Verfasst von:

Neue iOS-6-Funktionen: Android kann das schon lange!

Verfasst von: Nico Heister — 20.09.2012

Seit gestern Abend steht iOS 6 zum Download bereit. Nach Angaben von Apple bietet die neueste Version des mobilen Betriebssystems mehr als 200 neue Funktionen. Da ich neben meinen Android-Geräten auch noch einen iPod touch der vierten Generation mein Eigen nenne, habe ich die neueste iOS-Version direkt installiert und mit Android 4.1 verglichen.

Neuer Kartendienst

Die größte und für Apple wohl wichtigste Neuerung ist der selbst entwickelte Kartendienst, der Daten von TomTom nutzt und Google Maps ersetzt. Da die Kooperation zwischen Apple und Google ausgelaufen ist und nicht wieder verlängert wurde, hat Apple mit iOS 6 die Gelegenheit genutzt, um den Dienst einzuführen, der auch eine sprachgeführte Navigation bietet.


VIele Straßennamen sucht man bei Apple Maps (links) vergeblich. Google Maps bietet mehr Infos.

Mit meinem iPod touch bin ich natürlich aufgrund des fehlenden 3G-Moduls nicht so mobil wie mit meinem Galaxy Nexus, aber für einen Test im WLAN hat es trotzdem gereicht. Optisch gefällt mir Google Maps für Android um Längen besser: Nicht nur, dass das Kartenmaterial mehr Informationen und Zweigstraßen zeigt, ohne dass man erst hereinzoomen muss, auch die Farben sind besser gewählt. Bei Apple Maps habe ich das Gefühl, als ob ich eine Zeitreise in die Vergangenheit antrete: Die Oberfläche sieht trist und farblos aus, was durch die verwendeten Schriftarten noch verstärkt wird. Straßennamen lassen sich unter Android viel besser lesen als unter iOS, weil sie extra umrandet sind. Nichts gegen Retro-Look, aber die Darstellung von Maps für iOS wirkt einfach altbacken auf mich.


Auch die Navigation ist bei Google Maps meiner Meinung nach besser gelöst.

Von einem Kartendienst erwarte ich, dass er mir ausführliche Informationen bietet, damit ich mich auch in fremden Städten schnell und gut zurechtfinden kann. Und da hat Apple noch Nachholbedarf. Zugegeben, die “Flyover” getaufte 3D-Ansicht aus der Vogelperspektive sieht nett aus, aber dafür wurden die Basisfunktionen vernachlässigt. Auf meinem iPod touch stand mir die 3D-Funktion zwar nicht zur Verfügung, aber ich habe sie kurz auf einem iPad antesten können. Fazit: Man kann nur hoffen, dass Apple die neue Maps-App regelmäßig und schnell mit Updates versorgt, die den Funktionsumfang verbessern.

Facebook-Integration

Ebenfalls neu in iOS 6 ist die Vernetzung von Facebook mit dem gesamten System. Ähnlich wie mit Twitter in iOS 5 lassen sich jetzt von überall aus Inhalte mit dem sozialen Netzwerk teilen. Das geht sogar so weit, dass man aus der Benachrichtigungsleiste heraus seinen Status bei Facebook posten kann.

Ab sofort kann man von überall aus Inhalte auf Facebook teilen (Foto: Apple)

Für uns Android-Nutzer ist das ein alter Hut: Wir brauchen kein Update des gesamten Betriebssystems, damit eine App mit dem OS interagieren kann. Genau für solche Zwecke bietet Google zahlreiche APIs an, was die App-Nutzung und -Integration sehr komfortabel macht. Egal ob Facebook, Twitter, Dropbox, Mail oder irgendeine andere beliebige App: Alles kein Problem, dank vernünftiger Schnittstellen und einer Entscheidungsfreiheit, die Entwicklern und Nutzern bei iOS leider verwehrt bleibt. Hier wird nur das integriert, was Apple gefällt.

Einen Dämpfer verpasst Facebook uns aber trotzdem: Facebook-Kontakte lassen sich problemlos mit iOS synchronisieren. Seit Android 4.x geht das nur noch über Umwege, weil Facebook nicht auf Googles Kontakte-API zurückgreifen will.

App Store

Endlich! Apple hat dem App Store mit iOS 6 eine neue Oberfläche verpasst. Das war meiner Meinung nach bitter nötig, da der alte Store alles andere als übersichtlich und zeitgemäß war.


Apples App Store: Moderneres Aussehen, aber auch sehr unübersichtlich auf kleinen Displays

Mit dem neuen Design und der Farbgebung sieht der neue App Store gleich viel ansprechender aus, doch leider ist das Update in meinen Augen eine Verschlimmbesserung. Vielleicht liegt es auch am zu kleinen Display meines iPod touch, aber weil Apple jetzt bei der Darstellung auf große App-Icons setzt, wird wertvoller Platz verschwendet, den man sinnvoller hätte nutzen können.


Google Play Store: Deutlich aufgeräumter und der vorhandene Platz wird besser genutzt

Auf dem iPad mag der neue App Store übersichtlich sein, aber auf meinem iPod touch sehe ich außer den riesigen Icons fast nichts. Hinzu kommt, dass man App-Screenshots nach wie vor nicht vergrößern kann. Früher hat das mal funktioniert, aber irgendwann fiel diese Funktion dem Rotstift von Apple zum Opfer. Natürlich ist der Google Play Store noch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber er ist übersichtlicher und lässt sich bequemer bedienen als sein Apple-Pendant.

Passbook

Die Idee hinter Passbook ist ebenso einfach wie genial: Egal ob Kinoticket, Konzertkarte, Gutscheine oder Flugticket: Alle Eure wichtigen Tickets und Karten habt Ihr immer auf dem iPhone oder iPod touch dabei. Um sie einzulösen, wird Euer iOS-Gerät einfach gescannt. Doch das ist noch nicht alles: Durch die zeit- und ortsbasierte Vernetzung erscheinen die Tickets automatisch auf Eurem Sperrbildschirm, wenn Ihr euch beispielsweise am Flughafen befindet.


Alle Tickets immer dabei mit Passbook (Foto: Apple)

Außerdem informieren Euch iPhone und iPod touch zum Beispiel über Veränderungen von Flugsteigen und Terminalwechseln. Das ist alles sehr praktisch und spart eine Menge Zeit, Ärger und Papier. In Deutschland ist die App allerdings noch nicht der Rede wert, da mit der Lufthansa gerade mal ein einziges Unternehmen Passbook unterstützt. Sollte sich sie jedoch durchsetzen, und davon gehe ich jetzt einfach mal aus, dann hat Apple hier wirklich einen verdammt coolen Dienst geschaffen. Google hängt da noch hinterher.

Nicht stören

Mit der neuen “Do-not-Disturb”-Funktion von iOS 6 bietet Apple eine praktische Möglichkeit, um Ruhestunden für das iPhone festzulegen. Damit könnt Ihr Zeiten konfigurieren, an denen Ihr keinerlei Anrufe erhaltet und das Telefon stumm bleibt. An Notfälle und Ausnahmen wurde aber gedacht, Anrufe vom Chef oder guten Freunden lassen sich filtern und werden trotzdem durchgestellt.


Wenn man mal seine Ruhe haben will... (Foto: Apple)

Ab Werk bietet Android eine solche Funktion zwar nicht, aber bei vielen Hersteller-Oberflächen und Custom-ROMs wie CyanogenMod wurde etwas ähnliches integriert. Und auch sonst müsst Ihr nicht in die Röhre schauen, da es im Google Play Store eine Vielzahl an Apps gibt, mit der Ihr – dank der Offenheit und Anpassungsfähigkeit von Android – das Gleiche bewerkstelligen könnt.

Fazit: Alter Wein in neuen Schläuchen

Apple wirbt mit über 200 neuen Funktionen, doch viele davon sind nur Veränderungen im Detail. Die sind allerdings bitter nötig, damit Apples mobiles Betriebssystem nicht den Anschluss zur Konkurrenz verliert. iOS ist zwar ein solides System, hat sich seit der Einführung im Jahr 2007 allerdings zu langsam entwickelt. So sieht der Homescreen immer noch so aus wie vor fünf Jahren. Man muss immer noch einzelne Apps explizit öffnen, um auf ihre Funktionen und Informationen zuzugreifen, weil nützliche Widgets fehlen. Auch die mit iOS 5 eingeführte Benachrichtigungsleiste ist alles andere als praktisch und wurde mehr schlecht als recht von Android kopiert, ohne dabei sinnvolle Verbesserungen oder gar Alleinstellungsmerkmale zu bieten.

Noch scheint Apples Strategie jedoch aufzugehen, denn das neue iPhone 5 hat wieder einmal alle Vorbesteller-Rekorde gebrochen. Allerdings stellt sich die Frage, wie lange Apple damit noch Erfolg haben wird. Bei Spielen und Musik-Funktionen hat das Unternehmen zwar noch die Nase vorn, aber die Geschlossenheit des Systems wiegt diese Vorteile bei weitem wieder auf. Mir fehlen bei iOS einfach die vielfältigen Möglichkeiten von Android.

Wie seht ihr das? Diskutiert auch in unserem Forum über das neue iPhone 5.

Begeisterter Android-User seit Dezember 2009 und dem Motorola Milestone. Außerdem allgemein technikinteressiert und immer auf der Suche nach den neuesten Gadgets, die ihm das Leben entweder leichter oder schwerer machen. Nico ist zudem bekannt dafür, zu viel Kaffee zu trinken und zu wenig zu schlafen. In seiner raren Freizeit genießt er einen guten Film und lange Spaziergänge am Strand. Der letzte Teil war gelogen.

111 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Sven C 23.12.2012 Link zum Kommentar

    Hmm lustige Story die ich Euch in diesem Atemzug nicht vorenthalten will:

    Sitze vor 2 Tagen Abends bei mir zu Hause auf der couch, kommt nen guter Freund vorbei und fragt mich
    Sag mal: "Was nutzt Du eigentlich für ein Virenprogram?"
    Ich schaute Ihn nur fragend mit großen Augen an und sagte: "keins".
    Darauf hin er: "Naja, ich trau mich nicht irgendwelche Apps zu installieren - könnten ja Viren oder so Premium-sms Dienst dahinter stecken"

    Ich kauf mir also extra nen Android telefon um dann ein Antivirensoftware zu installieren? Sry aber wie bescheuert ist das den eigentlich!?

    Es mag schön sein sich sein Android so basteln zu können wie man will, aber was viele einfachen vergessen ist die Benutzer-Freundlichkeit und viele Leute haben keine Ahnung, die Geräte zu bedienen und wenn diese dann in der Zeitung lesen das vor kurzen nen 20J. Franzose mit nem App nen Premium sms-service 15000 Nutzer abgezockt und ein Schaden von 500.000€ entstanden ist... dann verängstigt das den einen oder anderen noch mehr!

    Noch nen Beispiel? Sitze vor 2 Tagen in der Pause mit nem Kollegen der in der GSM-Abt. arbeitet und frag Ihn: Sei mal ehrlich....du hattest nen iphone - jetzt das Galaxy S3 - was findest Du nun wirklich besser?
    Er nahm das Telefon, öffnete das Telefonbuch und ruckelte beim öffnen.....danach gings flüssiger aber kotzt mit der software ab weil die öfters ruckelt & hakt!
    Gesagt hat er nix - aber sein Blick dafür umso mehr....

    ......soweit ich weis gibts es auch nicht für alle geräte Androide 4.0....

    und wenn wir jetzt mal ehrlich sind, dann ist android einfach mehr was für bastler und freaks die sich auch mal nen custom rom drauf machen wollen.....

    ...wer nen einfaches und funktionierendes gerät haben möchte, wo die software stabil läuft und ausgereift ist, die Bedienung immer gleich ist wird auch weiterhin zu iOS greifen.

    Zitat: "Allerdings stellt sich die Frage, wie lange Apple damit noch Erfolg haben wird."

    ......die frage dürftest du dir hiermit selber beantworten können....beides hat seine Berechtigungen, aber mir brauch keiner erzählen das Androide besser sei nur weil itunes nicht mag oder weis damit umzugehen.

    Ist wie mit den Bose Musik Anlagen.... streiten sich auch alle über den klang und den preis....aber 95% wollen sie nie wieder hergeben!

    ABER was man nicht kennt, kann man auch nicht vermissen! :)

    und da ich grad Eure news lese "manche galaxy s3 sterben einen frühen tot" -> auch sowas kenn ich vom iphone nicht....


    In diesen Sinne frohe Weihnachten :)

    0
  • Mariusz Kreft 14.11.2012 Link zum Kommentar

    Zum Thema "Nicht stören" gibt es eine schöne App, wie ich finde.

    Praktisch, weil auch per widget steuerbar. Schaltet Telefon Stumm ausser für leute aus der Whitelist (VIP). Man kann sogar automatisch SMS an Anrufer versenden.

    http://www.sende-pause.com/

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.shoutsofglee.sendepause


    Gut sieht sie dabei noch aus ;-)

    0
  • Alexander Fromm 03.10.2012 Link zum Kommentar

    Niemals gibt es ein IPhone/Pad ohne diesen Synchronisations-Dreck Names ITunes! Schon deshalb wird es nie so wie Android sein. Man wird immer gezwungen sein ITunes zum Datenaustausch mit anderen Geräten zu nutzen, es sein denn man breakt das Gerät und dann wissen wir ja alle, das damit die Garantie des Gerätes verfällt. Gut wenn es eh ein Gerät ist was aus der Garantie raus ist, wie das Pad meiner Frau, dann ist es Schnuppe. Aber jedes Mal wieder auf einen Break zu warten wenn ein neues IOS kommt. Ich bin es leid. Ne lob ich mir Android und mein Transformer Infinity wo ich über einen Explorer Daten mit andere Geräten tauschen kann. ;)

    0
  • Jürgen Wieseneeder 02.10.2012 Link zum Kommentar

    ich habe Android und werde auch Android weiter haben aber es wäre traurig wenn IOS und android gleich wären sonst hätte jeder das gleiche Handy das wäre fad. xD trotzdem Androit 4 ever !!!

    0
  • daniel behrendt 01.10.2012 Link zum Kommentar

    @ Ka De: zum beispiel "Do Not disturb" oder "silent night"

    Und mit Android 4.1 JellyBean hast du das fast auf jedem Android Gerät integriert.

    Bei meinem Xperia S gibt es so eine Funktion auch schon jetzt ohne zusätzliche App und ich nutze Android 4.0.4.

    0
  • Ka De 01.10.2012 Link zum Kommentar

    mit welcher APP hätte ich denn die 'nicht stören' funktion? o.O

    0
  • Christoph Steiner 29.09.2012 Link zum Kommentar

    Hatte seit Jahren ein iphone und jetzt seit etwa 3 Wochen ein Htc one x. Ich vergleiche die Geräte kurz, ganz sec, ohne Technikbrimborium. Ich wollte und mag den grösseren Bildschirm des Htc und die Möglichkeit des Gestaltens von Home-Bildschirmen. Der Betrieb: Nach einer Woche stürzt das Gerät ab und findet während Stunden die SIM-Karte nicht mehr, ausgerechnet als ich auswärts war. Inzwischen hatte ich noch 2 Abstürze , und zwar bei Google maps und dem mitgelieferten Browser. Zudem reagiert der Bildschirm manchmal nicht auf Eingaben. Eher nebensächlich ist, dass ich lieb gewonnene Apps bei Android nicht finde, dafür viele halbfertige auf kindisches Design getrimmte. Manche sind auch nicht angepasst; so gibt es welche, die haben unten einen schwarzen Balken ohne Funktion und nehmen mir nur Bildschirmfläche mit. - Das Iphone ist mir noch NIE abgestürzt, hat mich noch nie im Stich gelassen. Mein Wunsch: Ein Iphone mit Riesendisplay und mehr Gestaltungsfreiheit.-- P.S. Ich bin kein Applejünger und kein Applehasser.

    0
  • peter 28.09.2012 Link zum Kommentar

    Hallo ihr Weltverbesserer. Meine Tochter hat gutes Smartphon von Samsung
    Ihr Freund schenkte ihr dann sein altes iphon4. Sie ist jetzt vom iphon überzeugt. Das iphon ist so schnell wie am ersten Tag, wie auch MacBookpro der nach einem Jahr noch so schnell ist wie am Anfang. Windows ist auch nicht das Maß aller Dinge:)

    0
  • daniel behrendt 27.09.2012 Link zum Kommentar

    @ Peter Hecker: Nenn mir ein Android Gerät mit 16 GB was 689 Euro kostet. Klar sind die Anfangs auch an die 600 Euro teuer, aber der Preis bei Android Geräten sinkt auch immer wieder sehr schnell. Schau dir Galaxy S 3 an, innerhalb von 2 Monaten über 100 Euro weniger. Und der Preis vom iPhone bleibt bis es ein neues gibt. ;)

