen!
Glaubst du das auch?
50
50
10686 Teilnehmer
nexus 6 grid
Die Verschlüsselung macht das Nexus 6, bremst es aber auch. / © Google

Google möchte nicht, dass man die Verschlüsselung deaktiviert, aber mit ein paar Handgriffen und der Installation eines alternativen Bootimages lässt sie sich abschalten, kann aber optional wieder aktiviert werden, also so wie bei anderen Android-Smartphones auch. Das Problem an der Verschlüsselung ist, dass sie lediglich softwareseitig funktioniert und somit auf die Gesamtperformance geht.

So deaktiviert Ihr die Zwangsverschlüsselung für das Nexus 6

Bei diesem Vorgang werden alle Dateien auf Eurem Nexus 6 gelöscht. Macht vorher also unbedingt ein Backup! Außerdem solltet Ihr Euch darüber im Klaren sein, dass wir keine Haftung für eventuelle Schäden übernehmen und alles auf eigene Gefahr geschieht.

  • Ladet das für Euer Nexus 6 passende Boot-Image von den XDA-Developers herunter.
  • Ladet Euch unsere ADB-Treiber & -Tools herunter und entpackt sie.
  • Installiert die ADB-Treiber, falls Ihr noch keine installiert habt.
  • Kopiert das Boot-Image in den Ordner adb-tools und benennt es der Einfachheit halber in boot_mod.img um.
  • Bootet das Nexus 6 in den Fastboot-Modus (Gerät ausschalten, Lautstärke leiser und Power gleichzeitig gedrückt halten).

Verbindet Euer Nexus 6 nun via USB-Kabel mit Eurem Computer und wechselt zum Ordner adb-tools. Haltet die Shift-Taste auf Eurer Tastatur gedrückt und klickt jetzt mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle im Explorer und wählt Eingabeaufforderung hier öffnen aus dem Kontextmenü aus, indem Ihr mit der linken Maustaste darauf klickt.

nexus 6 usb kabel
Verbindet das Nexus 6 via USB-Kabel mit dem PC. / © Google

Bootloader entsperren

Als nächstes wird der Bootloader entsperrt, damit das neue Boot-Image geflasht werden kann. Gebt dazu diesen Befehl in die Eingabeaufforderung ein und bestätigt mit der ENTER-Taste:

fastboot oem unlock

Bestätigt die Auswahl am Nexus 6 zuerst mit der Taste Lautstärke erhöhen und drückt anschließend den Power-Button. Nach einem kurzen Augenblick landet Ihr wieder im Fastboot-Menü. Dort signalisiert die Botschaft erasing…, dass Euer Telefon gerade gelöscht wird. Nach etwa 2 Minuten verschwindet die Meldung und Ihr könnt weitermachen.

Boot-Image flashen

Nun kann das modifizierte Boot-Image geflasht werden, mit dem die Verschlüsselung optional wird. Gebt dazu einfach diesen Befehl ein und bestätigt wieder mit ENTER:

fastboot flash boot boot_mod.img

Bootloader sperren

Dieser Schritt ist optional, sofern Ihr in Zukunft noch weitere Modifikationen am Gerät vornehmen wollt, solltet Ihr ihn überspringen. Sperrt den Bootloader mit dem Befehl:

fastboot oem lock

Cache leeren und Factory Reset

Mit diesem Schritt wird sichergestellt, dass das Nexus 6 nicht in einer Bootschleife hängenbleibt.

  • Wählt im Fastboot-Modus mit den Lautstärke-Tasten die Option Recovery Mode aus und bestätigt mit der Power-Taste.
  • Sobald Ihr einen Android-Roboter mit geöffnetem Bauch seht, haltet die Power-Taste gedrückt und betätigt kurz die Taste zum Erhöhen der Lautstärke.
  • Wählt mit den Lautstärketasten den Eintrag wipe cache partition aus und bestätigt wieder mit Power
  • Wenn das durchgelaufen ist, wählt noch wipe data/factory reset aus und drückt wieder die Power-Taste

Fertig, ihr könnt jetzt das Nexus 6 ganz normal booten. Die Verschlüsselung ist fortan optional.

Hinweise

Zukünftige Android-Updates werden die optionale Verschlüsselung aller Wahrscheinlichkeit nach wieder rückgängig machen, sodass Updates vermutlich manuell und ohne die Datei boot.img installiert werden müssen.

Da wir noch kein Nexus 6 in der Redaktion haben, konnten wir die Anleitung leider nicht selbst testen. Wir haben sie aber nach dem besten Gewissen erstellt und werden sie notfalls anpassen, wenn unser Nexus 6 eingetroffen ist.

Quelle: XDA-Developers

Top-Kommentare der Community

  •   26
    Wuffze w. 30.11.2014

    ja aber es macht doch einfach keinen sinn... jetzt wurden alte artikell hochgepusht...
    hättet ihr nich einfach einen neuen Artikel mit verlinkung zu den Nexus-Beiträgen machen können?

  • Tenten 30.11.2014

    Mir erschließt sich die Zielgruppe dieser Aktion nicht. Android-Neulinge werden sich vermutlich sowieso kein Nexus 6 anschaffen und Nexus-Kenner haben diese Artikel doch sowieso längst gelesen. Diese Wiederveröffentlichungen sind doch reine Filler.

35 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Soweit ich weiß muss man in der /etc/fstab die Mountpoints von forceencrypt auf encryptable stellen.

    Außerdem könnte man für bessere Performance die von Qualcomm entwickelte Verschlüsselung durch die AES-Verschlüsselung ersetzen, da diese auf vielen Qualcomm Geräten 20-30MB/s schafft statt 5-10MB/s


  •   58

    Und so ganz nebenbei verliert man jegliche Garantieansprüche und auch in Bezug auf die gesetzliche Gewährleistung wird jeder Händler darauf hinweisen, dass ein Problem durchaus auch durch diese Modifikationen entstanden sein kann...

    Tolle Tipps, die man hier heraus gibt, ohne a) das Gerät überhaupt zu kennen und b) wohl wissend, dass gerade unbedarfte User so etwas gerne gedankenlos nachvollziehen. Geht im Fall b) irgendetwas schief, hat man mal eben ein 700,- Euro teures Gadget geschrottet...


  •   30

    Ich vestehe nicht, wieso man ein Haufen alte Artikel, die man wieder aufwärmt extra ankündigen muss.


  • bis jetzt haben mich die mikrowellenartickel nicht gestört, aber das wird ja immer schlimmer...
    ich würde sehr gerne eine stellungsnahme dazu lesen, was ihr euch dabei denkt


  • Ihr habt jetzt ein Nexus 6 in der Redaktion und deshalb veröffentlicht ihr die alten nochmal?

    So sehr ich es auch versuche, ich verstehe es nicht...


  • Wieso werden hier einfach alte Artikel hochgepusht? Was soll der ...?


  • Mir erschließt sich die Zielgruppe dieser Aktion nicht. Android-Neulinge werden sich vermutlich sowieso kein Nexus 6 anschaffen und Nexus-Kenner haben diese Artikel doch sowieso längst gelesen. Diese Wiederveröffentlichungen sind doch reine Filler.


  •   26

    ihr habt ernsthaft einfach die alten artikel ohne update aufgewärmt? krass. und im forum ist pushen verboten.


  • Wirkt sich die Deaktivierung der Verschlüsselung spürbar auf die Akkulaufzeit aus?


  • Irre ich mich oder ist die Verschlüsselung zwar standardmäßig an aber deaktivieren kann man sie doch ganz normal über die Einstellungen. Muss dazu sagen habe kein 5.0 und auch keine L Preview genutzt.


  • Mein N6 kommt in 1-2 wochen. Werde es mal vergleichen,glaube nicht was die i/o benchmarks sagen. sprich das die einbusse so gross ist (ausser be benchmarks)


    • Es geht ja nicht nur um die Benchmarks. Deren Ergebnisse wirst du wohl nur beim Booten und beim Appstarten bemerken.

      Ein anderer Punkt ist aber die Akkulaufzeit, die negativ beeinflusst wird. Denn wenn die CPU aber jeder Pissaktion wegen der Verschlüsselung was zu tun hat, dann kostet das natürlich Energie. Bei Reddit ist da so von 30-60 Minuten Screen on Zeit die Rede, aber ist natürlich immer schwer in konkrete Werte zu fassen.


      •   58

        Quatsch!. Bei einem einigermaßen aktuellen Prozessor liegen die meisten Kerne bei normaler Nutzung in Tiefschlaf. Solche Ver- und Entschlüsselungsaufgaben erledigen moderne CPUs nebenbei.

        Die ganze Thematik wird hochgekocht, damit man was zu berichten hat. Ein typischer Smartphone-User wird das N6 in die Hand bzw. Hände nehmen und nur erstaunt sein, wie smooth alles läuft...

        Schlimmstenfalls handelt es sich um einen Implementierungsfehler, den Google bzw. Motorola rasch beheben werden.


  • Dass es sooo einfach wäre, hätte ich nicht gedacht. Ein Menüpunkt zur Entschlüsselung wäre ja auch zu kompliziert gewesen.


  • Na, toll, für mich nicht machbar, zu viel Aufwand, müste ein Profi machen. Besser wäre es wenn es in den Einstellungen des Gerätes einfach ausgestellt werden könnte. Also da kauf ich jetzt lieber kein neues Gerät, mein Sensation, bleibt ja von Updates verschont. Freu

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!