Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
13 mal geteilt 22 Kommentare

Motorola Moto G vs. Xiaomi Mi4i: Wer ist der Preis-Leistungs-König?

Motorola hat mit dem Moto G einen Verkaufshit und auch ein Preis-Leistungs-Wunder im vergangen Jahr gelandet. Auch in diesem Jahr ist das Moto G gerade für preisbewusste Smartphone-Nutzer sehr attraktiv. Aber jetzt taucht aus China ein echter Konkurrent, in Form des Xiaomi Mi4i, auf. Wir lassen das Motorola Moto G vs. Xiaomi Mi4i in einem Vergleich gegeneinander antreten. Möge der Bessere gewinnen!

Hello Motorola oder Hello Moto?

Wähle MicroTAC oder Moto Z.

VS
  • 1705
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    MicroTAC
  • 2764
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z

Preis und Verfügbarkeit

Wer mit dem Motorola Moto G liebäugelt, der wird kaum Probleme haben, das Preis-Leistungs-Wunder bei den einschlägigen Online Shops oder auch bei den lokalen Elektronikläden käuflich zu erwerben. Der aktuelle Straßenpreis für das Motorola Moto G (2014) liegt bei um die 180 Euro ohne Vertrag je nach Anbieter. 

Beim Xiaomi Mi4i sieht die Lage ganz anders aus, da das chinesische Preis-Leistungs-Wunder nicht offiziell in Deutschland verkauft wird. Wer sich trotzdem für ein Xiaomi Mi4i interessiert, der muss sich an einen Importeur wenden. Aktuell gibt es nur einen Importeur, der das Mi4i von Xiaomi lieferbar hat und das ist TradingShenzhen.

Design und Verarbeitung

In Sachen Design reiht sich das Motorola Moto G (2014) nahtlos in die Formsprache der gesamten Motorola-Smartphone-Serie ein. Das Moto G zeichnet sich vor allem durch sein schlichtes und unauffälliges Design aus. Auch wenn das Moto G optisch nicht auffällig ist, so ist es in Sachen Verarbeitung und auch in der Ergonomie absolut spitze. Die gewölbte und mattierte Rückseite schmiegt sich nicht nur in die Hand des Nutzers, sondern ist auch sehr griffig. Als Bonus und auch als Beweis für die Verarbeitungsqualität ist das Moto G (2014) auch gegen Spritzwasser geschützt, auch wenn dieses Feature nicht von Motorola an die große Glocke gehängt wurde. 

moto g 2014 8
Unauffällig und schlicht ist das Design des Moto G.  / © ANDROIDPIT

Xiaomis Design beim Mi4i erinnert stark an Apples günstigstes Smartphone, das iPhone 5c. Es ist rundum mit graden Flächen und Kanten versehen und mit denh farbig abgesetzten Rück- und Seitenwänden ist es wesentlich auffälliger als das Moto G, es sei denn, man greift zu der schwarzen Version des Mi4i. Wie auch schon beim Kontrahenten besteht die Rückseite des Mi4i aus mattiertem Kunststoff und liegt griffig in der Hand. Leider fehlt dem Xiaomi-Smartphone die eine gewölbte Rückseite, so dass es sich nicht wie das Moto G in die Handfläche schmiegt. 

xiaomi mi4i back
Fast genauso schlicht wie das Moto G, aber farbenfroher ist das Xiaomi Mi4i. / © ANDROIDPIT

Der größte Unterschied im Design liegt auch bei der Platzierung der Lautsprecher. Xiaomi hat diesen auf die Rückseite gelegt, was natürlich beim Schauen von Videos und auch beim Zocken mit dem Smartphone nicht für das beste Klangerlebnis sorgt. Motorola hingegen verlagert die Lautsprecher in die Front, so dass man beim Konsum von bewegten Inhalten auch gleich direkt beschallt wird. 

moto g 2014 6
Die Front mit den beiden Lautsprechern sieht beim Moto G besser aus als beim Xiaomi Mi4i. / © ANDROIDPIT

Display

Das 5 Zoll große Display des Moto G schafft maximal eine HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Damit kommt es auf eine Pixeldichte von 294 ppi. Xiaomi bietet hier wesentlich mehr auf gleicher Fläche. Das Display ist beim chinesischen Kontrahenten ebenfalls 5 Zoll groß, löst aber mit Full HD auf. Daraus resultiert natürlich auch die höhere Pixeldichte von satten 441 ppi.

moto g 2014 11
Das 5 Zoll große Display des Moto G löst zwar nur mit 720p auf, ist aber eines von der guten Sorte. / © ANDROIDPIT

Trotz der geringeren Auflösung und auch geringeren Pixeldichte ist das Moto G Display immer noch gut, aber das Display vom Xiaomi Mi4i ist einfach noch ein Quentchen schärfer und knackiger in der Farbdarstellung.

xiaomi mi4i hero
Xiaomi glänzt beim Mi4i mit einem 5 Zoll großen Full-HD-Display.  / © ANDROIDPIT

Software 

Bei der Software gibt es sicherlich die größten Unterschiede. Während Motorola ein nahezu unverändertes Stock-Android verwendet, setzt Xiaomi ein massiv verändertes UI ein. Die MIUI 6 basiert zwar auch auf Android 5.0.2, aber die Oberfläche ist stark abgeändert. Das Fehlen eines App-Drawers ist wahrscheinlich für einige ein Grund, nicht das Xiaomi Mi4i zu kaufen. Aber dafür ist das MIUI auf dem Xiaomi Mi4i komplett lokalisiert und es befinden sich nur wenige chinesische Apps auf dem System. 

Aber was ist mit einem Update auf das kommende Android M? Tja, da sieht es mit Sicherheit besser für Besitzer des Moto G (2014) aus, denn das nahezu unveränderte Android das Motorola einsetzt, benötigt kaum Anpassungen, sondern könnte theoretisch sehr zeitnah nach Fertigstellung von Android M per OTA auf das Moto G gepusht werden. Xiaomi muss in Sachen Android M sehr viel mehr Anpassungen vornehmen. Erfahrungsgemäß kann solch eine Anpassung bis zu einem halben Jahr dauern, so dass ein MIUI 7 auf Basis von Android M nicht mehr 2015 erscheinen wird. 

Performance

Bei der Performance ist die Sache eindeutig: Xiaomi hat hier mit dem Mi4i die Nase vorn. Warum? Ganz einfach, weil im Mi4i der Octa-Core Snapdragon 615 mit 2 GB RAM verwendet wird, während das Moto G (2014) immer noch mit dem älteren vierkernigen Snapdragon 400 und auch nur 1 GB RAM auskommen muss. Die Sache ist hier also eindeutig, wie auch schon in Sachen Display, für Xiaomi entschieden. 

  Motorola Moto G 4G 2015 Xiaomi Mi4i
Modell: XT1069 Keine Angabe
Hersteller: Motorola Xiaomi
Abmessungen: 141,5 x 70,7 x 11 mm 138,1 x 69,6 x 7,8 mm
Gewicht: 155 g 130 g
Akkukapazität: 2390 mAh 3120 mAh
Display-Größe: 5 Zoll 5 Zoll
Display-Technologie: LCD LCD
Bildschirm: 1280 x 720 Pixel (294 ppi) 1920 x 1080 Pixel (441 ppi)
Kamera vorne: 2 Megapixel 5 Megapixel
Kamera hinten: 8 Megapixel 13 Megapixel
Blitz: LED Dual-LED
Android-Version: 5.0.2 - Lollipop 5.0 - Lollipop
Benutzeroberfläche: Stock Android MIUI
RAM: 1024 MB 2 GB
Interner Speicher: 8 GB
16 GB
16 GB
Wechselspeicher: microSD Nicht vorhanden
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 400 Qualcomm Snapdragon 615
Anzahl Kerne: 4 8
Max. Taktung: 1,2 GHz Keine Angabe
Konnektivität: LTE, Dual-SIM , Bluetooth 4.0 HSPA, LTE, Dual-SIM , Bluetooth 4.1

Kamera

Kameraseitig sieht es leider auch finster für das Moto G (2014) aus. Die Kombination aus 8-MP-Hauptkamera und 2-MP-Frontkamera sorgt bei keinem Smartphone-Nutzer mehr für Freudensprünge. Wer nur selten Fotos schießt, der kann sich sicher noch mit den beiden schwachen Kameras des Moto Gs arrangieren, aber preisbewusste Smartphone-Fotografen sollten in diesem Fall zum Xiaomi Mi4i greifen. Wenn Ihr Euch noch mal von den Kamera des Mi4i überzeugen wollt, dann schaut gerne in dem Einzeltest des China-Smartphones vorbei. 

xiaomi mi4i camera
Eine 13-Megapixel-Kamera mit Sony-Sensor findet man selten in Smartphones der 250-Euro-Klasse / © ANDROIDPIT
moto g 2014 9
Gegen das Xiaomi Mi4i kann die 8-MP-Kamera des Moto G (2014) leider nicht mehr mithalten. / © ANDROIDPIT

Akku

Der Akku des Moto G (2014) ist mit 2.390 mAh sicherlich nicht klein, aber stellt man die 3.120 mAh des Xiaomi Mi4i gegenüber, dann ist es schon beeindruckend, dass der chinesische Hersteller in ein Gehäuse, das kompakter ist und wesentlich leichter, fast ein Drittel mehr Akkukapazität hineingequetscht hat. Dank modernerer Hardware und trotz höherer Display-Auflösung hält das Xiaomi Mi4i länger durch, als das Moto G. 

Fazit

Der Sieger in diesem Vergleich ist eindeutig: Das Xiaomi Mi4i ist das bessere Smartphone. Der Importpreis liegt zwar aktuell mit 247 Euro knapp 50 Euro über dem Straßenpreis des Moto G (2014), aber der Aufpreis lohnt sich. Für den Mehrpreis bekommt man das bessere Display, eine bessere Kamera, insgesamt schnellere Hardware und auch noch eine bessere Akkulaufzeit. Einzige Mankos beim Xiaomi Mi4i: Das LTE 800 wird nicht unterstützt und im Fall eines Displaybruchs gibt es keine Werkstatt in Deutschland, die Euch das Xiaomi Mi4i reparieren können. 

Top-Kommentare der Community

  • oknis 07.06.2015

    Genau, ich schätze mal das 2015er Moto G wird in etwa die selbe Hardwareausstattung haben wie jetzt das MI4.

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Das Moto G ist eindeutig die bessere Wahl.
    Updates sind bei Xiaomi ein Fremdwort.

  • MotoX 2014 habe ich nach zwei Wochen wieder verkauft da es meinem N5 nicht das Wasser reichen konnte: Schlechte Haptik, schlechter Akku, zum warm kalibriertes Display, Zusatz Feature wirken aufgesetzt. Motorala war eine schlechte Erfahrung leider...

  • ...also ich habe mein G für 179.-- gekauft. Das ist ja schon auch bissl günstiger. Ist halt auch schlecht zu vergleichen. Display und Bilder vom Moto sind halt schon sehr klar. Leider aber nicht so hell und farbenfroh. Außerdem ist es schön laut ;) man braucht fast keine zusätzlichen Lautsprächer zum ohne Kopfhörer hören. Auch der Sound über Kopfhörer ist gut und kräftig. Die Designs gehe ja in eine völlig unterschiedliche Richtung, ist hier also wirklich Geschmacksache. Obwohl mir , zugegeben, daß Xiomi etwas mehr zusagt. Ansonsten finde ich den Vergleich durchaus legitim. Ich meine, es gibt ja auch Technikwebsites, da werden 99€-Handys mit 600€-Schinken verglichen. So groß ist der unterschied im vorliegenden Fall ja auch wieder nicht.

  • Zitat: "Die Front mit den beiden Lautsprechern sieht beim Moto G besser aus als beim Xiaomi Mi4i"
    ...Ist natürlich Ansichtssache, aber für mich waren die hässlichen Frontlautsprecher ein grund gegen das moto g, und ich finde das mi4i deutlich hübscher ;)

    • Genau das habe ich mir auch gedacht, finde das Mi4i ansprechender, gerade die Front.

      Daher kam beispielsweise statt dem G als Ersatzhandy das L Bello ins Haus.

      • Dir ist schon klar, daß das LG Bello noch nicht mal eine Benachrichtigungs-LED besitzt? Auch das es ein Update auf 5.0 bekommt wage ich zu bezweifeln.

      • Ja, das weiß ich. Ist aber wir gesagt auch mein Ersatzhandy. Sonst nutze ich das Z3. Daher sind mir beispielsweise die Benachrichtigungs LED nicht so wichtig. Und für gerade mal 120€ kann ich erst recht nicht meckern.

        Was Android 5.0 angeht, wird das Bello das Update wohl bekommen. Zumindest bei der Dual Sim Version wird es bereits ausgerollt.
        😊

  • Ich mag die Chinesischen UIs nicht, also ohne App Drawer, anderes Design der Status Liste etc. Das kann man natürlich ändern, trotzdem finde ich auch die Hardware des G, also die Haptik und das Design viel besser! Das Mi4i ist in meinen Augen Pott hässlich. (auf gut Deutsch :-))

  • Habe mein Moto g 2014 für 139 Euro gekauft ist für mich im Preisleistungsverhältnis das absolut beste Gerät. Der Bildschirm ist wirklich knack scharf und ich kann nur beim starken zoomen Pixel erkennen.
    Es soll aber Leute geben die sich ein Gerät 2 cm vor die Augen halten und dann sagen das man Pixel sieht weiss gar nicht wie man da überhaupt was erkennen kann. Die haben wohl Adleraugen.

  • Für 50€ mehr und schlechteren Support kann man auch bessere Hardware erwarten. Außerdem ist die Update Sicherheit garnicht mal so sicher beim Motorola.
    Irgendwie werden zwei komplett verschiedene Preisklassen miteinander verglichen. Beim Xiaomi kriegt man mehr aber man zahlt auch mehr. 50€ sind immerhin 25% Aufpreis.

    • Hallo!

      Für euch in Deutschland sind es zwei verschiedene Preisklassen. Wenn man das Mi4i aber hier in Asien kauft, bewegen sich beide Geräte in ein und der selben Preisklasse. Nur das du beim Xiaomi eben die weit bessere Hardware bekommst zum selben Preis :-) Ich lebe in Indonesien und hatte das Glück beim ersten "Flash sale" hier über den Xiaomi Shop ein Mi4i kaufen zu können. Preis inkl. Versand 199.-€ :-)

      Das Mi4i zielt eben exakt auf die Mitbewerber in der 200.-€ klasse. Und da Bietet es weit mehr als die anderen. Ich habe auch ein Mi3 und Mi4, das Display vom Mi4i kann da ohne weiteres mithalten und das waren bzw. sind Geräte der Highend klasse.

      Servus

    • Vor allem: Das Mi4i kostet inkl Versand 269,- Euro. Wenn man dann überlegt, dass es das G2014 zum Teil für 140-150€ gibt...Sorry aber der Vergleich passt nicht ganz...

      Mit 270,- liegt es in einer Liga z.B. mit dem Z1 Compact oder einem LG G2 mit 16 GB (270,-) und dann darf es sich mit einem Snapdragon 800, 2 GB RAM und weiterer sehr ordentlicher Hardware messen...

      Das einzig bemerkenswerte ist vielleicht, dass es einen recht niedrigen Einstiegspreis hat, was den Service etc aber auch nicht besser macht...

  • Die LTE Variante hat kein Dual-Sim!

  • Das Moto G (2014) hat genau wie sein Vorgänger immer noch 2070 mAh und nicht 2390 :)

  • Mal warten wenn das Moto G 2015 kommt

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!