Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 17 mal geteilt 11 Kommentare

NEWKIA: Android-Smartphone wird nicht Newkia heißen

Nachdem Thomas Zilliacus, frühere Nokia-Singapur-CEO, die kontrovers diskutierte Firma Newkia gründete und ankündigte, Android-Smartphones mit Technologie von Nokia zu bauen, gab er jetzt bekannt, dass zukünftige Geräte nicht den Namen Newkia tragen werden.

Ist Dir eine Schnellladefunktion wichtig oder egal?

Wähle Schnellladen oder egal.

VS
  • 12922
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Schnellladen
  • 6982
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
Newkia logo
© AndroidPIT

Stattdessen gäbe es einen anderen Markennamen, den er zu diesem Zeitpunkt nicht nennen wollte. Im Gespräch mit CNET Asia sagte Zilliacus weiter, den CEO-Posten von Newkia nicht selbst besetzen zu wollen. Es handle sich aber um einen Kandidaten mit einem Namen, den man schon gehört habe.

Im Gegensatz zu Nokia wird Newkia sich nur auf Android-Geräte konzentrieren. Die Ankündigung von Newkias Plänen sowie des Vorhabens, Mitarbeiter von Nokia abwerben zu wollen, hat laut Zilliacus schon eine große Anzahl an Bewerbungen nach sich gezogen - auch von Nokia-Mitarbeitern, die nach dem Deal mit Microsoft nicht weiter dort arbeiten wollten.

Auch wenn Newkias provokanter Name und das ehrgeizige Ziel, schon in einem Jahr ein Android-Gerät auf den Markt bringen zu wollen, nicht überall ernst genommen wird, wurde der Firma in Finnland Unterstützung in der Form von kostenfreien Büros als Anreiz, sich dort anzusiedeln, angeboten. Ziliacus aber hat die letzten 27 Jahre in Singapur gelebt und möchte an Asien als Basis und Haupt-Fokus festhalten.

Wir sind gespannt, was die Newkia-News noch bringen werden.

17 mal geteilt

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Die werden nicht mal ansatzweise nokia Qualität besitzen und tut mir leid aber ich glaube es wird wenig Leute geben die sich das Kaufen am Ende ist es eben immer noch newkia und nicht nokia ;) was mich interessieren würde wäre die Frage ob Carl Zeiss und Qualcomm da auch mitmachen ,weil ohne die beiden Komponenten kann es nicht teil werden ^^

  • Vom Grundsatz eine gute Idee.

    Aber es gab auch schon andere gut Ideen die es nicht zum Erfolg geschafft haben. Denn heutzutage braucht man nicht nur eine gute Idee und motivierte Leute. Man braucht vor allem Patente, Lizenzen und verdammt viel Geld.

    Ich denke dabei an die schwedische Firma Neonode die 2001 gegründet wurde.

    2004 brachten sie lange vor dem iPhone(2007) das erste Touch Gerät auf den Markt. Es war ein Touch Gerät mit einer berührungslosen Touchscreen Technik, "zForce" genannt. Diese Technik basierte auf der Basis von Infrarot LEDs.

    Noch dazu konnte man alles genial mit Gesten steuern.

    Ich habe heute noch das Neonode N2 hier und hege und pflege es.

  • oder Peer Steinbrück..

  • vielleicht ronald mc donald..^^

  • hmmm, da ist ja wieder Platz für weitere Spekulationen, wer dann den Platz übernimmt, vor allem, wenn man überlegt, das Herr Ballmer demnächst einen neuen Job suchen könnte....wer weiß...

  • Wie will man überhaupt die Technologien von Nokia (PureView, etc) nutzen, ohne massenweise Microsoft/Nokia Patente zu verletzen?

  •   21

    Das Projekt klingt verheißungsvoll ... die Schwierigkeit ist dabei den Etablierten Namen den Nokia (immer noch) trägt auf das eigene Produkt und die Philosophie die dahinter steckt zu Transferieren, ich gehe davon aus das zumindest das Brand-Logo ziemlich an Nokia angelehnt sein wird ... trotzdem kann Zilliacus, wenn er sich keine probleme mit Microsoft einhandeln will (und wir wissen das dessen Anwälte Patent und Markenrechte fast so gut verteidigen können wie Apple) das Spiel wie u.g. nicht auf die Spitze treiben ... wird halt viel FIngerspitzengefühl notwendig sein den Markennamen und die Produktphilosophie zu etablieren ...

  • Es gab immer viele solcher enthusiastischen Projekte. Am Ende landen trotzdem Geräte Namhafter Hersteller in den Hosentaschen. Sind alle abhängig vom Provider

  • Ich finde die ganze Sache sehr gut.

  • @Marius C.
    Dass Zilliacus den richtigen Namen zur Zeit nicht nennen will mag vielleicht daran liegen, dass er sich doch überlegt, wie weit er die Nokia-Provokation noch treiben kann und will. Berichtenswert finde ich aber schon, dass er den CEO-Posten nicht selbst besetzen wird (man kann spekulieren, dass es ein bekannter Kopf aus dem asiatischen Raum sein wird, oder doch jemand von Nokia) und schon erste Mitarbeiter gewinnen konnte.
    Newkia scheint also Fahrt aufzunehmen und die ehrgeizigen Ziele rücken womöglich näher.

  • Ich verstehe den Sinn des Artikels nicht. Das Ding soll nicht Newkia heißen, aber der richtige Name wird trotzdem nicht genannt. Solche Beiträge sind absolut sinnlos und überflüssig

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!