Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 26 mal geteilt 38 Kommentare

Moto X (2014) vs. Nexus 5: Das gar nicht mal so ungleiche Paar im Vergleich

Das Moto X der zweiten Generation ist draußen und wegen der Hardware-Gemeinsamkeiten mit dem Nexus 5 haben wir beide Geräte miteinander verglichen und wollen wissen: Welches ist besser?

MotoX vs Nexus5 2014 7
Nexus 5 oder Moto X: Was ist besser? / © ANDROIDPIT

Design

Das Moto X hat einen Rahmen aus Aluminium und die Rückseite ist deutlich konvexer als es beim Nexus 5 der Fall ist. Standardmäßig ist der Rücken aus einem samtigen Polycarbonat, im Moto Maker lässt es sich aber frei gestalten und auch andere Materialien wie Holz oder Leder sind möglich.

MotoX vs Nexus5 2014 6
Das Moto X (unten) hat mehr Rundungen und liegt dadurch noch besser in der Hand. / © ANDROIDPIT

Das Nexus 5 ist ebenfalls aus einem samtig anmutenden Polycarbonat und hat Power- und Lautstärketasten aus Keramik. Die Rückseite ist minimal gebogen und die Kameralinse erhaben, sodass sie aus dem Gehäuse hervorsteht.

MotoX vs Nexus5 2014 3
Die Kameralinse ist bei beiden Geräten auffällig. / © ANDROIDPIT

Beide Geräte sind hochwertig verarbeitet, aufgrund des Alurahmens und der großen Materialvielfalt geht das Moto X in dieser Kategorie aber knapp als Sieger hervor.

Display

Nicht nur in der Displaygröße unterscheiden sich Moto X und Nexus 5, auch die verwendete Technologie ist grundverschieden: Das Moto X nutzt ein AMOLED-Display und ist dadurch besonders blickwinkelstabil und auch stromsparender, da schwarze Flächen bei AMOLED aus ausgeschalteten Pixeln bestehen und somit keinen Strom verbrauchen. Nachteile sind aber blassere Farben, ein deutlich dunkleres Display sowie eine sichtbare Körnung bei vollfarbigen Flächen, wie z.B. dem weißen Hintergrund von Google Chrome.

MotoX vs Nexus5 interface deutch 3
Auch wenn das Foto anderes vermuten lässt. Das Nexus 5 (links) hat das bessere Display. / © ANDROIDPIT

Das Nexus 5 setzt auf LCD-Technik und bietet kräftige aber nicht übersättigte Farben und ein deutlich helleres Display. Anders als das Moto X ist der Blickwinkel nicht ganz so stabil, aber dank des verwendeten IPS-Panels immer noch hervorragend.

Das Nexus 5 geht in dieser Kategorie ganz klar als Sieger hervor.

Software

Die Software ist bei beiden Geräten nahezu identisch. Während beim Moto X pures Android mit minimalen Software-Anpassungen und -Extras verwendet wird, kommt beim Nexus 5 Android in Reinform zum Einsatz. Das hat den Vorteil, dass es Updates schneller als das Moto X erhalten wird, aber viele intelligente Zusatzfunktionen müssen erst durch Extra-Apps aus dem Play Store nachgerüstet werden.


Link zum Video

Im Bereich Software liegt das Moto X knapp vorne. Zwar kriegt es Android-Updates ein wenig langsamer als das Nexus 5, aber die sinnvollen Software-Extras entschädigen für diesen Umstand.

Besonderheiten

Das Moto X hat Infrarot-Bewegungssensoren. Die erkennen zum Beispiel, wenn man sich mit der Hand dem Gerät nähert oder ermöglichen das Starten der Kamera durch zweifaches Schütteln des Moto X. Das Nexus 5 hat in dieser Hinsicht keinerlei Besonderheiten, deshalb geht auch hier der Punkt an das Moto X.

moto x 2014 moto info
Moto Infos ist eines der vielen Software-Extras des Moto X. / © ANDROIDPIT

Kamera

Die Kamera des Moto X bietet eine Auflösung von 13 Megapixel, das Nexus 5 bringt es “nur” auf 8 Megapixel. Die Kamera des Moto X produziert nur selten wirklich scharfe Bilder, da Objekte nur höchst gelegentlich richtig fokussiert werden und auch sonst ist die Knipse eher nur Mittelmaß.

Das Nexus 5 bietet zwar ebenfalls nur eine mittelmäßige Kamera, hat dafür aber keine Fokus-Probleme, zumindest jetzt nicht mehr. Als das Neuxs 5 vor knapp einem Jahr erstmals erschien, machte die Kamera auch Probleme, aber Google lieferte relativ schnell Software-Updates.

Aufgrund der oben genannten Probleme geht der Punkt in dieser Runde an das Nexus 5. Sollte Motorola die Probleme durch Software-Updates noch in den Griff bekommen, könnte sich das aber ändern. Wir wollen an dieser Stelle aber nicht spekulieren, sondern vergleichen deshalb den aktuellen Ist-Zustand.

Technische Daten

  Moto X (2014) Nexus 5
System Android 4.4.4 Android 4.4.4
Display 5,2 Zoll, AMOLED, 1.920 x 1.080 Pixel, 424 ppi 4,95 Zoll, LCD, 1.920 x 1.080 Pixel, 445 ppi
Prozessor Snapdragon 801, Quad-Core, 2,5 GHz Snapdragon 800, Quad-Core, 2,3 GHz
RAM 2 GB 2 GB
Interner Speicher 16 / 32 GB 16 / 32 GB
Akku 2.300 mAh 2.300 mAh
Kamera 13 MP (Rückseite), 2 MP (Front) 8 MP (Rückseite), 1,3 MP (Front)
Konnektivität HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.0, WLAN HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.0, WLAN, Qi
Abmessungen 140,8 x 72,4 x 9,9 mm 137,84 x 69,17 x 8,59 mm
Gewicht 144 g 130 g
Preis (UVP) ab 499 EUR 349 EUR (16 GB) / 399 EUR (32 GB)

Ein Blick auf die Spezifikationen zeigt: Beide Geräte sind in vielen Bereichen identisch, vor allem der schwache Akku von 2.300 mAh ist beim Moto X und auch beim Nexus 5 ein Problem. Power-User kommen mit keinem der beiden Geräte durch den Tag, das Moto X hielt in unserem Test aber minimal länger, allerdings nicht so stark, um hier einen eindeutigen Sieger zu nennen. Deshalb an dieser Stelle: Unentschieden.

Preis und Verfügbarkeit

Das Moto X 2014 ist ab 499 Euro verfügbar und seit ein paar Tagen erhältlich. Das Nexus 5 gibt es schon länger und kann ab 349 Euro im Play Store gekauft werden. Da jedoch mit dem Nexus 6 schon bald ein Nachfolger ins Haus steht, kann sich die Verfügbarkeit nahezu jeden Tag ändern.

MotoX vs Nexus5 2014 2
Das Moto X muss sich dem Nexus 5 geschlagen geben. / © ANDROIDPIT

Aufgrund der nahezu identischen Hardware geht das Nexus 5 hier ganz klar als Sieger hervor, da man für einen deutlich niedrigeren Preis ein identisches, in manchen Bereichen sogar besseres Gerät kriegt.

Fazit

Das Moto X kann vor allem beim Design und den Software-Features punkten, das Nexus 5 überzeugt jedoch durch das bessere Display und den deutlich niedrigeren Preis. Der Sieger dieses Duells ist deshalb ohne Zweifel des Nexus 5, auch wenn man hier softwareseitig auf einige Extras verzichten muss. Nichtsdestotrotz ist es das bessere und vor allem günstigere Gesamtpaket.

Top-Kommentare der Community

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • so, ich habe es jetzt seit 2 tagen und bin restlos begeistert davon. Super design und haptik (sagt auch jeder der es sieht bei mir!) und die Reinheit von Android pur mit wenigen weiteren sinnvollen Funktionen!
    und im Gegensatz zu den Tests bin sich begeistert vom display und der Kamera - alles viel besser als bei meinem davor (nexus 4).
    somit für mich jeden cent wert und eines der besten Teile zur Zeit... und es hat noch einen Vorteil: es hat so gut wie keiner in meinem Umfeld ;-)

    •   56

      Verglichen mit dem Nexus 4 ist das Moto X natürlich in allen Punkten besser. ;-)

      Viel Spaß mit Deinem Smartphone und Danke für den Kommentar. Hoffentlich wird es Dir noch lange Freude bereiten.


      Schönes Wochenende noch!

    • Ich bin heute noch ganz deiner Meinung! Ich vermisse mein Galaxy S5 keineswegs! Aber jeder hat eben seine Meinung.

  • Leute, eines sieht man ganz klar: ein Smartphone, bei dem ALLES passt, gibt es nicht und wird es nie geben. darum sind diese tests interessant und wichtig, aber nicht das non-plus-ultra.

    gäbe es aber derzeit einen test, der nur auf grundsätzlich (sehr) gute Leistungen plus super schnelle updates beschränkt wäre, dann ist Motorola ganz, ganz vorne dabei!
    weil design kann man nicht bewerten, denn es im Auge des betrachters liegt...

  • Beim N5 nervt der Müll um die Kameralinse herum 😤

  • genau!!!

  • Im Jahr 2014 vergleicht man Handys nicht mehr an ihren Specs.

    • Deine Aussage, dass man im 2014 keine Specs vergleichen soll ist richtig, man muss zu den theoretischen Specs einfach auch die praktischen Erfahrungswerte einbeziegen, und das hat AP bei diesem Test gemacht! Deshalb verstehe ich deinen Satz nicht.

      Oberflächlich betrachtet wird meistens QHD oder FHD, Snapdragon 800 oder 801, 2GB oder 3GB, 20MPix oder 8 MPix als High-End oder 2.Wahl angeschaut. Features/Specs wie Wasserdichtheit, OIS, Zeitlupen-/Zeitraffer-Möglichkeit, getestete Akkulaufzeit, Lautsprecher-Qualität, Verbindungsqualität, Design oder Material/Qualität werden weniger beachtet.
      Das Problem sieht man leider in zuvielen Tests und Bestenlisten.

      Die Bestenliste von Chip ist auch nur ein vergleichen von Specs in diesem Sinne und ist sicher nicht NonPlusUltra, weil immer auch eine persöhnliche Note zusätzlich reinspielt, aber da scheinen doch Leute zu sitzen die auch versuchen objektiv und gesammtheitlich zu denken und testen.
      Die Liste mag für viele völlig konfus ercheinen, da erscheint ein Galaxy K Zoom auf Platz 10, ein HTC One Mini 2 vor dem LG G2, HTC One vor LG G3, ein Oppo Find 7 erst auf 21. und OnePlus One auf 26. ... da werden natürlich sämtliche Oppo/One+ User denken was ist denn das für eine Scheissliste, da hat aber keiner eine Ahnung .... mir gehts es anders, ich sehe die Liste als tendenziell über alles gesehen als recht fair an und orientiere mich gerne daran.
      Wenn man jetzt die Schieberegler dort noch für seine individuellen Wünsche/Vorzüge einstellt, kann man sogar seine persöhnliche Note miteinbringen.

  • ganz nebenbei, es gibt immer etwas zum motzen und kritisieren ;-) immer!

  • ich will aber kein 6 Zoll gerät und verwende es hauptsächlich im Büro und auto und nicht in der Freizeit. somit ist das egal... mit ist das design plus die Motorola Assisi Funktionen viel wichtiger!
    und das kommende Schnellladegerät wird auch der Hammer. und für qi in meinem auto gibt es Adapter...
    somit what shells ;-)

  • Ups!

    - Display deutlich dunkler?? Ich hatte beim Lesen des Beitrags 70 % . 100% blendet fast.
    - Weiß in Google Chrome pixelig? Never ever!

    Und ich rede vom MotoX 2013...

    • Das Panel hat sich ja auch verschlechtert. Und Helligkeit ist relativ. In einer Umgebung mit 5.000 Lux wird man kaum was auf dem Display erkennen. Bei 1 Lux wirken schon 300 Nits wie die gleißende Sonne.

      Ups!

  • naja, das Problem ist, dass der Akku meine N4 im business Alltag langsam schlapp macht. das N5 möchte ich nicht mehr und das kommende N6/X wir schon eher ein "Prügel". und da meine Frau mit dem moto g 2013 super zufrieden ist und Motorola auf ein nacktes Android setzt, updates so gut wie sofort liefert (minimal später als mein N4) und weil der Motorola boss meinte, dass sie nicht nur 18 Monate lang updates liefern sondern so lange es die Hardware packt ist es meine erste Wahl! und was das design angeht ist es ein Hammer - gerade wegen Leder oder Holz!

    so schlecht kann man es gar nicht reden. ich bin längst der Meinung, das Fachleute maßlos übertreiben. wahrscheinlich 98% der user haben keinen plan von ihren Geräten... aber das ist eine andere Geschichte ;-)

  •   25

    Ich finde das Design des Moto X eigentlich ziemlich geil. Vor allem der Alu Rahmen in Verbindung mit einer dunklen Rückseite, sei es aus Leder oder angerautem Kunststoff, macht optisch einiges her. :)
    Und der Formfaktor ist auch einer der besten bei aktuellen Smartphones, in meinen Augen.
    Schade nur, dass der Akku und das eher durchwachsene Display für mich absolute KO Kriterien sind. Über die mittelmäßige Kamera hätte ich persönlich (!) noch eher hinwegsehen können.
    So aber kam das Gerät doch nie ernsthaft in Frage für mich... :-/

  • Ich hab ja beim kommenden nexus kein gutes Bauchgefühl.

    LG hat gut gearbeitet. Ein noch besseres nexus5.
    Das wäre was.

    Und ja - das Display vom n5 ist hervorragend.

  •   50

    Ohne das Vergleichsergebnis an sich in Frage stellen zu wollen, finde ich fehlende Blickeinkelstabilität nicht unbedingt als Nachteil. Wer sein Smartphone oder Tablet im ÖPNV nutzt, hat eine Vorstellung, was ich meine.

  • cool danke!

  • Könnt ihr mal bitte einen Vergleich zwischen dem neuen Moto g und dem Nexus 5 machen?

  • HTC ONE (M8) ?? :D

Zeige alle Kommentare
26 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!