Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 42 mal geteilt 66 Kommentare

Motorola Moto X (2016): Preis, Release, technische Daten und Bilder

Update: Vorstellung im August 2016

Kommt dieses Jahr wieder nur ein Moto X? 2015 wurde die Marke dreigeteilt in Moto X Style, Moto X Play und später in das Moto X Force. Update: Neue geleakte Fotos verraten den Vorstellungstermin und zeigen auch eine Pro-Version. Alle neuen Information zum Moto X (2016) findet Ihr in den markierten Bereichen dieses Artikels.   

Aktuelle Änderungen hervorheben

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
9277 Teilnehmer

Springt zum Abschnitt:

Motorola Moto X (2016): Name

Im vergangenen Jahr verkaufte Google die Marke Motorola Mobility nach nur drei Jahren für 2,91 Milliarden US-Dollar an den chinesischen Technologiekonzern Lenovo. Anfang 2016 teilte der neue Mutterkonzern mit, dass es die Marke Motorola künftig nicht mehr geben werde und kommende Smartphones unter Moto by Lenovo vermarktet würden. Nach dieser Ankündigung können wir fast davon ausgehen, dass das Moto X (2016) die marke Motorola nicht mehr im Namen tragen wird, sondern als Moto X by Lenovo auf dem Markt erscheinen wird.

Motorola Moto X (2016): Vorstellungstermin

Das Moto X aus dem vergangenen Jahr wurde in mehreren Varianten vorgestellt: Moto X Play, Moto X Style und gegen Ende des Jahres erschien das Moto X Force. Für dieses Jahr könnte Lenovo die Moto-X-Serie auf ein Modell oder zwei Varianten reduzieren. Wenn die am 8. Mai 2016 geleakten Fotos von hellomoto.hk authentisch sind, dann könnte das Datum auf den Fotos ein Hinweis auf den Vorstellungstermin für das neue Moto X (2016) sein. Auf allen drei Bildern ist das Datum 24. August eingestellt. Wir gehen davon aus, dass es sich dabei um den Tag der Vorstellung handelt.  

Motorola Moto X (2016): Technische Daten

Das Moto X hat dieselbe Hardware wie alle Top-Smartphones 2016

Offenbar wurden bei Geekbench jetzt die technischen Daten des Moto X 2016 geleakt. Es sind dieselben, die man auch von den bisherigen Top-Geräten der Konkurrenz kennt: Der Snapdragon 820 mit 4 GByte RAM wird so auch im HTC 10 oder im LG G5 und in den USA auch im Samsung Galaxy S7 verwendet. Diese Komponenten gelten als schnell, effizient und vor allem der Prozessor ist ein Gleichmacher unter den Spitzengeräten. Damit ist das Moto X 2016 zumindest im Bereich Performance auf der sicheren Seite.

Die in der Tabelle gezeigten Werte wirken auf den ersten Blick allesamt glaubwürdig, wenn man sie mit denen eines Xiaomi Mi 5 vergleicht. Der Hinweis darauf, dass es sich um das Moto X 2016 handeln soll, ist jedoch spekulativ. Die im Geekbench gezeigte Gerätenummer lautet XT1650. Und diese Nummer gibt Anlass für weitere Spekulationen.

Ein Blick in die Liste der bisherigen Moto-Gerätenummern lässt uns leider im Unklaren, wie wir die neue Nummer deuten sollen: Das Moto X 2013 trug Nummern wie XT105# und das 2014er Moto Maxx hatte die XT125#. Die Geräte Moto X Style und Moto X Play und Moto X Force endeten auf 156#, 157# beziehungsweise 158#. Ein Rückgang auf 165# könnte also bedeuten, dass es wieder ein grundlegendes Moto X 2016 geben könnte. Daher geben wir die Frage an Euch weiter:

Ein Moto X, das alle Vorzüge vereint...
Ergebnisse anzeigen

Fingerabdruck-Sensor

Der Twitter-Leaker Ricciolo hat am 22. 12. 2015 in einem Twitter-Post mitgeteilt, dass das Moto X (2016) einen Fingerabdrucksensor besitzen werde. Bei den Vorgängern gab es keinen biometrischen Sensor, mit dem sich das Smartphone entschließen lässt. Das könnte sich mit dem Moto X (2016) ändern. Wie viel Wahrheit in der Aussage steckt, ist nicht bekannt.

Heat-Pipe-Kühlung

Laut dem chinesischen Tech-Blog TechWeb ist am 22.12. 2015 ein Bild vom neuen Moto X geleakt worden, auf dem ein Heat-Pipe-Kühlsystem für die Chips zu sehen ist. Zuvor war die Info zu einem angeblichen Prototypen geleakt worden, das auf eine vierte Moto-X-Generation mit Metallgehäuse deutet. Dieses Gerücht geht Hand in Hand mit aktuellen Informationen. Nämlich, dass Motorola an einer verbesserten Hitzeableitung für das Moto X (2016) arbeitet.

moto x 2016 heat pipes
Verbaut Motorola ein Heat-Pipe-Kühlungssystem im Moto X (2016)? / © TechWeb

Motorola Moto X (2016): Design und Verarbeitung

nowhereelse.fr zeigt am 16.12.2015 ein vermeintliches Foto des Moto X 2016. Vom Glanz her könnte man auf einen Metall-Body schließen. Damit würde Motorola zu Konkurrenten wie HTC oder Samsung aufschließen, die schon länger Metall fürs Chassis oder sogar für die Hülle verwenden.

Proto Moto X 2016
Sehen wir hier das neue Motorola Moto X (2016)? / © nowhereelse.fr

Auffällig ist auch die große Kameralinse auf der Rückseite, die leicht hervorsteht. Auf den ersten Blick erinnert das Design dieser Kamera stark an Microsofts Lumia-Smartphone-Serie.

Das Bild von nowhereelse.fr aus dem vergangenen Jahr wird durch die neuen Bilder von hellomoto.hk bestätigt, wie man unschwer erkennen kann. Interessant ist nur, dass offenbar eine zweite Variante des Moto X (2016) links zu sehen ist. Bei dem Modell steht die Kameralinse, im Vergleich zum rechten Gerät, weiter hervor.

Moto X 2016 droid turbo 3
Von Links nach Rechts: Moto X Pro (2016), Moto X (2016) und die Verizon-Version Namens Droid Turbo 3. / © hellomoto.hk

Der bekannte Twitter-Leaker Evan Blass (@eveleaks) hat nach der Veröffentlichung von hellomoto.hk bestätigt, dass es vom Moto X (2016) zwei Versionen geben wird.

Das würde durchaus zu Lenovos Plänen passen, da für das Moto G (2016) ebenfalls zwei Versionen geplant sind, die sich nur beim verbauten Bildsensor unterscheiden werden. Sehr wahrscheinlich wird es neben dem Moto X (2016) also noch eine weitere Variante mit besserem Bildsensor geben, der dann Moto X Pro (2016) heißen könnte.

42 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

66 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!