Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 71 mal geteilt 17 Kommentare

Musik vom PC oder Mac auf Android übertragen

Um Dateien von PC oder Mac zum Android-Gerät zu übertragen, braucht man kein Kabel mehr. Mit Portal von Pushbullet geht der Transfer einfacher als je zuvor. Mit dem webbasierten Tool könnt Ihr dank Desktop-Browser und Android-App massenweise Dateien, Musik und Bilder vom Computer aufs Smartphone übertragen und seid dabei kaum langsamer als mit dem Kabel. Klasse!

Ihr wollt Eure Musiksammlung in Sekundenschnelle vom PC oder Mac aufs Android-Gerät übertragen? Das geht jetzt schneller und einfacher denn je. Vorbei die Zeit, in der Ihr erst ein USB-Kabel anschließen musstet. Wenn beide Geräte mit demselben WLAN verbunden sind, könnt Ihr jetzt pfeilschnell Fotos, Videos, Musik und andere Dateien vom Rechner aufs Smartphone kopieren. Wir zeigen Euch, was Ihr braucht und machen müsst.

Die erste Voraussetzung, um Dateien kabellos von Android auf PC oder Mac zu übertragen, ist die App Portal. Die findet Ihr im Play Store.

Portal - WiFi File Transfers Install on Google Play

Dann geht alles ganz einfach. Öffnet in Eurem Browser (am besten Chrome) die Portal-Website. Öffnet auf Eurem Smartphone die neu installierte App und scannt den Code. Danach öffnet sich in dem Tab, von dem Ihr den Code abgescannt habt, ein Bereich zum Ziehen und Ablegen der Dateien auf Eurem Computer. Verkleinert also das Browserfenster und öffnet einen Datei-Explorer (Explorer bei Windows, Finder bei Mac), wählt die zu übertragenden Dateien aus und zieht sie in den Browser. Es werden Ordner (nur im Chrome-Browser), Archive und Dateien unterstützt und Ihr könnt sie auch massenweise auswählen und übertragen. Die Dateien dürfen dabei auch je über ein Gigabyte groß sein.

portal pushbullet scan code
Öffnet ein Portal zwischen Eurem Mac oder PC und Eurem Android und übertragt massenhaft Musik. / © ANDROIDPIT

Ein weiterer Clou der Dateiübertragung von PC oder Mac zum Android-Gerät mit Portal ist, dass Ihr die Dateien in Smartphones mit Android 5.0 und einer microSD-Karte auch direkt auf die Speicherkarte schicken könnt. Das Ziel der ankommenden Dateien müsst Ihr vor dem Transfer festlegen, sonst landen sie im Portal-Verzeichnis, um das kann im Fall von Musik unerwünscht sein. Den erreicht Ihr über das Dreipunktemenü, Settings, Save files to, setzt dann den Haken bei Int. Speicher anzeigen, tippt ihn im linken Menü an und wählt dann das Zielverzeichnis aus. Normal habt Ihr gleich im Stammverzeichnis einen Music-Ordner.

portal pushbullet select destination folder
Setzt vorher ein Zielverzeichnis, damit die vom Mac aufs Android übertragene Musik nicht irgendwo verschwindet. / © ANDROIDPIT

Mögliche Fehlerquellen

Es gibt eine kleine technische Hürde, die Ihr vielleicht überwinden müsst, damit die Portal-Verbindung wirklich aufgebaut wird. Denn vielleicht ist Euer Rechner per Kabel mit dem Router verbunden, und Euer Android-Gerät aller Wahrscheinlichkeit nach nicht. Dann kann es sein, dass der Router so genannte Access Point Isolation aktiviert hat, um die beiden Bereiche gegeneinander abzuschirmen. Aus Sicherheitsgründen kann das in Cafés sinnvoll sein, doch zuhause könnt Ihr das Feature abschalten. Geht dazu ins Menü Eures Routers (wie Ihr das erreicht, steht oft auf der Rückseite Eures Routers) und sucht nach einem Eintrag mit diesem Namen.

Alternative Methoden

Das war einfach, oder? Zu einfach? Wenn Ihr mehr Funktionsumfang braucht, als nur Dateien und Musik von PC oder Mac auf Android zu übertragen, ist AirDroid für Euch vielleicht die bessere Option. Denn damit könnt Ihr das Dateisystem Eures Smartphones im Browserfenster am PC oder Mac durchforsten und verwalten. Vor allem könnt Ihr dann auch den Spieß umdrehen und Dateien vom Smartphone auf Euren PC oder Mac übertragen. Wir haben Euch AirDroid hier näher vorgestellt:

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Total bekloppt. Werde das weiterhin klassisch per USB machen.

    ... Dieses ganze Theater.. 😑😁

  • Dafür nehme ich schon seit Jahren AirDroid

  •   58

    "Ihr wollt Eure Musiksammlung in Sekundenschnelle vom PC oder Mac aufs Android-Gerät übertragen? Das geht jetzt schneller und einfacher denn je."

    AMAZING!!!

    Im Ernst: Komplizierter und mehr "von hinten durch die Brust ins Auge" geht kaum. Was habe ihr für den Werbeartikel bekommen?

    • @Macdroid

      Du hast es auf den Punkt gebracht.

      Das ist ein Witz und nur Theater.

      Interessant dass es möglich ist, aber mehr auch nicht. 😐😁

  • kompliziert - mit der Dropbox ist das einfacher ausserdem kann ich mir dabei offline dateien anlegen, nur beim Musikhören muss ich noch oneline gehen, wenn ich ganze Playlisten hören möchte - es gibt leider noch keine App wie den Cloutbeats im Appstore

  • wenn man eon xperia hat und die entspeechnde software aif sem pc installiert hat, klingt sich das handy einfach im Explorer ein wie wenn es per usn dranhängt. dann kann man einfach was drausladen. ist doch top und easy. diese bescheeibung hier is mir viel zu umständlich.

  • Da nehm ich doch lieber den ES Datei Explorer oder den Wifi File Explorer - da brauch ich nicht noch extra was zu scannen, und hab ggf. auch noch auf andere Verzeichnisse Zugriff. Oder ich verwende, für Einzeldateien, KDE Connect, das ist immer noch am schnellsten :).

  • Hallo Eric, der Sinn Deines Artikels hat sich mir nicht erschlossen. Man gewinnt den Eindruck, es soll halt eine "neue" App
    beworben werden. Das von Dir beschriebene Handling als einfach zu bezeichen, ist nachgerade gewagt. Behauptungen im Artikel, wie , Zitat: "schneller und einfacher denn je" oder auch "könnt Ihr jetzt pfeilschnell Fotos, Videos, Musik ...vom Rechner aufs Smartphone kopieren" als neu zu deklarieren ist einfach nur dummfrech, sorry Eric:-)
    Es gibt bereits reihenweise einfachere und problemlos funktionierende Anwendungen, Daten, welcher Art und Größe auch immer, kabellos vom PC auf das Smartphone und umgekehrt zu transportieren. Einfach mal googeln, gelle ?

  • Das mache ich dann doch lieber über USB!

  • Ich mach es mit dem ES Datei Explorer. Da muss ich mich nicht mal an den Rechner setzen, der muss nur an sein und muss auch nicht noch irgendwas installieren.

  • Warum nicht mit einem USB Stick? Oder über eine normale Dateifreigabe? Das ist einfach und schnell.

  • Ich nutze auf meinem S5 den Root Explorer, mit dem ich direkt auf mein NAS zum hin- und herschieben von Dateien, zugreifen kann.

  • Ich nutze die App Xender, da diese viel mehr Möglichkeiten als Portal bietet (Transfer von Dateien von Smartphone zu PC, PC zu Smartphone oder Smartphone zu Smartphone). Kann den Hype auch nicht ganz verstehen, da dieses Prinzip nicht von Pushbullet erfunden wurde.

  • Skyman
    • Mod
    19.06.2015 Link zum Kommentar

    Ich nutze für so etwas schon seit fast 1,5 Jahren die App "WiFi File Transfer" ..... kann alles was "Portal" auch kann, ist also nix Neues was das übertragen von Dateien per WiFi angeht. Warum dieser Hype, nur weil es von "Pushbullet" stammt?

  • Das soll einfach als mit Kabel sein? Hahahahah

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!