Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
41 mal geteilt 21 Kommentare

So wechselt Ihr den Akku des Nexus 5

Der Akku war schon immer die Achillesferse des Nexus 5 und im Laufe der Zeit nimmt die Leistung des Akkus zusätzlich ab. Solltet Ihr Euer Nexus 5 also schon länger haben und der Meinung sein, es hat einfach nicht mehr genügend Saft wie vorher, schaut Euch unsere Anleitung an, denn heute zeigen wir Euch Schritt für Schritt, wie Ihr den Akku des Nexus 5 wechseln könnt.

Toni
Mit dem richtigen Werkzeug könnt Ihr den Akku des Nexus 5 ganz einfach wechseln. / © ANDROIDPIT

Alles, was Ihr für den Akku-Austausch des Nexus 5 benötigt, ist ein neuer Akku und ein Werkzeug-Set. Beides gibt es bei Amazon für jeweils um die 10 Euro:

Nexus 5: Neuer Akku

amazon kaufen button big

Werkzeug-Set

amazon kaufen button big

Hinweis: Der Wechsel des Akkus Eures Nexus 5 geschieht natürlich auf eigene Gefahr, schließlich ist dieser fest verbaut und es ist nicht vorgesehen, dass Ihr ihn einfach so wechseln könnt. Sollte etwas schiefgehen und nicht nach Plan laufen, sind wir nicht dafür verantwortlich.

So wird der Akku des Nexus 5 gewechselt

1. Stellt zuerst sicher, dass Euer Nexus 5 komplett ausgeschaltet ist. Danach müsst Ihr das Werkzeug, das wie ein Gitarren-Plektrum aussieht dazu verwenden, um in den Spalt zwischen Vorder- und Rückseite zu gelangen und die Rückseite vorsichtig aushebeln. Das macht Ihr, indem Ihr das Werkzeug langsam nach links beziehungsweise rechts bewegt. Ist alles gelöst, könnt Ihr die Rückseite entfernen und an die Seite legen.

IMGS8932
Fahrt mit dem Werkzeug alle vier Seiten entlang, um die Rückseite zu entfernen. / © ANDROIDPIT

2. Entfernt jetzt die sechs Schrauben, die Ihr auf der oberen Plastik-Abdeckung findet. Passt auf, dass Ihr keine der Schrauben verliert!

3. Ihr könnt die Plastik-Abdeckung jetzt entfernen und ebenfalls an die Seite legen.

IMGS8938
Habt Ihr alle Schrauben entfernt, hebt die Abdeckung vorsichtig an und entfernt sie. / © ANDROIDPIT

4. Jetzt müsst Ihr vorsichtig die beiden kleinen Bänder anheben, die vom Akku zum Bord unterhalb des Akkus gehen. Seid dabei wirklich sehr vorsichtig und dann sollten die Bänder sich schon fast von alleine lösen.

IMGS8948
Löst vorsichtig das orangefarbene Band. / © ANDROIDPIT
IMGL8950
... und anschließend das kleinere. / © ANDROIDPIT

5. Mit dem Plastik-Werkzeug, das wie eine Mischung aus Schraubendreher und Mini-Spachtel aussieht, müsst Ihr nun ganz vorsichtig den Akku aushebeln. Fahrt damit an einer Stelle unter den Akku und arbeitet Euch um die Seiten herum. Der Akku ist am Boden festgeklebt, seid deshalb ganz vorsichtig, damit Ihr ihn nicht beschädigt. Dieser Schritt kann einige Minuten dauern, schlussendlich sollte sich der Akku aber irgendwann lösen.

IMGL8955
Entfernt den alten Akku und setzt den neuen ein. / © ANDROIDPIT

6. Nehmt jetzt den Ersatz-Akku und setzt ihn in das Gehäuse des Nexus 5 ein. Verbindet vorsichtig wieder die beiden Bänder (am besten mit den Fingern, das sollte einfach gehen), schraubt die obere Abdeckung wieder fest und drückt die Rückseite des Nexus 5 fest an. Fertig, ihr habt erfolgreich den Akku des Nexus 5 gewechselt. Das war doch gar nicht so schwer, oder?

(Übersetzt von Nico Heister)

Top-Kommentare der Community

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Mal ne Frage hierzu: habe letzte Woche den Akku von meinem Nexus 5 tauschen lassen. Akkuleistung ist wieder gut, allerdings habe ich seitdem konstant nur noch eine Edge-Verbindung und keine HSDPA-Verbindung, auch an Orten, an denen ich vorher immer (!) eine HSDPA-Verbindung hatte. Gibt es hier einen Zusammenhang oder ist das einfach nur Zufall (was ich auf Grund des zeitlichen Zusammnfalls kaum glauben kann ...) ?

  • also grundsätzlich ist das austauschen sehr einfach nur das Verbindungskabel von dem Akku ist extrem schwer in die richtige position zu biegen.

    Nachtrag:
    Entweder ist der Akku den ich bekommen habe defekt oder ich habe etwas falsch gemacht denn nach ca 2 stunden mittlerer bis schwerer Benutzung ist der Akku schon wieder leer. Schade :(

  • Die Konstruktion vom nexus5 nenne ich mal vorbildlich unter den "festverbauten" Akkus.
    Geht aber immernoch besser. Sogut wie alles wird eingerastet am n5. Klebstoff sogut wie nicht vorhanden.
    Das n5 als nexus 2015 bitte. Aber mit allen Sahnestücken vom Hersteller bitte. Das G2 hatte die bessere Kamera und den besseren Akku.
    Und da eh jeder Simsum und Kosorten des Sub-Android kauft, muss der Hersteller auch keine Angst vor einem Vollgas nexus haben. Naja. Haben sie wohl doch. Siehe HTC mit dem nexus 9.
    Eine Frechheit von HTC die esten Chargen.

    Negativ-Beispiel ist HTC im Innenkonstukt der Handy's. Beginnt mit Desire HD und endet mit m9.
    Kommt mir nicht mehr ins Haus HTC. Auch wenn ich Samsung nicht mag. Saubere Arbeit von innen.

  • 18

    Ich wollte eigentlich auf Hans Meisers Kommentar antworten!

    Dass die Garantie des Geräts beim Öffnen erlischt, sollte dringend in dem Artikel erwähnt werden!

  • 18

    Erlischt beim Öffnen des Nexus nicht die Garantie?

  • Ich habe gerade vor zwei Tagen den Akku getauscht. Zwei Haltenasen hat es an der Rückseite zerbröselt, aber das ist halb so wild. Der Tausch ist recht einfach. Der alte Akku war von Ende September 2013 (hatte direkt zu Anfang das Nexus bestellt), der "neue" Austauschakku von März 2014. Entweder ist der neue Akku fast so schlecht wie der alte, oder seit Android 5.x wird der Akku einfach schneller leer gezogen. Ich komme mit moderater Nutzung kaum über den Tag. Vielleicht versuche ich es noch mal mit einem neuen Akku...

  • Ich bin bei so günstigen Akkus immer skeptisch. Gerade jetzt ist ein Artikel in der c't erschienen, dass 12 von 12 getesteten Samsung Akkus gefälscht waren. Und die Gefahr, dass einem so ein Billigakku um die Ohren fliegt ist halt leider etwas höher als bei den originalen. Und so berauschend sind die Rezensionen über diesen Akku nun auch nicht.
    Letztendlich wäre mir das Risiko zu hoch, diesen Akku zu verbauen.

    • Es ist halt auch mega nervig dass man als Konsument kaum eine Chance hat an ein wirklich 100% originales Ersatzteil zu kommen.

  • Wie sieht's aus mit der Qi-Funktionalität? Bzw NFC?

    • 18

      Die Funktionen sind beide durch Hardware in der Rückseite des Nexus verbaut, das sollte alles funktionieren - unabhängig vom Akku!

  • Ich weiß schon warum ich generell nur Geräte mit wechselbaren Akku kaufe. Die ganze Bastelei wäre nix für mich. Habe letzte Woche noch zwei Original Akkus für mein betagtes HTC Desire HD gekauft, der Wechsel war in 2 Minuten erledigt.

  • Habs auch schon versucht, aber zwei mal einen defekten Akku bekommen...

  • Welche Leistung der Akku wirklich noch hat kann man zB mit Battery Doctor erfahren. Gefühlt ist es immer so eine Sache und wenn man sich dazu entschließt den Akku zu tauschen, dann aber nicht wirklich weiter kommt, war der Tausch A.los.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!