Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 2 Min Lesezeit 43 Kommentare

Nexus 5X und 6P: Längerer Support-Zeitraum verdeutlicht die Update-Misere

Google bietet Sicherheitsupdates für Nexus- und Pixel-Smartphones an. Wie lange der Produktsupport andauert, lässt sich anhand einiger Merkregeln berechnen. Jetzt hat Google Besitzern des Nexus 5X und Nexus 6P zwei Monate längeren Sicherheitssupport angedeihen lassen. Das verstellt aber den Blick auf einen echten Skandal.

Zur Eröffnung ein Zitat aus Googles Update-Infoseite: 

Für Nexus-Geräte werden Sicherheitsupdates mindestens für einen Zeitraum von drei Jahren ab der Aufnahme des Produkts in den Google Store oder mindestens für einen Zeitraum von 18 Monaten nach der Auslistung aus dem Google Store bereitgestellt – je nachdem, welcher Zeitraum länger ist. Nach Ablauf dieses Zeitraums können wir keine weiteren Updates garantieren.

Bislang war auf Googles Update-Infoseite für das Nexus 5X und 6P als Ende von garantierten Feature-Updates der September 2017 angegeben und als letzter Termin für Sicherheitsupdates der September 2018. Nun verlängert Google den Sicherheitssupport für die beiden bislang letzten Nexus-Smartphones bis in den November 2018. Gründe für diese zusätzlichen zwei Monate nennt Google gegenüber AndroidPolice nicht.

Diese Änderung greift erst in gut einem Jahr, schon in wenigen Tagen aber greift das erste Datum: Ab dem 1. Oktober gibt es für Besitzer der beiden Nexus-Smartphones keine garantierten Feature-Updates mehr. Nun ist es natürlich zur Stunde noch unklar, ob Google am 4. Oktober Android 8.1 Oreo ankündigen wird. Nexus-Besitzer müssen aber befürchten, diese etwaige Android-Version nicht mehr zu erhalten. Zur Erinnerung: Beim Nexus 6 kappte Google mitten im Android 7.x-Lebenszyklus den Support - das Nexus 6 erhielt nie die Version 7.1.2.

AndroidPIT Nexus 6 Android 6 0 Marshmallow review 19
Nexus 6: Mitten im Nougat-Zyklus von Feature-Updates ausgeschlossen. / © ANDROIDPIT

Bei allen Nexus-Smartphones, die bislang aus dem Support-Zeitfenster gefallen sind, fällt übrigens eine Tatsache unschön ins Auge: Google bietet zwar noch immer Sicherheitspatches für die jeweils letzten Android-Versionen dieser Smartphones an, verteilt aber keine Firmware-Updates mehr für die Nexus-Smartphones. Einige Sicherheitslücken des September-Patches betreffen noch Android 4.4.4 Kitkat und es gibt einen Patch dafür. Sprich: Die Sicherheitsupdates existieren, User können sie aber nicht mehr einfach installieren.

Im Oktober wird es bis zum Start der neuen Pixel-Modelle also nur noch eine Google-Smartphone-Generation geben, die garantiert Feature-Updates erhält. Dieser Fakt ist ein Skandal, der die Update-Misere im Android-Universum auf den Punkt bringt.

Was haltet Ihr von Googles Update-Politik? Wollt Ihr längere Zeiträume mit Feature-Updates?

Quelle: AndroidPolice

43 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich habe bei meinem Nexus 5x Apple Music installiert. Jetzt rebooted das Teil immer neu..
    Vor 2, 3 Wochen habe ich mein OP5 erhalten. Kein schlechtes Gerät aber heute würde ich mir ein iPhone 8 kaufen.


  • Mein Nexus 5X hat vor ein paar Wochen den Geist aufgegeben. Google hat mir allerdings ein refurbishedes Handy überlassen, da bin ich mal gespannt wie lange ich dafür Updates bekomme. Für Handys halten scheinbar nur 11/2 Jahre, dann ist Schluss😏


  • Na ja, Nexus 5x ist wahrscheinlich mein letztes Android Mobiltelefon... Wieder zu Apple zurück :)


  • Also das Update auf Oreo auf meinem 5x hätte ich mir sparen sollen. Das Handy ist scheinbar beim Betrieb Mal ziemlich heiss geworden, das Betriebssystem daraufhin sofort abgestürzt, und seitdem in einer Bootloopschleife. Alle Rettungsversuche wie Softwareflash oder Prozessorkontakte "zusammenbacken"" sind fehl geschlagen. Danke Google!
    Darum kein total überteuertes Pixel oder Nexus mehr.....


  • Leider werden auch teilweise neue Geräte mit veralteter Software auf dem Markt angeboten. Bis dann das neuste BS installiert werden kann vergehen Wochen bis Monate.

    Und wenn es dann heißt: "Das Gerät wird mit zwei Android-Updates und zwei Jahre mit Sicherheitspatches versorgt".. dann sieht das ganze Szenario noch trauriger aus. Das Smartphone kommt mit älterer Software auf den Markt und erhält als erstes Update dann die aktuelle Version, obwohl diese zum Release des Gerätes schon länger verfügbar ist. Als zweites Update kommt dann die nächste Version und der Hersteller hat seine Garantie erfüllt.


    • Das ist Taktik um Geld und Arbeit zu sparen, dass muss man mit einberechnen bei ein Handykauf. Deswegen kaufe ich nie beim erscheinen sondern erst wenn die Dinger biligier geworden sind.


  • 😴 wird sich eh nichts ändern. Gucke Archos an.... Bringen "neuste" Handys raus mit alter Software und keine Updates nicht Mal Sicherheitsupdates und wenn eher unregelmäßig...Archos Diamond Alpha plus für 399€... Hab bei Archos nach einem Update auf 8.0 gefragt... Als Antwort kam " nicht nicht in Aussicht" oder " eventuell"... Für 400€ sollte das schon drin sein.wiko ist meine Lieblingsmarke geworden...das Wiko View gefällt mir.Wiko macht keine Updateversprechen... Die sagen dass Sicherheitsupdates kommen aber sind auch ehrlich und sagen dass keine Androidversionsupates bereit gestellt werden. Trotzdem sind die Preis Leistung gerecht und fair


  • Mir auch egal wechsel eh alle paar Monate mein Gerät.


  • Zwei Jahre und Schluß, so sieht das die Industrie und wenn man liest das viele mittlerweile im Jahresrythmus ihr Smartphone tauschen wollen macht das sogar Sinn.


  •   40
    Gelöschter Account 26.09.2017 Link zum Kommentar

    Bin mal auf den 4. Oktober gespannt. Da werden wir sehen, in wie weit Google sich Apple bezüglich Updatezyklus annähert. Vermute zwar nicht, dass da was kommt aber es wäre mal für Google das „One more Thing“, auch wenn es kein Stück Hardware wäre.


  • 3 Jahre habe ich auch beim Note 4 und 2 Monate mehr, wow wie großzügig. Die sollen mal lieber Apple als Vorbild nehmen.


  •   40
    Gelöschter Account 26.09.2017 Link zum Kommentar

    2 Monate mehr, das scheint mir keinen Artikel wert zu sein. 2 Jahre mehr und es könnte mal wieder eine Altrnative sein.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel