Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 mal geteilt 13 Kommentare

MyVideo.tv - Musik, TV, Filme [Langzeittest]

Das Internet bietet die Möglichkeit eines neuen medialen Konsums. Der Konsument ist nicht mehr abhängig vom jeweiligen Sender, sondern er kann Sendungen individuell abrufen - ganz auf den eigenen Tagesablauf abgestimmt.

MyVideo.tv - Musik, TV, Filme bietet diese Art der Unterhaltung und ob die mobile Applikation gelungen ist, erfahrt ihr in unserem heutigen Testbericht!

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.1.1 2.0.3

Funktionen & Nutzen

MyVideo.tv dürfte vielen Leser aus der dazugehörigen Werbung ein Begriff sein. Mit der mobilen Applikation für Android versucht die Magic Internet GmbH einen weiteren Schritt in Richtung professionellem Unterhaltungsportal. Denn das Alleinstellungsmerkmal von MyVideo - im Vergleich zu den Konkurrenten - ist die Fokussierung auf professionelle Inhalte.

Diese Inhalte springen dem Nutzer beim ersten Start der Applikation ins Auge. Generell lässt sich festhalten, dass der Aufbau von MyVideo.tv für Android sich am Aufbau der Webseite orientiert und dadurch erfahrene Nutzer keine Umgewöhnung befürchten müssen. Die grundsätzliche Gliederung teilt sich nun in „TV“, „Filme“, „Musik“ und „Kanäle“.
Am Beispiel der Filme kann man die restliche Funktionalität der Applikation gut erläutern. Denn MyVideo.tv verfolgt einen eher minimalistischen Ansatz, der dem Nutzer im Endeffekt beim schnellen Konsum von Inhalten hilft. Die der Kategorie entsprechenden Videos werden eingeblendet, der Nutzer kann eine Kategorie auswählen und einen Filter einstellen. Das war es auch schon. Durch die Fokussierung auf diese wesentlichen Funktionen, kann das Augenmerk ganz auf die Inhalte gelegt werden.

In der Detailansicht eines Videos angelangt, erkennt man wieder eine Oberfläche ohne großen Schnick Schnack. So wird im Kanal von David Guetta die Wiedergabeliste angezeigt und dem Nutzer werden „verwandte“ Videos empfohlen. Auch Informationen zum Künstler oder zur Serie können jederzeit abgerufen werden und eine Kommentarfunktion ist auch integriert.
Bei der Kommentarfunktion fällt ein relativ hohes Niveau auf. Eine Tatsache, die man bei so manchem Videoportal vermisst.
Interessant ist auch die Möglichkeit einzelne Videos zu markieren. Hierfür benötigt man keinen MyVideo-Account, welchen man jedoch innerhalb der Applikation erstellen kann. Danach kann man auf die eigenen Profildetails zugreifen und etwaige Favoriten betrachten. 

Doch neben der ganzen genannten Funktionalität, gibt es auch Luft nach oben. So kann der Nutzer bei den Videos nicht zwischen SD und HD auswählen. Dies verwirrt etwas. Auch ist es innerhalb der Applikation nicht möglich auf die Community-Inhalte von MyVideo zuzugreifen. Ausschließlich das Konsumieren von professionellen Inhalten ist möglich. Diese sind jedoch meist gut gelungen und beispielsweise Germany‘s Next Topmodel, lässt sich auf MyVideo oder der mobilen Applikation, bequem verfolgen.

Weiterhin sind angepasste Benachrichtigungen wünschenswert, welche es mit einem MyVideo-Account ermöglichen, bei neuen Inhalten informiert zu werden. So sind beispielweise Let‘s Play Inhalte sehr im Trend und eine Benachrichtigung bei neuen Videos wäre grandios. Auch Benachrichtigungen zu anstehenden Live-Übertragungen wären nutzerfreundlich. Diese Benachrichtigungen sind - laut Aussage der Entwickler - in Arbeit und man darf auf diese Verbesserung gespannt sein.

 

Fazit:

 

MyVideo.tv macht vieles richtig und fokussiert sich auf einen minimalistischen Ansatz, welcher es dem Nutzer erleichtern soll, die gegebenen Inhalte zu konsumieren. Dies gelingt den Entwicklern bis auf ein paar Kleinigkeiten und der geneigte MyVideo-Nutzer kann einen intensiven Blick auf die Applikation werfen.

 

Langzeitfazit:

 

Es ist nun knapp über einen Monat her, dass der Testbericht zu MyVideo.tv - Musik, TV, Filme online ging und die Applikation konnte den belegten Speicherplatz auch in den Wochen nach dem Testbericht rechtfertigen.

Genauso wie bei anderen Portalen steht und fällt die Attraktivität von MyVideo mit den gebotenen Inhalten. Wie schon im vorherigen Testbericht angeklungen, geht MyVideo den Weg der professionellen Unterhaltungsformate und hier konnte MyVideo in den letzten Monaten überzeugen.

Auch wenn als Student gerade die Klausurenphase ansteht und die kommenden Wochen stressig werden, so ist es doch wichtig auch mal "entspannen" zu können. Schnell die Ohrstöpsel ans Smartphone angeschlossen, MyVideo geöffnet und kurz eine Serie konsumiert. Bequem und ohne Probleme. Leider konnten die funktionellen Aspekte, welche ich im Testbericht kritisiert hatte, und die den Gesamteindruck der Applikation leicht schmälerten, nicht beseitigt werden.

Als Kompensation hat MyVideo jedoch auf inhaltlicher Seite nachgelegt. So sind sowohl neue Formate aus den Häusern ProSieben und Sat.1 neu auf dem Portal zu finden. Hier sei als Beispiel "Das Duell – Alle gegen den BvB" angeführt. Man kann von Oliver Pocher halten was man will, aber das Format macht auf seine eigene Art und Weise Spaß und kann ablenken.
Insbesondere „Doctor Who“ & „Ashes to Ashes“ von unseren britischen Freunden von der Insel können überzeugen. Hier gilt es zu Bedenken, dass man diese Serien kostenlos und nur durch Werbeeinblendungen finanziert erhält. Also keine monatliche Gebühr und die Werbung hält sich auch im Rahmen. Dies fällt auch bei den nun erhältlichen Live-Streams auf, welche zum Beispiel die X-Games zeigten.

Also was bleibt nach knapp einem Monat intensiver Testung der Applikation hängen? Was kann dem Testbericht hinzugefügt werden?

Schlussendlich macht MyVideo aus inhaltlicher Sicht eine Menge Spaß. Wenn man mit den gebotenen Inhalten warm werden kann (und viele Serien wie HIMYM sind einfach klasse), lohnt sich die Installation von MyVideo.tv allemal. Es bleibt zu hoffen, dass die Betreiber nicht zu sehr die technische Präsentation der Applikation aus den Augen verlieren. Denn bei all den guten Inhalten wäre es schade, wenn die Applikation nicht  Schritt halten könnte.


 

Bildschirm & Bedienung

Die grafische Präsentation der Applikation kann gefallen und wirkt aufgeräumt und intuitiv. Zwar ist MyVideo.tv nicht gänzlich an die Android Oberfläche angepasst, aber das Design fügt sich durch den Ansatz sehr gut ins Gesamtbild ein.

Bei der Bedienung sind teilweise kleine Ruckler drin (beim Wechsel vom Hoch- zum Querformat) und auch Wischgesten, um zwischen den einzelnen Kategorien schnell zu wechseln, sind Fehlanzeige.

Alles in allem macht MyVideo.tv - Musik, TV, Filme aber eine sehr gute Figur, wenn auch in Zukunft Anpassungen nötig sind.

Speed & Stabilität

MyVideo.tv - Musik, TV, Filme läuft überwiegend flüssig und ohne Abstürze. Einzig seltene Einbrüche bei der Ladegeschwindigkeit trüben das Gesamtbild.

Preis / Leistung

MyVideo.tv - Musik, TV, Filme ist kostenlos verfügbar. Vor manchen Inhalten sind Werbeeinblendungen geschaltet. Teilweise auch mehrere.

Screenshots

MyVideo.tv - Musik, TV, Filme [Langzeittest] MyVideo.tv - Musik, TV, Filme [Langzeittest] MyVideo.tv - Musik, TV, Filme [Langzeittest]

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • ^^

  • hmm schade ich wollte die app auf mein ausgetauschtes archos tablet neu installieren aber leider werde ich nun zu google play umgeleitet wo ich die app nicht installieren kann :-( mit der alten androidpit app konnte ich direkt die app installieren nur die alte androidapp bekomme ich aich nicht mehr

  • Bekomme immer Uptate Nachricht und wenn ich dann uptaten will lädts am Schluss nicht.

  • Bei mir stürtzt der Stream ebenfalls nach 2-5 Minuten ab. Sehr frustrierend, für mich unbrauchbar. Mit Mobilfunk oder Wifi, das selbe mangelhafte Erlebnis. Die Werbung kann ich mir auch nicht BEI JEDEM Video antun. Wenn man solche Projekte mit derart aggressiver Werbung finanzieren muss, greife ich gleich zur "illegalen" Alternative.

  • Damit gewinnt man keine Preis. Videos grottig schlechte Qualität. Wenn ich die Rücktaste drücke, bekomm ich die Fehlermeldung : Video kann nicht abgespielt werden, obwohl sie vorher tadellos.

  • Eine der grottigsten Apps die ich je installierte. Stürzt ständig ab und buffert, trotz 100mbit Leitung, im Minutentackt.

  • Ich kann viele Videos nicht anschauen, die dank Flashplayer auf der Website funktionieren.

  • Die App is scheiße
    stürzt ständig ab und bleibt hängen
    S G S 3
    sofort deinstalliert

  • Sind die Inhalte auch OFFLINE anschaubar ??

  • @Jens lad die app von der Webseite dann sollte die auch auf dem nexus laufen

  • Werden da die Filme wie bei dailyme vorher heruntergeladen und gespeichert, um sie später "offline" glotzen zu können, oder muß während des Glotzens eine Netzverbindung bestehen?

  • Anonymous
    • Mod
    20.05.2013 Link zum Kommentar

    @JensF

    Schon einmal beim Support angefragt? Der hat im Testzeitraum schnell geantwortet :)

  • Leider immer noch nicht fürs Nexus 7 verfügbar.

1 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!