Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 mal geteilt 8 Kommentare

MyPostcard - Postkarten App: Ganz persönliche Momente

Im Verlauf eines Lebens gibt es so viele schöne Momente die es Wert sind geteilt zu werden. Sei es nun mit der eigenen Familie oder guten Freunden. Unser heutiger Testkandidat, MyPostcard, bietet dem Nutzer eine elegante Möglichkeit weltweit diese Erlebnisse festzuhalten. Ob der Service sich lohnt, erfahrt Ihr in unserem heutigen Testbericht!

Bewertung

Pro

  • Fokussierte Oberfläche
  • Grafische Präsentation
  • Intuitive Funktionen

Contra

  • Keine zusätzlichen Schriftarten
  • Keine Filter für die Bilder
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Google Nexus 4 4.4.4 Nein 1.11 1.47.3

Funktionen & Nutzen

Im digitalen Zeitalter ist das Teilen von besonderen Momenten relativ einfach. Das Internet verbindet Milliarden von Menschen und ein Klick auf dem Smartphone genügt und die halbe Welt kann daran teilhaben. Doch MyPostcard bietet eine viel persönlichere und handfestere Möglichkeit Freunden einen persönlichen Gruß zukommen zu lassen: Postkarten. Hierbei handelt es sich auch nicht um digitale Grüße, sondern die Postkarten die man in der Hand halten und an die Wand hängen kann. Virtuelle Varianten mögen zwar ihre Vorteile haben, doch die MyPostcard-Postkarten haben ihren ganz eigenen Flair und dürften bei der Mehrheit der Menschen mehr Gefühle auslösen als nur ein einfacher Link.

MyPostCard1
Die Bedienleiste auf der linken Seite verleiht der Anwendung Struktur. / © AndroidPIT

Die Anwendung ermöglicht dabei unterwegs das Erstellen von Postkarten und der gesamte Prozess geht dabei wie von Kinderhand. Der Dienst stellt den Nutzer dabei vor die Wahl, ob die Postkarte ein einziges Motiv, ein Trio oder eine Kombination von Bildern - genannt “Multi“ - zieren soll. Für unsere Beispiel-Postkarte wurde der klassische Stil ausgewählt, auch um die Qualität des Bilderdrucks besser beurteilen zu können. MyPostcard führt dann Schritt für Schritt durch die Konfiguration und am Anfang der Reise steht die Auswahl eines passenden Fotos. Dabei kann direkt mit dem Smartphone ein Moment festgehalten, in der Galerie ein Foto ausgewählt oder bei Instagram ein Bild gesucht werden. Insbesondere die Implementierung von Instagram ist ein nettes Gimmick, da die Anwendung keine eigenen Filter und Bearbeitungsfunktionen bietet. Bedeutet im Klartext, dass das Foto im Vorfeld bearbeitet werden muss, wenn denn Filter und spezielle Effekte gewünscht sind.

Natürlich besitzt eine Postkarte nicht nur eine Vorderseite und der Zielort der persönlichen Nachricht muss ebenso definiert werden. Beim Text wird auf 450 Zeichen limitiert, wobei eine Postkarte auch nicht für einen kleinen Roman gedacht ist, sondern für eine individuelle Nachricht an den Empfänger. Leider bietet MyPostcard nur vier voreingestellte Schriftarten an und eine größere Auswahl an Optionen wäre wünschenswert. Am Ende kann das eigene Werk betrachtet werden und für 1,99 Euro pro Postkarte geht sie dann auf Reise. Doch näheres zu den Preisen in der dazugehörigen Kategorie.

MyPostCard2
Insbesondere die Einbindung von Instagram wusste zu gefallen. / © AndroidPIT

Insgesamt ist die gesamte Anwendung sehr fokussiert auf die Hauptfunktionen und das ist auch gut so. Eine Kurzanleitung wird geboten und Fragen zu Preisen & Versand werden geklärt. Außerdem besteht die Möglichkeit ein eigenes Konto zu eröffnen. Dies bietet verschiedene Vorteile, wie beispielsweise die Möglichkeit den Preis für mehrere Postkarten zu reduzieren.

Bildschirm & Bedienung

Die Bedienung der gesamten Anwendung ist sehr gut gelungen. In der Vergangenheit gab es beispielsweise Performance-Probleme beim Tippen von Kartentexten, doch dies wurde zeitig beseitigt und die Geschwindigkeit ist ohne jegliche Beanstandung. Insgesamt ist das Serviceteam sehr schnell was das Beheben von grafischen oder Performance-Problemen angeht. Dafür ein großes Lob.

MyPostcard3
Die gesamte Oberfläche wirkt fokussiert und sehr ruhig auf den Nutzer. / © AndroidPIT

Aus Sicht der grafischen Präsentation gibt MyPostcard ebenso ein sehr positives Bild ab. Die gesamte Anwendung ist minimalistisch und fokussiert auf das Kerngeschäft. Der Nutzer wird nicht unnötig abgelenkt oder verwirrt.

Speed & Stabilität

MyPostcard lief im Testzeitraum durchweg ohne Beanstandung.

Preis / Leistung

MyPostcard ist kostenlos und nur das Versenden von Postkarten ist kostenpflichtig, wobei bei Erstellung eines MyPostcard-Kontos, oder der Anmeldung per Facebook, die erste Postkarte kostenlos ist. Ideal um die Qualität des Diensts zu testen und sich selbst von der Qualität zu überzeugen.

Eine Postkarte kostet ohne Pakete 1,99 Euro pro Stück. Es werden jedoch auch Pakete angeboten, bei denen beispielsweise bei 30 Stück drei Postkarten frei sind. Dies lohnt sich natürlich bei begeisterten Nutzern.

Abschließendes Urteil

MyPostcard hat im Testzeitraum einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Die erstellte Postkarte war qualitativ die Erwartungen übertroffen. Der Versand hat knappe drei Tage gedauert, wobei bei dieser Zeitspanne die Post eine gehörige Portion mitzureden hat. Das Bild war gut gelungen und vom Druck ansprechend. Auch der sonstige Gesamteindruck der Postkarte konnte überzeugen und den Preis mehr als rechtfertigen. 

Von der Bedienung über die Präsentation bis zum gesamten Erstellungsprozess liefert die Anwendung eine sehr gute Leistung ab. Bis auf die fehlenden Filter für Bilder und mehr Schriftarten gibt es wenige wirkliche Verbesserungsmöglichkeiten und der Fokus auf die wesentlichen Funktionen war eine gute Entscheidung. Wer auf persönliche Momente steht, der ist bei MyPostcard an der richtigen Adresse.

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
1 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!