Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 56 mal geteilt 9 Kommentare

So könnt Ihr Euch schon jetzt das neue Design von Google+ ansehen

Google muss mit seinem sozialen Netzwerk Google+ viel Kritik einstecken, Anzeichen für ein baldiges Ende gibt es aber nicht. Ganz im Gegenteil, denn Google+ hat jetzt ein neues Design spendiert bekommen, wodurch die Navigation und Suche leichter fallen soll.

Nicht wenige halten Googles Facebook-Konkurrent Google+ für einen mittelgroßen Witz (“Geisterstadt”), das soziale Netzwerk ist aber auch bei vielen User sehr beliebt. Besonders die Einbindung von Communities gefällt vielen. Genau dieser Bereich, sowie “Sammlungen”, wurde bei der Neugestaltung von Google+ besonders viel Aufmerksam geschenkt. So ist die Anordnung nun etwas übersichtlicher, wodurch der Google+-User schneller genau das finden soll, wonach er sucht. Es liegt natürlich im Auge des Betrachters, insgesamt wirkt Google+ durch das Design-Update etwas ansprechender.

Das neue Deisgn steht bislang nur als Preview-Version für die Web-Version zur Verfügung. Wer schon jetzt sehen will, wie die Frischzellenkur aussieht, geht wie folgt vor:

  • Geht bei Eurer Google+-Seite auf Einstellungen.
  • Drückt bei Andere Apps und Aktivitäten verwalten auf Google+ Aktivitäten verwalten.
  • Klickt oben in der Suchleist neben Aktivitätsprotokoll, wodurch die Suchleiste dann grau wird. Jetzt seht ihr das neue Design von Google+.

In den kommenden Wochen wird das neue Design dann komplett für Google+ ausgerollt. Wenn es soweit ist, sagen wir Euch natürlich sofort Bescheid.

Gefällt Euch eigentlich das neue Design von Google+ oder wird das soziale Netzwerk dadurch nicht wirklich besser? Sagt es uns in den Kommentaren!

New Design Google Plus
Das neue Design von Google+ kann sich durchaus sehen lassen. / © Google
56 mal geteilt

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • "Nicht wenige halten Googles Facebook-Konkurrent Google+ für einen mittelgroßen Witz (“Geisterstadt”)"

    Und das ist schon der Fehler. Google+ ist, im Gegensatz zu FB, eher ein Interessen-Netzwerk als ein Soziales Netzwerk.

    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      19.11.2015 Link zum Kommentar

      Ich bin selbst relativ aktiv auf G+ und natürlich ist es dennoch ein Social Network. Es funktioniert nur etwas anders wie Facebook, doch im Grunde wollen beide ein Stück vom Kuchen... nur das Facebook das größte Stück hat. ^^

  • Schönes Design. Warum nicht auch für Youtube?

  • Sieht schön aus... Nur leider wird es nichts am arroganten Gehabe der User ändern. Für mich ist G+ schon lange Tod. Schade eigentlich, den es hatte mir am Anfang mehr Spaß breitet als Facebook. Inzwischen wirkt es nur noch wie zentrale der Internet Trolle. In jeden öffentlichen Beitrag kommen die besserwisser aus ihren Löchern gekrochen und zerstören jegliche diskussions Möglichkeit.

    • Das ist doch in jedem Netzwerk so, bei Facebook ist es genauso. Bei G+ wird man wenigstens nicht mit jedem Mist zugespammt. G+ als Tod zu bezeichnen sehe ich als Falsch.

      • Ich auch. Aber wie gesagt: Google hat halt außer Youtube und ein paar "unbedeutende" Daten-Dienstleister keine "spektakuläre" Communities wie Facebook oder Instagram übernommen bzw. diesen einen Spielehersteller, der fast "Monopolist" für Browser-Games ist.
        Und würde Facebook "Myvideo" übernehmen, dann ist Google+ ENDGÜLTIG "tot", denn Youtube "beugt" sich ausgerechnet der GEMA und deswegen werden Musikvideos eher auf dem anderen Video-"Großportal" gesehen. Und das OHNE Monatsgebühren!

  • Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern.

    Ich finde das neue Design gelungen!

  • "Anzeichen für ein baldiges Ende gibt es aber nicht".
    Aber vor einiger Zeit Artikel um Artikel raushauen mit den Titeln "DARUM ist Google+ am Ende", "Google+ verschwindet bald", "Google lässt Google+ sterben"...
    naja ihr könntet ein wenig vorsichtiger schreiben anstatt dauernd solche klick sammler titel zu setzen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!