Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Never Settle: Das OnePlus-Märchen, das niemand mehr glaubt
OnePlus 7 Pro Kommentar 5 Min Lesezeit 52 Kommentare

Never Settle: Das OnePlus-Märchen, das niemand mehr glaubt

Seitdem OnePlus sein erstes Smartphone auf den Markt gebracht hat, lautet das Motto des Unternehmens "Never Settle", als auf deutsch etwa "Sich nie zufrieden geben". Trotz der Tatsache, dass OnePlus-Geräte Top-Spezifikationen und niedrigere Preise als die Flaggschiffe der großen Hersteller haben, verstehe ich immer noch nicht, worauf sich das Unternehmen bezieht, selbst nachdem ich das brandneue OnePlus 7 Pro gesehen habe.

Das Label "Ultra Premium" muss verdient werden

Mit der Einführung des OnePlus 7 Pro hat das Unternehmen dieses Gerät mit dem Begriff "Ultra Premium Smartphone" definiert, da es absolut alles hat, was man sich wünschen kann - sagt OnePlus. Smartphones, insbesondere Flaggschiffe, werden immer teurer, aber trotzdem gibt es immer noch kein einziges Modell, das alle zufrieden stellen kann. Das gilt für OnePlus, sowie für Samsung, Huawei und alle anderen.

AndroidPIT oneplus 7 pro colors
Schön, schön, schön, schön.... Premium, aber nicht ultra Premium! / © AndroidPIT

Selbst wenn Ihr ein Smartphone wie das Galaxy S10+, Pixel 3 XL oder P30 Pro besitzt, könnt Ihr nicht alle Funktionen auf einem Premium-Niveau erhalten, geschweige denn "Ultra Premium". Kurz gesagt, so ein Smartphone sollte alle Funktionen wie drahtloses Laden, sensationelle Kameras, das beste Datenblatt, Audiobuchse und viele andere Funktionen beinhalten, einschließlich einer Software, die unbegrenzte Möglichkeiten bieten kann.

Wenn man diesen Punkt im Hinterkopf behält, wie kann man sich vorstellen, den Ausdruck "Ultra Premium" zu verwenden? Das bedeutet, dass das OnePlus 7 Pro alle oben genannten Funktionen bietet, aber noch mehr, oder? Und warum weiterhin auf "Never Settle" drängen, wenn diejenigen, die das neueste Flaggschiff des Unternehmens kaufen, unbedingt die Kompromisse des Herstellers akzeptieren müssen?

Es fehlt immer etwas

Meiner Meinung nach hält OnePlus sein Versprechen auch mit der Einführung des OnePlus 7 Pro nicht. Zweifellos hat dieses Gerät viel zu bieten und wird zu einem sehr wettbewerbsfähigen Preis im Vergleich zu dem der großen Hersteller angeboten, verzichtet aber zwangsläufig auf verschiedene Funktionen, die vielen Nutzern wichtig sind.

Ein klares Beispiel ist die Wasserdichtigkeit. Laut OnePlus hat das neue Flaggschiff die gleichen Widerstandsstandards wie die anderen Smartphones auf dem Markt, kann dies aber ohne offizielle IP-Zertifizierung nicht nachweisen. OnePlus glaubt nicht, dass es sich lohnt, eine teure Zertifizierung zu beantragen, sondern zieht es vor, den Schutz zu beweisen, indem es sein Smartphone in einen Eimer voller Wasser wirft. Okay.

Ein weiterer Aspekt, bei dem OnePlus keine Kompromisse eingehen will, ist das drahtlose Laden. Dieses Feature wird von mehreren Smartphone-Herstellern seit Jahren übersehen, ist aber mittlerweile zum Mainstream geworden. Obwohl sein Gerät aus Glas besteht, ignoriert das chinesische Unternehmen die Option völlig, eine einfache Spule einzusetzen, und rechtfertigt sich jedes Jahr mit der gleichen Begründung: "Es ist weniger effektiv als Warp Charge".

androidpit oneplus 7 half back blue
Das drahtlose Laden ist heutzutage weit verbreitet. / © AndroidPIT

Ich verstehe nicht wirklich den Sinn. Wir alle wissen, dass das drahtlose Laden langsamer ist als das Kabel, aber für viele ist es immer noch ein zusätzlicher Komfort, wenn sie im Büro arbeiten, am Schreibtisch sitzen oder nachts ins Bett gehen. Xiaomi zum Beispiel ist eines der Unternehmen, das am meisten in diese Technologie investiert und ist das erste Unternehmen, das drahtlose Ladung mit starken 20 Watt anbietet.

Community? Welche Community?

OnePlus hat immer gesagt, dass es sich um seine Community kümmert und auf die Wünsche der Nutzer hört, aber die Realität ist, dass es keine Community gibt, die sich um sie kümmert: Ein Unternehmen führt seine eigenen Geschäfte und sucht, wie es sein sollte, jedes Jahr einfach nach einem anderen Weg, um Produktionskosten zu sparen. Der Verzicht auf die IP-Zertifizierung spart etwa 30 US-Dollar pro Gerät, während drahtlose Ladekomponenten weniger als 5 US-Dollar kosten. Wo liegt also das Problem?

AndroidPIT oneplus 7 pro almond back
Bedeutet "Never settle" in China etwas anderes? / © AndroidPIT

Meint Ihr nicht, dass ein Smartphone, das unter dem Slogan "Never Settle" wie OnePlus 7 Pro verkauft wird, unbedingt über diese Funktionen verfügen sollte, die 2019 fast zum Standard geworden sind? Vor allem, wenn es um die Spitzenklasse geht und umso mehr, wenn man den Begriff "Ultra Premium" vergibt?

Ein weiteres Beispiel, auf das die Verbraucher großen Wert legen, sind Software-Updates. OnePlus garantiert zwei Jahre Support auf allen seinen Smartphones, einschließlich des OnePlus 7 Pro, was zwar nicht schlecht ist, aber im Grunde genommen das gleiche Versprechen wie die anderen Hersteller darstellt. Noch einmal, warum "nie zufrieden geben", wenn das Gleiche von allen anderen angeboten wird?

AndroidPIT oneplus 7 pro confused
OnePlus lässt einige Fragen offen. / © AndroidPIT

Der chinesische Hersteller hat mehrfach bewiesen, dass er Software-Updates bis zu drei Jahre lang anbieten kann, zuletzt beim OnePlus 3 und 3T und dem Android-Pie-Update, warum also nicht mit seinem aktuellen Flaggschiff genauso verfahren? Man könnte sich ein Beispiel an Google nehmen, das drei Jahre garantierte Updates auf seinen Pixel-Geräten verspricht, einschließlich der neuesten Modelle im mittleren Segment, Pixel 3a und Pixel 3a XL.

Was nützt es, zu übertreiben?

Was mich wirklich aufregt, ist, dass OnePlus vergeblich versucht, "Never Settle" und "Ultra premium" zu bieten. Warum übertreiben, wenn man es absolut nicht muss? Die Smartphones des Unternehmens gehören wirklich zu den besten auf dem Markt, und ohne Zweifel könnte das OnePlus 7 Pro die Krone des besten Smartphones des Jahres 2019 erhalten.

AndroidPIT oneplus 7 pro romantic
OnePlus könnte den Zen-Modus seiner Smartphones nutzen, um selbst mehr zu reflektieren. / © AndroidPIT

Welcher andere Hersteller kann derzeit eine so vielseitige Kamera anbieten, die die meisten Benutzer zufrieden stellt, ein riesiges, randloses Display, beeindruckend technische Daten, eine atemberaubende Akkulaufzeit, eine der besten Android-Oberflächen und ein unglaubliches 90Hz-Display, und das alles zum Preis von 709 Euro?

Die Frage ist: Wird OnePlus jemals in der Lage sein, ein Gerät zu produzieren, das seinen eigenen Slogans entspricht? Das OnePlus 7 Pro ist ein guter Schritt nach vorne, aber noch nicht am Ziel.

Top-Kommentare der Community

  • David N. vor 1 Monat

    Ist das iPhone Xs Max zum doppelten Preis besser...? Nutz dir das Kabellose Laden etwas, wenn es dafür 3-4 Stunden dauert zum laden? Selbst bei IP Zertifizierung sind Smartphones mit Wasserschaden trotzdem nicht von Garantie bedeckt, nutz das was es zu haben wenn es sowieso wasserdicht ist? Oneplus 7 Pro mag noch nicht perfekt sein, aber ist aktuell das beste Smartphone als Gesamtpaket.

  •   25
    Gelöschter Account vor 1 Monat

    Dem Tim reicht es wenn ein Smartphone kabelloses Laden beherrscht und eine Klinke hat. Der Rest ist nicht so wichtig. 😉

  • Tim vor 1 Monat

    Wenn sich ein "Ultra Premium Smartphone" damit definiert, dass es "absolut alles" hat, dann sollte OnePlus ganz ruhig sein, denn irgendwie sind die die letzten, bei denen so ein Titel dann passt ^^
    Und bei fehlende Features wird dann auch noch dämlich Gegenargumentiert. "Kein kabelloses Laden? Ja, dafür hat es ja aber auch ein 90Hz Display!" Generell wird das Display irgendwie dauerhaft als Gegenargument, gerade von Fans, gegen jedwede Kritik am 7 Pro hergenommen, auch wenn es fast nie irgendwie Sinn macht.

  • Tim vor 1 Monat

    @David N.
    1. Ist das XS Max besser? Nö, finde ich persönlich nicht. Aber für viele ist es das bestimmt. Und das ist völlig in Ordnung so, wie ich finde 🤷🏻‍♂️ Und finde es auch nicht wegen des Preises nicht besser.
    2. mir wäre neu, dass das XS Max doppelt so viel kostet. Das 256GB Modell kriegst du teilweise für um die 1100€, das sind "nur" 270€ mehr, als OnePlus für Ihr 256GB 7 Pro will. Und vergiss bei dieser Rechnung mal nicht, wie ich immer wieder sage, den Support. OnePlus verspricht bei einem Preis von 710 - 830€ nur zwei Jahre Updates. Bei Apple hingegen kriegst du tendenziell mindestens 5. Und das wird mehr und mehr zum gar nicht mal so unwichtigen Argument, da immer mehr Menschen ihre Smartphones (egal ob Android oder iOS) behalten.
    3. du hast den Sinn von Kabellosem Laden nicht ganz verstanden. Es geht darum, dass man kein Kabel braucht, sondern es einfach (einhändig) auf den Charger legt und fertig.
    4. und was bringt dir superschnelles Laden, wenn dafür der Akku leidet? Ich lade meine Smartphones ohnehin in 9/10 Fällen über Nacht und da ist es mir ehrlich gesagt sogar lieber, wenn es länger zum Laden braucht.
    5. ja, das ist richtig und großer Mist, trotzdem ist es mir lieber, eine offizielle Zertifizierung zu haben. Denn der Hersteller selbst kann behaupten, was er will und wieso vergessen beim Thema IP67/68 eigentlich immer alle den Staubschutz? Gerade mit der Pop-Up-Kamera finde ich das persönlich sogar wichtiger, als nur den Wasserschutz allein. Und darauf ist OnePlus auch nicht eingegangen. Dass der Hersteller das mit den Koszen rechtfertigt, dann aber einen der teuersten Schauspieler für's Marketing "bestellt" macht's nicht besser.
    6. finde ich nicht. Es ist vielleicht für einige das beste Smartphone, weil‘s den Anforderungen entspricht, aber das beste Gesamtpaket ist es, neutral betrachtet, definitiv nicht. Dafür fehlen viele "Kleinigkeiten", die sich nicht mit dem Display schön reden lassen. Ob jemand diese Kleinigkeiten braucht oder nutzt, ist dabei was völlig anderes. Und nein, auch preislich ist es nicht das beste Gesamtpaket o.Ä. Das ist es nur, wenn man bei der Konkurrenz mit der UVP rechnet, aber so funktioniert das nicht.
    Vielleicht ist es für DICH das beste Gesamtpaket, weil es alles hat, was du willst und das, was fehlt, stört dich nicht. Aber das generell beste Gesamtpaket ist's nicht, denn sowas gibt's nicht.

  • Ulmer vor 1 Monat

    Was IP Zertifizierung angeht stimme ich Dir absolut zu. Ist meiner Meinung alles nur Marketing ohne eine Garantie. Habe ständig Wasserschadengeräte zur Reparatur die eigentlich wasserdicht sind. Beim Qi allerdings überhaupt nicht. Ich habe derzeit ein XS und das P30 Pro. Beide Geräte habe ich noch nie am Ladekabel gehabt. Im Auto laden die Geräte bei mir automatisch in der Mittelkonsole. Zuhause habe ich zwei Samsung Qi Stationen. Im Job zwei neben dem Rechner. Also an Plätzen an denen ich die Geräte eh ablegen würde. Und das die dabei Laden erspart mir eines: Das Gerät muss nie bewusst geladen werden da es eh dort liegt. Das ist für mich ein Gewinn an Komfort. Ich komme auch nie in nen Bereich in dem der Akku ganz leer wäre. Und hey: Soll One Plus die Leute doch entscheiden lassen ob Sie das nutzen oder nicht. Die Spule zu verbauen ist bei einer Glasrückseite nur naheliegend und alles andere ist Schwachsinn. Das kostet in der Herstellung keinen Euro mehr. Ich möchte auf den Komfort nie wieder verzichten. Ist für mich eine Grundvorraussetzung und absolut selbstverständlich weil genial und überhaupt nicht so langsam mit der richtigen Hardware.

52 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • OnePlus macht es immer noch besser als die großen Android Marken...

    Von daher darf OnePlus sich noch gerne mit dem drei Software Updates wirklich in einem elitären Kreis zeigen!


  • Ich habe lange Oneplus gekauft und war eigentlich auch lange Recht zufrieden, allerdings waren die Sprüche von Oneplus schon immer an der Realität vorbei. Vielleicht das schnellste Phone aber von Kamera, Support und Ausstattung nicht das Beste. Das war es nie und das sehe ich bei Version 7 auch nicht.
    Mittlerweile bin ich bei Xiaomi gelandet und auch dort zufrieden. Glaubt man Oneplus wäre es ja keine Alternative, doch es kommt auf viele Faktoren an, nicht zuletzt der Nutzer.


  • Google macht es den Herstellern immer leichter, ihre Geräte bei den Sicherheitspatches Up to Date zu halten. Zwei Jahre Support für ein High- End Gerät sind mittlerweile einfach viel zu wenig.
    OP setzt, wie die meisten anderen Hersteller auch (nur Google nicht, deren Geräte sind noch viel langweiliger als die von Apple), auf die Honeymoon-Phase bzw. den Wow- Effekt.
    Ich möchte für den Preis aber ein Gerät, dass mich nicht nur im ersten Moment beeindruckt, sondern auch zuverlässig und sicher für die nächsten Jahre begleitet.


  • Was eine Heulerei. So bekomme ich das Samsung S10+ (PLUS!!!) zu dem Preis eines Oneplus 7 Pro? Ich habe noch keines auch nur ansatzweise gesehen.

    Das 7 Pro mag kein QI haben. OK, valider Punkt. Nur ist das für mich schon mal nicht mehr ausschlaggebend.

