Verfasst von:

[Update] Wird Android bald mehrere Benutzerkonten unterstützen?

Verfasst von: Ludwig H. — 31.07.2012

 

(Bildquelle)

Wenn man Android mit normalen Desktop-Betriebssystemen vergleicht, ist der größte Unterschied von der Nutzung her die Unterstützung von mehreren Benutzeraccounts. So kann man beispielsweise bei Windows mehrere Benutzer anlegen, zwischen diesen Wechseln und für jeden abgestimmt das System einrichten. 
Gerade seit Honeycomb als Tabletversion von Android auf den Markt gekommen ist, sind die Bitten nach solch einem Multiuser-Support bei Android immer größer geworden, wodurch sich der "Issue" in der Android Fehlerliste von Google auf Platz 13 gekämpft hat.

Nun scheint Google die Bitten der User zu erhören und sich an die Umsetzung der Unterstützung für mehrere Benutzer machen. Das haben natürlich wieder die Jungs von CyanogenMod herausgefunden, genauer gesagt, sie sind zufällig darüber gestolpert.

Im AOSP (Android Open Source Project) haben sie in der Datei, die für das Sperrmuster zuständig ist, ein paar Codezeilen gefunden, die eindeutig auf die Unterstützung hindeuten:

public void onUserChanged(int userId) {
          mLockPatternUtils.setCurrentUser(userId);
          updateScreen(getInitialMode(), true);
}

Diese paar Zeilen sollten auch für Nicht-Programmierer zu verstehen sein: Im Prinzip wird hier nur das neue Sperrmuster gesetzt, sobald eine Änderung des Benutzeraccounts festgestellt wird.

Das ist aber nicht nur der einzige Hinweis. Ebenfalls interessant ist der neue Ordner /data/system/users/ mit Dateien wie userlist.xml, auf die die UserManager.java verweist. Auch wenn das jetzt für manche vielleicht verwirrend klingt: Im Prinzip ist das nur der Quellcode, mit dem später die unterschiedlichen Benutzer verwaltet werden können.

 

(Bildquelle)

Im Prinzip könnte man sagen, dass jetzt schon die nötigen Ordner und Dateien vorhanden sind - sie sind lediglich noch nicht benutzbar. Jelly Bean ist quasi schon ein Multi-User-Betriebssystem, nur halt mit einem Benutzer.
Wer sich noch tiefer in die aktuelle Lage des Codes für die Multi-User-Unterstützung einlesen will, kann das auf AndroidPolice.com tun, denn dort hat uns Ron eine riesige Liste mit ausführlichen Screenshots zur Verfügung gestellt.

Dank den Leuten von Cyanogen Mod wissen wir auch schon, was alles bei den Useraccounts mit inbegriffen ist - also auch mit jedem Benutzer umgeschaltet wird.

  • Lockscreens
  • installierten & laufende Apps
  • Daten der Apps
  • Standardapps
  • Widgets
  • Benutzerkonten
  • Synchronisierungseinstellungen
  • Systemprache

Wie ich finde also eine super Sache, die es schon länger in Android geben sollte. Gerade für beispielsweise ein Familien-Tablet, dass auf dem Wohnzimmertisch liegt, stelle ich mir das super vor.
Wir können also davon ausgehen, dass Android in naher Zukunft einen Multi-User-Support bekommen wird, auch wenn es noch eine Weile dauert. Schließlich steckt hinter solchen Mengen an Quellcode eine Menge Arbeit.

Was haltet ihr davon? Wie fändet ihr solch eine Funktion?

 

[Update] 

Wie smartdroid.de berichet, kann man die Multi-User-Funktion auch jetzt schon auf allen gerooteten Geräten, mit Android Jelly Bean 4.1 benutzen. Wie man im Video sieht, ist das auch ganz einfach. Man benötigt nur ein Terminal Emulator und muss folgendes eintippen:

su
pm create-user Guest 

Hier heißt der neu angelegte Nutzer "Guest" - man kann ihn natürlich nennen wie man will. Hier nun das Video:

Link zum Video

Seit 2010 bin ich nun schon bei AndroidPIT angemeldet, damals wegen meinem HTC Desire - wie doch die Zeit vergeht! Nach und nach habe ich dann Blogs geschrieben, angefangen Apps zu testen und bin schließlich auch ins Moderatoren-Amt eingestiegen. Nebenbei studiere ich, spiele Musik, fotografiere gerne und genieße mein Leben.

35 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • JOnas S 03.10.2012 Link zum Kommentar

    kann man auch einstellen das der gast user keine e-mais und andre apps öffnen kann? oder nur eine bestimmte zeit spielen und andre dinge machen?

  • 16
    Donsaibot 02.08.2012 Link zum Kommentar

    Auf dem Nexus S gehts aber leider kann man keine Apps sperren ohne Apex Launcher.

  • Thomas R. 02.08.2012 Link zum Kommentar

    Wird zwar sicher nicht jeder brauchen, finde es aber gut und konsequent, da unter Linux Standard.

  • Ulrich H. 01.08.2012 Link zum Kommentar

    Ich habe noch kein Tablet - und zwar genau aus dem Grund, dass es keine mehreren Benutzerkonten gibt.

    Ich hätte gerne eines für die ganze Familie, das dann auf dem Küchentisch liegt, und jeder kann bei Bedarf mal in seine Mail schauen & beantworten, im Internet surfen etc.

    Aber ein bisschen Privatsphäre muss da sein, meine Kinder wollen ganz sicher nicht, dass ich in ihren Mails lese oder die von Ihnen besuchten Webseiten sehe. Und umgekehrt.

    Wenn das endlich komfortabel geht, kaufe ich auch ein Tablet.

  • Frank Strunz 01.08.2012 Link zum Kommentar

    Auf dem Tablet ein Profil fuer private und eins fuer geschaeftliche Nutzung zu haben waere schon nicht schlecht. Dann bitte noch eine Möglichkeit beim Umschalten auch gleich das Profil einer Dual-Sim-Karte zu wechseln das wäre sogar genial.

  • Matthias Berlin 01.08.2012 Link zum Kommentar

    @ Frank P. & J.

    Wie verhält sich switchme bei Systemupdates? Bleiben die Profile erhalten oder werden sie gelöscht? Muss switchme neu installiert werden?

  • PeterShow 01.08.2012 Link zum Kommentar

    Ein Android-Teil wird bei mir ein Notebook NIE ersetzen.. Viel zu viele Programme und Möglichkeiten die ich mit Linux habe, fehlen mir bei Android.. so ein Tablet ist da nur ein Ergänzung...

  • Andreas70 01.08.2012 Link zum Kommentar

    Sicher ist das sinnvoll, aber noch wichtiger wäre mir das Arbeiten mit mehreren Fenstern, um zB ein Notebook vollends zu ersetzen!

  • Amko 01.08.2012 Link zum Kommentar

    Ja, man sollte dann auch einen Admin festlegen können, welcher die Standard Apps welche auf jedem Account installiert sind festlegen darf usw..

    Für Tabs (welche meist zuhause von mehreren Personen genutzt werden) sicherlich ein gutes Feature.
    Auf meinem Smartphone brauche ich das nicht :)

  • derisses 01.08.2012 Link zum Kommentar

    Würde ich toll finden. Frau und Kind benutzen es ab und zu auf der Couch auch, verstellen und werkeln rum, so das ich das ein oder andere wieder zurecht rücken muss. Ja da hängt schon mal der Hausfrieden schief. Und ja, ist längst überfällig und würde es meeeega geil finden.

  • Martin K. 01.08.2012 Link zum Kommentar

    gefällt:) jetzt noch fenster:)

  • Michael W. 31.07.2012 Link zum Kommentar

    die Apfel Jünger haben das bestimmt schon vor fünf Jahren zum Patent angemeldet und irgendein amerikanischer Hirni wird denen das auch noch zusprechen :D

  • Benedikt K 31.07.2012 Link zum Kommentar

    Darüber hab ich noch gar nicht nachgedacht, aber vorallem bei Tablets ist das eig. eine gute Sache.

  • Kur.Dos 31.07.2012 Link zum Kommentar

    Für Tablet´s wäre es echt super, beim Smartphone auch, aber nicht so wichtig... Hoffe wir erhalten dieses Features spätestens zur nächsten Android-Version
    (gerade mit FaceUnlook ein Hammer_Features)
    und hoffentlich vor ios, sonst gibt es wieder eine Patentklage :(

  • 16
    Olaf Schröder 31.07.2012 Link zum Kommentar

    Ja das wünsch ich mir seit Android auf Tablets läuft. Auf Phones ist das nice to have. Ich würd sagen das ist DAS feature in diesem Jahr. Ein weiteres Feature mit dem man sich deutlich gegenüber Apple abheben kann - das family Tablet...

  • Marco 31.07.2012 Link zum Kommentar

    @ luhu hast sie ja alle gefunden ;)

  • Michael W. 31.07.2012 Link zum Kommentar

    wird höchste Zeit, dass das kommt. Macht nicht nur auf Tablets Sinn, auf dem Phone könnte man auch zw. Business und privat unterscheiden.
    Es gibt ja "inoffizielle" Lösungen für gerootete Geräte, aber eine native Unterstützung wäre toll.

  • PeterShow 31.07.2012 Link zum Kommentar

    Jupp, gerade für Tablets in einer Famlie ist das super. Wer auch sein super Vorteil gegenüber Apples Ipad das das nicht bietet...

    Selbst wenn es nur zwei Personen sind (z.B. ein Paar), die zusammen ein Tablet nutzten wäre das super....

  • Andy N. 31.07.2012 Link zum Kommentar

    Längst überfällig. Gerade für Tablets sinnvoll, da sie in Familien nicht nur von einer Person genutzt werden. Mit Gesichtserkennung und Muster gäbe es auch genügend Möglichkeiten einen schnellen Wechsel zu vollziehen.

    Ich finde es ziemlich schade, dass sie es für Jelly Beans nicht geschafft haben. Na dann wenigstens fürn Herbst/Winter.

  • El Mo 31.07.2012 Link zum Kommentar

    Bitte bitte fuer alle Handys ab 2.3.6 und hoeher

Zeige alle Kommentare