Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 27 mal geteilt 25 Kommentare

Motorola baut Root-Check in seine Geräte ein

Mit der Verteilung von Updates auf Android 4.0 beginnt Motorola offensichtlich auch damit, einen Root-Check in die Recovery einzubauen. Somit lässt sich leicht erkennen, ob das Gerät gegenwärtig gerootet ist oder überhaupt schon mal gerootet wurde.

Entertainment am Smartphone an der Haltestelle ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 1818
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 2745
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Wie einige User durch Zufall herausgefunden haben, wird in der Recovery ein Zahlencode angezeigt, der den Root-Status wiedergibt. Folgende Codes existieren:

  • 0/0 - Das Gerät wurde noch nie gerootet
  • 0/1 - Das Gerät wurde schon mal gerootet, ist aber aktuell nicht gerootet
  • 1/1 - Das Gerät ist aktuell gerootet
  • 2/1 - Bisher unbekannter Status (eventuell Hinweis auf Custom-ROM?)

Momentan ist noch unklar, welchen Zweck das mittlerweile zu Google gehörende Unternehmen befolgen will, Fakt ist aber: Bis jetzt lässt sich der Zähler nicht wieder zurücksetzen. Es ist durchaus vorstellbar, dass Motorola diesen Root-Check aus Garantiegründen eingebaut hat, sicher sein kann man sich da allerdings nicht.

Folgende Geräte sind aktuell von diesem Root-Check betroffen: Razr, Razr MAXX, Droid 4 und Bionic.

Wir hoffen natürlich auf eine baldige Stellungnahme seitens Motorola und bleiben für Euch am Ball!

Quelle: Droid Life

25 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @Harald
    "Das gilt auch für die Nachweispflicht in der Gewährleistung."
    Das ist echt ne doofe Sache...ich hab z.B. einen 250 Euro teuren Reciever nach 7 Monaten einschicken wollen da es Bild und Ton Aussetzer hat...
    Das war vorher schon vorhanden, aber nur im geringen Ausmaß. Nach 7 Monaten wurd das unerträglich...Naja was sagt der Händler...ich muss beweisen das es vorher schon da war -_-

    @Daniel B.
    Das ist ja das was ich oben angemerkt habe, das kaum einer weiß was Garantie oder Gewährleistung wirklich ist und trotzdem meint in dem Fall alles besser wissen zu müssen.

    @Androweed
    Wie Daniel B. Schon harmlos ausgedrückt hat: Ich hab ebenso selten so einen Müll gehört!

    Nochmal zur verdeutlichung:
    Root = Garrantieverlust
    Root != Gewährleistungsverlust
    ( != bedeuten "nicht gleich" :P)
    Garrantie = Freiwilliger Service vom HERSTELLER
    Gewährleistung = Gesetzlich vorgeschrieben (2 Jahre mind.) über den HÄNDLER

    Schickst du dein Handy nun zu Samsung mit einem Schaden der möglicherweise Produktionsbedingt ist und das ist gerootet hast du wirklich EVENTUELL Pech gehabt und es kommt so zurück wie es hin ist.
    Gibst du es beim Händler zurück (jetzt mal die Beweislastumkehr ignoriert) und es ist ein Schaden den du nicht verschuldet hast, also einer der von Begin an dort war bzw. Produktionsbedingt ist, dann gibts die 3 Möglichkeiten der NAcherfüllung... Kann also 3 mal repariert werden, danach muss er entweder den Kaufpreis erstatten oder das Gerät umtauschen.
    (Berichtigt mich bitte wenn ich in einzelheiten Falsch liege...ist 1 1/2 Jahre her als ich das in der Schule gelernt habe ;) )

  • @androweed
    sorry, aber selten so einen quatsch gehört.
    was der unterschied zwischen garantie und gewährleistung ist ist klar oder?
    den fall will ich bitte, samt belegen sehen, bei dem eine reparatur zb eines displaybruches wegen aktiviertem feuchtigkeitsindikator abgelehnt wurde.

    ich kann mich jetzt an nicht einen einzigen fall erinnern bei dem "nachgewiesen" ein hersteller eine reparatur wegen aktivem root abgelehnt hätte.
    bitte hierzu schadensmeldungen und reparaturbelege rausrücken, vorher ist das alles nur geblubber.

  • Wenn das ein root check ist dann verkauft motorola gerootete geräte mein neues razr in weiß 1 monat alt hatte mit gingebread 1/1 und habe gestern per rsd lite ics OTA drauf gespielt und habe 2/1 ... mich wurde auch interessieren wie sie bei droid life dazu kommen das es ein root check ist bei xda hat bis jetzt kein entwickler dazu was gesagt

  •   19

    frechheit. bei samsung galaxy s(+) gibts nichtmal einen counter (was es für handyreparateure wieder schwer macht). Und übrigens: egal welcher schaden, sobald man draufkommt dass ein gerät gerootet ist ist die garantie futsch und das handy wird in dem zustand zurückgesandt wie es zur reparatur geschickt wurde. Das gleiche gilt bei Feuchtigkeitsschäden, sobald irgendwo auf der Platine oder sonstwo Feuchtigkeitseintritt nachgewiesen werden kann wird ein Foto gemacht, wieder zusammengebaut und zum Kunden retourniert. Auch wenn er es mit "displaybruch" einschicken lässt, das display bleibt wie es ist, auch wenn der feuchtigkeitsschaden nichts damit zu tun hat.

    @thomas weissenbacher

    hast du dein gerät direkt zu samsung geschickt oder zu einer reparaturfirma, sprich dort wo du es gekauft hast? grundsätzlich gilt nämlich (laut samsungvorschriften) dass gerootete oder anders modifizierte geräte als fremdeingriff deklariert werden müssen, die garantie verlieren und unrepariert an den kunden zurückgesandt werden müssen. wenn man glück hat repariert das gerät jemand der erkennt dass der schaden nichts damit zu tun hat dass das gerät gerootet ist und somit einfach wieder die originale software drüberspielt nachdem der schaden behoben ist.

  • @Roli:

    Natürlich sind sie das. Es sollte trotzdem nachvollziehbar sein dass es zweierlei Art gibt mit Kundenproblemen umzugehen. Samsung macht es ja anscheinend richtig.. Motorola unterstelle ich einfach mal den neagtiveren Weg. (Ja ich bin Ex Milestonebesitzer)

    Wir können es ja einfach abwarten.

    P.S. Spricht man von Manufakturen und bekommt "Batterie austauschen".. Fail! :D

  •   20

    Samsung tut das doch schon lange und HTC auch seit ein paar Monaten. Verstehe die Aufregung nicht.

    @Harald
    Jedes Unternehmen ist gewinnorientiert ;-)

    Uhrenhersteller binden den Kunden, indem sie astronomische Reparaturkosten verrechnen oder Batterien für das Zehnfache ersetzen. Man darf da Äpfel nicht mit Birnen vergleichen.

    Übrigens werden z.B. bei Samsung Geräte, welche z.B. einen Bug haben, trotz Root ersetzt oder der Bug behoben. Kostenlos während der garantiezeit.

  • Ja, das mit der Gewährleistung stimmt natürlich, das gebe ich zu. Allerdings wird so etwas gerne "missbraucht" um jedewede Ansprüche des Kunden zu negieren. Das gilt auch für die Nachweispflicht in der Gewährleistung.
    Natürlich ist ein Unternehmen wie Motorola Gewinnorientiert..
    Echt schade ist aber vielmehr dass sich Kunden an die Null Service / Null Kulanz gewöhnen.
    Firmen die noch Gegenstände mit Wert herstellen (Uhrenmanufakturen z.b.) wissen da besser mit ihren Kunden umzugehen.

  • Zitat von Harald H.
    "Hier dürfen meiner Meinung nach nicht Äpfel mit Birnen verglichen werden. Auch wenn ein Root gegen die Garantiebestimmungen verstößt ist er nicht grundsätzlich Schuld an Schäden. Der Kontakt mit Wasser hingegen langfristig schon.
    Ich benutze meine Geräte grundsätzlich mit Root. Trotzdem kann Motorola etwas verbockt haben (z.B. Lautsprecherbug beim Defy) so etwas bleibt deren Fehler und gehört abgedeckt!
    "

    Ich stimmt Daniel B. zu!
    Wenn das gerät gerooted worden ist würde ich als Hersteller auch die Garrantie verfliegen lassen.
    Das mit dem Lautsprecherbug hat hier garnichts verloren. Das ist eine ganz andere Geschichte!
    Sowas fällt dann unter die Gewährleistung, und diese geht durch solche eingriffe in die Software ja nicht verloren.
    Die 2 Jahre gesetzliche Gewährleistung bleibt davon also unberührt (nebenbei muss man nach 6 Monaten aber nachweisen das der Defekt von Anfang an vorhanden war)
    Hardware-Defekte welche von Anfang an da waren bzw. Produktionsbedingt sind, deckt also die Gewährleistung ab.

    Garrantie ist doch nur ein FREIWILLIGER Service vom Hersteller.
    Ich sehe da keinen Grund auf Motorola deswegen rumzuhacken.

    Echt Schade das hier so viele direkt rum heulen und dabei nicht mal wirklich wissen was Garrantie ist bzw. den Unterschied zur Gewährleistung kennen.

  • Leo 30.08.2012 Link zum Kommentar

    Meins ist gerootet! Motorola hat bei mir alles verspielt! Nicht wegen dem Root Zähler, aber was die verzapfen geht gar nicht! Bye bye Moto! Mein nächstes wird ein Sony!

  • motorala kann mir sowiso gestohlen bleiben ,werde mir sowiso nimals kaufen (anti motorola),ich hoffe nur nicht das das schule macht

  • Hier dürfen meiner Meinung nach nicht Äpfel mit Birnen verglichen werden. Auch wenn ein Root gegen die Garantiebestimmungen verstößt ist er nicht grundsätzlich Schuld an Schäden. Der Kontakt mit Wasser hingegen langfristig schon.
    Ich benutze meine Geräte grundsätzlich mit Root. Trotzdem kann Motorola etwas verbockt haben (z.B. Lautsprecherbug beim Defy) so etwas bleibt deren Fehler und gehört abgedeckt!

  • Ich sehe das genau wie Daniel b.

  • klar ärgert einen das erstmal, aber es ist denen ihr gutes Recht, sowas einzubauen, um Garantieansprüche durch Bedienerfehler auszuschließen!

  • Hatte bisher kein Motorola und wenn das kommt, kommt mir auch keins ins Haus. Geht ja gar nicht.

  • Ihr beschwert euch ernsthaft darüber, dass ein Hersteller wissen will wenn gegen seine Garantiebestimmungen verstoßen wird?
    Soll das ein Witz sein?

    Am besten beschwert ihr euch noch über die Feuchtigkeitsindikatoren die inzwischen in jedem Gerät vorhanden sind um Wasserschäden feststellen zu können. Diese bösen Leute, jetzt könnt ihr das Gerät glatt nicht mehr der Versicherung melden wenn es ins Klo gefallen ist. Buuuuh :'(

    Btw. schon das Xoom hatte so einen Zähler.
    Und vermutlich haben auch die meisten anderen Geräte einen, auch wenn man diesen nicht immer so offensichtlich sehen kann.

  • beim Samsung lässt sich der Counter aber zurücksetzen. Ob das allerdings beim Motorola so einfach möglich ist, bezweifle ich stark.

  • hmm ich seh da kein Problem. finde es sogar in Ordnung.

  • Bei Samsung ist das aber nur ein Custom-ROM Check oder ?

  • Zeit dem milestone 1 ist Motorola für mich so oder so gestorben.
    Zeit dem update 2.2 war es nicht zu gebrauchen da war man gezwungen zu rooten eine Rom zu installieren.

  • Verstehe die Kommentare nicht. Samsung hat schon lange ein Counter. Da beschweren sich die Leute auch nicht. Die App Triangel ist ja nicht von Samsung genehmigt.

Zeige alle Kommentare
27 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!