    Das 7 Pro mag keine Klinkenbuchse mehr haben. Und? Hat das iPhone schon lange nicht mehr ich habe das letzte Mal einen Kopfhörer mit Klinke benutzt, da hieß das aktuelle Telefon bei mir noch Oneplus One.

    Dafür hat das Oneplus 7 Pro ein 90 Hz Display. Das bietet jetzt genau welches Oberklasse-Smartphone?

    Oneplus ist im Übrigen auch der einzige mir bekannte Hersteller, der es schafft schon bei Auslieferung einen vernünftigen Displayschutz nicht nur beizulegen, sondern auch gleich zu applizieren. Und das schon seit dem One.


    • Mit Gutscheincode gibts ein S10+ für ~757€ zur Zeit, bei Geizhals gesehen.
      Das ist schon ziemlich nah dran am OnePlus 7 pro.
      Deine Argumentation ist aber eh nichts wert, da jeder andere Prioritäten hat.
      Wem ein 90HZ Display unwichtig ist, der hat eigentlich keinen triftigen Grund, sich das 7 Pro zu kaufen. Auch nicht wegen dem Displayschutz...^^


    • @Marco: Auf dem S10 klebt auch ab Werk eine Folie drauf. Das kann aber wohl kaum der kaufentscheidende Grund sein. 90 Hz ist mir dagegen völlig wumpe.


      • Vielleicht ist er unfähig einen Schutz anzubringen, dann ist das doch ein großes Kaufargument😉


  • Für mich heißt "Never Settle", einen jederzeit überzeugenden Kompromiss zwischen Preis, Leistung und wichtigeren gegenüber verzichtbareren Features zu erhalten. Hauptbeispiel: Kein selbstgefälliges Sonderbetriebssystem, das dann noch die Update-Zahl auf ca. eines begrenzt.
    Das "bestmögliche" Telefon zu haben ist doch eine seltsame Vorstellung -- vergleicht das mal mit einem Autokauf, wie viele Leute fahren denn so Ferrari oder Rolls Royce oder...?


  • Das OP7 Pro ist preislich leider zu hoch angesetzt. Es ist zu nah an z.b. Samsungs S10 dran, welche ein runderes Gesamtpaket ergeben und hat einfach zuviele Kompromisse, gerade das sehr schmale Display(durch die sehr flache Biegung der Ränder) ist im Vergleich zum S10+ oder S10 5G eben mehr Kompromiss als mir lieb ist. 100€ mehr pro Gerät und weniger Kompromiss wären hier besser gewesen...


  •   20
    Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Danke für diesen kritischen Beitrag! Absolut richtig!


  • Also mein Nonplusultra ist das Note 9. Das einzige was diesem meiner Meinung Nach fehlt ist ein DAB+ Empfänger.

    Das drahtlose Laden,
    einfach klasse. Ich bin kein Freund diverser Schnell- oder Superschnellladeoptionen.
    Die Lebensdauer des Akkus sinkt einfach viel zu drastisch.


  • Never Settle, Ultra Premium, alles Erfindungen der Marketing Abteilung. Das sollte man aber wissen, dass jede Firma größtmögliche Aufmerksamkeit erregen will. Also sich in einem Artikel darüber jetzt wundern, dass das alles nicht stimmt? ....na ja....


    •   20
      Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Tja, eine kritische Betrachtung dieser vollmundigen Marketing-Sprüche muss sich der Hersteller halt dann auch gefallen lassen. Ich freue mich sehr, dass Androidpit das mal macht und nicht nur stumpf das Gesülze widerkäut.


  • Hat es einen wechselakku?


  • Ich war nie ein Verfechter von kabellos Laden,beobachte aber,dass immer mehr Autos Ladeschalen in der Mittelkonsole haben. Sofern ist das schon relevant für ein Flagship. Zumal es auch praktisch ist ohne all die Kabel im Auto zwecks Laden und das Handy nen vernünftigen Akkustand hat dann.


  • Ich mach das mal (ok doch nicht ganz so) kurz: Wenn eine Firma, egal welche, damit wirbt, dass sie DAS ULTRA-Smartphone herausbringt, das ALLES hat UND sich NIE auf ihren Lorbeeren ausruhen wird, dann ist das für MICH ziemlicher Werbesprech, und insbesondere im Fall Oppo.
    Wenn es wirklich ALLES hat, dann MUSS es erweiterbaren Speicher, Klinkenanschluss, IP-Zertifizierung, usw haben, weil es eben ja sonst nicht alles hätte. Unabhängig davon, ob das jemand braucht oder nutzt oder will. Weil sie ja mit DEM ULTRA-Phone werben.
    ICH hätte gerne noch den Flux-Kompensator in der nächsten Version ;-)
    Ich weiß nicht mehr, bei welchem Gerät sie vollmundig behauptet hatten, dass sie auf ihre Nutzer gehört haben, und deswegen die Klinke gestrichen haben, aber nicht wenige scheinen sich nach der Maßnahme absolut nicht erst genommen zu fühlen (um es mal höflich auszudrücken).
    Also ist da ein eindeutiger Widerspruch zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung seitens Oppo.
    Und ich werde den Teufel tun, zu sagen, wer da nun zum Therapeuten muss ;-)


    • Also,ich überlege die ganze Zeit das S10 in Betracht zu ziehen wegen der Klinkenbuchse. Einige Sachen passen mir beim S10 aber noch nicht,sind per Update aber bereits besser geworden. Vielleicht wird es ja doch noch was mit dem


  • Naja man sollte Marketingslogans mal nicht allzu ernst nehmen. Finde sie halten mit "never settle" ihr Wort (Jetzt schon viele Updates seit release, Alleinstellungsmerkmale wie Oxygen und das Display). Achso und wenn man mal überlegt, ist DAS DISPLAY das Wichtigste am smartphone,nutzt ihr am Meisten! Keine Kamera, kein erweiterbarer speicher etc. Mal ernsthaft: Muss ein Smartphone alles können? Wer nutzt denn effektiv alle Funktionen seines handys. Wie auch bei anderen Dingen einfach Hirn einschalten und Fokus setzen. Diese wireless Geschichte fällt für mich unter "Das muss da drin sein! Nutze es aber kaum weils LAHM is". Und dieses gehate über OnePlus weil keine IP68: Es ist nachweislich wasserdicht, schaut euch doch mal auf Youtube um. Beim Huawei P30 passt für mich Display,OS,Design und Farbtreue der Fotos nicht,Wer macht eigentlich den partygag Dinge durch Fotos im stockdunklen erst sichtbar zu machen?Videos auch nicht die Stärke Huaweis.Samsung: Akku + Akkulaufzeit(schreibe von meinem galaxy s6), Black Hole, Preis usw. Apple: Preislich "ausser Konkurrenz". Das OnePlus 7pro meiner Meinung nach das aktuell insgesamt beste Smartphone-Gesamtpaket!


    • "Jetzt schon viele Updates seit release"
      Naja, so löblich ist das nicht unbedingt. Das heißt eher, dass die Software auch bei OnePlus nicht wirklich fertig ist. Zudem hauen so ziemlich alle Hersteller in den ersten Wochen viele Updates raus. Als Maßstab kann man das Vorgehen da nicht nehmen - in der Regel lässt das recht schnell nach.

      Und zum Thema IP:
      Es geht nicht nur um den Wasserschutz. Wieso bitte ignoriert jeder, wofür die "6" bei IP67/68 steht? Und zum Staubschutz verliert OnePlus kein Wort.

      Und Apple ist immer noch nicht preislich "außer Konkurrenz". Wieso kann man nicht einfach mal die Preise vergleichen, statt bei Apple immer nur die gleichen Floskeln von vor 8 Jahren rauszuhauen?
      Und meist wird sich dann auch noch an Dingen aufgehangen, die bei anderen Herstellern wiederum komplett ignoriert werden (z.B. das Weglassen des Klinkenadapters).

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!