Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
MWC 2019: Diese drei Geräte liefen unter dem Radar
Hardware MWC 4 Min Lesezeit 14 Kommentare

MWC 2019: Diese drei Geräte liefen unter dem Radar

Huawei Mate X, Sony Xperia 1, Samsung Galaxy A50, Nubia Alpha, LG G8 ThinQ: Diese Woche wurde eine Flut von neuen Geräten auf dem Mobile World Congress vorgestellt. Angesichts dieser Flut von Flaggschiffen ist es für einige Hersteller oder Nischengeräte nicht unbedingt einfach, sich abzuheben. Deshalb möchten wir 3 Geräte hervorheben, die während des MWC 2019 vorgestellt wurden und die Ihr vielleicht übersehen habt, aber es wert sind, beachtet zu werden.

Wiko View 3 (und View 3 Pro)

Neben eines neuen Logos und dem baldigen Erscheinen auf dem amerikanischen Markt hat der Hersteller Wiko seine neue Generation von View-Smartphones angekündigt. Auf dem Programm stehen zwei Smartphones, die sich irgendwo zwischen Einstiegs- und Mittelklasse-Segment einordnen: das View 3 und View 3 Pro.

Beide Geräte bieten ein interessantes Design mit der tropfenförmigen Notch. Wenn auch der Rahmen nicht aus Metall ist, besteht die Rückseite trotzdem aus Glas. Das fühlt sich nicht nur gut an, beide Smartphones liegen auch gut in der Hand.

AndroidPIT wiko view 3 view 3 pro 2
Die IPS-Displays machen einen guten ersten Eindruck. / AndroidPIT

Erstmals setzt die Marke in dem Preissegment auch auch auf USB-Typ-C und kann durch den Einsatz von Mediatek-Prozessoren ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis erreichen. Da wären 179 Euro für das View 3 (Helio P22) und 249 Euro für das View 3 Pro (Helio P60) in der Version mit 4 GByte RAM und 64 GByte Speicher. Die Version mit 6 & 128 GByte des View 3 Pro kostet 299 Euro.

Für Fotos bietet das View 3 Pro sogar eine Triple-Kamera mit "normalen" 12 Megapixel, einem Superweitwinkel mit 12 Megapixel und zusätzliche 2 Megapixel. Natürlich nutzt die auch künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen zur Verbesserung der Bildqualität.

AndroidPIT wiko view 3 pro
Der Wiko View 3 Pro verfügt über eine Triple-Kamera. / AndroidPIT

HTC 5G Hub

Kein Smartphone, sondern einen 5G Hub hat HTC auf dem MWC vorgestellt. Die Idee hinter dem HTC 5G Hub ist, dass Ihr Eure Geräte unterwegs, am Arbeitsplatz oder zuhause für Dateiaustausch, Streaming oder Spiele vernetzt. Mehrere Mobilfunk-Betreiber auf der ganzen Welt haben bereits den Einsatz des HTC 5G Hubs geplant.

Das Gerät ermöglicht 4K-Video-Streaming, streamt Spiele mit niedriger Latenz und bietet gleichzeitig die Vorteile des mobilen 5G-Hotspots, mit dem sich bis zu 20 Benutzer verbinden können. Ausgestattet mit einem 5-Zoll-HD-Touchscreen, soll der HTC zufolge auch mehrere Stunden ohne Strom auskommen, denn ja, der HTC 5G Hub-Hotspot benötigt keinen Computer oder Kabel.

Cloud-basierte Virtual-Reality-Dienste sollen sich aus der Cloud in Echtzeit und kabellos ans VIVE-Headset streamen lassen. Unter der Haube gibt es im Übrigen den Snapdragon 855, ein Snapdragon X50 Modem und Android 9 Pie.

htc 5g hub vitre 02
Klein und clever: HTCs 5G Hub dürfte sich als nützlich erweisen, vorausgesetzt, 5G lässt sich bald nutzen. / AndroidPIT

Xiaomi Mi 9 SE

Nein, Xiaomi hat nicht nur das Xiaomi Mi 9 und Mi MIX 3 5G auf dem MWC in Barcelona vorgestellt. Der chinesische Hersteller hatte auch ein Xiaomi Mi9 SE (Special Edition) im Gepäck. Als eine Art Galaxy S10e der Reihe greift man das Design des Flaggschiffs auf und setzt bei den Specs den Rotstift an, um es erschwinglicher zu machen. Auf Wiedersehen Snapdragon 855. Hallo Snapdragon 712!

AndroidPIT xiaomi mi9 se2

Kompakt, aber hochwertig: Das Mi9 SE bietet alles, um es mit dem Galaxy S10e aufzunehmen. / AndroidPIT

Das Format ist zudem kompakter (147,5 x 70,5 x 7,5 mm und 155 Gramm) mit einem 5,94 Zoll großen AMOLED-Display (Full-HD+). Derzeit sind zwei Versionen für den chinesischen Markt geplant (6/64 GByte & 6/128 GByte), bis eine mögliche und wahrscheinliche Zulassung für einige europäische Länder vorliegt. 

Die Triple-Kamera ist immer noch an Bord und setzt sich auch hier aus Weitwinkel + Teleobjektiv + Ultra-Weitwinkelobjektiv zusammen. Ebenfalls auf de Rückseite befindet sich der Fingerabdrucksensor.

Welche Neuvorstellungen des MWC fandet Ihr besonders spannende oder interessant?

Facebook Twitter 3 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Thor217 vor 1 Monat

    Was mir bei solchen Rand-Herstellern wie WiKo und Xiaomi immer durch den Kopf schießt: wie ist die Versorgung mit Updates? Vor allem mit Sicherheitsupdates? wie häufig kommen die und wie lange? Wäre schön wenn AP auch in so einem Artikel sowie in den Geräte-Tests auf die Updatepolitik des Herstellers eingehen würde und zwar als Separater Absatz, damit dieser auch auffällt. Für mich ist das immer ein Wichtiger Punkt.

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Für Kinder bzw. Einsteiger sind die Smartphones evtl. interessant. Aber allein der Mediathek-Prozessor schreckt mich schon ab.


  • Danke für den Hinweis auf das SE.
    Irgendwie finde ich, dass der Hype um die faltbaren Smartphones (Entwicklungsstand egal) die Berichterstattung völlig verzehrt hat. Machen wir uns nichts vor, die Geräte sind bestenfalls im Beta-Status. Durch den aufgeheizte Berichterstattung (medienübergreifend) hat sich das alles eigentlich nur auf die großen Player konzentriert. Und dann teilweise echt absurd. 30sek. mit dem Huawei Mate X wurden im Netz abgefeiert, mit dem Nokia 9 konnten keine aussagekräftigen Fotos gemacht werden, LG versteckt seine (Deutschland) Geräte im Glaskasten...

    Was ist aber mit den Herstellern wie Archos, BQ, Oppo, Medion, Lenovo, ZTE usw.? Haben die auch nur halbe Sachen präsentiert?

    Freue mich auf eine gute (heruntergekühlte) Nachlese zur Messe von Euch :)

    NilsD


  • Wiko mit ihrem Mediatekcrap.. da kann das Gerät noch so schön funkeln wenn die inneren Werte nicht stimmen.. bei Xiaomi bekomme ich besseres für weniger.

    Tim


  • Was mir bei solchen Rand-Herstellern wie WiKo und Xiaomi immer durch den Kopf schießt: wie ist die Versorgung mit Updates? Vor allem mit Sicherheitsupdates? wie häufig kommen die und wie lange? Wäre schön wenn AP auch in so einem Artikel sowie in den Geräte-Tests auf die Updatepolitik des Herstellers eingehen würde und zwar als Separater Absatz, damit dieser auch auffällt. Für mich ist das immer ein Wichtiger Punkt.


    • Xiaomi ist sehr vorbildlich. Viele Geräte erhalten auch noch nach 4-5 Jahren Updates.
      Btw: Xiaomi ist kein Rand-Hersteller. Nicht mal annähernd. Xiaomi ist ein Gigant.


      • Xiaomi liefert bei etlichen Geräten fast wöchentlich Updates aus. Nur, weil es in Europa erst jetzt am Start ist, ist es doch einer der größten Smartphonehersteller.


      • Wöchentlich aber auch nur in der Developer-Rom. Ich weiß nicht wie es bei den High-End Modellen ist, aber für die Redmi-Reihe z.B. kommt etwa alle 3 Monate ein Sicherheitspatch. Bei den regulären großen Updates sind sie auch nicht vorbildlicher als alle anderen (Google natürlich ausgenommen).

        Tim


      • Wie kommst du zu dieser Annahme? So bekamen Geräte aus dem Jahre 2012(!) erst letztes Jahr das Update auf Android 9.


      • Eigene Erfahrung und laut einem Artikel den wir hier vor paar Wochen hatten hat Xiaomi mit am schlechtesten abgeschnitten, im Durchschnitt bekommt ein Gerät 1 großes Update.

        Tim


      • @Matthias Wolf
        Gegenfrage: woher kommt deine Annahme? Dass ein Smartphone von 2012 (offiziell seitens des Herstellers!) Android 9 bekommen hat, bezweifle ich tatsächlich.
        Xiaomi pflegt ausschließlich deren eigene UI und nicht Android an sich. Deren gute Update-Support bezieht sich nur auf die MiUI. In Sachen Android-Updates sind die nicht besser oder schlechter, als der Rest.


  • Zum Thema Wiko. Ich finde die Smartphones von Wiko gar nicht schlecht für Leute, die nur ein Smartphone brauchen, um erreichbar zu sein, mal ne Whatsapp zu schreiben oder ein Foto zu machen. Wenn man ehrlich ist würde so ein Smartphone für die meisten von uns reichen. So viel Leistung wie die Top-Smartphones haben, braucht kaum jemand. Ich bräuchte auch kein OP6…..aber cool ist es schon 😉


  • Beim Mi 9 SE hatte China-Gadgets schon angemerkt, dass sehr wahrscheinlich eine globale Variante in für Europa kommen wird, da das Gerät auf einer MiUi Global lief und intern auch alles schon mit dem dafür vorhergesehenen CE-Zeichen ausgestattet war. Außerdem war das Gerät durch die Global bereits auf Deutsch umstellbar.


    • Das Mi9 SE finde ich interessant, für einen Preis von um die 250€ wäre es spitze. Mal sehen wann es kommt. Für mich als Zweitgerät wäre es gut.


    • Xiaomi ist bei uns schon länger und dauerhafter im Gebrauch und Gespräch. Das Mi9 se erscheint mir super passend als Alternative zum Redmi Note 7 global, spreich als Auswahlmöglichkeit. Kostengünstig, leistungsstark und vielfältig .

      Ich freu mich sehr drauf und bin sehr gespannt , auch gerade auf die Haptik und den Prozessor

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern