Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 62 mal geteilt 50 Kommentare

Moto 360, G Watch R, ZenWatch: Gewinner und Verlierer der IFA 2014

Die IFA 2014 ist das Festival der Smartwatches. Einige neue Modelle wurden vorgestellt, große Hoffnungen ruhten auf ihnen. Doch nicht alle Versprechen wurden gehalten. Ein persönliches Fazit.

Ich suche gerade nach einer neuen beruflichen Herausforderung.
Stimmst du zu?
50
50
10043 Teilnehmer
smartwatches ifa 2014
Moto 360, G Watch R und ZenWatch sind nur drei der Smartwatch-Kandidaten auf der diesjährigen IFA. / © ANDROIDPIT

Wir alle wissen, dass die Smartwatch noch in ihren Kinderschuhen steckt. Da gibt es noch viele offene Fragen und viele nicht überzeugte Nutzer. Mit dem Wissen im Hinterkopf, waren die Hoffnungen hoch. Vor wenigen Tagen noch gestand ich als überzeugter Nicht-Uhrenträger, “Hilfe, ich will eine Smartwatch”, eine verwirrte Liebeserklärung an die Moto 360. Nun herrscht zumindest bei mir etwas Ernüchterung.

Moto 360 - Schönheit kann blenden

Auf diese Uhr hat die gesamte Tech-Welt gewartet. Motorola hat es uns nicht leicht gemacht und die technischen Daten lange unter Verschluss gehalten, auch nach der offiziellen Enthüllung. Nun liegen sie vor und der Lack platzt ein klein wenig ab. Sicher, die 360 ist nach wie vor eine wunderhübsche Uhr, doch ist sie technisch nicht ganz so beeindruckend wie optisch. Der Akku gehört nicht zu den größten, die Display-Auflösung bleibt auch minimal hinter der aktuellen Konkurrenz zurück. Und der Prozessor kann als Außenseiter auf dem CPU-Markt bezeichnet werden. Die Unterschiede sind nicht gravierend, aber viele hatten sich sicherlich zu dem herausragenden Design auch herausragende technische Ideen gewünscht.

moto360 3
Die Moto 360 von Motorola. / © ANDROIDPIT

G Watch R - Rund aber nicht rund genug

Der Nachfolger der G Watch versprach auf den Pressenbildern ein hochwertiges, sportliches, edles Design. In der Realität kann sie dieses Versprechen meiner Ansicht nach nicht halten und wirkt deutlich schlichter und nicht so hochwertig, wie im vorausgeschickten Pressematerial. Auch mein Kollege Kris kam in seinem Hands-On zu dem Schluss, dass die G Watch R einfach noch kein völlig überzeugendes Gesamtpaket darstellt, auch wenn sie sicherlich eine Verbesserung vom Vorgänger ist.

lg gwatch r 6
Die G Watch R von LG. / © ANDROIDPIT

Gear S - Das Smartphone am Handgelenk

Samsungs neuste Smartwatch ist groß, gebogen, setzt auf Tizen, ist vom Smartphone unabhängig und könnte ziemlich teuer werden. Die Größe alleine wird manche bereits vom Kauf abhalten. Das Design ist futuristisch und hochwertig, hat aber wenig mit einer klassischen Uhr gemein. Ob es aktuell sinnvoll ist, eine Uhr mit einer eigenen SIM-Karte auszustatten, muss der Praxistest zeigen, ich persönlich sehe in der Smartwatch auf absehbare Zeit aber mehr eine ergänzende Komponente als einen Ersatz. Derzeit hat die Gear S das größte Display auf dem Markt, dafür aber auch den kleinsten Akku. Das könnte ein Problem werden. 

IMG 0838
Die Gear S von Samsung. / © ANDROIDPIT

ZenWatch - Günstig muss nicht billig sein

Asus hat die in mancherlei Hinsicht vielleicht interessanteste Smartwatch vorgestellt. Sie ist die aktuell günstigste, hat ein interessantes Edelstahl-Design und ist technisch mit der Konkurrenz auf Augenhöhe, auch wenn ein automatischer Helligkeitssensor fehlt. Da wir Asus bisher nicht so wirklich auf der Rechnung hatten, hat mich diese Uhr mit am meisten überrascht - und das nicht negativ. Ob ein Armband aus echter Kalbshaut nun notwendig war, darüber kann und wird hingegen gestritten werden.

Asus ZenWatch 1
Die ZenWatch von Asus. / © ANDROIDPIT

SmartWatch 3 - Der Kaugummiautomat lebt!

Sony war der Pionier der Smartwatches und meldet sich nun mit seiner ersten Android-Wear-Uhr zurück. Das Design geht einen völlig anderen Weg als das der Konkurrenz. Elegant und klassisch sucht man hier vergebens, die Uhr wirkt extrem schlicht, dafür sportlich, allerdings auch wenig hochwertig. Überrascht war ich, als ich sie sah. Dass diese Überraschung jedoch positiv war, kann ich nicht mit Überzeugung behaupten. Wenn eine Uhr aktuell das oberflächliche Attribut “billig” verdient, dann die SmartWatch 3.

Sony Smartwatch Watermark 1
Die SmartWatch 3 von Sony. / © ANDROIDPIT

Fazit

Unterm Strich waren die Eindrücke zu den neuen Uhren doch eher durchwachsen und nicht von “Wow!”-Momenten geprägt. Der Markt ist noch jung. Zwar sehen wir viel Bewegung, aber noch wirken die Produkte oft unausgereift und bieten jenseits des Designs kaum Alleinstellungsmerkmale. Wer jetzt noch nicht überzeugt ist, tut gut daran, ein, zwei Generationen bis zum Kauf einer Smartwatch zu warten. Bei den bisherigen Veröffentlichungsintervallen ist das eine überschaubare Zeit. Wer jetzt schon zuschlagen will aber auf Preis-Leistung Wert legt, sollte vermutlich zur ZenWatch greifen, weshalb sie für mich auch der Smartphone-Gewinner der diesjährigen IFA ist.

62 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Felipe 07.09.2014

    Für mich ist eindeutig die Moto 360 der Sieger

  • Brikz83 07.09.2014

    Für mich ist das Fazit, dass ich schweren Herzens erstmal von einer Smartwatch Abstand nehme. Die Schwachstellen sind noch so groß, dass sie meinen Wunsch eine S-Watch haben zu wollen doch überbieten. Die 360 hat zu wenig Akkupower und die Lg -R hat keinen automatischen Helligkeitssensor. Also vernünftig bleiben und zur nächsten IFA sieht die Sache vielleicht schon anders aus.

  •   58
    Macdroid 08.09.2014

    Ich kann und werde mir gleich morgen früh ein Brötchen kaufen. Cool!

  • Hardy 08.09.2014

    ASUS rules..
    erst updaten die für so ziemlich alle Handymodelle die neueste Androidversion und dann hauen sie underdogmässig so eine schöne Uhr raus..
    Bravo..
    die Aufmerksamkeit haben sie sich verdient..
    geschrieben von meinem
    ASUS Padfone2..
    ;P

  • Lucas 07.09.2014

    Bitte nach längerer Testzeit mal nen direkten Vergleich der 360 und der WatchR.

50 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Eine klassische Armbanduhr die halbwegs ordentlich aussieht, ist auch mit einem einfachen Uhrwerk kaum unter 150 Euro zu haben. Wenn jetzt noch die Technik eines 300 Euro smartphones drin stecken soll, muss wohl irgendwo gespart werden.


  • Motos Uhr hat zumindest ein gelungenes Design. Technisch zwar nur im oberen Mittelfeld dennoch würde ich sagen "Echt gelungen". Für Geeks und Nerds allemal, Normalos geben dafür eh gein Geld aus.
    Unsere Kinder werden uns eh auslachen wenn sie einmal mit ihren Geräten herumlaufen. Enterprise lässt hoffen


  • Für mich heißt es zum Thema Smartwatch - Abwarten und tee trinken ;)


  • Hat eigentlich schonmal jemand darüber nachgedacht eine Gegenüberstellung zu machen von den aktuellen Smartwatches mit Touchscreen und z.B. der Pebble, i'm Watch oder der hoffentlich bald kommenden Agent Smartwatch?


  • mein gewinner der IFA: meine pebble steel ;o)


  • Also ich bin meiner Samsung Gear Fit voll zufrieden. Ich sehe Benachrichtigungen auf dem Handgelenk und kann dann entscheiden ob es wichtig ist oder nicht bzw ob es sich auszahlt das Handy raus zu holen.
    Kleinigkeiten wären noch zu verbessern zb. ein GPS Modul so das ich ohne Smartphone laufen gehen kann. Von der Größe her passt es optimal ein wenig schmäler könnte es noch werden aber Menschen auf die ich treffe kommen erst dann darauf das dies ne Smartwatch ist wenn ich drauf schaue. Sonst glaubten sie nur das es ein normals Sportband ist.

    Wenn Samsung jetzt es noch schafft eine Ordentliche Infrastruktur mit dem S-HEALTH zu schaffen, bin ich voll und ganz Glücklich.

    Es ist und bleibt aber nur ne spielerrei


    • Bin mit der Gear Fit auch zufrieden, aber das Ding macht ja deshalb mit einer Akkuladung vier Tage durch, weil CPU-hungriges wie GPS, Sprachsteuerung, Web-Browser da nicht da drin ist. GPS ist mit WLAN- und Mobilnetzen ja auch genauer und wenn GPS ohne gut genug sein soll, braucht es wieder viel Strom.

      S-Health ist doch eigentlich okay und mir fehlt die Facebook-Anbindung zum Angeben nicht. Was fehlt ist ein Helligkeitssensor und der Pulsmesser hat wohl was gegen Schweiß.


      • Ja das mit der AKKU ist der Hit der hält echt ewig aus, das liegt aber sicher auch an dem leichten Betriebssystem. Und wie du sagst FB auf der Uhr brauch ich nicht wirklich, wenn dann hol ich es das Handy raus, es reichen mir die Benachrichtigungen die mir sagen ob ich ne mail, sms, whatsapp, fb oder sonst was erhalten habe. Das einzige was mich bisschen stört wenn man ne Benachrichtigung bekommt zb. Whatsapp Grp und diese ließt und löscht und dann in der gleichen Grp weiter geschrieben wird das man immer alle Benachrichtigungen bekommt, weil wenn ichs Handy aufmache zwar keine Benachrichtigungen in der leiste oben angezeigt werden aber im APP selbst schon. Aber das sind so Kleinichkeiten

        Mit dem Pulsmesser hatte ich noch keine Probleme der Funktioniert bei mir sehr gut auch bei Schweiß. Und wegen S-Health ich weiß ja nicht welches Handy du hast aber mit dem S4 active steht dir nur das abgeschwächte "Fitness with Gear" zur Verfügung. Dies Funktioniert zwar recht gut und zeigt alles Aktuell an, aber ältere Aktivitäten werden nicht angezeigt. Und S-Health 2.5 funktioniert nicht mit der Gear Fit

        Man kann zwar sich das .3.1 S-Health rauf laden aber da fehlen noch immer Funktionen, da muss ich sagen ist Samsung echt schwach das sie die neue S-Health nur den S5 anbieten, damit man eben dieses kauft.


      •   58

        Mal im Ernst:

        Wenn ich auf meinem Smartphone eine Benachrichtigung bekomme, vibriert dieses leicht und spielt einen leisen Hinweiston. Dann hole ich das Smartphone aus der Tasche und schaue, was es neues gibt.

        Mit einer Smartwatch vibriert oder tönt die Uhr, woraufhin ich mein Smartphone heraushole und...

        Der einzige Vorteil einer Smartwatch erscheint mir zur Zeit die Option (!) zu sein, bei Bedarf schnell die Uhrzeit ablesen zu können. Das aber kann ich auch mit einer Fünf-Euro-Billigstuhr vom Grabbeltisch, die mir zudem nicht wegen einer permanenten Bluetooth-Verbindung den Akku des Smartphones aussaugt und deren leicht auswechselbare Knopfzelle drei Jahre lang hält...


      •   20

        Genau so denke ich auch.
        Diese "Uhren" sind doch eigentlich unnötiges Spielzeug. Aber wer's braucht und sein Geld los werden will.....


      • Dann brauchst du eh keine Smartwatch...

        Wenns bei mir Virbriert dann schau ich auf die Uhr und wenns wichtig ist hol ichs Handy raus..ansonsten lass ich es drinnen..weiss aber bescheid. Bei der Arbeit ist das ein tolles extra. Aber auch im Privaten bereich. Wenn ich grad unterwegs bin und es fällt zb. ein Tor in der Bundesliga..reicht ein blick auf die Uhr... Kontobewegungen etc...

        Ich bin oct wandern und mache viel Sport auch das ist es hilfreich, da das Handy im Rucksack steckt.

        Das mit dem leer saugen kann ich nicht so stehen lassen.. Die Uhr hält locker 3 Tage druch und auch das Handy schafft bei mir den ganzen Tag, die einzigen zweimal wo mein Handy am saft hängt ist auf dem weg zur und von ded Arbeit im Auto. 30min Fahrzeit. Und eben beim schlafen gehen wirds geladen.

        Es ist aber auch sau praktisch das man den Wecker mit der Uhr ausschalten kann... der ist so leise am Handy eingeschaltet das meine Freundin den gar net mit bekommt und auf der Uhr vibriert es und dann schalt ich ihn mit der Uhr ab...

        Also für mich ist das ein echter mehrwert zum Handy...und für alles andere.. surfen..fb. instagram etc.. hab ich eh das Handy mit.


      •   58

        "Wenns bei mir Virbriert dann schau ich auf die Uhr und wenns wichtig ist hol ichs Handy raus..ansonsten lass ich es drinnen..weiss aber bescheid. Bei der Arbeit ist das ein tolles extra"

        Bei der Arbeit liegt mein Smartphone etwa 50 cm von meinen Augen entfernt auf dem Schreibtisch.

        "Das mit dem leer saugen kann ich nicht so stehen lassen.. Die Uhr hält locker 3 Tage druch... "

        Welche Smartwatch hält denn, wenn man sie wirklich benutzt, "locker 3 Tage durch"? Nach mir bekannten Tests keine einzige. Und wenn ich an meinem HTC One M7 Bluetooth anschalte, sinkt schon allein dadurch - ohne jede aktive Verbindung! - die Akkulaufzeit ganz locker um zwei bis drei Stunden. Wie wird das erst sein, wenn die beiden Gadgets ständig Daten untereinander austauschen (schließlich will man ja allen Facebook-Freunden permanent seinen aktuellen Puls mitteilen...).

        Ansonsten redest Du Dir hier wohl gerade einen Kauf oder eine Kaufabsicht schön.


      • Welche Smartphone hält schon einen ganzen Tag durch wenn mans wirklich benutzt...

        Meine Uhr läuft jetzt seit Samstag durch... zwar war ich seitdem nicht laufen aber der Schlaf wird jede Nacht gemessen
        . Puls gemessen 5 mal und ansonsten die normalen Benachrichtigungen die man am Tag so hat und das sind eine Menge. Das Android Wear den akku auslutscht da bin ich mir ziemlich sicher, weil ja dort der Datenaustausch von Uhr auf Handy auf google Server Handy Uhr gehen.

        Aber davon hab ich halt nur gelesen.

        Aber wie bei allem anderen auch die bedürfnisse sind bei jedem anders...und mir ist es egal ob sonst joch wer die uhr hat oder net... ich bin damit zufrieden und kann darüber auch berichten..denn ich benutze sie seit 2 Monaten.

        Und wenn ne Uhr nur 1 Tag durchhält bei voller Belastung ist das genug.


      • "Und wegen S-Health ich weiß ja nicht welches Handy du hast aber mit dem S4 active steht dir nur das abgeschwächte "Fitness with Gear" zur Verfügung."

        Ach, hab mich schon gewundert, dass ich mit dem Note 2 nur die App gefunden habe. Auf dem S4 habe ich ein Custom ROM namens Imperium drauf, was fast alle Features des S5 übernommen hat, inkl. S-Health. Auch die Kamera App macht deutlich bessere Fotos mit Echtzeit-HDR. Die meisten Features des S5 sind jedenfalls rein softwarebasiert.

        "Wenn ich auf meinem Smartphone eine Benachrichtigung bekomme, vibriert dieses leicht und spielt einen leisen Hinweiston."

        Vibrationen am Handgelenk bekommt man aber fast immer mit. Ich habe mein Smartphone auf lautlos gestellt, weil die Gear das jetzt übernimmt. Ein stiller Alarm ist aber auch so sehr praktisch, wenn man niemanden stören will. Außerdem habe ich nur Benachrichtigungen aktiviert, die fast ausschließlich privat an mich gerichtet sind. Keine eMails von Amazon & co., die bei mir über GMX laufen, summen da mehr.

        "Welche Smartwatch hält denn, wenn man sie wirklich benutzt, "locker 3 Tage durch"?

        Die Gear Fit! Zum Beispiel Donnerstag Abend aufgeladen, Freitag zwei Stunden trainiert mit Pulsmesser (plus allen Features, die man von Runtastic kennt) und am Sonntag hatte ich noch 44%. Also 4 Tage sind drin mit moderater Nutzung und Bluetooth durchgehend aktiv.


      • AH... kuhlio..werd mir das CM mal anschauen, vl gibt es das auch für das active.

        Aber ich finde das von Samsung sehr schwach das sie die neue S-health nur den S5 Besitzern anbieten. Gerade hier könnte Samsung tolle Wege gehen und mehr anbieten. Aber leider nein.

        Ich denk mal sobald Google Fit kommt, checken sie erst das sie hier nach bessern müßen


      • @jee wo hast du dein rom her? möchte es auf mein s4active spielen.

        und funktioniert mit dem rom die uhr normal sprich zb.wetter anzeige bei der uhr

        mfg


  • Hab in der Hektik keinen Asus oder Motorolastand gesehen :-\


  • Eine Smartwatch sollte schon mindestens drei Tage mit einer Ladung durchhalten, was man mit Android Wear wohl ganz vergessen kann. Alleine die vielen Akkuzyklen werden die Dinger ja auch früh sterben lassen. Schade, dass es keine Smartwatches gibt, die dann wenigstens den Akku austauschbar machen.

    Runde Displays halt ich für völligen Unsinn. Es gibt keinen Content, wo ein rundes Display sinnvoll ist. Die Dinger mögen die Akzeptanz von Smartwatches erhöhen, aber ich glaube nicht, dass die meisten Käufer der Moto 360 sich danach wieder für ein rundes Display entscheiden werden. Wenn von 6 Zeilen Text vielleicht zwei vollständig angezeigt werden und der Rest abgeschnitten wird, ist doch Frust programmiert.


  • Es sollte dann auch mal getestet werden, wie gut man die noch bei hellem Sonnenschein ablesen kann. Es gibt immer einen Unterschied zwischen schönen Werbebildchen und der Realität.
    Mir persönlich sind die Fitnessarmbänder ( auch mit Anzeige von Anrufen und Nachrichten) lieber, weil ich dann noch meine Uhr tragen kann.


  • Sehr amüsant... Nutze seit Knapp einem Jahr die galaxy gear 1 und bin super zufrieden. Sie macht was sie soll und solange ich die Uhr nachts ausschalte hält der Akku fast 3 Tage.... Also doch kein Grund auf etwas neues umzusteigen!

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!