Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

4 Min Lesezeit 30 Kommentare

Mit diesem Trio will Motorola die Smartphone-Mittelklasse aufmischen

Im fernen Sao Paolo hat Motorola am 19. April gleich drei neue Smartphones vorgestellt. Mit dem Moto G6, G6 Play und G6 Plus will die US-Traditionsmarke unter chinesischer Flagge das Mittelklasse-Segment erobern. Was in den drei Smartphones steckt, worin diese sich unterscheiden und ab wann die einzelnen Modelle zu welchem Preis erhältlich sind, erfahrt Ihr hier.

Springt direkt zum Abschnitt:

Wann kann man die neuen Moto G6-Modelle kaufen?

Motorola hat bewusst Sao Paolo in Brasilien für die Präsentation der neuen Moto G6-Serie gewählt, denn in Brasilien ist die Motorola-Community sehr stark. Aber auch wenn die Smartphones in Südamerika präsentiert wurden, heißt es nicht, dass das Moto G6, G6 Play und G6 Plus nicht in Deutschland, Österreich und Schweiz erhältlich sein werden. Als erstes kommt am 3. Mai das Moto G6 in den Handel. Der Preis für das Moto G6 liegt bei 249 Euro, wobei Motorola für den Verkaufsstart noch jedem Moto G6-Käufer einen kostenlosen Pulse Excape+ Wireless Overear-Kopfhörer dazu gibt. Selbstverständlich nur solange der Vorrat reicht.

Das Moto G6 Play und G6 Plus sollen Anfang Mai erscheinen und kosten 199 beziehungsweise 299 Euro. Alle neuen Moto G6-Varianten kommen zum Marktstart nur in der Farbe Indigo Blue. Später werden sicherlich noch weitere Farbversionen nachgereicht.

So sieht die neue G-Klasse von Motorola aus

Image uploaded from iOS 7
Von Links nach Rechts: Motorola G6 Play, G6 und G6 Plus.  / © AndroidPIT

Schon auf diesem Bild ist zu erkennen, dass Motorola sich entschieden hat, die neue G-Klasse in zwei Gößen anzubieten. Sowohl das Moto G6 Play, als auch das Moto G6 verfügen über ein 5,7 Zoll großes Max View genanntes Display auf Basis eines IPS-Panels. Das Plus-Modell ist mit 5,9 Zoll das größte Smartphone aus der G6-Serie.

Wie unterscheiden sich die Moto G6-Modelle?

Jedes der G6-Modelle zielt auf bestimmte Bedürfnisse des Nutzers ab. Das Moto G6 Play ist auf lange Akkulaufzeit getrimmt, so dass man in Sachen SoC und Displayauflösung die geringste Ausstattung aufzuweisen hat. In Kombination mit einer satten Akku-Kapazität von 4.000 mAh soll man laut Motorolas Slogan für das G6 Play, das Laden des Smartphones vergessen können. 

Moto G6 vs. Moto G6 Play: Technische Daten

  Moto G6 Moto G6 Play
Abmessungen: 153,8 x 72,3 x 8,3 mm 154,4 x 72,2 x 9 mm
Gewicht: 167 g 175 g
Akkukapazität: 3000 mAh 4000 mAh
Display-Größe: 5,7 Zoll 5,7 Zoll
Display-Technologie: LCD LCD
Bildschirm: 2160 x 1080 Pixel (424 ppi) 1440 x 720 Pixel (282 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel 8 Megapixel
Kamera hinten: 12 Megapixel 13 Megapixel
Blitz: LED LED
Android-Version: 8.0 - Oreo 8.0 - Oreo
RAM: 3 GB
4 GB
3 GB
Interner Speicher: 32 GB
64 GB
32 GB
Wechselspeicher: microSD microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 450 Qualcomm Snapdragon 430
Anzahl Kerne: 8 8
Max. Taktung: 1,8 GHz 1,4 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.2 HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.2

Wer mehr Leistung und eine Dual-Kamera erwartet, für den hält Motorola das Moto G6 bereit. Statt eines Snapdragon 430 SoC gibt es dann den moderneren Snapdragon 450. Wichtiger als der verbaute Prozessor im G6 ist die Hauptkamera, die hier als Dual-Variante zum Einsatz kommt. Die Kombination aus 12 und 5 MP Sensor mit einer Blende von f/1.8 soll den preisbewussten Smartphone-Fotografen ansprechen. Da macht es auch Sinn das Display des G6 statt wie bei der Play-Variante mit Full HD+ auszuliefern.

IMG 8737
Schau mir in die Doppel-Linse: Das Moto G6 kommt mit einer Dual-Kamera auf den Markt. / © AndroidPIT

Ist das Moto G6 immer noch nicht ausreichend, dann gibt es immer noch das Moto G6 Plus. Das Top-Modell aus der Motorola G6-Serie bietet in allen Belangen ein Hauch mehr als das G6 ohne Namenszusatz. Der SoC ist höherwertiger und schneller und man hat mehr RAM. Das Display ist größer, der Akku bietet einen Hauch mehr an Kapazität und in Sachen Dual-Kamera gibt es einiges mehr an Features und Funktionen. Welche das sind, könnt Ihr in der nachfolgenden Gegenüberstellung der technischen Daten zwischen Moto G6 und G6 Plus erkennen.

Moto G6 vs. Moto G6 Plus: Technische Daten

  Moto G6 Moto G6 Plus
Abmessungen: 153,8 x 72,3 x 8,3 mm 160 x 75 x 8 mm
Gewicht: 167 g 165 g
Akkukapazität: 3000 mAh 3200 mAh
Display-Größe: 5,7 Zoll 5,93 Zoll
Display-Technologie: LCD LCD
Bildschirm: 2160 x 1080 Pixel (424 ppi) 2160 x 1080 Pixel (409 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel 16 Megapixel
Kamera hinten: 12 Megapixel 12 Megapixel
Blitz: LED LED
Android-Version: 8.0 - Oreo 8.0 - Oreo
RAM: 3 GB
4 GB
3 GB
4 GB
6 GB

Interner Speicher: 32 GB
64 GB
32 GB
64 GB
Wechselspeicher: microSD microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 450 Qualcomm Snapdragon 630
Anzahl Kerne: 8 8
Max. Taktung: 1,8 GHz 2,2 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.2 HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0

Da wir ein AndroidPIT-Team aktuell in Brasilien vorort haben, werden wir Euch schon in Kürze das Hands-on zum Moto G6 präsentieren können. Im Laufe der kommenden Tage reichen wir dann noch die ersten Eindrücke zum Moto G6 Play und Moto G6 Plus in Form von Hands-on-Tests nach. In der Zwischenzeit könnt ihr hier in den Kommentaren über die neue G6-Generation diskutieren.


Dieser Artikel ist aufgrund der offiziellen Präsentation der Smartphones komplett überarbeitet worden. Die Kommentare älteren Datums sind somit aus dem Zusammenhang gerissen.

18 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Peter vor 1 Monat

    Das scheint jetzt auch ein Trend zu werden/sein, das schwächer ausgestattete Phones den größeren Akku bekommen. Zuletzt laut Daten bei den kommenden Sharp Smartphones. Würde mir endlich mal ein Highend Smartphone mit mindestens 5000 mAh Akku wünschen. Bis jetzt war so eine Kapazität nur bis Mittelklasse erhältlich.

  • Jens E. vor 2 Monaten

    leider kommen die Geräte zu spät und sind auch zu groß, habe mich gerade für ein Moto X4 entschieden und bin echt glücklich mit dem Ding :)

    Cool zu sehen das Moto da recht gut dasteht im Einsteiger und unteren Midrange Bereich!

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das Moto G6 Plus klingt interessant.


  • Wow das moto g6 plus ist einfach das moto x4 aus 2017


  • Hört sich sehr gut an für den Preis... mal sehen ob nach halben auch eine 6s Version raus kommt was ich ein bissl unverständlich fand beim G5 mit G5s


  • Die sind aber nichtmehr wirklich klein. Hab ich da was verpasst? Dachte immer das waren recht kleine Geräte?


  • Nichts besonderes Moto macht viel zu kleine schritte beim prozessor es wurden einfach die prozessoren aus dem vorjahr eingesetzt die schon die vorgänger hatt n wie zb snapy 630 beim moto x4 2017 und jetzt moto g6plus auch mit 630


    • Ansichtssache, denn die uvb wird bei Moto immer sehr schnell unterschritten. Habe das g5 und ich stelle fest: alles was laufen soll, läuft anstandslos. 70€ für ein 3monate altes Gerät ist top. Mich erinnert derzeit die Vielfalt an Android Geräten an die Endzeit von Symbian, hier gab es auch sehr teure Geräte aber letztendlich waren die günstigen Geräte bis auf Feinheiten im Design, haptik oder Kamera ähnlich. Man benötigt nicht immer das schnellste, beste oder das optisch spektakulärste. Gerade wenn die "Billigheimer" Android one bekommen ( was bei Moto leider nicht angekündigt wurde), sollte man sich gerade bei den teuren Geräten fragen ob die Leistung den Preis rechtfertigt wenn ein Budget gerät einen ähnlichen Funktionsumfang hat


  • Ach, ich bleib dann mal beim X4 :)


  • Tja , die Hoffnung das in diesem Leben nochmal was spektakuläres von Motorola kommt, kann man sich wohl abschminken.
    Optik nichts tolles, Hardware nichts tolles, warum versucht man sich mit sowas überhaupt am Markt ?

    Also Lenovo macht es sich hier mit dem Motorola Branding extrem einfach. HMD hat vorgemacht das zum Namen auch ein wenig eigene Handschrift gehört, aber das lässt Motorola in meinen Augen komplett vermissen.

    Den Tag werde ich mir wohl nicht in den Kalender eintragen.


  • Nicht besonders ansehnlich, aber über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten .

    Hardware ist auch nicht so unbedingt mein Fall .

    Schade ist nur,das nur das schwächste Modell des G6 ,solch großes Akku spendiert bekommt .


    • Das scheint jetzt auch ein Trend zu werden/sein, das schwächer ausgestattete Phones den größeren Akku bekommen. Zuletzt laut Daten bei den kommenden Sharp Smartphones. Würde mir endlich mal ein Highend Smartphone mit mindestens 5000 mAh Akku wünschen. Bis jetzt war so eine Kapazität nur bis Mittelklasse erhältlich.


      • Dann wäre ich mit meinem Nokia überglücklich 🤔🙄


      • Welches Nokia hast Du?


      • Das 8er habe ich ,nur gibt es da so wie überall, nur die Standardkost von 3000mAh .

        Das noch mit einem starken Akku ,
        kombiniert, aktuelles Android hat es ja schon ,wäre schon ein Highlight gewesen dann .


      • Ja Peter, echt unverständlich diese Strategie... Wieso nicht ein Moto G6 MAXX mit Top Specs und eben 5.000er Akku im 5.7 Zoll! 📱

        Wäre dann ein tolles Preis/Leistungsfähigkeit Reisedevice 😍

        Immerhin ist nicht so komisches "Low Ende" Mediathek Zeugs im G6 Play verbaut wie im E4 Plus in 2017 😏


  • Da beim G5s ja schon der Wechselakku gestrichen wurde, steht zu befürchten, dass das G6 auch als potentieller Nachfolger meines aktuellen LGs wegfällt.


  • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ich Frage mich, was dieser Müll mit dem Logo auf der Front soll... Wenn es irgendwo sitzt, wo es nicht stört, ja, schön und gut. Aber zwischen Display und "Homebutton" hingequetscht? Sorry... Der Fingerscanner konnte gefühlt nicht dünner gebaut werden, aber hauptsa das Logo sitzt noch darüber


    • Die Frage habe ich mir auch sofort gestellt


    • Du hast mitbekommen, dass es sich bei den Bildern um Renderbilder eines Magazins und ein mögliches/vermutetes Design handelt und weder um original Bilder des tatsächlichen Gerätes noch um offizielle Bilder des Herstellers?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu