Verfasst von:

Große Klappe: Hightech-Smartphone mit Doppel-Display gezeigt

Verfasst von: Andreas Seeger — 22.01.2013

Der japanische Netzbetreiber NTT DoCoMo hat heute seine Top-Modelle für das Frühjahr 2013 vorgestellt und man findet einige Hightech-Exoten darunter, die auch hierzulande gut in die Shops von Vodafone & Co. passen würden. Ein Highlight wollen wir Euch nicht vorenthalten: das NEC Medias W N-05E ist ein Android-Smartphone mit zwei hochauflösenden 4,3-Zoll-Displays. Anschauen!

Klappe auf!

Auf den ersten Blick sieht es wie ein ganz normaler 4,3-Zöller aus. Die Auflösung des Bildschirms liegt mit 960 x 540 Pixel allerdings deutlich unter aktuellen Highend-Modellen wie dem Xperia Z (1.920 x 1.080 Pixel auf 5 Zoll). Aber das NEC kann man aufklappen und ein zweites, gleich großes Display direkt neben dem ersten positionieren. So entsteht am Ende ein 5,6 Zoll großes Display mit der ungewöhnlichen Auflösung von 960 x 1080 Pixel und man hat immer die Wahl, ob man die kompakte 4,3-Zoll-Darstellung nutzen will oder das Smartphone doch lieber zur vollen Größe ausfährt, etwa um im Internet zu surfen.

Es ist aber fraglich, ob auch alle Anwendungen den geteilten Bildschirm unterstützen – NEC hat nicht verraten, welche Anpassungen in diese Richtung unternommen wurden.

LTE-Turbo an Bord

NEC hat den Exoten bereits auf dem Mobile World Congress 2012 gezeigt, also vor knapp einem Jahr. Das Alter merkt man ihm an, wenn man sich die übrigen technischen Daten anschaut, vor allem den Prozessor:

  • Dualcore-Prozessor mit 1,5 Gigahertz (Qualcomm MSM8960)
  • Kamera: 8-Megapixel (eine Frontkamera fehlt)
  • LTE mit 100 MBit/s im Download
  • Android 4.1
  • Akku mit 2.100 mAh

Immerhin ist der superschnelle LTE-Standard mit bis zu 100 MBit/s im Download an Bord, aber das ist in Japan sowieso Standard, zumindest in der Smartphone-Oberklasse. Das NEC Medias W N-05E soll im April in den Handel kommen, ein Verkauf außerhalb Japans ist sehr unwahrscheinlich. Ich finde das nicht schlimm, das Klapp-Phone mit den zwei Bildschirmen hat im Alltag ohnehin keinen besonderen Nutzwert. Oder wie seht Ihr das?

Foto: NTT DoCoMo

Quelle: via engadget

Der studierte Historiker hat schon für viele verschiedene Publikationen im Mobilfunkbereich gearbeitet, unter anderem für Europas größtes Telekommunikationsmagazin CONNECT. Er ist an der Ostsee aufgewachsen, lebt aber schon seit mehr als 12 Jahren in Berlin. Das Meer vermisst er immer noch.

32 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Joshua Hahn 23.01.2013 Link zum Kommentar

    Das Smartphone ist jetzt nicht meine erste Wahl aber genau sowas braucht der Smartphone-Markt. Die letzten Tophandys unterschieden sich (größtenteils) in Display-Größe, Auflösung und Prozessor-Leisung. Echte Inovationen gab es selten.

  • 14
    Pascal Most 23.01.2013 Link zum Kommentar

    es gibt auch ein Video dazu

    http://www.youtube.com/watch?v=_DQ4RDQMg8I

  • Andreas Seeger 23.01.2013 Link zum Kommentar

    @Wuffze: Danke ist korrigiert.
    Ich habe auch noch mal den Part mit der 1080p-Auflösung überarbeitet, der war wirklich sehr missverständlich formuliert.
    Aber "ältere Jahrgänge"? Hallo? Ich bin 34 und fühle mich noch ganz frisch :-)

  • 20
    Wuffze W. 23.01.2013 Link zum Kommentar

    schreibfehler bei "klappe auf" "Akutellen"

  • bergakademiker 23.01.2013 Link zum Kommentar

    also leute. eine seite bleibt konstant, eine verdoppelt sich. macht 540 zu 1080 und 960 bleibt 960. aber andreas hat auch nichts von fullhd geschrieben sondern von 1080p, was jedoch fhd suggerriert... aber es ist ein annähernd 1k x 1k display...mit balken in der mitte.

  • 14
    Pascal Most 23.01.2013 Link zum Kommentar

    Ich finde es interessant und muss nicht alles neue schlecht machen.
    Hier verhalten sich die meisten einfach wie Bauern, was sie nicht kennen (was nicht Samsung, HTC & Co. ist, ist schlecht)

    NEC hat hier ein neues und sehr unkonventionelles Gerät auf den Markt gebracht, was sicher auch seine Fans finden wird. Im übrigen hat NEC auch ein klassisches, einfaches Smartphone beim docomo Lineup vorgestellt, das fällt aber überhaupt nicht auf.

    Sony hatte mit dem Tablet P ein ähnliches Konzept und auch Kyocera hatte sowas mal im Angebot. Es ist halt was japanisches.

    Außerdem: Um dieses Smartphone zu bekommen müsste man einen Vertrag bei docomo abschließen, was nur geht, wenn man japanischer Staatsbürger ist, oder einen Wohnsitz ebenda nachweisen kann. Außerhalb Japans wird das Teil wohl nie verkauft werden, jetzt weiß ich auch wieso.

  • Michael O. 22.01.2013 Link zum Kommentar

    "ältere Jahrgänge". Na, vielen Dank T.K. ;-)

    Übrigens habe ich Andreas ja nur partiell bestätigt (bei der Diagonalen). Mit 1080p hat er sich leider vertan.

    Übrigens, wer rationalen, mathematischen Begründungen wenig abgewinnen kann, sieht ja vielleicht wenigstens, dass die beiden aufgeklappten Displays zusammen kein 16:9-Verhältnis mehr besitzen, sondern (mit 9:8) fast quadratisch sind.

    Und um jetzt ganz subjektiv werden zu können, erwähne ich mal, dass mich ein "breiter" Streifen mitten im Display nerven würde, wenn die Apps nicht zufällig auf zwei Bildschirme abgestimmt sind.

  • 14
    Niklas 22.01.2013 Link zum Kommentar

    Menschen nach ihrem Namen zu beurteilen ist nicht die feinste Art.
    Mathe ist halt nicht die Stärke von jedem. Aber der Michael hat`s drauf.

  • T.K. 22.01.2013 Link zum Kommentar

    Michael und Andreas habens raus. Sind sicher ältere Jahrgänge dem Namen nach.
    Kevin, Justin und Pascal leiden sicherlich unter "Kevinismus" und Matheschwäche :-)

  • Merlin 22.01.2013 Link zum Kommentar

    Und trotzdem macht sich hier keiner die Mühe den nicht gerade unerheblichen Fehler richtigzustellen...

  • David Noel Z. 22.01.2013 Link zum Kommentar

    Leute....
    qHD bedeutet 960*540.
    960*540=518400 Pixel
    518400*2=1036800
    FullHD bedeutet 1920*1080.
    1920*1080=2073600
    Also: 2*qHD ist nicht gleich FullHD... Sondern nur die Hälfte.

  • revlisgeek 22.01.2013 Link zum Kommentar

    960x1080 müsste ein Display darstellen damit beide auf 1920x1080 kommen. Meine Güte Leute ... BreitexHöhe, aber ich finde es schön, dass Ihr alle eure Fernseher im Potrait-Modus aufhängt.

  • Joshua Hahn 22.01.2013 Link zum Kommentar

    erinnert mich an das Sony Tablet P. Wenn man auf den Displays zwei Apps parallel ausführen kann wäre das echt nice :)

  • Michael O. 22.01.2013 Link zum Kommentar

    Das aufgeklappte Handy hätte ein doppelt so breites Display, bei dem die Höhe allerdings gleich bleibt. Somit hätte es eine Auflösung von 1080*960 Pixel und wäre "nicht einmal" HD-ready (dafür bräuchte es in der Breite 1280 Pixel).
    Die Diagonale würde sich dabei um das ca. 1,31 fache vergrößern, wodurch die Angabe im obigen Text (4,3' -> 5,6') stimmt. Wer das nachrechnen will, erinnere sich bitte an den Satz des Pythagoras, nachdem er oder sie sich eine Skizze gemacht hat...

  • Andreas Seeger 22.01.2013 Link zum Kommentar

    @Justusw. Nimm mal bitte einen Taschenrechner in die Hand... ;-)

  • 20
    Wuffze W. 22.01.2013 Link zum Kommentar

    Unnötig.

  • Merlin 22.01.2013 Link zum Kommentar

    da mir das gehäuse relativ wurscht ist bin ich mit meinem s2 überaus zufrieden. und verglichen mit dem s3 wirkt es noch hochwertig. auf die inneren werte kommt es an, und da schlägt das s2 noch so manches aktuelle smartphone, trotz seines alters. es gibt leute die meckern dass gta vc auf ihrem htc one x nicht flüssig läuft, bei mir läuft es mit den höchsten grafikeinstellungen noch absolut flüssig. es gäbe eigentlich nichts was ich zu bemängeln hätte. erst wenn san andreas nicht mehr ordentlich läuft werde ich mir ein neues holen, aber san andreas wird wohl erst 2014 rauskommen, von daher...

  • justusw 22.01.2013 Link zum Kommentar

    das mit der displayauflösung kann nicht stimmen!
    würde man einen bildschirm mit 1920x1080 pixeln halbieren würden 1080x960 pixel herauskommen und nicht 960x540pixel!

    das design gefällt mir auch nicht!
    würde das samsung galaxy note 3 mit 6-7 zoll klappbar sein und zwar so, dass das display zusammengeklappt innen(!) ist (sicherlich auch guter kratzschutz) und das design entsprechend wäre, würde ich es mir kaufen!

  • Sascha 22.01.2013 Link zum Kommentar

    ich finde die Idee,der zusammenklappbaren Displays nicht schlecht. Wenn man die Idee perfektioniert, und die Klappstelle, so verarbeitet, dass es keine Beeinträchtigung beim Scollen gibt, kann ich mir vorstellen, dass es später viele Smartphones geben wird, die so auf dem Markt kommen werden, um A handlich in die Hosentasche zu passen, & B für das Internet möglichst großes Display zur Verfügung steht.

  • revlisgeek 22.01.2013 Link zum Kommentar

    @ Alexander..

    Nein das Aufklappen vergrößert zwar das Display aber aus 960x540 ergibt sich dann nicht 1920x1080. 1920 ist die Breite der Pixel, also hier funktioniert das verdoppeln, weil sich die Breite ja erhöht. Die Höhe allerdings bleibt gleich, daher liegt hier irgendwo ein Fehler vor.

Zeige alle Kommentare