Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Neue Zertifizierung für Snapdragon 855: Mehr Sicherheit für Euer Smartphone

Neue Zertifizierung für Snapdragon 855: Mehr Sicherheit für Euer Smartphone

Der High-End-Prozessor von Qualcomm, der Snapdragon 855, wurde  mit der Sicherheitszertifizierung EAL-4+ ausgezeichnet. Das bringt den Kunden mehr Sicherheit bei vielen Anwendungen und macht einen Zusatz-Chip überflüssig.

Snapdragon 855, der Beste der Prozessoren

Mit dem Snapdragon 855 bietet Qualcomm den Prozessor für einige der besten Handys auf dem Markt an, und das aus gutem Grund. Dieser Prozessoren sind nicht nur extrem rechenstark, sondern bieten auch eine sehr hohe Grafikleistung und unterstützt den neuen 5G-Standard. Viel besser geht es derzeit nicht, doch nun wird der Snapdragon 855 noch vielseitiger, und zwar durch die EAL 4+ Sicherheitszertifizierung.

androidpit oneplus 7 pro vs galaxy s10 plus frontcamera Galaxy S10+ und OnePlus 7 Pro sind mit dem Snapdragon 855 ausgestattet. / © AndroidPIT

Was bedeutet EAL 4+ in der Praxis?

Qualcomm gab bekannt, dass die SPU, der integrierte Sicherheitschip des Snapdragon-855-Prozessors, die Sicherheitszertifizierung EAL 4+ von Common Criteria erhalten hat. Das bedeutet, dass dieser Prozessor als sicher für Verschlüsselung, Zahlungen, eSIM und mehr zertifiziert ist. In der Mitteilung heißt es:

"Der Erhalt der EAL 4+ Sicherheitszertifizierung ist ein wichtiger Schritt in unseren Bemühungen, unseren Snapdragon-Prozessorkunden und Anwendern ein höheres Sicherheitsniveau zu bieten. Anwendungsfälle, die bisher separate Sicherheitschips erforderten, werden nun vollständig in die vom Snapdragon 855 angetriebenen Geräte integriert. Diese Zertifizierung belegt die anhaltende Führungsrolle von Qualcomm Technologies im Bereich der integrierten Sicherheit", sagte Jesse Seed, Director of Product Management bei Qualcomm."

Während früher bei Smartphones ein eigener Chip für diese Sicherheit erforderlich war, unterstützt dies nun der Prozessor direkt. Dies ist ein echter technologischer, aber auch wirtschaftlicher Fortschritt. Es werden Einsparungen durch den Wegfall des zusätzlichen Chips erzielt, und der ohnehin knapp bemessene Platz in Smartphones anderweitig nutzbar. Es sei auch darauf hingewiesen, dass die Zertifizierung rückwirkend für alle Smartphones gilt, die mit dem Snapdragon 855 ausgestattet sind, da sie alle den integrierten Sicherheitschip bereits besitzen.

Quelle: Forbes

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    "[...] und unterstützt den neuen 5G-Standard."
    Das stimmt so nicht. Der QSD855 unterstützt von Haus aus kein 5G, dafür braucht es eigene Module, aber die lassen sich theoretisch auch mit anderen Prozessoren "koppeln", dafür braucht es nicht den 855.