Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Neue Finanzspritze für das drittgrößte mobile Betriebssystem
Nokia 8110 4G Nokia Nokia 3310 2 Min Lesezeit 6 Kommentare

Neue Finanzspritze für das drittgrößte mobile Betriebssystem

Die Frage nach den gängigsten mobilen Betriebssystem würden vermutlich alle von Euch richtig beantworten. Android und iOS dominieren unbestritten, oder? Fast. Es gibt noch einen Dritten, der aber nicht im direkten Wettbewerb mit den beiden Riesen der Smartphone-Welt steht. Jetzt gibt es Geld von Google.

Das drittgrößte mobile Betriebssystem der Welt

Viele kennen KaiOS nicht. Ist es ein Custom ROM oder ein Android-Aufsatz? Nein, überhaupt nicht. KaiOS ist das drittgrößte mobile Betriebssystem der Welt, hat aber nichts mit Smartphones zu tun.

In Indien, einem Land mit rasantem Wachstum, in dem sich jedoch nicht jeder ein Smartphone leisten kann, hat das Betriebssystem eine enorme Verbreitung. Angetrieben vom indischen Betreiber Jio und seinem Jiophon kam KaiOS mit dem Nokia 3310 und Nokia 8110 von HMD nach Europa.

AndroidPIT nokia 3310 7360
Ein Nokia Phone mit KaiOS und ein LG-Gerät mit Android. Einfachheit und Moderne. / © AndroidPIT

KaiOS ist eine Software für so genannte Featurephones, dass sich für Telefone mit physischen Tasten und T9-Tastatur eignet. Kurz gesagt das, was wir heute als "Handys der Großmutter" bezeichnen. KaiOS bringt jedoch viele interessante Funktionen rund um das Web mit sich und garantiert damit auch Menschen mit weniger Geld Zugriff auf Informationen.

AndroidPIT nokia 8110 frustration2
Featurephones können frustrierend sein, wenn man Smartphones gewöhnt ist. Manche Menschen haben aber keine andere Wahl. / © AndroidPIT

Geld für die weitere Verbreitung

KaiOS hat die Aufmerksamkeit vieler Technik-Giganten wie Google und Facebook auf sich gezogen. Google hatte schon auf dem MWC 2018 angekündigt, seine Apps auch für KaiOS anzubieten. Im Moment ist es bereits möglich, Google Maps, YouTube und Google Assistant unter KaiOS zu nutzen. Vor kurzem hat Facebook die für Smartphones optimierten Version von WhatsApp präsentiert.

Nun bekommt KaiOS weitere 50 Millionen Dollar an Investitionen von Cathay Innovation, zu denen unter anderem Google und TCL gehören. Dies wird KaiOS helfen, sich noch schneller zu verbessern und zu verbreiten. Die niedrigen Kosten der Endgeräte und der fehlende direkte Wettbewerb mit modernen Smartphones führen dazu, dass KaiOS in einem fast beispiellosen Tempo wächst. Diese neuen Investitionen zeigen, dass selbst die großen Namen der Branche an diesem ständig wachsenden Marktsegment interessiert sind.

Habt Ihr schon einmal ein Telefon mit KaiOS ausprobiert? Berichtet uns von Euren Erfahrungen in den Kommentaren.

Via: GizChina Quelle: Twitter

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Whatsapp läuft auf dem 8110 nur in Englisch, ohne Emojis und ohne Sprachnachrichten... Die werden lediglich vom Google Assistant in Text umgewandelt. Der Sync mit Google Kontakten und Kalender funktioniert erstaunlich gut. Der Emailclient ist auch sehr solide und versteht sich sogar mit einem Exchange Konto... Für unter 50 € nicht übel wenn man Retro mag...


  • Ich hatte vor 20 Jahren oder so ein 3210 und von Freunden das 3310 in der Hand gehabt. Snake war da echt geil, aber schon jede andere "Anwendung" ging ja bei solchen Geräten gar nicht mehr.... war ja irgendwie die Zeit, wo der große Java Run los ging und jeder Anbieter Java Apps hatte. Die haben 5min zum Starten gebraucht und waren zäher als Honig.
    Kann mir auf solchen Dingern beim besten Willen weder google maps noch Youtube vorstellen ^^


  • Ach, eins noch: WhatsApp ist nicht angekündigt, sondern seit Wochen bereits im Store des 8110. Ich nutze jenes nämlich auch selbst. 😉


  • Hallo.
    KaiOs läuft nicht auf dem 3310.
    Nur auf der Banane 8110 4g.

    Gern geschehen. 😉


  • Ich kenne KaiOS, aber ich habe noch nie ein solches Gerät gesehen. Oder zumindest war es mir nicht bewusst. Vielleicht wird man es in Zukunft ja öfter wo sehen. :-)