Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Moto Z4 Leak: Hat das Motorola-Flaggschiff nur eine Hauptkamera?
Hardware Motorola 3 Min Lesezeit 15 Kommentare

Moto Z4 Leak: Hat das Motorola-Flaggschiff nur eine Hauptkamera?

Im vergangenen Jahr brachte Motorola abseits des Moto Z3, das mit veralteter Hardware nur über Verizon in den USA verkauft wurde, kein echtes Flaggschiff-Smartphone auf den Markt. Das soll dieses Jahr aber anders laufen und mit dem Moto Z4 wieder ein echtes Highend-Gerät erscheinen, das weiterhin den Anschluss für die Moto Mods bietet.

Darauf lassen zumindest jetzt von 91mobiles veröffentlichte Bilder hoffen, die das Moto Z4 von der Vorder- und Rückseite zeigen sollen. Darauf ähnelt das Smartphone dem bereits auf anderen Bildern zu sehenden Moto Z4 Play. Allerdings soll es solch ein Play-Modell den Informationen von 91mobiles zufolge in diesem Jahr nicht geben, weswegen es sich möglicherweise auch da um das "normale" Z4 handelte.

Auf der Vorderseite ist das Display von schmalen Rändern umgeben, die am oberen und unteren Ende etwas breiter als an den Längsseiten ausfallen. Außerdem gibt es eine kleine Notch am oberen Displayrand, in der die Frontkamera unterkommt.

motorola moto z4 render leak 91mobiles 01
Ob Motorola hier wirklich nur eine Kamera verbaut? / © 91mobiles

Da vorne kein Platz für einen Fingerabdrucksensor bleibt und der Power-Button für eine Integration zu schmal erscheint, könnte der biometrische Sensor im Sinne des aktuellen Trends hinter dem Display landen. Auf der Rückseite ist dafür kein Platz, denn hier zeigen sich die Anschlüsse für die bekannten Moto Mods.

Hat das Motorola-Flaggschiff nur eine Hauptkamera?

Auffällig ist hier, dass das Smartphone nur eine Hauptkamera zu besitzen scheint, die mit 48 Megapixel auflösen soll, obwohl selbst die Mittelklasse-Modelle des Herstellers mittlerweile zwei Sensoren besitzen. Möglicherweise will Motorola hier über neue Mods weitere Optionen für Fotografen bieten, nachdem der Hasselblad True Zoom Mod eher durchschnittlich war. 

Unter der Haube gibt es wohl aktuelle Highend-Kost aus Snapdragon 855, mindestens 6 GByte RAM und 64 GByte Speicher. Als Betriebssystem soll Android 9 Pie zum Einsatz kommen.

Skepsis ist angebracht

Allerdings sollte man den Leak mit einer ordentlichen Portion Skepsis betrachten. Dass Motorola bei seinem Flaggschiff plötzlich wieder nur auf eine Kamera setzt, klingt eher unwahrscheinlich. Auch die von 91mobiles prophezeite Rückkehr des Klinkenanschlusses klingt eher nach einem Moto Z4 Play. 

motorola moto z4 play leak compareraja 02
Zuletzt vom Moto Z4 Play durchgesickerte Bilder sehen verdächtig gleich aus / © CompareRaja

Wer hier recht hat, könnte sich am 3. April, das auf dem durchgesickerten Pressebild voreingestellte Datum, herausstellen. Denn das könnte ein Hinweis auf das Vorstellungsdatum für das Moto Z4 sein.

Was meint Ihr? Handelt es sich hier um das Moto Z4 und Motorola spendiert dem Smartphone nur eine Hauptkamera? Vielleicht um einen speziellen Moto Mod unters Volk zu bringen? Schreibt es uns in die Kommentare.

Quelle: 91mobiles

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Es ist sehr unwahrscheinlich das es das Flaggschiff ist. Das wird die neue z4 Mittelklasse sein, in der Regel hieß das z4 Play. Im Flaggschiff wird wohl der Sd 855 verbaut sein. Und ich denke auch es wird mindestens 2 Kameras hinten geben, weil das z2 force diese auch schon hatte.


  • Mit dem Z2 Force bin ich richtig zufrieden. Für das Geld (250 €) gibt's überhaupt nichts zu meckern. Und die Mods sind eigentlich nützlich. Ich nutze den Akku-Mod und damit überlebt das Handy eine ganze Nacht mit Streaming (Filme und Deezer) sowie Browsing durch Netz (hab kein WiFi bei der Arbeit). Und wenn die Nachtschicht vorbei ist, hat es immer noch Saft für den Rest des Tages.


  • Wieso ist "nur" eine Hauptkamera die Frage? Wenn sie gute Bilder macht, und davon scheint dann Moto überzeugt, dann ist doch egal ob es 1 oder 27 Linsen sind. Und ja, mit mehr Linsen gibt es ein paar Optionen mehr, die sind aber nicht immer wichtig und können teilweise auch mit Software "gemacht" werden. Die Mods könnten Moto hier mehr Umsatz bringen, das wird wie viele hier auch meinen, genau der Ansatz sein.


  • Also das Alleinstellungsmerkmal der Z-Serie waren bisher immer die Moto-Mods und in dem Artikel dreht sich fast alles nur um die Kamera?
    Interessanter wäre es tatsächlich ob alle bisherigen Moto-Mods auch weiterhin unterstützt werden, denn Motorolla hat damals beim ersten Moto Z nur eine Garantie für 3 Generationen gegeben und das Moto Z4 (Play) ist bereits die 4. Generation.


  • Als ich Moto Z gekauft habe war ich glücklich aber als ich denn Orginal Akku Modul noch dazu gekauft hat wurde ich nüchtern. Nach 9 Monaten hat das eingebaute Akku seinen Geist aufgegeben. Ok wurde unter Garantie gewechselt. Folgerung modulare Bauweise hat versagt wie beim LG G5. Also obwohl vielversprechend aussahe auch wegen Akku fehl Kauf.


  • Ich freu mich wenn die Z Devices weiter supported werden, dann kann ich meine Moto Mods auch in der Zukunft an ein modernes Smartphone anschließen 📱

    Durch die Doppelkameras bei den LGs bin ich natürlich etwas verwöhnt... Aber eine gute Kamera hinten kann auch sehr gut ausfallen, siehe LG G4, Galaxy Note 7 oder Pixel 2 😉


  • Eine Linse reicht auch aus um gute Fotos zu knipsen. Das mehrere Linsen mit tausend Megapixel nicht unbedingt bessere Fotos machen als eine Linse haben ja schon andere Tests bewiesen von diversen Marken-Smartphones wie Samsung usw.


    • Es geht immer noch nicht darum, dass man mit mehreren Kameras *ein* gutes Bild macht 🙄
      Es geht darum, dass man mehr Optionen hat, mit denen man im richtigen Moment dann die richtige Kamera zur Verfügung hat.
      Ein S10 nutzt zum Bilder machen auch immer nur EINE Kamera, nicht alle drei. Die werden nie gleichzeitig genutzt. So wie bei fast jedem anderen Hersteller auch.


      • Ich werfe hier mal an dieser Stelle ein, dass der *richtige Augenblick* in dem Moment seinen Abschied gefeiert hat, weil der User seines 27 Linsen-Handys die Optionen einstellen, die Linse suchen, den Fokus wählen, den Filter-X aus , den Blitz ein etc etc beschäftigt ist ;)

        ok ok, bissal überspitzt. Aber nahe dran ;)


    • Eine GUTE Linse, mit großer blendenöffnung oder großem Sensor der viel Licht aufnimmt.


  • Motorola sollte sich auf die Mittelklasse konzentrieren. Mir persönlich reicht eine gute Kamera, entscheidend ist die Bildqualität. Viele Mods sind gar nicht lieferbar. Vielleicht packt Motorola im ein Lieferumfang Mod dazu

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern