Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 5 Kommentare

Assistant für mehr Geräte: Nexus 5X und 6P bekommen künstliche Intelligenz per Update

Die Pixel werden bald als exklusive Hardware mit Google Assistant ausgedient haben. Die künstliche Assistenz (AI) wandert auf mehr Geräte. Google Home könnte schon bald in Deutschland prämieren. Smartwatches erhalten die AI per Update auf Android Wear 2.0. Android-TV-Geräte wie der Nexus Player werden mit der AI aufgewertet. Nun soll der Assistant auch auf das Nexus 5X und 6P kommen - mit dem nächsten "Major Update". Welche Version das sein soll, oder wann das Update kommen soll, weiß jedoch keiner.

Stephen Hall von 9to5Google scheint auf eine Goldader gestoßen zu sein. Immer neue Leaks füllen sein Twitter-Profil, in denen wir über vermeintliche Entwicklungen bei Google und insbesondere Android erfahren. Jetzt heißt es, die 2015er Google-Smartphones Nexus 5X und Nexus 6P werden nachträglich mit dem Assistant beliefert.

Leider geht aus dem Leak nicht hervor, ob damit Android 7.2 oder erst Android O gemeint ist. Während wir mit Previews von Android 7.2 schon im Februar oder März (vielleicht zum MWC 2017?) rechnen könnten, würde Android O erst erheblich später eintreffen, mit Previews ab Mai bei der Google I/O und einer finalen Ausgabe im August; ein Jahr nach dem Nougat-Release.

Warum Google den Assistant nur so zögerlich ausrollt, ist eigentlich fragwürdig. Zwar kann fast jeder den Assistant per Allo ausprobieren, doch als Integration in die Steuerung von Smartphone und Heimelektronik war er bisher, zumindest in Deutschland, nur den zwei Pixel-Smartphones vorbehalten.

Im Januar zur CES erklärte der Android-TV-Chef Sascha Prüter dann, dass der Assistant auch auf Android TV käme. In unserer, mit der Preview von Android Wear 2 versehenden, Huawei Watch können wir ihn auch schon einsetzen. Doch eigentlich braucht das Machine Learning hinter der künstlichen Intelligenz so viele Daten, wie sie in die Finger kriegt, damit sie irgendwann einmal hilfreich wird.

AndroidPIT Nexus 5X 8942
Das Nexus 5X bekommt endlich den echten Assistenten. / © ANDROIDPIT

Auf der anderen Seite zeigt sich das Henne-Ei-Problem des Assistants deutlich, wenn man ihn auf den Pixeln in seinem frühen Stadium ausprobiert. Die Treffsicherheit ist gering; ständig wirft er einen vor Google-Suchergebnisse, die an den "Auf gut Glück"-Button erinnern. Der Mehrwert entsteht erst, wenn die AI von vielen Nutzern trainiert wird, bis sie öfter auf Anhieb die richtige Antwort auf die Frage oder den Befehl findet. Die Zahl der Nutzer wird jetzt zumindest um die Besitzer der hervorragenden Nexus-Geräte aus dem Vorjahr wachsen.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   40
    Gelöschter Account 05.02.2017 Link zum Kommentar

    Was bleibt Google auch anderes übrig, sie brauchen so viele Daten als möglich um die KI zu füttern. Daher wirken sie so gönnerhaft und bringen ein Update und dessen Erweiterung. Ist doch wohl mehr als klar.


  • Tolle Sache...wäre ganz cool wenn es für alle Geräte ab Android 6.0 verfügbar wäre...was leider nicht der Fall ist...Ich teste das Feature jetzt mal mit Xposed und schaue dann mal was der AI drauf hat.


  •   32
    Gelöschter Account 04.02.2017 Link zum Kommentar

    Dann wird das Alte 5x ja nochmal aufgewertet ,schön schön .😁


  •   9
    Gelöschter Account 03.02.2017 Link zum Kommentar

    Einfach das Xposed Modul "Assistent Enabaler" nehmen und schon hat den Assistent auf jeden Android Gerät ab Android 6 (bei mir auf Galaxy S5 funktioniert er Super)

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern