Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 mal geteilt 15 Kommentare

My Movies Pro: Organisation der Filmbibliothek

Filmfans werden das Gefühl kennen, dass die eigene Sammelleidenschaft die Kapazität der Merkfähigkeit überschreitet. Das Sammelsurium an Filmen möchte förmlich katalogisiert werden, um einen Überblick über den aktuellen Bestand zu erhalten. Früher waren Excel-Tabellen für diese Aufgabe angesagt, doch in einer Zeit, in der die grafische Präsentation eine wichtige Rolle spielt, sind Excel-Tabellen zu kompliziert und schlicht.

Und heutiger Testkandidat My Movies Pro verspricht eine grafisch ansehnliche Lösung für dieses Problem. Ob die Vollversion der Anwendung im Testzeitraum überzeugen konnte, erfahrt Ihr in unserem heutigen Testbericht!

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 13637
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 9776
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Bewertung

Pro

  • Intuitive Bedienung
  • Einfügen von Filmen akkurat
  • Synchronisation mit anderen Betriebssystemen

Contra

  • Mehrkosten durch weitere Versionen
  • Grafische Präsentation könnte moderner sein.
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Google Nexus 4 4.4.2 Nein 1.95 Build 7 1.95

Funktionen & Nutzen

Beim ersten Start erfordert unser Testkandidat eine Anmeldung. Dies kann entweder mit einem separaten My Movies-Konto erledigt werden oder es steht alternativ die Anmeldung mittels Facebook zur Verfügung. Es wird weiterhin ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die nachträgliche Zusammenführung beider Konten nicht möglich ist. Die Anmeldung per E-Mail dauerte im Test nur wenige Minuten und der Aktivierungslink per Mail war schnell zugestellt.

Der grundsätzliche Aufbau von My Movies Pro ist dabei so einfach wie zugänglich. In der zu Beginn leeren Startseite werden die bereits katalogisierten Filme angezeigt, wobei der Nutzer zwischen verschiedenen Anzeigearten wählen kann. In der oberen Leiste kann mittels weniger Eingaben zwischen verschiedenen Kategorien ausgewählt werden. Hier stellt Titel den Hauptaspekt dar und „Veröffentlichung“, als auch „Trailers“, bieten die Möglichkeit die kommenden Filme zu bestaunen oder alternativ diese in kurzen Vorschauclips zu betrachten.

MyMovies1
Eine Anmeldung ist obligatorisch. Sei es nun bei Facebook oder My Movies. / © AndroidPIT

Wie bereits erwählt ist jedoch die Präsentation des eigenen Filmkatalogs das Highlight der Anwendung, da die anderen Funktionen zumindest gleichwertig im Angebot von (beispielsweise) IMDB zu finden sind. Interessanterweise führen Links von My Movies Pro zu IMDB, deshalb kann man von einer Art Symbiose sprechen. Der Nutzer kann zum Einfügen neuer Titel auf verschiedene Werkzeuge zurückgreifen. Da gibt es die nach dem Titel des jeweiligen Films zu suchen oder den Barcode einzugeben. Die wohl komfortabelste Möglichkeit ist jedoch das Einscannen. Nicht nur aufgrund der Schnelligkeit und der Abstinenz an Tippfehlern, sondern auch aufgrund „Multi-Scan“-Funktion. 

Im Testzeitraum wurden insgesamt 50 verschiedene Titel in My Movies Pro eingefügt und ich habe dabei auf inländische, als auch ausländische, Titel zurückgegriffen. Die Scanfunktion hat bei 47 Titel einwandfrei funktioniert und auch das automatische Suchen und Herunterladen der Coverbilder war akkurat. Die restlichen drei Filme bestanden aus zwei ausländischen Exemplaren, die auch bei Konkurrenzprodukten auf dem PC nicht erkannt worden sind und einer inländischen Blu-Ray, die nachträglich eingepflegt werden musste. Insgesamt eine gute Leistung, auch in Anbetracht dessen, dass die drei Titel allesamt per Textsuche eingepflegt werden konnten.

MyMovies2
Die Suche nach Titeln ist einfach gestaltet und findet zumeist das richtige Produkt. / © AndroidPIT

Ab einer bestimmten Größe der eigenen Bibliothek wird selbst bei einer solchen Anwendung der Überblick immer schwerer. Deshalb bietet My Movies Pro diverse Filter- und Kategoriefunktionen, die die Navigation im großen Filmpool erleichtern. Besonders Filmfans finden eine Reihe von von Gruppen vor. Mir persönlich fehlt jedoch noch eine größere Individualisierung dieser Gruppen. Insbesondere auch im Hinblick auf die Visualisierung der jeweiligen Zugehörigkeit. 

Bei den Filterfunktionen bleiben jedoch nur wenige Wünsche offen. Für den Normalnutzer stehen mit den individuellen Filtern viele Kombinationsmöglichkeiten zur Verfügung, um den eigenen Katalog auf die zu suchenden Titel einzugrenzen. Selbst eigene Tags, das Kaufdatum und die persönliche Bewertung können in den Filter einbezogen werden.

MyMovies3
Links: Das Beispiel einer Textsuche. Rechts: Eine sehr kleine Sammlung visualisiert. / © AndroidPIT

Da My Movies Pro nicht nur eine Android-Anwendung zur Verfügung stellt, sondern auch auf iOS, OSX und Windows zu finden ist, wurde auch die Synchronisationsfunktion getestet. Dies lief im Testzeitraum überwiegend flüssig und ohne Probleme, wobei an einem Abend der Abgleich zwischen der Android- und iOS-Version verlangsamt stattfand. Die eigene Kollektion kann auch mittels sozialen Netzwerken, E-Mail, Online oder PDF geteilt werden, wobei eine ausführliche Backup-Funktion nicht vorliegt. Weiterhin können in der Android-Version Daten importiert werden, doch die Exportfunktion ist nicht aufzufinden.

Bildschirm & Bedienung

Die Bedienung ist bei My Movies Pro gut gelungen und bewegt sich auf einem durchschnittlichen Niveau. Es fehlen viele Komfortfunktionen, wie beispielsweise Wischgesten oder eine einklappbare Seitenleiste, die aus anderen Anwendungen bekannt sind. Ebenso sind einzelne Kategorien, wie beispielsweise die eigene Bewertung oder das Kaufdatum, in undurchsichtigen Untermenüs versteckt.

MyMoviesbreit
Eher ein ansehnliches Gimmick ist die Karusellansicht der eigenen Filme. / © AndroidPIT

Auch ist die grafische Präsentation stellenweise etwas veraltet. My Movies Pro sieht dabei nicht schlecht aus, das ginge eindeutig zu weit, aber eine Anpassung an die Android-Richtlinien oder eine Verwendung eines „flachen Designs“ sind nicht zu erkennen.

Speed & Stabilität

My Movies Pro lief im Testzeitraum, bis auf den erwähnten kurzen Synchronisationsaussetzer, ohne Beanstandungen.

Preis / Leistung

My Movies Pro kostet 5,49 Euro. Eine kostenlose Probeversion, die auf 50 Titel begrenzt ist, bietet die Gelegenheit einen Einblick vor dem Kauf zu bekommen. Leider summieren sich die Anschaffungskosten, wenn weitere Versionen angeschafft werden. Besonders bei der Verwendung von vier Betriebssystemen kann dies teuer werden.

Abschließendes Urteil

My Movies Pro hat im Testzeitraum einen sehr guten Eindruck hinterlassen und die Anwendung spezialisiert sich auf einen Nischenbereich, der dann sehr gut abgedeckt wird. Ich persönlich habe eine mittelgroße Filmsammlung, deren Katalogisierung ich mir seit einigen Monaten vorgenommen hatte. My Movies Pro macht diese Aufgabe um einiges einfacher und verschafft einen guten Überblick, wobei auch weitere Informationen wie kommende Filme und Trailer angezeigt werden.

Für Filmfans, die ihren beachtlichen Filmkatalog im Auge behalten wollen, ist My Movies Pro eine echte Empfehlung.

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich nutze diese App schon seit Jahren und finde sie nicht schlecht. Was mir des öfteren Unmut bereitet, ist die von einem Teil der Administratoren gelebte Unfreundlichkeit, Arroganz und Überheblichkeit. Es macht keinen Spass, wenn man sich bei der Pflege der Datenbank einbringt und beim kleinsten Fehler mit Rauswurf (Was mir jetzt aktuell passiert ist)und mit Streichung der gesammelten Punkte gedroht wird.

    My Movies wirbt mit:
    "Hinweis! Sollten Sie ein Problem oder eine Anregung haben, schreiben Sie uns bitte an support@mymovies.dk. Wenn Sie nur einen Kommentar auf der Verkaufsseite hinterlassen, können wir Ihnen nicht helfen. Qualität und Stabilität der App werden bei uns groß geschrieben und daher sind wir gern bereit, Ihnen bei eventuell auftretenden Problemen zu helfen."

    Das ist schlicht nicht wahr, Ich habe den Support mehrfach angeschrieben aber nie eine Antwort auf mein "Fehlverhalten" bekommen.

  • Also ich kann für die Katalogisierung der Filmsammlung (sofern diese auf dem Rechner/Server liegt) nur MediaHouse empfehlen. Optimale Information, Übernahme eigener Ordnerstrukturen (Genres zB.) und natürlich direktes Starten von Filmen über das Tablet oder Handy auf jeder DLNA Device (zB Fernseher).

  • Ein Backup ist hier doch gar nicht notwendig, da die Daten automatisch synchronisiert werden. Ich liebe My Movies Pro und habe es schon vielen Freunden empfohlen. Eine Verleihfunktion ist enthalten. Verliehene Titel sind auf der automatisch erstellten Internetseite zu erkennen. Dabei bleibt verborgen, wer ausgeliehen hat. Kontakte können beim Ausleihvorgang verwendet werden. Das ist ungemein praktisch.

  • Beste App für eine Blu ray Sammlung

  • Nutze ich seit mehreren Jahren, ist jeden Cent wert. Aufgrund der Möglichkeit, mehrere DVDs hintereinander als "batch-scan" einzupflegen, dauerte die Eingänge von ca 300 DVDs keine 2 Stunden. Und es waren nur 5 unbekannte dabei, die man manuell einpflegen konnte.
    Gemeldete Fehlst wurden binnen weniger Tage vom Support behoben.
    Dank des Filters "verliehen" weiß ich endlich, wer sich wann meine DVDs ausgeliehen hat.
    Und die im www abrufbare Datenbank ist praktisch, so bringen die "Schnorrer" direkt ihre Liste mit, nachdem sie vorher darin gestöbert haben.

  • Ich nutze diese App seid Anfang an und ich finde, es ist die Beste

  • Exportieren nach .csv und .txt geht übrigens über die E-Mail-Funktion in den Einstellungen der App.

    • Anonymous
      • Mod
      01.03.2014 Link zum Kommentar

      Wie oben in einem Kommentar beschrieben: Komfort würde ich irgendwie anders definieren.

    • Danke für die Info. Scheint sich nicht intuitiv zu erschließen, so dass sie der Autor des Tests auch nicht gefunden hat.

  • Für mich ist bei allen Apps, die meine Daten verwalten sollen, die Export-Funktion absolut entscheidend. Vermutlich bin ich da nicht ganz allein, weswegen ich mich freuen würde, wenn das bei solchen Apps direkt als Pro oder Contra vermerkt würde.

    Da ich selbst kürzlich auf der Suche nach einer App zur Filmverwaltung war, kann ich hier diesbezüglich "Movie Collection" empfehlen. Hat weniger Funktionen, aber man kann seine Daten in eine offene Datei retten.

  • für windows nutzer fallen die zusätzlichen kosten weg, da die software auf windows geräten gratis bleibt das einzigste was kosten verursachen könnte (außer man trägt titel selbst ein) sind sonderfunktionen die man nicht unbedingt braucht.

    eine backup funktion ist in der handy variante als upload vorhanden (am pc gibt es ein komplettes was gern mal mehrere gb groß sein kann)

    ist bist jetzt die beste software wo ich zur dvd verwaltung gefunden hab

    • Anonymous
      • Mod
      01.03.2014 Link zum Kommentar

      Stimmt alles. Aber in meinem Fall war das Kaufen der iOS-Version lästig. Dazu ist die Backup Funktion nicht wirklich komfortabel. Trotzdem ist das Kritik auf sehr hohem Niveau.

  • Ich nutze die App seit Ende 2012 und bin sehr zufrieden damit. Musste auch nur einmal die Android-Version kaufen und ich konnte alle Filme inkl. der Cover in hoher Qualität damals noch mit Windows (nutze ich seit ein paar Monaten nicht mehr) synchronisieren - ohne noch einmal eine extra Lizenz zu erwerben. Es wurde automatisch erkannt.

    • Anonymous
      • Mod
      01.03.2014 Link zum Kommentar

      Das ist klar, nur das Problem ist, dass ich bereits die Windows-Version in meinem Besitz hatte. Trotzdem muss ich dann zusätzlich die iOS und Android-Version kaufen. Also zusätzliche 11 Euro ausgeben.

      • Das finde ich dann doof, dass es anders herum nicht ohne weitere Lizenz geht. Grundsätzlich ist das Programm sein Geld wert, allerdings erschien mir die Windows-Version irgendwie langsam, im Gegensatz zur Android-Version.

3 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!