    0
  • Marc 27.09.2012 Link zum Kommentar

    Also @ peter das mit den Apps hat weniger was mit der Android version zu tun es geht dabei mehr um die Hardware mit meinem LG P990 Optimus Speed hab ich kein probleme bzw. hab ich die Apps die ich gesucht hab, immer gefunden

    0
  • Oli Savas 26.09.2012 Link zum Kommentar

    Iphones kaufen nur noch die, die keine ahnung haben, was man mit heutigen smartphones eigentlich machen kann.

    0
  • Peter Hecker 26.09.2012 Link zum Kommentar

    Ich bin auch kein Freund mehr von Apple, man wird mittlerweile sehr arrogant behandelt! Ich habe auch Geräte mit Android aber bin nicht glücklich damit immer wieder das App ist nicht kompatibel zu ihrem System da muß noch kräftig nach gebessert werden immer wieder ein neue Version je nach Hersteller! Da wird die App suche zur Lotterie.

    Zu den Preisen kann ich nur sagen das neuste Geräte mit Android Apple Geräten auch nicht nach stehen aber wenn dann neue Betriebssysteme kommen muß man Glück haben wenn sie zu installieren sind!

    0
  • Marc 26.09.2012 Link zum Kommentar

    Naja ich dachte es mir fast das man beim iphone mittlerweille mehr den Namen bezahlt als das was drinsteckt

    Zumindest jetzt bin ich mir da sicher ich mein in Sachen Hardware kann man selbst dem iphone 5 konkurrieren bzw. es überholen und wie man hier sieht auch bei der Software also frag ich mich warum alle immer soviel geld dafür ausgeben

    0
  • daniel behrendt 26.09.2012 Link zum Kommentar

    So, jetzt gebe ich auch mal meinen Senf dazu: Erstmal zu dem Thema "Der hat hier geklaut und der hat da geklaut": Apple hat sogar seinen Firmennamen und sein Logo geklaut. Da gab es sogar ein Gerichtsverfahren dazu. Nur mal so zur Info. ;)

    Desweiteren gibt es das Androidsystem schon genauso lang wie das iOS System, daher kann man nicht sagen das Apple den Weg für Android geebnet hätte ;) Und Android hatte damals schon bessere Funktionen als Apple. :)

    Ausserdem schaffe ich es auch mein über ein Jahr altes Android Smartphone mit der neuesten Version auszustatten. :) Jedenfalls ist das bei Samsung und HTC eigentlich immer so. ;) Das sind für mich auch die einzigen , nennenswerten Apple Konkurrenten . Schaut euch allein das Galaxy Nexus S an. Das ist anderthalb Jahre auf dem Markt und hat jetzt schon Android 4.1.

    Jetzt mal meine Meinung zu dem neuem iPhone und die neue iOS Version, iOS 6.
    Das neue iPhone ist für mich einfach nur ein größeres, dünneres, leichteres aber dennoch schnelleres iPhone 4s. Nicht mehr und nicht weniger. Der neue Dockanschluss gefällt mir auch nicht, Apple könnte ja mal den Standart annehmen, aber nein sie wollen wieder was eigenes. Was mich am meisten nervt ist die Nanosim, denn diese wird ja auch wieder bei anderen Geräten eingeführt und dann muss ich als Prepaidnutzer wieder 25 Euro berappen damit ich eine bekomme. Schwachsinn sowas. Und kommt mir nicht mit zurechtschneiden und feilen, denn auch da wird es wieder Probleme mit einigen Endgeräten geben, da eine Nanosim ja weniger Volt hat als eine MicroSIM.

    - kein NFC (und für die die sagen das es jetzt noch nicht nennenswert sei, die Technik entwickelt sich so schnell weiter, da dauert es nicht lange und ein Großteil der Smartphone Nutzer wird dieses auch nutzen)
    - LTE in Deutschland nur mit T-Mobile nutzbar. Für mich ein No Go, da ja auch andere Anbieter LTE im Programm haben
    - Apple wirbt mit Panorama Bildern mit bis zu 28 Megapixel , Bei NOKIA gibt es schon länger 48 Megapixel
    - Das Display hätte auch ein bisschen breiter gemacht werden können, damit es ein besseres Gesamtbild hätte. Auch die Auflösung von 1136 x 640 Pixel finde ich ein bisschen komisch.


    Ich muss ehrlich sagen das mir iOS 6 in der Betaphase besser gefallen hat, weil es da einfach rund lief. Hat ab der 2. Beta wunderbar funktioniert, was man jetzt von der offiziellen Version gar nicht mehr behaupten kann.
    Die über 200 Neuerungen für das iOS 6 sind für mich auch ein Witz, weil es das meisten auch bei Android Geräten gibt. Meist sogar besser.

    - Die Kartenapp, tja was soll man dazu noch sagen? Ich finde sie zu altbacken und wenn man sich das Icon dazu anschaut, muss man sich auch nicht wundern wenn man einen falschen Weg beschrieben bekommt, denn selbst auf dem Icon der App wird man von der Brücke ins Wasser gelotst.
    - Die Passbook App: In Deutschhland gibt es über Android schon seit ein paar Monaten eine App, mit der man zumindest Kundenkarten von verschieden Warenhäusern speichern kann und immer dabei hat (Stocard - Kundenkarten App) und neuerdings gibt es auch Passbook Apps (PassWallet oder MyPassbook)
    - Facebook Integration ist bei Android auch schon ein alter Hut, und Nico Heister, bei mir sind alle Facebook Kontakte vorhanden. (Galaxy Note, Android 4.0.4)
    - Nicht stören Funktion: wird es ab Android Version 4.1.1 geben.
    - SMS Senden um Anruf abzulehnen gibt es bei Android schon lange, genauso wie die Option Kamera vom Sperrbildschirm starten
    - AirPlay : gibts bei Samsung auch, nennt sich Allshare und bei HTC HTC Connect
    - Multitouch? Gibts auch schon unter Android
    - AppStore: Ich finde trotz der neuen Oberfläche ist der Android Playstore um längen besser und übersichtlicher und auch hier kann man Bücher und Filme runterladen. ;)
    - Facetime über Mobilfunk ist einfach nur Videotelefonie für Apple Nutzer
    - Fotostream? Hallo? Wenn ich Fotos mit jemanden teilen will, poste ich sie entweder bei Social Networks oder verschicke sie per Whatsapp.
    Ausserdem gibts auch noch DropBox.
    - Der Safari Browser ist auch nicht viel besser als der Google Chrome Browser bei Android
    - Bedienungshilfen: gibt es auch bei Android
    - Mein iPhone Suchen? Gibt es bei Android Apps dafür, die man sogar nachträglich, wenn das Gerät schon verloren wurde, installieren und bei Samsung gibt es sogar Samsung Dive. Ist genauso.
    - Meine Freunde finden? Ich bitte euch, wenn ich wissen will wo meine Freunde sind, schreib ich ihnen ne SMS oder rufe sie an.

    Ich kann aber nicht nur schlechtes an Apple lassen. Siri hat sich wirklich verbessert im Vergleich zu iOS 5.
    Aber Apple hätte definitiv mehr bringen können. zB endlich mal eine Lösung zum Flash Player. Apple Nutzer haben mir vor 2 Jahren gesagt, das Apple kein Flash brauch, da FlashSeiten bis zum nächsten Jahr eh alle abgeschaltet werden, da alle auf HTML umsteigen. Ähm, ich glaube sie wurden eines besseren belehrt, da heutzutage noch viele Videoseiten und Browsergames Flash nutzen.
    Desweiteren hätten sie die Kamera mit mehr Megapixel ausstatten können, dann wären sie wenigstens in einem Punkt besser als Androidtelefone, Wobei ich aber sagen muss das mir 8 Megapixel vollkommen reichen.
    Was mir auch fehlt ist endlich mal ein MicroSD Slot. So ist man ja gezwungen sich ein teureres Gerät zu kaufen, damit man es auch sinnvoll nutzen kann, denn mir reichen keine 16 GB mehr auf einem Telefon.
    Auch das Design vom neuen iPhone 5 hat mich absolut nicht umgehauen, das Display ist einfach zu schmal und es sieht einfach nur aus wie eine Art des 4s.

    Apple ist für mich nur noch ein Statussymbol und ich schätze bei Apple eigentlich nur noch den Kundenservice, aber ich werde mir definitiv kein Gerät für 679 - 900 Euro kaufen, wo es andere, bessere Geräte für 500 Euro gibt. :)


    Wenn mir noch was einfällt, trage ich es nach. ;)

    0
  • Marc 26.09.2012 Link zum Kommentar

    Mein lieber Berat Saini. Bezüglich klauens lass dir mal folgendes sagen. Das ganze Android ist was den Aufbau betrifft von Apple geklaut. Denn die Idee ein Handy so zu bedienen kam von Google erst Jahre nachdem Apple schon verkauft wurde. Und das man in einem Android Block keine Objectivität erwarten kann ist doch klar. Ist umgekehr genauso. Ich habe ein Android und ein Apple Phone und kann nur sagen, das ich das Android nur selten nutze. Allein der Android Shop ist gegen den Apple Shop ein Graus.

    0
  • Olivier 26.09.2012 Link zum Kommentar

    Als erstes vorweg : ich bin seit der ersten Stunde Androidnerd aber ich konnte beide System testen weil ich unbedingt wissen wollte was iOS und das iPhone alles so kann und ich bin da auch seh offen drin was neues zu entdecken gibt

    1.IMaps
    iMaps sind wirklich grausam und ich hab irgendwie das Gefühle dass Apple Karten material verwendet die schon 20 Jahre alt sind, denn in der Strasse wo ich wohne und ein paare Andere auch vor 15 oder 20 Jahre umgebaut und daher schätze ich das mal mit dem Alter des Kartenmaterials. (muss natürlich nicht sein) und Apple hätte sollen bei Google bleiben, denn Google verbessert ständige ihre Karten.

    2.Siri
    Ich finde Siri gründlich eine gute Idee aber wer spricht mit seinen Smartphone ? Das ist doch irgendwie behämmert aus wie ich finde. Wenn in der Fussgänger entlange gehe, sehe ich manche Leute die Sprechen mit Siri und ich muss einfach schmunzeln. Im Auto ist sicherlich eine sinnvolle "Erfindung" weil der Fahrer nicht abgelenkt wird aber im Normal finde ich es blödsinn und sieht einfach bescheuert was. Wenn Apple die Mögllchkeit gegeben hätte, es auch ein tippen zu können wie Google Now, dann würde ich es auch für gut befinden.

    Und ich finde mitterweile sehr traurig dass einge User ihr Smartphone als Statussymbol nutzen was an manchen Schulen zu Mobbing führt wenn man kein Iphone hat. (und das ist kein Witz) Und ich würde mal behaupten es kommt auf den Anwender für was er das Gerät nutzen will und ich bin mir 100 Prozent sicher dass es für JEDEN Nutzer das richtige Smartphone gibt egal ob es Iphone oder Android gibt.

    Ich persönlich würde mir nie ein Ipad zulegen weil es mir einfach zu wenig Anschlüsse bittet wie einen StandardUSB wo mein A501 hat und diesen würde ich nie mehr geben und das Ipad ist für den vertkalen Gebrauch ausgelegt was ich persönlich nicht mag. Ausserdem geht mir der Hype um das ganze Apple gedöns auf die Nerven wo Appleuser vor dem Apple Store campieren was für mich unbegreiflich ist.. Aber jeden das seine :)

    Der Konkurrenz kampft zwischen Google und Apple bietet uns Endkunde nur Postives,denn die Entwicklerung geht weiter :)

    0
  • Oliver Ritzmann 26.09.2012 Link zum Kommentar

    Hallo!

    @Cem B.
    Eine gewisse Technik-Affinität kann ich nicht verleugnen. Insgesamt liegen hier (Stand heute) 46 Handys und 3 Tabs. Das älteste Handy ist allerdings ein Sony CM-DX1000.

    Ganz kurz zum Satz von Max B. bzgl. des "Klauens". Wieso gibt es Aspirin als Generikum und keinen schert es? Weil das Patent für Aspirin ausgelaufen ist nach 30 Jahren und man es nun nachmachen darf (aber nicht Aspirin nennen darf). Ich sehe diese Patentstreitigkeiten zwiespältig. Auch wir haben in der Firma Geschmacksmuster, Gebrauchsmuster und Patente. Natürlich wacht man darüber, ob Mitbewerber diese verletzen oder nicht. Was aber zurzeit zwischen Apple und Samsung passiert, dass ist schon manchmal Haarspalterei. Wobei Samsung ohnehin nur als Stellvertreter von Google herhalten muss. Gegen Google selber traut sich Apple scheinbar keinen Streit vom Zaun zu brechen, also nimmt man Hersteller. Würde man genauso viel Energie in die Entwicklung von Geräten stecken wie in die Patentkriege, dann hätten wir heute ein iPhone 7 mit NFC und kabelloser Ladefunktion an Bord sowie einem iOS 7 mit einer kongenialen Karten-App. Samsung wäre beim Galaxy S5, welches außer Kaffekochen alles könnte, dummerweise aber ein Display von 6,3" hätte. :-)

    CU Oliver

    0
  • Danielx11 26.09.2012 Link zum Kommentar

    @cem

    "Wir als Endkunden können nur davon profitieren, wenn sich die Firmen so in beispielloser Konkurrenz befinden wie Google und Apple!"

    So sieht´s aus :)

    0
  • Cem B. 26.09.2012 Link zum Kommentar

    @Oliver: ich finde du hast echt wenig technik zuhause!

    ;-)

    0
  • Oliver Ritzmann 26.09.2012 Link zum Kommentar

    Hallo!

    Ich nutze ein iPhone 4s,ein neues iPhone 5 und ein iPad 3. Aus der Android-Ecke liegen hier ein Galaxy S3, ein Razr Droid, ein Galaxy Tab 10.1n sowie ein Galaxy Note. Kleinigkeiten wie ein Xperia Active oder so vergessen wir mal. Ich denke also, ich kann beide OS miteinander vergleichen. Ich mache es dennoch nicht.

    Genauso wenig wie es Sinn macht, mein Windows 7 64bit Notebook mit meinem MacBook Air oder den vorhandenen iMac zu vergleichen, so wenig Sinn machen die Vergleiche iOS und Android. Beide Systeme gehen in meinen Augen unterschiedliche Wege und haben unterschiedliche Zielgruppen. Will man ein abgeschottetes aber in sich schlüssiges System, dann sollte man iOS wählen. Es kann nicht alles, aber was es kann, das macht es für normal richtig. Die Karten von iOS 6 lasse ich jetzt bewusst mal außen vor.

    Android gibt einem mehr Freiheiten in der Gestaltung, es ist aber die Frage, ob die jeder nutzen will. Jedes Android-Gerät wird von mir erst einmal gerootet, jedes iPhone/iPad nach Möglichkeit gleich mit einem Jailbreak ausgestattet, weil ich diese Freiheiten schätze. Aber wie gesagt, nicht jeder ist so. Meine Frau nutzt selig ein Dell venue pro mit WP 7.5 und ist der Ansicht, dass es für sie perfekt ist. Sie will nicht mehr und Doodle Jump oder Whatsapp ist für sie das höchste der Gefühle. Man sollte halt nicht immer von sich ausgehen.

    das für mich dieale System wäre eine Mischung aus Android 4.1 und iOS 6, nur wird es dieses nie geben. Ich finde es schön, wenn es für ein 3gs noch ein Update gibt, egal ob alle Funktionen verfügbar sind oder nicht. Das LG P990 meines Sohnes oder das Atrix meiner Tochter werden wohl nie eine Version 4.1 von Android sehen dürfen. Diese sind aber jünger als ein iPhone 3gs. Dafür läuft auf dem P990 CM und auf dem Atrix ein anderes Custom Rom. Das klappt beim iPhone natürlich nicht.

    Der lange Rede kurzer Sinn. Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich. Manche Sachen kann man einfach nicht so miteinander vergleichen. Man nehme das, was für einen das beste und sinnvollste ist und akzeptiere, dass andere Leute andere Bedürfnisse oder Vorlieben haben. So einfach kann das Leben sein. Fanboy muss hier keiner sein, Realist wäre besser.

    Für jedes OS gilt eines: Selbst wenn es über das Wasser gehen könnte, Leute aus dem anderen Lager würden immer noch lästern: "Schau an, schwimmen kann es auch nicht".

    CU Oliver

    0
Zeige alle Kommentare